Fans analysieren den riesigen Leak von Diablo 4 – Finden nützliche Features, die das Looten angenehmer machen würden

Fans analysieren den riesigen Leak von Diablo 4 – Finden nützliche Features, die das Looten angenehmer machen würden

In Diablo 4 sind viele Informationen viel zu früh veröffentlicht worden, weil sich einige Tester nicht an ihre Verschwiegenheitserklärung gehalten haben. Fans schauten sich das Gameplay genauer an und fassen zusammen, was sie alles zu Loot und Inventar herausfinden konnten.

Was sind das für Features? Laut Leak wird Diablo 4 einige Möglichkeiten haben, euer Inventar leichter zu verwalten. Unter anderem haben Fans Reiter gefunden, durch die das Inventar nach Ausrüstung, Verbrauchsgütern, Quest-Items und Essenzen sortiert werden kann.

Zudem soll es möglich sein, Items als „Müll“ zu kennzeichnen, um sie schnell beim Händler per Klick zu verkaufen und es soll eine Funktion geben, Gegenstände nach Seltenheit einzuschmelzen, wie es schon in Diablo 3 der Fall war.

Loot selbst soll dagegen an Klassen gebunden sein, also dem „Smart Loot“-System folgen. Das wurde schon früher herausgefunden, scheint nun aber bestätigt worden zu sein. Zum Loot haben die Fans weitere, interessante Details gefunden:

  • Es gibt Eigenschaften wie „+ Rang“ oder „+ %-Schaden“ für spezielle Skills nach Kategorie (Basic, Core, Ultimate), ähnlich wie die begehrten „+Skill“-Items in Diablo 2: Resurrected
  • Items haben anscheinend so etwas wie eine Haltbarkeit
  • Einige Gegenstände können accountgebunden sein
  • Händler haben einen Timer, auf dem sie ihr Inventar erneuern

Woher stammen die Infos? Ein Spieler zeigte unerlaubterweise 43 Minuten Gameplay von Diablo 4 aus der Family&Friends-Alpha von Diablo 4. Aus den entsprechenden Videos haben viele Fans nun ihre Beobachtungen gezogen und auf reddit zusammengetragen.

Einige der Inhalte waren aber auch schon davor bekannt. Details zum Loot etwa kamen schon nach dem ersten Leak der Alpha auf. Damals war aber lange nicht so viel zu sehen wie jetzt, weswegen ein Teil der Community das als Bestätigung sieht.

Ob die Inhalte aber schließlich so ins Spiel kommen werden, können wir nicht mit Sicherheit sagen. Es handelt sich um frühe Tests und vieles kann sich noch ändern. Bald könnt ihr euch mit Glück selbst ein Bild vom aktuellen Stand des Spiels machen, denn die Closed Beta läuft an.

Im Juni stellte Blizzard mit einem neuen Gameplay-Showcase den Release-Zeitraum von Diablo 4 vor. Es soll 2023 erscheinen:

Diablo 4 offenbart Release-Zeitraum und neues Gameplay – Zeigt Charaktereditor und Open World im Trailer

Diablo 4 startet Closed Beta, lädt mehr Spieler ein

In Diablo 4 startet bald die Closed Beta, in der Endgame-Features getestet werden sollen. Dabei werden ausschließlich Inhalte zur Verfügung stehen, mit denen ihr im kommenden Hack’n’Slay Zeit auf der Maximalstufe verbringen werdet.

Zu den Inhalten zählen etwa besonders anspruchsvolle Alptraumdungeons, das ausführliche Paragon-System oder Höllenfluten, durch die Gegner in bestimmten Zonen stärker werden – ähnlich wie die Terrorzonen aktuell in Diablo 2.

Ihr habt eine Chance auf eine Teilnahme, wenn ihr euch für die Beta anmeldet und zuvor bereits viel Zeit in Diablo 2 Resurrected, Diablo 3 und Diablo Immortal verbracht habt. Blizzard will vor allem Veteranen einladen, die schon Erfahrung im Endgame haben.

Die Beta wird allerdings unter einem NDA stattfinden, ihr dürfte eure Erfahrungen also nicht teilen. Die Infos, welche Blizzard selbst gegeben hat, reichen aber jetzt schon aus, um einige Fans zu verunsichern. Schuld daran ist wohl ein einziger Wortlaut:

Diablo 4 kündigt die erste Beta an und Fans fürchten sich jetzt schon vor einem Feature

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx