The Division 2 zeigt 5 Skill-Varianten – So funktionieren sie

In einem neuen Dev-Blog-Eintrag haben die Entwickler von The Division 2 endlich neue Informationen zu den Skills veröffentlicht. Das sind die wichtigsten Infos.

Um The Division ist es aktuell eher ruhig, dennoch gibt es regelmäßig neue Infos zum kommenden The Division 2. Im Intelligence Annex veröffentlicht Entwickler Massive monatlich neue Infos.

The division 2 screenshot

Im neusten Eintrag geht es hauptsächlich um die Skills und ihre verschiedenen Modifikationen. Zunächst stellt der Blog 5 Skill-Kategorien vor, mehr sollen noch folgen.

5 Skill-Kategorien in The Division 2

Neben ein paar alten Skills wie der Suchermine und dem Geschütz wird es auch ein paar neue Fähigkeiten geben. Sie sind in fünf Kategorien eingeteilt.

Diese Skills von The Division 2 wurden vorgestellt:

  • Chem Launcher
  • Drohne
  • Bienenstock
  • Suchermine
  • Geschütz

Für jede Kategorie gibt es mehrere Modifikationen, die unterschiedlich funktionieren. Skills erhalten so verschiedene Funktionsweisen, die offensiv, defensiv oder mit Boni unterstützen können.

Nicht alle Skill-Mods sind freu verfügbar: Manche Modifikationen lassen sich nur mit den drei Spezialisierungen von The Division 2 auswählen. Spezialisierungen lassen sich nach Erreichen von Stufe 30 auswählen. Alle Infos zu den Spezialisierungen könnt Ihr bei uns auf MeinMMO nachlesen.

the division 2 action

Der Chem-Launcher

Der Chem-Launcher ist ein neuartiger Skill. Er funktioniert ähnlich wie der Erste-Hilfe-Skill aus dem ersten Teil. Ihr habt eine Art Handfeuerwaffe, mit der Ihr einen bestimmten Bereich anvisieren könnt.

Durch die Mods verändert sich die Wirkung Eures Skills. So könnt Ihr die Funktionsweise des Skills beeinflussen. Es gibt offensive und defensive Varianten.

Das sind die Mods des Chem-Launchers: 

  • Firestarter – Mit dieser Mod verschießt man Kanister, die brennbares, fast unsichtbares Gas abgeben. Diese Wolken können durch Projektile der Waffen entzündet werden. Auch Gegner, die in die Gas-Wolke rennen, können sie entzünden.
  • Riot Foam – Ihr könnt Kanister verschießen, die mit Riot-Foam gefüllt sind. Dabei handelt es sich um eine Art Schaum, der dazu verwendet werden kann, um Menschenmengen in Schach zu halten. Man konnte ihn bereits in veröffentlichtem Gameplay sehen. Der Schaum ist klebrig und breitet sich schnell aus.
  • Oxidizer – Der Oxidizer feuert Kanister ab, die mit korrodierenden Chemikalien gefüllt sind. Die Wolken dieser Chemikalien fressen langsam die Rüstung Eurer Feinde.
  • Reinforcer – Mit dem Reinforcer könnt Ihr Wolken mit einer Art Reparationspulver verschießen, die Eure Rüstung wiederherstellen können. Freunde und man selbst lassen sich so heilen.

Die Drohne

Noch ein Skill, der neu für The Division 2 entwickelt wurde. Sie fliegt über den Köpfen Eurer Feinde und kann entweder unterstützend, oder offensiv wirken.

the division 2 drone

So funktionieren die Mods der Drohnen: 

