Spieler zeigt frühes Gameplay von Diablo 4, obwohl er das nicht darf – Fans verspotten seine Dummheit

Spieler zeigt frühes Gameplay von Diablo 4, obwohl er das nicht darf – Fans verspotten seine Dummheit

Es tauchen immer mehr Leaks zu Diablo 4 auf, da offenbar gerade eine erste Alpha läuft. Der Test ist streng limitiert und nur ausgewählte Leute kommen überhaupt rein. Entsprechend leicht sind Leaker ausfindig zu machen. Ziemlich doof für diesen Leaker, der haufenweise Gameplay zu Diablo 4 gezeigt hat, finden Fans.

Was zeigt das Gameplay?

  • Aus einem frühen Alpha-Build sind einige Screenshots und sogar ein kurzer Clip aufgetaucht, die Charaktererstellung, Schwierigkeiten und sogar Teile eines Cinematics zeigen.
  • Außerdem sind durch die Leaks schon Infos zum Loot-System von Diablo 4 und dem Handel mit Items ans Licht gekommen.
  • Die Download-Größe soll rund 70 GB für den PC betragen.
  • Fans diskutieren rege über die gezeigten und eigentlich geheimen Inhalte, haben zugleich aber Spott für die Leaker über, die quasi ihre Identität sorglos preisgegeben haben.

Wenn ihr euch einen „legalen“ Eindruck von Diablo 4 machen wollt, könnt ihr euch hier den Release-Trailer ansehen – oder euch für die kommende Beta anmelden:

Das sind die neuen geleakten Inhalte: Direkt nach dem Ende des teilweise aufgezeichneten Intro-Cinematics kommt der Spieler in die Charakterauswahl. Dort kann er sich die 5 Klassen von Diablo 4 ansehen und wählt anschließend den Druiden.

In den Anpassungen ist das durchaus recht mollige Model der Klasse zu sehen mit verschiedenen Geschlechtern, Hautfarben und weiteren Anpassungsoptionen. Besonders spannend sind allerdings die Auswahlmöglichkeiten für Tutorials und Schwierigkeiten.

Beim Tutorial könnt ihr offenbar auswählen, ob ihr mehr oder weniger stark geleitet werden wollt. Neue Spieler sollten sich demnach besser beraten lassen. Bei den Schwierigkeiten stehen im gezeigten Build 2 Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Welt-Tier-1 „Abenteurer“
    • Für neue Spieler oder solche, die eine leichtere Herausforderung suchen.
    • Gegner sind leichter zu besiegen.
    • Item-Drops sind „durchschnittlich.“
  • Welt-Tier-2 „Veteran“
    • Für Veteranen, die eine Herausforderung suchen.
    • Gegner haben eine höhere Schwierigkeit.
    • Bessere Drops und mehr Gold und Erfahrung.

Die Schwierigkeit soll im Spiel bei einer Statue in Kyovashad gewechselt werden können. Bedenkt dabei jedoch, dass es sich um Infos aus einem frühen Alpha-Build handelt. Bis zur Beta oder dem Release kann sich noch viel ändern, zumal der Release erst irgendwann 2023 ansteht.

Von den 5 Start-Klassen ist der Totenbeschwörer der letzte, der vorgestellt wurde. Im Cinematic seht ihr, wofür die düsteren Nekromanten stehen:

Aufnahmen haben Wasserzeichen – Spieler kriegt vermutlich Ärger

Was die Leaks so skurril macht, ist das Wasserzeichen. Überall ist zu sehen, dass es sich um den „Private Test Build 508546“ handelt. Für Blizzard ist das so etwas wie die Visitenkarte des Testers, da mit der Nummer eindeutig ein Tester zugewiesen werden kann.

Der Leaker selbst scheint gar nicht zu wissen, dass er für die Alpha einer Verschwiegenheitserklärung („NDA“) unterliegt. Im Clip meint er: „Ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt streamen darf.“

Auf reddit fragen sich einige Diablo-Fans, wie man „so dumm“ sein kann. Sie überlegen auch, welche Strafen wohl auf den Leaker zukommen und auf denjenigen, der ihn eingeladen hat. Vermutungen gehen vom Ausschluss aus diesem und weiteren Tests bis hin zum Job-Verlust für den Werber.

Diablo 4 ist wohl jetzt schon gut, auch wenn das niemand sagen darf

Die Nutzer weisen ebenfalls darauf hin, dass man auf die Verschwiegenheit immer wieder hingewiesen werde. Wir wissen selbst nicht, welche Strafen die Tester für das Brechen dieses NDAs bekommen. Verträge, die wir bei MeinMMO kennen, hatten allerdings schon teilweise sensible monetäre Strafen mit einem Vertragsbruch verbunden.

Die geleakten Inhalte verschwanden im Original schnell wieder von Twitter und Co, wurden aber kurz darauf auf anderen Plattformen hochgeladen und kursieren seitdem. Ob noch mehr Leaks kommen, muss sich zeigen – wir vermuten aber, dass da nun genauer drauf geachtet wird.

Wie Diablo 4 schlussendlich aussehen wird, wissen wir wohl erst 2023. MeinMMO-Redakteur Benedict Grothaus hat aber schon Wünsche, die sicherlich nicht jeder teilt:

Ich will, dass Diablo 4 so wird wie Diablo Immortal

Quelle(n): Kotaku, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

Man spielt Spiele weil man eben NICHT das Reallife sehen möchte!
Demnach ist der ganze Inhalt, zwar realistisch angehaucht, trotzdem fiktiv… sonst gäbe es unbeschreinliche Probleme mit der Gewalt!

Ich sehe lieber in Spielen übertrieben schöne menschliche Dinge, als das RL noch im Spiel zu haben. Sonst müsste man Arbeiten in Grinden/Farmen umbennen.

Jojo… muss morgen wieder um 8:00 Uhr aufstehen damit ich rechtzeitig zum Grinden komme. Also bitte!

Huehuehue

Man spielt Spiele weil man eben NICHT das Reallife sehen möchte!

Erklärt das den Erfolg von Spielen wie den SIMs?

mibbio

Es stellt zwar das echte Leben nach, aber die Wenigsten werden ihr echtes Leben dort nachspielen.
Die Mehrheit wird dort Dinge machen, die sie im echten Leben nicht machen können (oder dürfen) oder sich im echten Leben wünschen. Man spielt dort also eher seine Fantasievorstellung vom echten Leben.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von mibbio
Martin

Kann mir nicht vorstellen das da jemand der bis 3 zählen kann da ernsthaft sagen kann „darf ich das überhaupt“ man bekommt glaub ich ca 3 Mails und muss bevor das Spiel losgeht gefühlt drei mal bestätigen…

und nein es sind nicht so sinnlos Mails wo einfach Text drin ist wo man sagen könnte liest ja eh keiner… Sind die Anleitungen wie man den Beta Zugang mit seinem Account verknüpft und zum Download kommt. Das kann man echt nicht überlesen.

Martin

worauf ich eigentlich hinauswollte… ich vermute er sagt wissentlich das er nicht weiß ob es okay ist um später zu sagen „ey sorry wusste ich nicht, hab ich doch sogar im Video gesagt“.

T.M.P.

Meine Güte sind die Chars hässlich.
Political Correctness verursacht tatsächlich Augenschmerzen. -_-

Nokiezilla

Genau, lieber weiterhin die Topmodels und Bodybuilder, die bilden die Gesellschaft viel besser ab. Was auch immer das mit PC zu tun hat.

pr1x

Ich finde im Gaming darf jeder sein was er will und ich spiele gerne Bodybuilder anstatt einem mollige Charakter der endlos lange in den Krieg ziehen soll, Geschmackssache halt. Will ja kein RL Simulator spielen lol.
Da sollte die Freiheit bei jedem selbst liegen ala ready Player one.

T.M.P.

Sagt die Person mit nem Topmodel als Avatar.

Denkst du wirklich ein Barbar muss körperlich wie ein realer Durchschnittsmensch aussehen? Ich finde ein Krieger, Jäger und Sammler, der harte Zeiten durchlebt, könnte sicherlich etwas sehniger und trainierter aussehen.
Wie wäre es mir dem Modell von Charsi zum Beispiel?
comment image

Die gezeigten Chars schauen alle als hätten sie gerade auf ne Zitrone gebissen, das macht natürlich auch nicht gerade attraktiver..^^
Und das die Frauenköpfe ohne Haare nur an den rasierten Augenbrauen zu erkennen sind muss ja nu auch nicht sein.

Alle das kann natürlich auch etwas täuschen, durch die Pose, das Licht, die fehlenden Haare und unvorteilhafte Kleidung…

Abschliessend kann ich nur fragen: Ist es schlimm, das ich in einem Spiel das meiner Unterhaltung dienen soll, nicht wie Susi von der Tankstelle oder Hakan der Steuerberater aussehen will?

Phinphin

Die Leaks zeigen nicht den Barbaren, sondern den Druiden. Der Barbar sieht genauso aus, wie du es beschrieben hast: Nämlich muskulös und nicht mollig.

