Das sind die besten 5 Farm-Spots in Destiny 2 für schnelle Kills im PvE

Bei vielen Quests, Beutezügen oder Meisterwerk-Katalysatoren verlangt Destiny 2 von euch eines: haufenweise Kills. Wir stellen euch die 5 besten Orte vor, an denen ihr schnell viele Gegner erledigt.

In Destiny 2 geht’s vor allem darum, Aliens ins Gesicht zu ballern. Doch neben den vorzüglichen Ego-Shooter-Elementen macht eine ordentliche Portion RPG das Spiel so besonders.

Das heißt aber auch, dass für viele Missionen oder Aufgaben Grinden und Farmen auf dem Tagesprogramm steht. Für alle die möglichst schnell, möglichst viele Kills im PvE sammeln wollen, haben wir 5 hervorragende Farm-Spots aufgelistet.

Alle Meisterwerk-Katalysatoren in Destiny 2 und wie man sie bekommt

An diesen 5 Locations warten Unmengen hilfloser Feinde auf euch

Der 1. Farm-Spot – Die Höhle auf Nessus: Um eine Höhle, aus der ununterbrochen kleine Gegner erscheinen, zu erreichen, müsst ihr nur den Planeten Nessus ansteuern. Wählt als Landezone „Exodus Black“ aus.

Vom Spawn lauft ihr in nördliche Richtung und seht zu eurer Rechten einige Gefallenene. Erledigt die Schweber oder Vandalen und schaut nach links. Dort erblickt ihr einen Höhleneingang – das ist euer Ziel.

Rechts aufräumen, dann zur Höhle

Positioniert euch links vom Höhleneingang und nach einigen Sekunden erscheinen die zuvor erledigten Gegner hier erneut. Von nun an könnt ihr die Feinde einfach und ohne Unterlass farmen.

Schweber Nessus Destiny 2
Fein säuberlich aufgereiht

Das geht so lange gut, wie ihr links bleibt oder ein anderer Spieler euch stört. Denn ihr befindet euch schließlich in einer öffentlichen Patrouillen-Zone .

Pro
  • Leicht zugänglich
  • Kein Zeitlimit
  • Unendlich viele Gegner
Contra
  • Kann von anderen gestört werden
  • „Nur“ Wellen von 3 Gegnern

Der 2. Farm-Spot – Die „Schlechtes Karma“-Mission: Um diesen Farm-Spot zu erreichen, müssen zunächst einige Hindernisse überwunden werden. Vom Orbit aus wählt ihr die Tributhalle auf Nessus aus.

In der Tributhalle befindet sich ein Schrein, an dem wählt ihr die Mission für schlechtes Karma (eng. Bad Juju). Ihr könnt die Mission auch laufen, wenn ihr sie bereits zuvor absolviert habt.

Welche Voraussetzungen ihr erfüllen müsst und wie die Mission im Detail abläuft, lest ihr hier:

Destiny 2: Schlechtes Karma ist zurück – So bekommt Ihr die neue exotische Waffe

Spielt die Mission regulär bis zum Encounter mit vier „Bessenen Kuppeln“ (eng. Taken Blights). Eigentlich erscheint hier ein starker Oger und Hexen, solange ihr die Besessenen-Anomalien aber in Ruhe lasst, werdet ihr von schwachen, aber zahlreichen Schatten-Hunden angegriffen.

Taken bligts Destiny 2
Nur nicht die Taken Bligts zerstören – Quelle: Pyro Gaming

Farmt hier so viele Kills wie ihr möchtet. Aus allen Richtungen stürmen die Gegner auf euch. Es gibt kein Zeitlimit oder sonstige Dinge zu beachten. Die Mission ist bis zu diesem Punkt nicht sehr schwer und locker solo zu machen.

Pro
  • Ihr seid ungestört
  • Kein Zeitlimit
  • Unendlich viele Gegner
Contra
  • Langwierige Freischaltung der Location
  • Mission muss bis zu einem bestimmten Punkt gespielt werden

Der 3. Farm-Spot – Die „Wispern des Wurms“-Mission: Auch hierbei handelt es sich um eine spezielle Mission. Und zwar um die viel gelobte Aufgabe für das Exo-Sniper Wispern des Wurms. Vom Orbit aus startet ihr die heroische Variante.

Spurtet und springt durch den ersten Teil der Mission bis ihr den sogenannten Green Room, den grünen Raum, erreicht. In der Mitte des Bereichs befindet sich ein Spalt im Boden. Lasst euch hier fallen und landet eine Etage tiefer.

Im „Green Room“ einfach fallen lassen – Quelle: Pyro Gaming

Die untere Ebene ist stockfinster und von zahlreichen Besessenen bevölkert. Diese spawnen ohne Unterlass und laufen euch entgegen. Der Nachteil ist, dass die Mission nach 20 Minuten automatisch endet.

