Neuer Summit-Modus soll The Division 2 wiederbeleben – Kommt ihr dafür zurück?

Vor Kurzem stellte Massive den neuen Summit-Modus für The Division 2 vor. Im Prinzip ist er das, was sich viele seit langem wünschen und soll dem Spiel neues Leben einhauchen. Doch wie kommt der Kampf durch einen Wolkenkratzer bisher an? Und ist das genug, um euch als Agent zurückzugewinnen?

So steht’s aktuell um The Division 2: Die Stimmung von Spielern und Community bei The Division 2 befindet sich aktuell auf einem spürbaren Tiefpunkt. Daran konnte für viele Agenten weder kurzfristig der neue Raid noch auf lange Sicht die große Warlords-Erweiterung wirklich etwas ändern.

Das große Problem des Spiels: Zwar werden neuen Spielern bei The Division 2 durchaus zahlreiche Stunden beste Unterhaltung geboten, doch für Veteranen und Vielspieler sieht das spätestens im Endgame leider schon ganz anders aus – trotz Seasons.

Im fortgeschrittenen Stadium kommen dann nämlich einige tiefgreifende Probleme des Loot-Shooters zum Vorschein – sei es mit Loot, mit Skills oder mit der Balance im Spiel. Dazu kommt: Es gibt es kaum Aktivitäten, die momentan langfristig zum Spielen einladen und dabei auch wirklich Spaß machen. Vielen fehlen einfach Wiederspielwert und Langzeitmotivation im Spiel, wenn man schon über die anderen Probleme hinwegblickt.

Bei The Division 2 geht das Feuer nicht nur in New York oder Washington D.C. langsam aus

Viele Chancen, das Ruder rumzureißen, dürften Massive nicht mehr bleiben. Denn gefühlt verlieren immer mehr Agenten das Interesse am Spiel – trotz des durchaus vorhandenen Potentials. Und wirklich spannende Inhalte waren bis vor Kurzem nicht absehbar. Doch nun soll ein neuer Modus es richten und Spieler wieder zu The Division 2 zurückholen.

Dieser Modus soll The Division 2 retten: Am 2. September stellte Massive nun den neuen Spielmodus „The Summit“ vor. Dabei handelt es sich um einen wiederspielbaren PvE-Modus, der eine Action-geladene Erfahrung bieten soll, die beim jedem Durchgang variiert – ähnlich wie im beliebten Untergrund-Modus von The Division 1.

The Summit stellt im Prinzip eine Art „Greatest Hits aus allen PvE-Erfahrungen, die es bisher bei The Division gab“, dar und lässt Spieler solo oder in Gruppen sich durch ein 100-stöckiges Hochhaus in New York kämpfen – mit wechselnden Umgebungen, Gegnern, Aufgaben, Modifikatoren und Bossen.

Der Modus soll genau das bringen, was sich so viele gewünscht haben – nämlich mehr Wiederspielwert und die vermisste Langzeitmotivation. Für viele verkörpert The Summit den letzten Hoffnungsschimmer, dass The Division 2 noch die Kurve kriegt und endlich auch auf Dauer attraktiv wird.

Der Beginn von The Summit

Übrigens: The Summit wird mit Title Update 11 ins Spiel kommen. Dafür gibt es zwar noch kein Release-Date (vermutet wird Ende September), doch die ersten können diesen Modus bereits seit Freitag (04.09) testen: So können die ersten das neue Highlight von The Division 2 bereits vorab spielen

So kommt The Summit bisher an: Auf dem Papier klingt The Summit durchaus vielversprechend. Doch wie kommt der Modus bisher an?

Auch wenn es einige gibt, für die The Summit offenbar zu spät kommt: Aktuell ist tatsächlich zumindest im Ansatz so etwas wie aufkommende Aufbruchsstimmung zu verspüren. Der Tenor dabei: Summit klingt spannend und cool. Viele sind wirklich gespannt und freuen sich auf diesen neuen Modus. Selbst zahlreiche abgesprungene Agenten geben zu, dass The Summit interessant aussieht, Potential hat und dass sie dafür mal wieder ins Spiel schauen werden.

Auch weitere Inhalte aus Title Update 11 wie die 3 neuen Exotics oder ein neues Gear-Set kommen bislang bei zahlreichen Spielern gut an und machen Lust (und Hoffnung) auf mehr.

Darauf freuen sich viele – das neue Gear-Set Hunter’s Fury

Doch es schwingen trotzdem noch merklich Skepsis und Vorsicht mit – und zwar eine ganze Menge. So geben viele zu bedenken, dass sich auch zahlreiche andere Dinge bisher immer gut angehört haben, bis sie dann live gingen oder bis die Entwickler sie durch teils schwer nachvollziehbare Entscheidungen kaputtpatchten.

Kurzum: Massive bringt mit The Summit endlich das, wonach viele im Prinzip seit dem Release des Spiels durchgehend fragen. Auf den ersten Blick sieht der Modus vielversprechend aus und viele freuen sich darauf, doch kaum jemand kann oder will sich jetzt schon festlegen, ob The Division 2 mit diesem neuen Feature der von so vielen erhoffte und wirklich längst überfällige Befreiungsschlag gelingt. Doch wie sieht es mit euch aus?

Schafft The Division 2 es, euch mit The Summit zurückzuholen? Passend zu den Diskussionen rund um The Summit haben wir eine Umfrage vorbereitet und wollen nun von euch wissen, wie ihr diesem neuen Modus entgegenblickt.

Bedenkt, ihr habt nur eine Stimme. Vielen Dank für eure Zeit und Teilnahme.

Übrigens, mit Title Update 11 soll noch ein weiteres Feature ins Spiel kommen. Dieses soll für mehr Individualisierungsmöglichkeiten für eure Charaktere sorgen und dürfte so manch einen Optik-Verliebten freuen: The Division 2 bekommt bald Transmog-System – Das kann es, so funktioniert es

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Matima

The Summit spiegelt einfach 1zu1 die derzeitige Situation von The Division 2 wieder. Langweiliges endlos geballer ohne Sinn und Plan.

Komm als nächstes ein endlos langer Zug wo man sich von Waggon zu Waggon kämpft und alles immer gleich ist nur etwas anderes umgestellt Möbel?

Sag mal peilen die es immer noch nicht? Es ist völlig Banane was die da noch an Inhalte rein machen! Von mir aus noch 100000 neue Modis, Level und Missionen.

Die müssen das ganze Loot System reparieren und mit den Missionen Leveln usw. in eins gehen. Wozu braucht man einen Heiler und Tank, wenn man nur einen Damage Dealer braucht der alles möglichst schnell platt macht.

Konzeptloses spiel mit back engineering auf Dauerschleife….

Jo

Habe mir PTS installiert und das Hochhaus bis Stockwerk 91 gespielt in der Hoffnung es würde besser werden. Ich für mich bin davon nicht überzeugt. Das Spiel war zu Anfang eine nette Abwechslung aber auch nicht mehr. Immerwiederkehrende Szenarien die auf Dauer schnell kangweilig werden. Der Loot wird auch ab Stufe 51 Heroisch nicht viel besser. So hat das Spiel keine Chance und an Untergrund von Division 1 kommt es auch nicht annähernd ran. Alles in allem von Stockwerk zu Stockwerk rennen. Ein bisschen rumballern auf einstürmende Gegner ohne Hirn und Verstand.
Mein Vorschlag für das neue PVE.
Im 1. STOCK starten ohne Ausrüstung und nur mit einer Pistole bewaffnet wie im Überleben.
Rüstung und Waffe erspielt man sich von Stockwerk zu Stockwerk selbst. Schwierigkeitsgradeinstellung wird vom Spieler selbst bestimmt. Ebenso die bescheuerten Direktiven. Jeh nach Globaler Schwierigkeiteinsrellung Rüstung und Waffen. Es sollte jeden Spieler selbst überlassen werden wie schwer oder leicht er es spielen will und nicht auf Gedeih und Verderb den Entwicklern ausgeliefert sein.

schaican

Schafft The Division 2 es, euch mit The Summit zurückzuholen?

nicht solange es wie auf dem Pts so verbugt ist
der emp impuls von einem störsender haut einem die ganze rüsstung und die hälfte des lebens weg
gegner die durch mauern schießen
unsichbare wände

da wartet noch arbeit für die entwickler

Maledicus

Das Problem von Division ist grundsätzlich, das es nur höher und weiter gibt, keine „Nebentätigkeiten“ wie in anderen Spielen. Es gibt nichts groß zu Sammeln o. zu Leveln. Wenn man seine Ausrüstung einmal hat, alle Exos gesammelt, dann is vorbei. Der Season -Pass kann dann noch kurz unterhalten sowie die Events während der Season, aber auch das ist immer gleich.

Vergleicht man das mit einem Spiel wie Warframe was eben auch ein Loot-Shooter is, dann ist Division ein Spiel für zwischendurch. Division fehlt einfach die Bandbreite an Features die einen langzeit Spieler in Games hält.

Wie cool wäre es gewesen wenn wir mit Gyrocoptern die Städte erkunden könnten? Wieso gibt es immer noch nicht das Tamagotchi nach dem soviele Spieler gefragt haben aka „eigener Hund“ als Gefährte?! An solche Feature kann man weitere Spielelemente dranpappen wo Spieler wieder was sammeln und leveln könnten.

Es gibt auch keine Fraktionen wo man sich beliebt machen könnte.

Und weil es sowas nicht gibt fährt das Spiel eingleisig und da gibs eben relativ schnell ein Ende sogut das Spiel ansonsten auch is.

Gruß.

Moritoku

Spiele es immer wieder wenn mir langweilig ist aber sobald SL in WoW losgeht bin ich weg von division2. Bis zum heutigen Tage sind immernoch day 1 bugs nicht behoben. Von verbuggten spawns in geschlossene Räume bis hin zu Schalter die man nur durch die Wand betätigen kann. Gegner die mal eben durch Wände schießen, sich selbst durchglitchen oder (weil ich Sniper bin) Kopfschüsse die vom Gegner einfach ignoriert werden. Dann sieht man im dmg log schön ein Immun während z.B. die Brandmunition den Gegner trotzdem zum brennen bringt. Gegner die brennen wild mit den Armen wedeln, kurz anhalten einen 1shot geben und weiter brennend und schreiend mit den Armen wedeln.
Es ist halt extrem frustrierend, wurde mehrfach reportet dann kommt ein fix, der aber im nächsten Patch wieder kaputt ist.
Dafür wurde man beim release als Troll genannt als man das hier als negativ aufführte, aber mittlerweile haben es die meisten am eigenen Leib miterlebt.

Edit: Laut reddit spawnen im Turm gerne direkt hinter einem und die Rogues können momentan wohl mal wieder durch Wände schießen. Wiederspielwert soll wohl nicht sehr hoch sein wenn es so bleibt wie es auf dem PTS grad ist.

MO-MO

bei mir kommt es nicht mehr auf die platte ! UBI macht zwar schöne Spiele in Sache Grafik aber das war es auch schon . immer das gleiche bei den sie Hören nicht auf die Spieler …

Hollywood

da die Entwickler die Spieler mit schlechtem Loot „beglücken“ und dies wohl bei diesem neuen content gleich ist, werde ich das Spiel, wie die letzten 6 Monate, nicht anrühren. Ewig looten und nur Müll oder eine Sache 10 mal bekommen – ciao.

Jedox

Das Gebäude geht los mit Schwierigkeitsgrad „normal“. Nach einigen Stockwerken erhöht sich der Schwierigkeitsgrad auf „schwer“ usw… Erst ab Stockwerk 51 bekommt das Ganze einen adäquaten Schwierigkeitsgrad „heroisch“ mit dazugehörigem vernünftigen Loot (wenn man Glück hat).
Das bedeutet, 50 von 100 Stockwerken hätten sich die Entwickler schon mal schenken können, weil eh jeder das nur einmal von Anfang an durchzockt, um dann stets erneut auf Stockwerk 51 zu starten (wenn überhaupt).
Also zu 50% eine Verschwendung von Ressourcen, wenn die Entwickler diese Spielmechanik so belassen.
Und wo da der Wiederspielwert liegen soll, wenn man am Ende das Exotic-Item abgegriffen hat, erschliesst sich mir noch nicht ganz.
Aber ich will dem neuen Spielmodus eine Chance geben. Bin aber skeptisch.

Hammerschaedel

hm.. da haste recht. Bei Content der den Wiederspielwert erhöhen soll, hätte mann sie das vermutlich sparen können.

Markus

Ich bin durch mit D2.
Da spiele ich lieber D1.Das Winter Setting,die Gearsets,Exotics sprechen mich mehr an.
Außerdem bietet das Spiel mit den 3 Dlc’s ne Menge Abwechslung.

Baya.

Ich werd’s ausprobieren, aber die Luft ist halt komplett raus. Dafür haben sie einfach viel zu lange gebraucht…

Dreizehn Zwölf

Ich bin schon seit langem durch mit der Marke Division. Wenn man ein spiel 2 mal gegen die Wand fährt macht es keinen Sinn mehr. Und es fühlt sich sehr gut an.

Zord

Für mich war Div2 eine klasse Single Player Erfahrung und hatte bei Durchspielen der Hauptstory und dem Druchstreifen von Washington viel Spaß. Alleine mit dem Vergleichen von Hinterhöfen im Spiel mit den Sateliten Bildern von Google Maps habe ich viel Zeit verbracht. Die GAAS Komponenten fand ich aber irgendwie langweilig. Warum auch immer fesselt mich Destiny 2 in dieser Disziplin mehr. Ich werden mir dementsprechend vermutlich die neuen Inhalte auch nicht anschauen. Aus meiner persönlichen Sicht wäre ein Div3 als reines Single Player Game ohne GAAS Mechaniken praktisch ein Blindkauf.

diesel

und dann mit vertonter Hauptfigur mit echtem Charakter. Aber da wir hier Ubisoft haben wird das wohl nix. Früher konnten die das aber seit AC Odyssey , bäh….

Psycheater

Definitiv nicht. Irgendwann ist auch mal gut bei den GaaS Titeln. Wenn da kein Service hintersteckt bleibt man halt weg. Gibt ja auch noch andere Spiele

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x