  • Striker – Eine offensive Variante. Im Kampf feuert die Drohne auf Eure Feinde. Sie lässt sich per Fernsteuerung kontrollieren, so lassen sich bestimmte Feinde als Ziel anvisieren.
  • Defender – Diese Drohne erzeugt eine Art Barriere und schützt Euch vor feindlichem Feuer. Mit jedem Treffer verliert die Drohne an Energie und sie ist nicht gegen feindliche Kugeln geschützt. Ihr könnt per Fernsteuerung auch andere Mitglieder Eures Teams schützen lassen.
  • Tactician – Mit dieser Mod fliegt die Drohne am höchst möglichen Punkt über Euch her und funktioniert als eine Art taktischer Scanner. Er zeigt Euch die Standorte von Feinden, während der aktiv ist. Das ist ein Skill, der nur von der Spezialisierung des Scharfschützen genutzt werden kann.
  • Bombardier – Ihr könnt diese Drohne über einen bestimmten Bereich fliegen lassen. Sie lässt dann Sprengladungen über den Köpfen Eurer Feinde regnen.
  • Fixer – Eine weitere Skill-Mod, die einen defensiven Nutzen hat. Die Drohne repariert Eure Rüstung für einen bestimmten Zeitraum. Per Fernsteuerung könnt Ihr sie entweder zu einem bestimmten Ort schicken, oder Euer Teammitglieder als Ziel der Hilfe auswählen. Selbst deren Skills wie Geschütze lassen sich so reparieren.
Gegen diese brutale Fraktion kämpft Ihr in The Division 2

Der Hive oder Bienenstock

Der Bienenstock ist eine experimentelle Technologie. Er gehört wie die Drohne und der Chem-Launcher zu den neuen Skills von The Division 2. Platziert Ihr den Hive, verlassen ihn automatische Mini-Drohnen. Sie können Eure Feinde anvisieren, oder Euer Team unterstützen.

So funktionieren die Mods des Hives: 

  • Stinger – Ein Schwarm von Mini-Drohnen attackieren alles in ihrer Reichweite. Dabei richten sie regulären Schaden an und attackieren gezielt Schwachstellen.
  • Restorer – In Ihrer Reichweite können die Mini-Drohnen erkennen, wenn Spieler oder die Teammitglieder Rüstung verlieren. Sie können dann die beschädigte Rüstung reparieren, sobald sie zum Spieler gelangen.
  • Booster – Für jedes Teammitglied wird eine Mini-Drohne ausgesendet, die das Waffen-Handling, Bewegungen und andere physische Fähigkeiten für einen kurzen Zeitraum verbessert.
  • Reviver – In einem bestimmten Bereich kann der Reviver Spieler wiederbeleben. Ihr könnt die Drohnen gezielt aussenden, um andere zu beleben. Haltet Ihr einen bestimmten Knopf gedrückt, beschleunigt sich das Belebungszeitfenster.

Die Suchermine

Vielen Fans dürfte die Suchermine noch aus dem ersten Teil kennen. Sie hat sowohl alte, als auch neue Modifikationen.

division-sucher-mine-2

So funktionieren die Mods der Sucherminen:

  • Explosive – Die normale Suchermine. Sie sucht sich automatisch oder auf Kommando ein Ziel. Sie detoniert bei Kontakt und bringt Eure Feinde aus dem Gleichgewicht. Sie explodiert aber nicht sofort, in einem kurzen Zeitfenster kann man ausweichen.
  • Airburst – Diese Mine rollt zu einer bestimmten Stelle und gibt dann eine große Explosion ab, die alle Gegner in der Umgebung verpasst.
  • Mender – Mit dieser Variante lassen sich Reparations-Wolken verteilen. Sie können Eure Rüstung wiederherstellen. Wenn Ihr für sie kein bestimmtes Ziel auswählt, sucht sich die Mine automatisch das Teammitglied mit der niedrigsten Rüstung. Diese Mod ist exklusiv für den Überlebensspezialisten vorgesehen.
  • Cluster – Die Suchermine teilt sich in mehrere kleine Varianten auf. Sie können mehrere Ziele gleichzeitig anvisieren und unter ihnen detonieren.

Das Geschütz

Auch das Geschütz kennen viele schon aus The Division 1. Es bekommt für Teil 2 aber zusätzlich ein paar Extra-Mods spendiert.

the division flammengeschütz

So funktionieren die Mods des Geschützes: 

  • Assault – Dieses Geschütz visiert Eure Feinde an und richtet normalen Schaden an. Es kann sich um 360° drehen und greift in einem Bereich den Feind an, der sich am nähsten befindet.
  • Incinerator – So funktioniert Euer Geschütz als eine Art Flammenwerfer. In einem bestimmten Umkreis kann es Eure Feinde abfackeln. Es lässt sich an oder ausschalten und die Flammen können mehrere Gegner auf einmal verbrennen.
  • Artillery – Diese Art von Geschütz feuert einen explosiven Schuss auf eine Stelle Eurer Wahl. Ähnlich wie ein Granatwerfer, könnt Ihr immer nur einen Einzelschuss abgeben und die Projektile erfassen einen kleinen Bereich. Diese Mod gehört zum Zerstörungsspezialisten.
  • Sniper – Ähnlich wie bei der Assault-Mod visiert dieses Geschütz Eure Feinde automatisch an. Es schießt aber halbautomatisch, dafür richtet ein Treffer mehr Schaden an. Dabei hat es eine größere Reichweite.

Den originalen Eintrag des Division-2-Blogs könnt Ihr auf der offiziellen Seite nachlesen.

Alle Infos, die bisher in Dev-Blogs gezeigt wurden:

The Division 2 bringt mysteriösen Schurken Keener zurück
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jag Arilon

Hallo zusammen, ich habe gerade erst diesen Artikel gelesen. Komisch, ist mir irgendwie durchgegangen, normalerweise verschlinge ich alle Artikel zu TD2.
Also mein Verständnis der bekannten Skills:

CHEM LAUNCHER (Distanz-AOE per Schuss):
Firestarter = leicht entzündliches Gas, womit man richtige Brandteppiche vorbereiten kann und somit Fallen stellen kann (sobald jemand im Gas steht und schießt bzw. jemand auf den Gasteppich schießt … kawumm :-D)
Riot Foam = Bauschaum zum „festwurzeln“
Oxidizer = Korrosions-Gasbehälter zur Zerstörung von Rüstung / Metall
Reinforcer = AOE-Rüstungsreparatur (repair over time = ROT)

DRONE (Distanz-Singletarget per Befehl):
Striker = Einzelzielschaden
Defender = Einzelziel Deflektorschild (Energieschild)
Tactician = Scanner / Spotter (Spezialisierung: Scharfschütze)
Bombardier = Bombem / Minenfeld in gerader Linie zwischen zwei Punkten
Fixer = Einzelziel Rüstungsreparatur (repair over time = ROT)

HIVE (Nah-/Mitteldistanz-AOE per Wurf):
Stinger = AOE-Schadensbereich-Erstellung (Falle)
Restorer = AOE-Repair-Minidrohnen-Kit
Booster = AOE-Buff-Minidrohnen
Reviver = AOE-Rezz-Minidrohnen

und so weiter 😀 …

Und zu denjenigen, die hier mit unrealistisch argumentieren:
– Stichwort: „Nahe-Zukunft-Setting“ und „Nanobots“ sollten einerseits das reparieren von Rüstung durch Drohnen und Wiederbeleben durch Nanobots ausreichend erklären aus meiner Sicht.

Also ich bin mega begeistert und freue mich auf weitere Optionen/Skills.

LG
Jag

Jaine wayne

Schön mit 4 Drohnen durz die DZ rennen

Psycheater

Liest sich gut. Ein paar Variationen der einzlenen Skills sind ne gute Sache

xollee

Ist zwar Meckern auf hohem Niveau, aber „Reinforcer“ find ich albern. Man gibt sich Mühe den Realismus eingermaßen nachvollziehbar zu halten in Punkto Story, Welt, Waffen, Gegnertypen und Skills/Perks und der Heilungsmechanismus ist eine verschießbare Wolke aus einem Karnister der HP/Rüstung regeneriert. Ein Deckungsshooter bietet doch an das man seine Leute mit Medipacks an Ort und Stelle versorgt und nicht über Fernkampf mit chemischen Wolken -.-. Ich heile gerne in Spielen und finde sowas albern.

