Agenten entdecken Waffe, die eher zu Terminator passt als zu The Division 2

Zahlreiche Fans sind der Meinung, in einem Trailer von The Division 2 die individuelle Waffe einer kommenden neuen Spezialisierung gefunden zu haben. Doch dieses Schießeisen passt eher in einen Actionfilm.

Was hat es mit der neuen Waffe auf sich? Vor Kurzem hat The Division 2 seine DLC-Inhalte enthüllt, die Spieler in Jahr 1 erwarten. Im Rahmen des Trailers wurden drei weitere Spezialisierungen angekündigt, ohne jedoch konkrete Details zu nennen.

Im gleichen Zuge gaben die Entwickler jedoch bekannt, dass aufmerksame Fans in dem Trailer bereits die individuelle Waffe einer der neuen Spezialisierungen erkennen können.

Eine Minigun für Agenten? Das ist bisher bekannt

Um diese Waffe geht’s: Es hat nicht lange gedauert, bis die ersten Fans fündig wurden und ihre Theorien mit der Community auf Reddit teilten. So sind zahlreiche Fans der Meinung, im Hintergrund die Umrisse einer ganz besonderen Waffe erkannt zu haben – einer sogenannten Minigun.

division 2 minigun hint
Eine Szene aus dem Trailer mit dem Umriss einer Minigun

Dabei handelt es sich um eine vollautomatische Schusswaffe mit 6 rotierenden Läufen, die über gewaltige Feuerkraft verfügt. Vielen dürfte sie aus ikonischen Action-Streifen wie Predator oder Terminator 2 in Erinnerung sein. Im Spiel wird die Waffe bereits von einigen Gegner-Typen verwendet.

Wie wahrscheinlich ist die Minigun? Die Entwickler haben den Fans deutlich zu verstehen gegeben, dass ein Hinweis auf eine der neuen individuellen Waffen im Trailer versteckt sei.

Zudem hat man rund um diese Ankündigung den Ausdruck „mini“ mehrmals hervorgehoben – unter anderem als „mini-hint“, also Mini-Hinweis, im Trailer.

Und der vermeintliche Umriss der Minigun kam im Trailer genau an der Stelle, wo es um die neuen Spezialisierungen von Jahr 1 ging. Es ist keinesfalls offiziell bestätigt, doch die Hinweise sprechen für so manch einen Fan eine deutliche Sprache.

Warum diese Waffe nicht wirklich zu The Division 2 passt

Das größte Problem – die Umsetzung: Sollte die Minigun tatsächlich als eine neue Individual-Waffe kommen, wird es spannend sein zu sehen, wie The Division 2 sie im Spiel umsetzt. Auch wenn die Minigun bereits als NPC-Waffe im Spiel ist, als Spieler-Waffe passt sie nicht wirklich zur Philosophie und dem Konzept eines Deckungs-Shooters mit realistischem Setting.

Denn eine solche Waffe kann eigentlich nicht mal eben aus der Deckung geschossen werden, wie es mit allen regulären und den bislang bekannten Spezialwaffen (Sniper, Granatenwerfer, Armbrust) möglich ist.

Nur der Terminator kann die Minigun so locker aus dem Stehen schießen

So ist die Minigun bei Gegnern umgesetzt: Gegner, die die Minigun im Spiel nutzen, sind schwer gepanzert, langsam und verhalten sich im Prinzip wie ein Terminator aus dem gleichnamigen Film mit Arnold Schwarzenegger.

Sie gehen nicht wirklich in Deckung, sondern positionieren sich mit ihrer Minigun an einer günstigen Stelle und feuern dann stehend aus allen Rohren. Während dieser Zeit sind sie selbst verwundbar und dem Feuer der Agenten ausgeliefert. Ihre mächtige schwere Panzerung schützt sie jedoch dabei vor eingehendem Beschuss.

Sie wirken wie gewaltige Kampfmaschinen, die fast schon einer schweren stationären Waffe gleichkommen und alles niedermähen, was sich ihnen in den Weg stellt.

division-2-black-tusk

Eignet sich die Minigun wirklich als Spieler-Waffe bei The Division 2? Doch für Spieler gilt bei The Division 2 eigentlich das entgegengesetzte Prinzip. Geht man nicht taktisch vor und nutzt die Deckung, ist man bei mächtigen Gegnern und auf höheren Schwierigkeitsgraden bereits in wenigen Augenblicken außer Gefecht.

Denn The Divison 2 hat unter anderem an der Time to Kill geschraubt. Ihr bekommt nun die Gegner zwar schneller zu Boden, doch auch sie können Euch entsprechend schneller ausschalten.

Mit einer solchen Waffe von Deckung zu Deckung zu pirschen und sie schnell aus der Deckung abzufeuern, würde zudem nicht der Natur der gewaltigen Waffe gerecht. Außerdem ist sie bei den NPCs bereits entsprechend anders umgesetzt. Dass es dann bei Spielern wiederum komplett anders funktioniert, ist zwar nicht ausgeschlossen, aber zumindest fraglich.

Division-2-Header-05
Die bisherigen 3 Spezialisierungen samt individuellen Waffen

Möglich wäre es, dass die Spieler deshalb mit der Spezialisierung selbst für einige Zeit zu einem gewaltigen Tank werden – schwer gepanzert und mit einer mächtigen Minigun bewaffnet. Doch würde das nicht mit den bisher bekannten Spezialisierungen im Einklang stehen und wiederum am Deckungs-Shooter-Aspekt anecken, den The Division 2 stärker in den Vordergrund rücken möchte als noch bei Teil 1.

Spannend bleibt die Idee und ein solches Konzept jedoch allemal.

Wie steht The Division 2 kurz vor dem Launch da? Das sind Eure Meinungen

Was glaubt Ihr? Kommt die Minigun als neue Spezial-Waffe? Wie wird sie dann umgesetzt?

Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

34
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Guest
Guest
9 Monate zuvor

Die nächste Spezialisierung wird der Schwamm mit Chloroform werden ????

Tennessy1337
Tennessy1337
9 Monate zuvor

Vllt ist es auch einfach eine stationäre Minigun, die der Agent temporär iwo plazieren kann wie ein Geschütz. Das wäre in meinen Augen eher vorstellbar als damit umher zu laufen.

Boki Daja
Boki Daja
9 Monate zuvor

Jap wird bestimmt so sein dass man die an einer deckung aufbauen muss und dann gib ihm

Psycheater
Psycheater
9 Monate zuvor

Wieso sollte das nicht möglich sein? Mit der Spezialisierung wird man eben für einige Zeit zum Ultratank und braucht keine Deckung. ZACK, fertig ist die Minigun Spezialisierung

Lukas Hartl
Lukas Hartl
9 Monate zuvor

Die Minigun – vorallem für Agenten – ist meiner Meinung nach völlig fehl am Platz. Sie ist rein als Bordwaffe für Fahr- und Flugzeuge gedacht und konzipiert. Da sie mit einem elektrischem Zündmechanismus arbeitet muss man zusammen mit der Waffe, (bei der Kadenz) eine riesige Menge an Munition und noch Fahrzeugbatterien mitschleppen. Den Rückstoß stand zu halten ist dann das nächste Problem. In Filmen wie Terminator 2 und Predator sieht das vielleicht super aus, ist aber nicht realistisch.

Bodicore
Bodicore
9 Monate zuvor

Na wenn du das sagst… https://www.youtube.com/wat
Es steht ja nicht da welches Kaliber und es muss ja auch nicht zwingend 100% sinnvoll sein…

Ricotee
Ricotee
9 Monate zuvor

Besser kann man die Worte eines „Waffenexperten“ nicht widerlegen.

Stefan Kremer
Stefan Kremer
9 Monate zuvor

Es gibt die Minigun die eigentlich M134 heißt. Da stimmt das. Die kann man dank 7,62x51mm nicht mal eben im Stand schießen. Aber dann gibts noch die Microgun. Die XM214. Die ist im Kaliber 5,56x45mm. Da geht das. Denke mal genau diese wird, wenn überhaupt, ins Spiel kommen.

Ahmbor
Ahmbor
9 Monate zuvor

https://youtu.be/RH-2breIx-

Eine spezielle Minigun als Infanterienutzung gibt es. Ist aufgrund der Munitionsverschwendung und des indirekten Zielens aus der Hüfte eher sinnlos.

Guest
Guest
9 Monate zuvor

Naja, die Verfolgungsmienen und die die handlichen Drohnen, die automatisch Gegner erkennen und sämtliche Munition, bis hin zu Sprengsätzen abfeuern, gibt es in dieser Form auch noch nicht.

TNB
TNB
9 Monate zuvor

Ein Glück das es sich bei Division 2 um ein Videospiel handelt und nicht die Realität und somit ist alles möglich. Realistisch sein muss es also nicht, da sehr viele Dinge in Division 2 nicht realistisch sind grin

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Also ich erkenne an der Stelle einiges, aber keine Minigun.
Und selbst wenn, passt es doch zu The Division. Auch mit einer Minigun kann man um Ecken oder über Hindernisse schießen.
Das „Ich stehe breit vor den Gegnern und mähe alles nieder“ gehabe mit Miniguns ist Hollywood pure, hat aber mit der Realität nicht sehr viel gemeinsam. Sicher kann man sie so nutzen. Aber auch im echten Leben wird einen einer der Gegner noch treffen, bevor alle niedergemäht sind. Zumal ne Minigun im Dauerfeuer, wenn ein Mensch sie hält, auch alles andere als genau ist.

Jag Arilon
Jag Arilon
9 Monate zuvor

Spezialisierungen, die passen könnten:

– Raketenwerfer (Munition) / Bauschaum-Granate
– Kettensäge (Benzin) / Rauch-Granate
– Defibrillator (Energie) / Schock-Granate

Ich meine, in einem Ausschnitt sieht man einen Raketenwerfer links am Rucksack hängen… :-)…
Edit: nee, ist doch die umgeklappte Sniper

– Minigun (Munition) / EMP-Granate

Kendrick Young
Kendrick Young
9 Monate zuvor

kettensäge? 0o
Defi mh ^^ das hätte wasBin da auch mal gespannt, Bogen ist ja schon Bekannt, aber was würde es den noch so geben was kommen könnte? mh vlt ne nahkampfwaffe? wink Shuriken?

Sir Wellington
Sir Wellington
9 Monate zuvor

Vielleicht wird sie auch einfach aufgestellt mit montierten Schild, der ein wenig Schaden einstecken kann. Klingt ein wenig stark, aber so in etwa könnte ich es mir vorstellen. Mal sehen wie sie das umsetzen, bin schon gespannt.

Capa Kaneda
Capa Kaneda
9 Monate zuvor

Nunja, machen kann man alles, die Frage ist hier, wie wiegt man Vor-und Nachteile auf damit es a) nicht overpowered ist b) eine weitere, ergänzende Alternative zu den anderen Spezialisierung ist und bleibt c) unter Voraussetzung b) es nicht DIE meta wird … Allgemein würde es ja als „Supporter“ -Rolle passen welche die 3 vorhandene um eine weitere Rolle ergänzt. Ich denke relativ einfach: Die Gatling- oder Minigun muss nicht zwangsläufig hohen DPS liefern, ähnlich wie bei der BIG Al‘ in D1 zwar hohe Kadenz (Feuerrate), aber DPS per Bullet recht gering halten – Das, gepaart mit der Tatsache, dass… Weiterlesen »

Kapkan
Kapkan
9 Monate zuvor

„Vielen dürfte sie aus ikonischen Action-Streifen wie Predator oder Terminator 2 in Erinnerung sein.“

Na klar, „Er hat ne verdammte Minikanone“. Legendärer Satz aus T2. ;D

TP77Deutschland  ???? Xbox one x
TP77Deutschland ???? Xbox one x
9 Monate zuvor

Der Artikel ist leider ????????????

Rene Kunis
Rene Kunis
9 Monate zuvor

Hab ich mir bei deinem kommentar auch gedacht

TP77Deutschland  ???? Xbox one x
TP77Deutschland ???? Xbox one x
9 Monate zuvor

????????

Bodicore
Bodicore
9 Monate zuvor

Na wart nur bis ich dich mit meiner Minigun durch die DZ jage dann wirst du bestimmt wach…

TP77Deutschland  ???? Xbox one x
TP77Deutschland ???? Xbox one x
9 Monate zuvor

????

Berzerk
Berzerk
9 Monate zuvor

Entgegen der Meinung vieler behaupte ich das diese Waffe sich bestens für eine Spezialisierung eignet – wenn diese gut gebalanced ist.

Lange Anlaufzeit würden diese eher uninteressant für PvP machen auch das man damit langsamer ist und ein gutes Ziel abgibt.

PvE technisch würde das mit der richtigen Kommunikation und Klassen / Werk Verständnis ein taktisches Meisterwerk sein. Entweder auf Deckungen montierbar oder aber du hast ein Mate das dich mit einem Schild halbwegs schützt. High risk high reward.

JimmeyDean
JimmeyDean
9 Monate zuvor

1. 5 sekunden animation um schwere Rüstung anzulegen
2. Schnelles Laufen und Deckung mit schwerer Rüstung nicht möglich.
3. 100% aggro auf Spieler mit schwerer Rüstung
4. MiniGun mit zu starker Streuung um gezielt Gegner zu treffen…nur Sperrfeuer bis zur gelegentlichen Überhitzung.
5. Unbegrenzt Munition da die Auslösung der Minigun-Spezialisierung an Anzahl schwerer Rüstung gebunden ist.
6. Schwere Rüstung down…Minigun weg.

…wäre doch ne ganz witzige Idee um kurzzeitig Chaos zu stiften, zu tanken und aggro zu ziehen..
Grad im Team könnte das nett sein wenn jemand mit Sperrfeuer die Gegner in Deckung hält und aggro zieht und die anderen schnell flankieren..

Sir Wellington
Sir Wellington
9 Monate zuvor

Also quasi eine Ultimate aus einem Moba und deine Teamkollegen gucken dann neidisch mit ihrer Sniper ????

JimmeyDean
JimmeyDean
9 Monate zuvor

Naja im Prinzip würde man vielleicht 20 Sekunden außerhalb der Deckung stehen, den Raum zerlegen und dabei nicht einen Gegner töten…neidisch müsste da garniemand sein weil das einzig Gute daran wäre, was die Teammates daraus machen..

Sir Wellington
Sir Wellington
9 Monate zuvor

Kann auch gut sein.
Mal sehen wie sie es Umsetzen werden. Hoffentlich finden sie eine Balance.

Robert Theisinger
Robert Theisinger
9 Monate zuvor

Jup….so würd ich das auch sehen da man die Minigun nicht mit Muni ausstatten kann da es ja spezielle Muni ist . Lieber nutzbar machen bis dein Tank-Boost oder spezielle Rüstung weg ist . Würd sich aber auch als Spezialisierung anbieten da diese Waffe schon im Spiel auch schon für uns nutzbar ist an manchen stellen . Warum dann auch nicht tragbar machen? Würde bestimmt spaß machen

Bodicore
Bodicore
9 Monate zuvor

Die Niederhaltemechnaik ist ja bereits im Spiel, von daher würde ja nix dagegen sprechen…

dirkrs
dirkrs
9 Monate zuvor

Ist bei mir gestern gedropt! Geiles Teil! 9000 schuss Magazin. Talente: Reichweite 1000m & Gegner die getroffen werden sind geschockt

SVBgunslinger
SVBgunslinger
9 Monate zuvor

Wie soll das bitte mit der Munition gehen? Dann hab ich 3 Schuss auf dem Ding? ^^

Sorry aber hat für mich nichts in Division zu suchen

GestiefelterAffe
GestiefelterAffe
9 Monate zuvor

Mini-Guns darf es gerne wie jetzt auch stationär geben, aber m.M.n. nicht als Spezialisierung.

Sir Wellington
Sir Wellington
9 Monate zuvor

Kommt wie immer auf die Umsetzung an.

Bodicore
Bodicore
9 Monate zuvor

Jo in Antem gibt es auch Miniguns die sind jetz auch nicht sooooo viel Stärker als ein LMG/sturmgewehr ect. machen aber trotzdem Spass

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.