Und natürlich ist es nicht schlimm, wenn du Charaktere optisch unnattraktiv findest. Es geht aber schon ein bisschen auf den Keks, wenn bei jedem Kram, der einem nicht passt, heutzutage sofort irgendwelche Political Correctnes gewittert wird und nicht darüber nachgedacht wird, dass das einfach nur ein Ausdruck der künstlerischen Freiheit sein könnte, die bei Diablo schon immer Bestandteil des Klassendesigns war. Ich konnt mir auch schon vor 22 Jahren nicht aussuchen, dass ich einen Schwarzen Paladin spiele oder einen Totenbeschwörer der im Gesicht genauso verranzt aussieht, wie das Viehzeug, das er beschwört.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phinphin
T.M.P.

Au, das ist der Druide? Das hätte ich echt nicht gedacht, mein Fehler. Dann ist natürlich ein Grossteil meiner Argumentation hinfällig. =) Ich hab wohl angenommen der Druide sähe dem aus Diablo 2 ähnlich. Hagerer Wurzelmampfer, vielleicht „irischer Abstammung“ mit rotblondem Haar…^^
Und die Kleidung sah mir auch eher nach „Barbar in eisiger Umgebung“ aus.

Mir ist bewusst, dass ich das meine Aussage etwas spitz formuliert war, das war allerdings auch so beabsichtigt. Blizzards neuere Charakterdesigns finde ich teilweise einfach fragwürdig.
Spontan fallen mir da ein:
Die D2R Willem Dafoe Amazone.
Die Overwatch 2 Anabolika Junker Queen.
Die D4 Totenbeschwörerin mit Sidecut und Emo-Makeup.

Die sahen alle in den ersten Leaks einfach wesentlich besser aus. Aber dann kam anscheinend wer und meinte blaue Augen sind zu nett, die müssen feurig rot oder zumindest dunkelbraun sein. Nase und Kinn müssen so spitz sein, dass jeder Greifvogel neidisch wird. Und ein neutraler Gesichtsausdruck geht mal gar nicht. Wo sind die Zitronen?

Ich für meinen Teil bin überzeugt, dass sie gerade die Frauen auf Krampf ändern um ja nirgendwo anzuecken.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von T.M.P.
Roan

Und mich nervt schon lange diese „Schönheitsideale“ in sämtlichen Games, die total unrealistisch sind (es existiert keine Welt wo nahezu alle quasi perfekt aussehen), zumal ich diese Topmodel Versionen nicht schön finde. da ist es sehr gut wenn sich Publisher endlich Mal trauen dass man seine Charaktere realistischer erstellen kann dass diese nicht einem Schönheitswahn entsprechen müssen.

T.M.P.

Ich bin auch kein Fan von Stöckelschuhen und Makeup, genauso wenig brauch ich künstlich aufgepumpte Brüste bzw Brustmuskeln. Aber zwischen Topmodel und den gezeigten Gesichtern ist noch eine ganze Menge Spielraum.
Und ich finde die Figur eben nicht realistisch für einen Barbaren in Diablo.

T.M.P.

Sorry, ist kein Barbar.^^

All Might

warum verlinkt ihr eigentlich nie das geleakte video?
diese teasings nerven

Schlachtenhorn

Damit die Publisher und Developer nicht Meinmmo wegen Geschützen Videomaterial Probleme machen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Schlachtenhorn
Roan

Weil die leaks nicht von Blizzard genehmigt wurden und man bei Veröffentlichung Abmahnungen riskiert. Die rechte an dem Material liegen bei Blizzard.

terrorott

PR maschine läuft, schon verdächtig was so alles immer „kurz“ vor veröffentlichung geleaked wird. m.m

Huehuehue

Könnte aber auch daran liegen, dass „kurz“ vor Veröffentlichung die offeneren Phasen von Alphas und Betas laufen und nicht mehr nur die Entwickler und die Q&A-Abteilungen in den Spielen unterwegs sind, sondern halt auch Außenstehende, die sich nicht immer, wie man sieht, an die unterzeichneten NDAs gebunden fühlen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Mac31

Ernsthaft, braucht Blizzard für Promo einen Leak? Die könnten auch einfach so, ein paar Inhalte an die Presse herausgeben. Die Medien würden sich überschlagen, das zu bringen.

terrorott

ja braucht eine firma ernsthaft, arbeite auch bei einer die das schon gerne mal nutzt. da ist ein leak , in diesem falle ein erlkönig, sehr von nutzen – … man kennt ja mittlerweile die menschen/bewerber eines solchen gefährts und rechnet sogar damit dass aus versehen was preis gegeben wird, trotz verschwiegenheitspflicht … nur so btw.

Roan

Je mehr Leute Infos erhalten desto wahrscheinlicher ist ein leak. Das gilt umso mehr wenn es Personen sind, die nicht direkt zum Unternehmen gehören und sich dadurch weniger verpflichtet fühlen. Ein Arbeitnehmer des Unternehmens hält sich viel eher an Verschwiegenheit allein aus Angst um Jobverlust. Jemand der nicht für das Unternehmen arbeitet und nur als externer an einem Test teilnimmt hat diese Angst nicht und gerade Laien begreifen auch oft nicht, dass bei Vertragsbruch Strafen anfallen können und erkennen die Konsequenzen ihrer Handlungen nicht.

Für große Firmen wie Blizzard wäre es nicht nötig Infos über leaks zu droppen, die können Infos direkt an die Presse geben und es wird dann umgehend berichtet, ohne dass die Kosten dadurch haben. Als gäbe es mehr Interesse an Infos wenn sie nicht offiziell sind.

terrorott

quasi „geheimes“ wird immer anders wahr genommen, als öffentliche PR- das ist das 1 x1 um kunden zu akquirieren/ das interesse aufrecht zu halten ! warum diskutieren wir ? warum diskutiert die halbe softwarewelt über diablo 4…. eben, wegen solcher leaks. muss jetzt nicht unbedingt jetzt dieser leak sein, aber man steuert schon bewusst. man wäre ja schön doof dies nicht zu nutzen. wenn sich jemand z.b mit trikotleaks auskennt, die sind meißt 100% von adidas,puma,nike gesteuert. hat den einfachen nutzen: man weiß in welche richtung man ungefär gehen kann (kann notfalls noch abändern), ungefäre nachfrage, sowie interesse ausloten, im gespräch bleiben !“ nicht anders macht die software/spieleindustrie….

Misterpanda

Gibt es bei Family und Friends überhaupt rechtliche Konsequenzen? „Oma, du wirst leider verhaftet, du hast unser Spiel geleakt“ 😂
Im ersten fettgedruckten Abschnitt oben steht übrigens „Daiblo“ statt Diablo.

Huehuehue

Verhaftet wird keiner, es ist ja nicht illegal, sondern ein Vertragsbruch. Aber Oma würde in dem Fall durchaus eine Vertragsstrafe drohen. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Nein

Tatsächlich verliert der Mitarbeiter, der die Person eingeladen hat, ihren Job. Außer es ist natürlich jemand in einer „leitenden“ Position.

Da es eben keine einfache F&F Alpha ist, wie alle denken. Die „Spieler“ wurden alle per Hand selektiert.

Ich schätze, wir werden so maximal 500 Leute sein, die wirklich aktiv spielen.

Jona

Da drängt sich die Frage auf nach welchen Kriterien diese Selektion erfolgt ist und warum du ausgewählt wurdest 🙂

Nein

Einfach Vitamin B. So wie die Welt halt heute funktioniert 😀

Roan

Wieso heute? So hat die Welt schon funktioniert seit es Menschen gibt. Wer gute Beziehungen zu einflussreichen Personen hat (ob damals Stammeshäuptling oder älteste, Politiker im alten Rom, Adlige im Mittelalter usw), hat bessere Karten. Dies galt früher noch viel mehr als heutzutage, da früher wenige sehr viel macht hatten, während heutzutage die macht schon deutlich weiter verteilt ist, zumindest im lokalen Bereich. Global haben natürlich immer noch nur wenige viel Einfluss, aber diese haben üblicherweise auch nur wenige Beziehungen außerhalb der Elite. So oder so war es immer so und wird auch immer so sein, dass gute Beziehungen einen großen Einfluss haben wenn wir von jemandem was wollen, ist nunmal menschlich dass wir welche die wir kennen und mögen bevorzugen gegenüber unbekannten oder uns unsympathischen, das lässt sich auch nicht abstellen, da muss man schon aktiv gegenan arbeiten was den wenigsten gelingen wird.

Nein

Ja gut das stimmt. Aber früher fand ich, war es mehr unter der Hand, weil es eben kein YT und Co. gab.

Jona

Für so nen kurzen Clip gebannt zu werden zahlt sich ja mal gar nicht aus.

Hat er auch ein paar Stunden Gameplay irgendwo geleakt ?

Gaminator

Wenn er sich angeblich so unsicher ist, warum fragt er dann nicht einfach nach. Wobei ich davon ausgehe, dass es den Testern sehr deutlich gemacht wurde, dass nichts an die Öffentlichkeit zu tragen ist. Manche Menschen sind sowas von gedankenlos, unfassbar. Hauptsache man kann sich 5 Minuten wie ein „Held“ fühlen.

Luripu

Muss Bobby seinem Kumpel jetzt erklären,
dass er die Family and Friends Alpha nicht streamen darf?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx