Diablo 4 zeigt die 4 Spezialisierungen für den Totenbeschwörer – So könnt ihr ihn spielen

Diablo 4 zeigt die 4 Spezialisierungen für den Totenbeschwörer – So könnt ihr ihn spielen

Nachdem auf dem Summer Games Fest die Vorstellung für den Totenbeschwörer gezeigt wurde, hat Diablo 4 in seinem „Quarterly Update“ die letzte Release-Klasse näher vorgestellt. MeinMMO fasst die ersten Infos der düsteren Klasse für euch zusammen.

Der Totenbeschwörer ist offiziell in Diablo 4 am Start und kommt mit seinen gewohnten Fähigkeiten als General einer Armee der Toten. Doch die Entwickler geben dem „Necromancer“ auch mehr Vielseitigkeit und lassen euch Builds ohne Beschwörungen bauen.

MeinMMO zeigt euch die 4 Fertigkeits-Spezialisierungen der Klasse und die besondere Fähigkeit „Book of the Dead“, mit der ihr euch eine maßgeschneiderte Armee basteln könnt oder Vorteile erhaltet, wenn ihr auf Beschwörungen verzichtet. Mittlerweile könnt ihr euch übrigens für die Beta von Daiblo 4 anmelden.

Den Trailer zum Totenbeschwörer binden wir euch hier ein:

Diablo 4 enthüllt letzte Release-Klasse im Trailer – Seht hier den Totenbeschwörer

Diablo 4: Totenbeschwörer – Ressourcen, Infos, Fertigkeiten

Die Entwickler erklären im Blog zum Totenbeschwörer, dass sie eure Erwartungen zu der sogenannten „Pet-Klasse“ erfüllen wollen. Es gibt also viele Möglichkeiten, um einen Haufen Monster zu beschwören und auf eure Feinde loszulassen (via blizzard.com).

Allerdings soll die Klasse auch mehr Flexibilität liefern und euch ermöglichen, Builds ohne Beschwörungen zu erstellen. Auch bekannte Flüche wie „Decrepify“ oder „Iron Maiden“ sollen zurückkehren.

Totenbeschwörer-Ressourcen

  • Essence
    • Lädt langsam auf, lässt sich durch Basis-Skills aufladen
  • Corpses/Leichen
    • Von Gegner hinterlassen oder selbst erschaffen

Totenbeschwörer-Waffen

  • Schwerter
  • Dolche
  • Zauberstäbe
  • Fokusse
  • Schilde
  • Sensen

Wie der Necro mit seinen Waffen und Rüstungen posiert, seht ihr in folgendem Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Spezialisierung: Bone

Eine eher physische Spezialisierung mit einem Fokus auf kritische Treffer. Durch eure Basis-Angriffe sammelt ihr viel Essence, was euch erlaubt, viele Fertigkeiten zu nutzen.

Die Entwickler beschreiben die Fertigkeit „Bone Spirit“. Die verbraucht eure komplette Essence und pro Essence-Punkt zieht ihr Feinden eine prozentuale Menge ihrer Lebenspunkte ab. Zudem habt ihr Möglichkeiten, Feinde mit euren Knochen aufzuhalten oder zu blockieren.

Im Video könnt ihr 2 Fertigkeiten beobachten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Spezialisierung: Darkness

Schatten-Magie mit einem Fokus auf „Damage over Time“. Zudem verteilt ihr De-Buffs unter den Feinden und habt Fähigkeiten zur „Crowd Control“. Ihr verteilt viele Treffer innerhalb kürzester Zeit.

Der Basis-Skill nennt sich „Decompose“ und lässt euch Corpses erschaffen, die sich für andere Fertigkeiten verwenden lassen. Die Fertigkeit „Blight“ sorgt für explosiven Schaden und hinterlässt verseuchte Gebiete, in denen Gegner noch mehr Schaden erleiden.

Auch hier gibt es ein Video zu den Fertigkeiten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Spezialisierung: Blood

Eine eher defensive Spezialisierung mit Fokus auf viel Leben. Je höher eure Lebenspunkte, desto mehr profitiert ihr von den Vorteilen der Blood-Spezialisierung.

Fertigkeiten ziehen Gegner in der Nähe das Blut aus den dämonischen Adern und geben euch Kraft, die ihr zur Verteidigung oder zum Angriff einsetzen könnt.

„Blood Surge“ entzieht euren Feinden zuerst Blut, um die gesammelte Kraft dann in einer Blood-Nova zu kanalisieren. „Blood Mist“ macht euch kurz unverwundbar, was optimale Möglichkeiten zur Flucht bietet.

Hier gibts noch mehr Gameplay von Diablo 4 und hier seht ihr die beiden Blood-Fertigkeiten im Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Spezialisierung: The Army

Hier sind die Fertigkeiten eurer Beschwörungen gesammelt und die Entwickler versprechen viele verschiedenen Arten von Skelette. Doch auch der klassische Golem ist mit am Start.

Die Spezialisierung ist so aufgebaut, dass sie sich mit den anderen mischen lässt. Ihr könnt der Necro-General sein, den ihr euch wünscht und habt umfassende Fertigkeiten, um eine große Armee zu erstellen.

Die Entwickler haben dazu ein Bild im Blog geteilt:

diablo 4 totenbeschwörer mit armee

Einzigartige Fähigkeit: Book of the Dead

Zu guter Letzt haben die Entwickler das „Book of the Dead“ vorgestellt. Eine Art Befehls-Handbuch für eure Armee. Hier konfiguriert ihr eure untoten Krieger, Zauberer und Golems und sollt die Möglichkeit bekommen, euren Spielstil weiter anzupassen.

So haben alle Beschwörungen mehrere Inkarnationen und lassen sich selbst spezialisieren. Die Entwickler zeigen das anhand der Skelett-Krieger. Die lassen sich in 3 unterschiedliche Krieger verwandeln:

  • Skirmishers – Mehr Schaden, weniger Leben
  • Defenders – Weniger Schaden, mehr Leben
  • Reapers – Langsamer Angriff, aber mit Flächenschaden

Dazu bekommt jede Beschwörung einzigartige Upgrades, für noch mehr Kontrolle über ihre Vorteile.

Habt ihr so gar keine Lust auf Beschwörungen, dann geht das auch klar: In dem Buch lassen sich die einzelnen Beschwörungen deaktivieren und ihr erhaltet starke Buffs für jedes Monster, auf das ihr verzichtet. Das gibt dem Necro in Diablo 4 mehr Flexibilität als jemals zuvor.

Diablo 4 erscheint 2023 und hat mittlerweile schon viele Infos verraten. Aktuell steht jedoch ein anderer Diablo-Titel im Vordergrund und sorgt für viele neue Spieler im Universum: Das Mobile-Game Diablo Immortal.

Auch hier gibt es einen Totenbeschwörer mit der Macht über die Untoten: Diablo Immortal: Totenbeschwörer-Build verteilt brutalen Schaden – Fähigkeiten, Attribute, Ausrüstung

Quelle(n): Blizzard
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx