Das wissen wir über Skills und ihre Mods in The Division 2

Es gibt neue Infos zu den Skills und ihren Mods im Shared-World-Shooter The Division 2. Wir fassen alles Wichtige für Euch zusammen.

Durch das kürzlich gefallene Embargo gibt es etliche neue Infos zu The Division 2. Mittlerweile ist auch bekannt, welche Skills zum Release im Spiel sein werden. Dazu ist nun auch ein Großteil der Skill-Mods bekannt.

Skills und Skill-Mods in The Division 2 – Das ist bisher bekannt

So funktionieren Skills: Jeder Spieler kann bis zu zwei aktive Skills mit sich führen. Im Kampf können Skills unterschiedlich funktionieren und offensiv, defensiv oder unterstützend sein. Sie haben allerdings einen Cooldown, man kann keinen Skill spammen.

Das sind die Skills von The Division 2: Insgesamt gibt es 8 verschiedene Skills. Spieler von The Division 1 dürften einige alte Bekannte wiedererkennen.

  • Pulse (Taktischer Scan)
  • Hive (Bienenstock)
  • Drohne
  • Suchermine
  • Geschütz
  • Ballistischer Schild
  • Chem-Launcher
  • Firefly (noch nicht im Build enthalten)

Jeder Skill hat mehrere Mods, die über verschiedene Wege freigeschaltet werden können.

Noch sind nicht alle Skill-Mods bekannt. Fünf der Skills hat Ubisoft bereits in einem Dev-Blog ausführlich vorgestellt:

  • den Hive
  • die Drohe
  • die Suchermine
  • das Geschütz
  • und den Chem-Launcher

Die Zusammenfassung zu den Skill-Mods könnt Ihr hier nachlesen.

Neue Infos gab es aber zum ballistischen Schild, Pulse und einem weiteren Skill, der einigen bekannt vorkommen könnte: Der Firefly-Drohne.

the division 2 screen trailer

Die Firefly-Drohne

Das weiß man bisher über den Firefly-Skill: Bisher gibt es noch kein Gameplay mit der Firefly-Drohne. Offenbar handelt es sich aber um eine Fertigstellung eines Skill-Prototyps, den es bereits in einer früheren Fassung von The Division 1 gab.

Bei diesem Skill handelt es sich um eine weitere Drohne, die andere Gegner blenden kann. Sie ist ziemlich flink, schwebt zwischen den feindlichen Reihen umher und versucht, die Orientierung der Feinde zu stören. Mangels Material und sonstigen Informationen, gibt es auch keine Details zu den Mods. Vielleicht wird er ja in der Private Beta enthalten sein.

Warum man diesen Effekt nicht einfach als Extra-Mod für die Drohne gebracht hat, ist offen. Immerhin gibt es Bilder aus der Version, die es bereits in der Division-1-Alpha gab.

the division 1 alpha firefly

Der Firefly-Skill in einer frühen Fassung von The Division 1.

Der neue ballistische Schild

Das weiß man bisher über den ballistischen Schild: Diesen Skill gab es bereits im ersten Teil. Wie genau hier die Überarbeitungen aussehen, lässt sich noch nicht sagen. Sicher ist nur, dass die Mods für diesen Skill ordentlich überholt wurden. Im Moment sind nur zwei dieser Mods bekannt:

  • Bulwark
  • Crusader

Nutzt Ihr die Bulwark-Mod, habt Ihr einen großen Schild, der im Prinzip Eure komplette Vorderseite schützt und einiges an Schaden einstecken kann. Der Nebeneffekt ist, dass Ihr nur Eure Pistole als Waffe einsetzen könnt.

Bei der Crusader-Mod wiederum habt Ihr einen kleineren Schild, der weniger aushält. Im Gegenzug könnt Ihr aber nahezu alle Waffenklassen im Kombination mit dem Schild nutzen. LMGs sind davon ausgenommen. Ob noch mehr Klassen wie Gewehre oder Präzisionsgewehre ebenfalls zu diesen Ausnahmen gehören, ist noch nicht klar.

In The Division 1 gab es das D3-FNC-Set, mit dem man zusätzlich zum Schild eine Maschinenpistole nutzen konnte. Die Crusader-Mod ist nun ein Kompromiss. Zwar ist der Schild nicht so robust und schützt auch nicht so gut, dafür hat man nun zusätzliche Waffen zur Auswahl.

Ob und wie viele weitere Skill-Mods es für den ballistischen Schild gibt, ist im Moment nicht bekannt.

the division 2 bal. shields

Das sind die zwei verschiedenen Schild-Varianten in Aktion.

Der Pulse

Das weiß man bisher über den Pulse: Diesen Skill gab es ebenfalls in The Division 1, in der deutschen Version wurde er taktischer Scan genannt. Bisher sind drei Skill-Mods bekannt:

  • Scanner
  • Remote
  • Jammer

Mit dem Scanner kann man Gegner durch Wände in einem bestimmten Radius zeitweise sichtbar machen. Für The Division 2 wurde er aber überarbeitet. Nutzt Ihr den Scan, gibt es nun keine Boni auf Crit-Schaden oder Crit-Chance, wie das im ersten Teil der Fall war.

Das macht den Scan zu einem reinen Aufklärungs-Werkzeug und nicht mehr ganz so mächtig, wie er im Vorgänger sein konnte. Dafür gibt es wohl einige Ausrüstungs-Teile, die Extra-Schaden für gescannte Spieler als Bonus bieten.

Durch die Remote-Mod könnt Ihr ein Scan-Gerät platzieren, das in regelmäßigen Abständen die Umgebung durchleuchtet. Solange dieses Gerät nicht zerstört wird, läuft es weiter. Somit kann der Pulse bei einer schlauen Platzierung permanent scannen.

the division 2 jammer

Die Romote-Mod kann von einem bestimmten Punkt aus dauerhaft scannen.

Mit dem Jammer lässt sich eine Art EMP-Impuls auslösen, der alle anderen Geräte in einem bestimmten Umkreis zerstört. Damit lassen sich beispielsweise feindliche Drohnen und Geschütze ausschalten.

In einem Video hat YouTuber MarcoStyle alle interessanten neuen Infos zusammengefasst. Ihr könnt Euch das Video inklusive Gameplay hier anschauen:

Spieler können selbst mit den Skills herumexperimentieren, wenn am 7. Februar die Private Beta startet.

Neben den Skills gab es auch einige neue Informationen zur Dark Zone. Das sind die 8 größten Änderungen.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (16) Kommentieren (24)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.