So will The Division 2 dafür sorgen, dass Gegner nicht mehr so kugelsicher wirken

Massive will in The Division 2 einen der nervigsten Aspekte des Vorgängers ausbessern. Gegner sollen sich nicht länger wie massive Kugelschwämme anfühlen.

Das hat viele am Vorgänger gestört: Zahlreiche Agenten, die ihren Dienst bereits in The Division 1 verrichtet haben, dürften das Gefühl nur all zu gut kennen.

Da kommen schwer gepanzerte Gegner mit Flammenwerfern auf Euch zu, die Ihr mit mehreren MG-Magazinen bearbeitet. Dabei bekommt Ihr gerade mal den Schild so halbwegs runter.

Die Gegner, besonders Bosse, hatten teils so viele Lebenspunkte und haben so viele Kugeln geschluckt, dass es für eine ganze Armee reichen würde.

Zahlreiche Fans hat dieser Umstand genervt – gerade, da The Division auch den Anspruch hat, ein taktischer Deckungs-Shooter zu sein. Hier möchte The Division 2 nun besser werden.

division-2-feind

So will The Division 2 das Kugelschwamm-Feeling reduzieren

In einem Interview mit der Seite GamesRadar hat der Creative Director von The Division 2, Julian Gerighty, erläutert, wie man das Kugelschwamm-Gefühl nun im zweiten Teil reduzieren will. Dafür werkelt man gleich an einer ganzen Reihe von Faktoren:

Die Lebenspunkte: Wie Gerighty verriet, wird es bei Division 2 mehr Bosse mit einer angemessenen Anzahl von Lebenspunkten geben. Das heißt, Ihr werdet die Gegner allgemein nicht mehr mit so viel Blei vollpumpen müssen wie noch im Vorgänger.

Bereits für die Open Beta wurden in diesem Bereich umfangreiche Veränderungen vorgenommen, wie aus den dazugehörigen Patch Notes hervorging.

division-gegner

Die Time to Kill: Zudem hat man an der globalen Time to Kill geschraubt. Ihr werdet Gegner bei The Division 2 um einiges schneller töten können. Doch auch sie werden Euch entsprechend schneller zu Boden bringen. Das soll den Deckungs-Shooter-Aspekt stärker in den Fokus rücken.

Die Gegner-Animationen: Auch die vielen neuen Gegner-Animation in The Division 2 spielen hier mit rein. Vor allem die neuen Treffer- und Bewegungs-Animationen tragen nun dazu bei, das Kugelschwamm-Feeling zu reduzieren, welches mit den RPG-Elementen einhergeht.

Denn auch in anderen Shootern gäbe es die so genannten Bullet Sponges, so Gerighty. Doch dort merke man das häufig nicht so intensiv, weil Gegner bei Treffern schwanken oder zurückgestoßen wurden. Das ist nun auch bei The Division 2 der Fall.

the division 2 black tusk 2

Skills: Einige neue Skills, wie beispielsweise der Chem-Launcher, eignen sich hervorragend dafür, um schwere Gegner zu bearbeiten und schneller auszuschalten. So kann dieser Werfer eine korrosive Wolke bilden und so die gegnerische Panzerung förmlich auffressen.

Das neue Panzerungs-System: The Division 2 bietet bei Feinden ein neues, strategisches Panzerungs-System. So sind bei zahlreichen Gegnern und Bossen bestimmte Körper-Regionen wie Arme, Oberkörper und der Kopf sichtbar gepanzert.

division-2-schild-skill

Diese Panzerungs-Komponenten würden zwar immer noch eine Menge vertragen, doch das habe nun einen ersichtlichen Grund – es ist schließlich eine Panzerung.

Und konzentriert man sich darauf, werden die Rüstungsteile irgendwann brechen und es wird sich ein Schwachpunkt auftun, an dem der Feind nun verwundbar wird. Bearbeitet man konzentriert diese Stelle, wird der Feind schnell am Boden liegen.

The Division 2 enthüllt die DLC-Inhalte – Das erwartet Euch in Jahr 1

Haben Euch die Kugelschwämme in The Division ebenfalls gestört? Was haltet Ihr von diesen Neuerungen und Änderungen?

Autor(in)
Quelle(n): GamesRadar
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (43)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.