Bronkowski

Hast schon recht, ein Skill indem man dann so eine Art Medikits bekommt welche man ohne diesen Skill nicht besitzt wäre einen Tick besser.

Aber auf der anderen Seite ist auch das besser als ein grüner Kreis der durch die magische Kraft von grünen Linien heilt 🙂
Und von dem Turret haben wir noch gar nicht gesprochen…

xollee

Grüner Kreis bei einem Medikit würde mich nicht stören. Man könnte sich das so erklären das es eben die Reichweite darstellt die man einhalten muss, da ja so eine Medikit-Benutzung eine Nahdistanz-Aktivität ist. Ein grüner Kreis allein der heilt ist natürlich ebenfalls unfug. Turrets und Suchminen sind realistisch. Zumindest weis man das es möglich ist auch wenn hier die Handhabung natürlich ebenfals futuristisch wirkt.

Mir kommt das Heilen auf diese Art viel zu fantasylike rüber. Als ob ich Warhammer Online spielen würde und mit meinem Heilstrahl dem Tank an der Front aus den hinteren Reihen das Leben rette

Skill einbauen der es ermöglicht Medikits zu benutzen und im Spiel neu zu finden (z.B. erhöhte Dropchance für neues Medipack wenn man auf Schwachstellen der Feinde schießt oder an speziellen Gegnern kleine kits anbringen die man abballern kann).

Bronkowski

Ich weiß was du meinst und auch wenn ich dir da zustimme stört mich sowas nicht wirklich, der Spagat zwischen Realismus und Unterhaltung ist nur bis zu einem gewissen Punkt möglich.

Wenn ich da dann Battlefield denke fand ich es schon immer unrealistisch das jemand einen Kopfschuss bekommt und nach einem Defribrillator auf der Brust oder eine Spritze in den Oberarm wieder aufsteht. Aber das blende ich aus, denn ansonsten wöre das Gameplay nicht so zügig und ich hätte vermutlich weniger Spaß dran 🙂

xollee

Das ist allerdings auch richtig. Solche Mechaniken erlauben dann einen schnelleren und flüssigeren Ablauf der ja meistens zu bevorzugen ist und ruhig etwas auf kosten des Realismus gehen kann. Trotzdem heile ich in so einem Spiel lieber mit Medikits als mit Zauberei:P

Bronkowski

Absolut, Magie passt zu Elder Scrolls, aber nicht zu Division 🙂

The Q

Schon Artur C.Clarke stellte fest: „Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“ Und in Division besitzt man als Spieler eben hochmoderne, experimentelle Technologie. Von daher sehe ich das ganze gar nicht als Problem.

Bronkowski

Schön das endlich Skills von den Helferlein gezielt eingesetzt werden können!
Auch das die Heilungsmods überhaupt dabei sind ist klasse und diese scheinen nicht nur ein bisschen anders zu sein, sondern ein anderes Verhalten zu haben. Da hoffe ich auf Speziallisierungen innerhalb einer Klasse 🙂 (Und keine burst heals mehr!)
Auch den Ansatz zB einen Pulse aufzuteilen in 2 Skills bei denen man entweder Leute auf der Map kennzeichnet ODER einen buff bekommt zwingt hoffentlich dazu sich abzustimmen wer was mitnimmt oder für die Mission am besten ist.
Nach so einer Logik könnte ich mir vorstellen bei weiteren Skills eine Mixtur aus ballistic Shield, mobile Cover und smart cover kommt.

Über allem schwingt aber das Beil des Balancing, rein von der Beschreibung klingen die Skills in Division 1 auch nach vielen Möglichkeiten des Teamplays.

JimmeyDean

Zitat Artikel: „The Division 2 hat 5 Skill-Varianten“

Zitat Quelle: „five different skill categories: the Chem Launcher, Drone, Hive, Seeker Mine, and Turret. Each skill category comes in several variants with very different gameplay and effects. These are just some of the skills you can expect to see on March 15th“

Die Liste ist nicht komplett….Division2 hat 5 Skills vorgestellt, im Ganzen aber mehr.

Tarek Zehrer

Danke, habs angepasst!

SVBgunslinger

Schön dass es Infos gibt aber ich finde die Mods hören sich irgendwie sehr redundant an.
Es gibt Rüstungsrepair-mods, normal-Damage-Mods und Status-Effekte-Mods.
Und das halt auf verschiedenen Basis-Skills.
Sieht mir irgendwie so aus als wenn man dann einfach guckt welcher Skill den meisten Schaden macht und die entsprechende Mod wählt anstatt Vor- und Nachteile abzuwägen.
BTW. Wo ist das Schild?

Compadre

Wenn ich es richtig verstanden habe, sind das wohl nur 5 von X Skills und nicht alle 5 Skills. Gerade Schild, mobile Deckung und so werden bestimmt auch in irgendeiner Form wieder kommen. Bin ich auch mal gespannt, wirklich Tank Skills gabs ja nicht unbedingt in the Division 1 um richtig die Aggro zu ziehen. Vielleicht kommen in der Richtung ein paar bessere Dinge als „lauter Schalldämpfer“. 😀

RazZzoR

Sind das dann tatsächlich alle Skills? Ich hab das erste Division nicht mehr so gut im Kopf, ich meine mich aber zu erinnern, dass ich die Vielfalt der Skills schon im ersten nicht so prall fand. Die verschiedenen Anpassungen bringen natürlich Varianz in das Ganze, aber das in drei der fünf Skills jeweils eine Anpassung eigentlich einfach nur ein Heal ist, reduziert das Ganze schon mal.
Mal schauen ob’s im fertigen Spiel genug Abwechslung bietet.
Übrigens, auch wenn die Wörter Reparatur und Reparation den gleichen Wortstamm haben, bedeuten Sie nicht das Gleiche. 🙂

Bronkowski

Es sind 5 Skills, aber die Spezialisierungen sind zum Teil vom Verhalten sehr unterschiedlich, was sie mMn schon zu eigenen Skills macht.
Ob ich jemanden Heile oder die Karte aufdecke oder Schaden mache würde ich nicht sagen das es gleich ist.

Und nein, es sind nicht alle Skills, ballistische Schild kommt auf jeden Fall noch und im Blog steht das noch ein paar fehlen.

Bei Division 1 war die Vielfalt an Skills schon sehr groß, nur waren die die meiste Zeit so gebalanced das nur ein paar in Frage kamen.

RazZzoR

Die Vielfalt innerhalb der Skills finde ich auch absolut in Ordnung. Was ich mit der Heal Sache meine ist, dass bei drei Skills eine Spezialisierung jeweils einfach nur ein Heal ist (Mender/Reinforcer/Fixer). Wenn diese Heals natürlich sehr unterschiedlich spielmechanisch funktionieren, könnte auch das nett sein.
Das es noch mehr Skills ingesamt geben wird, klingt schon mal gut.
Bei Division 1 war es dann vermutlich das von Dir Beschriebene, an das ich mich erinnert hab. Ich hatte nur noch im Kopf, dass ich immer relativ wenig unterschiedliche Skills eingesetzt habe.

Bronkowski

Stimmt schon was du sagst, Fixer und Reinforcer klingen recht ähnlich da beide die Rüstung reparieren, ich hatte im Gedanken das Reinforcer nur Leben wiederherstellt, daher fand ich das gut denn dann hätte man 1 Skill für Rüstung, 1 für Leben und 1 zum wiederbeleben…das habe ich beim ersten Lesen dann falsch abgespeichert.

Und wenn man die Wahl hat zwischen 2 Skills für Rüstung reparieren, 1 davon heilt über die Zeit (Fixer) und 1 kann instant heilen (Reinforcer)…da wird die Wahl vermutlich schnell entschieden sein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x