Diablo 4 zeigt endlich 6 neue Gameplay-Videos – Sieht wirklich so düster aus wie erhofft

Diablo 4 zeigt endlich 6 neue Gameplay-Videos – Sieht wirklich so düster aus wie erhofft

Am 29. März 2022 stellte Blizzard ein neues, vierteljährliches Update zur Entwicklung von Diablo 4 vor. Darin zeigen die Entwickler, wie die unterschiedlichen Gebiete des Spiels aussehen und erklären einige Design-Entscheidungen. Die neuen Bilder versprechen, dass Diablo 4 tatsächlich das „bunte“ Design vom Vorgänger ablegen kann.

Was sind das für Videos? Im neuen Quarterly Update für Diablo sind insgesamt 7 neue Videos zu sehen, in denen 3 der Dungeons und 3 Außengebiete von Diablo 4 gezeigt werden. Im 7. Video ist eine Zusammenfassung der Artworks zu sehen.

Die angeteaserten Tests für Diablo 4 wurden zwar doch nicht angekündigt, dafür dürften die Bilder für Freude sorgen. Schließlich gab es schon vorab große Hoffnungen für das Design des kommenden Action-RPGs.

Bei Diablo 3 gab es häufig Kritik daran, dass das Spiel zu bunt sei, obwohl es düsterer geplant war. Die Diablo-Reihe ist generell bekannt dafür, recht dunkel zu sein und damit eine beklemmende Atmosphäre zu erschaffen. Diablo 4 will offenbar zu diesen Wurzeln zurückkehren.

Bereits im Update vom Juli 2021 gab es widerliche Monster zu sehen und zuvor sah man Bilder von geköpften Gegnern, die in Flammen aufgehen. Auch das Narrativ ist also wieder etwas brutaler als zuvor. Die neuen Bilder unterstreichen die sinistre Stimmung.

Neuer Leak sagt: Diablo 4 wird düsterer als Teil 3 – Keine Regenbögen mehr

Design von 3 Dungeons und 3 Außengebieten im Video

Das sind die neuen Videos: Für insgesamt 6 Bereiche gibt es jeweils einen etwa einminütigen Gameplay-Clip, in welchem euch die Entwickler die Umgebung zeigen. Scosglen Coast etwa ist eine felsige Küstenregion, die von Fischern bewohnt wird. Ziel war es laut der Entwickler, das auch herüberzubringen. Dementsprechend dominieren einfache Gebäude aus Planken, Gestelle aus Holz und Fischernetze als Dekoration die Umgebung:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Orbei-Abtei erinnert ein wenig an das Kloster aus dem 1. Akt von Diablo 2. Große Mauern und Statuen stehen in einer sonst kargen Steppe, direkt neben einer Salzwüste. Die Abtei war einst ein Pilgerort für die Gefolgschaft von Zakarum und ist nun ein verlassener Ort:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Kyovashad sieht aus wie eine Stadt direkt aus Bloodborne oder einem Vampir-Film im Gothic-Stil. Offene Feuerschalen erleuchten enge Gassen aus Pflasterstein und brüchige Häuser, Schnee wirbelt vor der Kamera und sammelt sich in den dunklen Ecken an. Das mittelalterliche Dorf soll sich erdrückend, kalt und rau anfühlen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der erste vorgestellte Dungeon im Update sind die Forgotten Places, laut Devs das Beispiel für die „Rückkehr zur Dunkelheit“ und vermutlich der Ort, der für den Chef der „Stoff für Alpträume“ ist.

Dabei handelt es sich um ein sogenanntes „Tile Set“, also ein Set an Bauteilen, aus denen zufällige Dungeons erschaffen werden. In diesen alten Ruinen findet ihr verderbte Pflanzen, die mit ihren Wurzeln nach euch Peitschen und Blutflecken eurer Vorgänger. Das Design erinnert an die Katakomben aus Diablo 3:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Wretched Caves sind der zweite Dungeon, der gezeigt wird. Diese eher kahl gehaltenen, natürlichen Höhlen sind nur spärlich beleuchtet und ihr findet vor allem natürliche Steingebilde. In einigen der Höhlen haben sich früher Druiden versteckt, deren Talismane und Bauten noch verwittert zu sehen sind:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der letzte vorgestellte Dungeon sind die Flooded Depths. Diese Höhlen mit Hilfskonstruktionen aus Planken und morschem Holz erinnern an die Kanalisationen von Diablo 3. In den Dungeons werden Untergrund-Tunnel und geflutete, sumpfige Ruinen vereint:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wann kann ich Diablo 4 endlich spielen? Es gibt nach wie vor weder ein Datum für den Release, noch für mögliche Tests des kommenden Action-RPGs. Der neue Blizzard-Chef Mike Ybarra hat zwar schon verraten, dass er mehr weiß, aber eine Ankündigung fehlt.

Blizzard will sich offenbar die Zeit nehmen, die man braucht, um Diablo 4 richtig zu machen. Dementsprechend sind Prognosen aktuell auch eher schwierig. Die Vermutungen reichen von 2023 bis 2025. Im Moment ist es also wohl am besten, Geduld zu beweisen und zu warten.

In der Zwischenzeit könnt ihr euch jedoch mit starken Alternativen die Zeit vertreiben:

Spiele wie Diablo – Wer braucht Diablo 4? Hier sind 11 aktuelle Alternativen

Quelle(n): Blizzard
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vincenzo

Sicher ist, dass ich es definitiv nicht vorbestellen werden, egal wie gut es aussieht. Dafür hat Blizz zu viel Mist in der Vergangenheit gebaut.

Marvensen

Schick sieht das ohne Zweifel aus, das haben auch schon die letzten Einblicke gezeigt.

Wie es sich dann spielt und langfristig motiviert ist aber die entscheidende Frage, und da wissen wir doch noch recht wenig…

Doktor Pacman

“ Gameplay“ ^^ Ok, ist echt noch früh. Da müssen wir noch warten. Aktuell haut es mich jetzt nicht grade vom Hocker.

Bodicore

Naja weis nicht, das kann man eigentlich auch in Last Epoch so haben.

Chafaris

Ob man Blizzard mag oder nicht (ich zum Beispiel) gilt hier: Ehre wem Ehre gebührt. Das sieht richtig gut aus!

Ich bin gespannt und wer weiß, ob D4 nicht ein kleiner Rettungsstrohhalm für Blizzard wird.

Higi

Vom Hocker hauen tut es mich jetzt noch nicht, ja sieht nicht schlecht aus, aber das heißt halt nichts. Kleine Ausschnitte sind halt nur dahin geworfene Leckerbissen, man muss die ersten Playtests oder Alpha abwarten, vorher halten sich meine Jubelstürme in Grenzen. Aber es sieht definitiv besser aus als POE oder POE 2.

Spritzkeks

Higi vor 4 Tagen

Für mich ist das Ding durch, ich glaub einfach nicht mehr an ein gutes Diablo 4. Da werden auch die Playtests nichts dran ändern.

Higi

Lesen hilft, deswegen schrieb ich, es haut mich nicht vom Hocker…. Und nur weil ich die Playtests abwarte, heißt es noch lange nicht, dass ich jetzt dran glaube, dass es noch was wird… junge junge….

Blood

7 8jahre zuspät^^bye bye Blizzard^^

McPhil

Genau, weil 2 Jahre nach Diablo 3 schon Diablo 4 kommen muss. Das ist kein Call of Duty oder Fifa.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von McPhil
Canelloni

Ich hoffe dass ist Sarkasmus?

D3 erschien 2012….10 Jahre also minimum.

Ich sehe hier eher dass Problem wegen dem Content der eher schwach sein könnte.

10 Jahre in der Entwicklung bedeutet nicht 10 Jahre ausgeklügelte Mechaniken und Endgame Fokus…

Mal abwarten aber ich bin eher verhalten, Blizzard muss abliefern ansonsten ist Diablo als Marke nur noch soviel Wert wie die äscherne Überreste von Mephisto in nem D2 Run….

Compadre

10 Jahre in der Entwicklung bedeutet nicht 10 Jahre ausgeklügelte Mechaniken und Endgame Fokus…

Hat auch niemand behauptet. Aber rein logisch betrachtet ist der Sprung bei einem längern entwickelten Spiel größer als beim jährlichen FIFA Kader-Update.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
Canelloni

Solange dabei kein FUT Pendant dazu in Entwicklung ist, bin ich auch froh drum.

DUI – Diablo Ultimate item Collections *schauder*

Nico

naja Sportspiele sind halt auch was anderes, ich finde Sportspiele sind heutzutage mit die größte Herausforderung für Spiele hersteller, es gibt kaum Studios die welche Produzieren, da gibts nur 2k und EA und paar sehr kleine Entwickler und gerade bei den kleinen Entwicklern sieht man wie schwer es ist ein brauchbares Sportspiel zu Produzieren, unabhängig von den lizenzen.

Compadre

Ist ja nicht das Thema, das Thema ist eher, dass wenn jährlich ein Sportspiel einer Serie erscheint, die Unterschiede zum Vorgänger lediglich marginal sind, weil sich in einem Jahr bezüglich Hardwarevoraussetzungen, Gameplay, Grafik etc. einfach nicht viel tun kann. Wenn ein Spiel allerdings in etwa 10 Jahre in Entwicklung ist (was ich bei Diablo 4 nicht mal weiß ob das so ist), dann wird der Unterschied zum Vorgänger Diabl 3 wohl recht wahrscheinlich größer sein als bei FIFA 22 im Vergleich zu FIFA 21.

McPhil

Wenn du nicht nur die Hälfte meines Kommentars gelesen hättest, würdest du selber wissen ob es Sarkasmus war oder nicht.

Michael Westphal

Also wer hier sagt das PoE besser ausschaut der hat definitiv was mit den Augen. Den Vergleich mit PoE 2 lass ich mir ja noch gefallen, aber selbst da würde ich eher sagen das D4 besser aussieht. Ich denke allerdings das ist Geschmackssache. Ich finde sowohl PoE 2 als auch D4 sehen überragend aus. Ich finde auch die Animationen bei D4 mehr als gelungen. Das Springen, Klettern und Laufen, das sieht alles super aus. Ich denke das Blizzard es endlich wieder richtig macht. Das Spiel ist fertig wenn es fertig ist, egal ob die Fans keine Geduld mehr haben(ich inklusive). Das Spiel wird richtig gut. Ich bin gespannt welches die letzte Klasse wird. Ich denke der Paladin, hoffe aber etwas auf den Kreuzritter

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Michael Westphal
Tronic48

Na das ist doch mal was, sieht richtig gut aus, und das wird auch richtig gut werden, bin ich mir sicher.

Hoffe es dauert nicht mehr so lange, bis man es endlich selber Spielen kann.

Keragi

Sehr schön das macht optisch jetzt schon einiges her 🙂

Nico

puh, das also wirklich besser als PoE bzw sagen wir mal PoE2 sieht das jetzt nicht aus. Muss wohl das Kampfsystem etc es rausreißen wenn es wirklich erfolgreich sein will

Tronic48

LOL, das sieht jetzt schon viel besser aus als POE, Sorry aber du musst wohl was an den Augen haben.

Bodicore

Ja definitiv besser als PoE. 😉
PoE hat andere Werte die Grafik gehört da nicht dazu.

Nico

bitte was? schau dir nochmal den PoE2 trailer an…. dann wirst du sehen das mit ausnahme vom charactermodel die texturen in Diablo4 nicht besser sind. Und Diablo 4 wird nicht vor Ende 2024 kommen.

Ich find das oben gezeigte nun echt solala. nichts wo ich sage boah sieht das gut aus. Selbst das bewegende gras fand ich schwach animiert.
Als die Zauberin durchs wasser läuft oder andere Animationen, das ist halt alles standard wie man sie schon in ettlich anderen Games gesehen hat. Ja paar beleuchtseffekte sind ganz nett. Diablo 4 wird für mal durchspielen ganz gut, aber finde da bisher nichts interessantes dran ;p Alleine bei ihrer klassenauswahl haben sie schon fehler gemacht, eine soll noch kommen zum Release und egal welche da kommt werden da sehr sehr viele enttäuscht werden

justus

doch, ist jetzt schon besser als im poe2 trailer

Beregass

Oha, das sieht nice aus :3

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x