Dann heißt es: Mission neu starten sowie Sprung-Passage absolvieren. Das Vorspiel dauert mit einiger Übung etwa 3 Minuten.

Pro
  • Ihr seid ungestört
  • Unendlich viele Gegner
Contra
  • Es gibt ein Zeitlimit
  • Sprung-Passage muss zunächst gemeistert werden
  • Mission muss freigespielt werden

Der 4. Farm-Spot – Das Eskalationsprotokoll: Auf dem Mars findet ihr gleich an zwei Locations das Eskalationsprotokoll. Ihr könnt diesen Horde-Modus einfach starten und ruft damit haufenweise Gegner auf den Plan.

Besonders in der ersten Welle erscheinen schier unzählig viele Leibeigene. Die schwachen Gegner spawnen in großer Anzahl und laufen sogar brav auf euch zu.

destiny_2_kriegsgeist_escalation_3

Am effizientesten ist diese Farm-Methode, wenn ihr die Schar so lange erledigt, bis ihr einen Ritual-Kreis einnehmen müsst. Jetzt wählt ihr über den Director einfach erneut den Mars aus und startet eine frische Runde.

Da es sich hier um ein öffentliches Gebiet handelt, kann es vorkommen, dass andere Hüter euren Farm-Run stören. Auf der PlayStation 4 war es lange Zeit möglich, die interne Uhr zu manipulieren. Dadurch hattet ihr die Zone ganz für euch. So richtig funktioniert dies aber nicht mehr.

Pro
  • Leicht zugänglich
  • Sehr viele Gegner auf einmal
Contra
  • Ihr könnt gestört werden
  • Zeitlich begrenzt
  • Gegner sind begrenzt

Der 5. Farm-Spot – Shuro Chi im Raid: Der Zwischenboss im Raid „Letzter Wunsch“ hat sich als einer der besten Farm-Spots überhaupt etabliert. Den Encounter könnt ihr mühelos alleine starten und müsst dafür nicht mal die vorherigen Phasen spielen.

Durch die Wand der Wünsche im Anfangsbereich des Raids teleportiert ihr euch direkt zum besagten Farm-Spot. Theoretisch könnt ihr hier mit allen Klassen antanzen. Am effektivsten ist dieser Farm mit dem Jäger und seinem Pfeil.

Shuro Chi Raid Destiny
Alle angebunden – alle zählen

Um euere Super und sämtliche Munition aufzufüllen, stellt ihr euch ein Raid-Banner. Startet den Encounter und schleudert euren Pfeil in die Besessenen-Horde.

Durch das Exotic Orpheus Rigg habt ihr die Super in Windeseile erneut voll. So könnt bis zur ersten Schadensphase in wenigen Sekunden kommen. Wiped an dieser Stelle und legt von vorne los.

Dadurch killt ihr nicht nur haufenweise Gegner, ihr levelt auch sehr schnell Katalysatoren für Spezial- oder Power-Waffen. Denn jeder verkettete Gegner zählt als Kill für die genutzte Waffe. Ihr müsst euch um Munition keine Sorgen machen.

Pro
  • Ihr seid ungestört
  • Sehr effizient
  • Power- und Spezial-Waffen leveln schnell
Contra
  • Jäger wird für optimalen Farm benötigt
  • Investment in Raid-Banner erforderlich

Im Video von Pyro Gaming könnt ihr euch die ersten 3 Farm-Spots in Action ansehen:

Was haltet ihr von den Farm-Spots – Nutzt ihr die Location für schnelle Kills oder stresst ihr euch dafür nicht und lasst alles seinen natürlichen Lauf gehen? Was ihr zum Farmen für das aktuelle Comunity-Event wissen müsst, lest ihr hier:

Empyreanisches Fundament in Destiny 2 – Alles, was ihr zum Start wissen müsst
Autor(in)
Quelle(n): Pyro Gaming
Deine Meinung?
22
Gefällt mir!

22
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rigo
11 Tage zuvor

Ich bin sehr dankbar für solche Informationen, denn das leveln von Katalysatoren kann schon unglaublich nervig sein. Spots mit hohem „Opferaufkommen“ sind zum Beispiel auch die Quartiere auf Titan oder der Kern-Terminus auf Mars, allerdings ist auch das ein ewiges „rein/raus“. Das heroische Abenteuer Hephaistos auf dem Mars eignet sich auch wunderbar, am Schluss, wenn Ana die Daten zusammen setzt kommen zahllose Wellen der Schar. Allerdings muss man aufpassen, daß man das Abenteuer nicht „versehentlich“ beendet, bevor man die angestrebten kills erreicht hat (suicide 😘).

SH
13 Tage zuvor

Oder auch gleich in der ETZ vor der Kirche. Da spawnen Gegner en masse.

SH
13 Tage zuvor

Was ist denn mit dem Hafen der Sorgen auf dem Mond? Da farme ich mir immer meine Kills (z.B. für Banshie-44 seine Beutezüge) zusammen.

Andreas Straub
14 Tage zuvor

Ich benutze auch immer gerne die Unmengen Kabale in der ersten Phase des Leviathan Raids (dort, wo man die Banner erobern muss). Leicht zu erreichen und meines Wissens nach unendliche Horden an Gegnern.

Antester
14 Tage zuvor

Da hab ich auch fast alle Kats gemacht.

Baujahr990
14 Tage zuvor

Der 2. Farm-Spot hat leider wohl ein Limit. Nach ein paar Hundert Besessenen Hunden kommt nichts mehr nach. Aber dafür kann beim Boss noch weiter Farmen, sofern man ihn am leben lässt. Aber auch da ist irgendwann Schluss wenn ich recht erinner.

SH
13 Tage zuvor

Die Spawnpoints mit den Höhlen gibt es auch willkürlich im Spiel. Bei mir war es auch mal auf Nessus unter der Erde (wo der Schmiedesaboteur ist) so, dass aus der dortigen Höhle unzählige Feinde rauskamen. Das gleiche auch nochmal in der Nähe des Obelisken in der ETZ.

Jürgen Janicki
14 Tage zuvor

Aphels ruhestätte in der träumenden Stadt, bester spott👍🏻

Und natürlich altar der Sorgen

Alex Mohr
15 Tage zuvor

Hey, ich kann kein Fraktelin spenden. Was muss ich dafür abschließen?

Millerntorian
14 Tage zuvor

Die Quest bei Osiris zum Teil finishen. Eine unendliche…oder war es unmögliche…Aufgabe heisst die glaube ich. Und du musst dann noch 1 mal in die Sonnenuhr.. Gab hier auch einen Artikel drüber.

Antester
14 Tage zuvor

Du bekommst ne Aufgabe von Heiligen, musst den neunen Boss in der Sonnenuhr killen und x Spähren sammeln. Dann war das glaub ich noch mal zu Heiligen und Osiris.

Wrubbel
15 Tage zuvor

Nutze nur EP und stelle auf der Ps4 die Zeit zurück. Nach einigen Anflügen habe ich das EP für mich alleine

Chris
15 Tage zuvor

Geht nicht mehr soweit ich weiß und selbst erlebt habe. Man kann bei veränderter Zeit nicht mehr das EP starten.

Der_Frek
15 Tage zuvor

Quatsch, ich mache das so oft. Das funktioniert nach wie vor wunderbar.

vv4k3
15 Tage zuvor

also bei der Strikeplaylist hat es bei mir die letzten Male nicht funktioniert. EP habe ich nie versucht

Millerntorian
15 Tage zuvor

Geht noch; habe ich selber aktuell genutzt. Im Orbit Zeit umstellen. Fliege dann zum Turm. Manchmal 2x…und alles gehört mir ganz alleine. Oder 1x Turm, dann Planet anfliegen und Gebiet wechseln…flutscht.

vv4k3
15 Tage zuvor

is ja mega umständlich … lieber paar Blueberries aufn Keks gehen und nicht nach dem Objective spielen 😂👍

Millerntorian
15 Tage zuvor

hmmmm…ich vermisse die 3 Höhlen in der Senke auf Nessus (Gefallene und Schweber fast immer zeitgleich mit dem Säulenevent), die Höhle in der ETZ (Schlamm..solange man den Captain nicht tötet, spawnen die gefühlt ewig. Oft in Kombi mit dem öffentlichen Event) und die Höhle auf dem Mond (Anker des Lichts…Captain leben lassen).

So habe ich damals ratzfatz Kats gelevelt…zum Beispiel Sonnenschuss (und Graviton?…ist lange her).

vv4k3
15 Tage zuvor

Gefallene und Schweber fast immer zeitgleich mit dem Säulenevent

das hat mich beim ersten Mal echt hinters Licht geführt. Dachte da passiert jetzt was cooles, oder Lootcave 2.0 … aber nichts 😂

Millerntorian
15 Tage zuvor

…oder Lootcave 2.0

Falsche Destiny Version wink lol

Andreas Straub
14 Tage zuvor

Auf Nessus habe ich vor kurzem durch Zufall die Höhle der unendlichen Schweber und Gefallenen wieder erlebt. Scheint also zumindest sporadisch noch zu funktionieren.

vv4k3
15 Tage zuvor

Im Raid mache ich eigtl. immer die Banshee-Beutezüge. Hole auch geschwind die Truhe und fertig.
Zuvor habe ich das EP dafür benutzt, aber man spawnt ja danach immer direkt dort im Raid und man ist ungestört.
Und wenn ich wieder eine Hochofen farmen möchte, gehe ich in den Verlorenen Sektor auf Mars, links neben dem NPC. 2 Durchläufe und man hat es vollständig fertig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.