Cyberpunk 2077 wird voll auf Nacktheit setzen – aus gutem Grund

Bei dem neuen RPG Cyberpunk 2077 wird man keine Scham kennen und die Körper in voller Nacktheit darstellen.  Dafür nennt CD Projekt Red einen guten, literarischen Grund.

In der Demo noch verpixelt: Auf der E3 konnten manche Journalisten schon eine Demo-Version von Cyberpunk 2077 spielen. Hier waren in der Charakterstellung schon nackte Modelle von Männern und Frauen zu sehen. Doch die Genitalien der Spieler-Avatare waren mit einer weißen Box verpixelt. Das löste Kichern aus, weiß die US-Seite Polygon.

Cyberpunk 2077 Title 11

Auf der Demo verpixelt, damit sich nicht alles um Geschlechtsteile dreht

Im Spiel aber nicht mehr: Im fertigen Spiel wird es diese Scham-Boxen wahrscheinlich nicht mehr geben, sondern die Geschlechtsteile werden zu erkennen sein. Für die Demo wollte sich CD Projekt Red aber nicht vorwerfen lassen, mit billigen Effekten die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu erregen. Sonst wäre es bei Cyberpunk 2077 rasch nur noch um die Genitalien gegangen, fürchteten die Entwickler.

Ja, in Cyberpunk 2077 könnt ihr One Night Stands haben

Nacktheit wichtig für Cyberpunk 2077: Im Spiel wird man nackte Menschen zeigen, weil es eine wichtige Idee des Cyberpunk-Genres unterstreiche: Im Cyberpunk modifizieren Menschen ihre Körper durch Implantate. Das verletzt die Unberührbarkeit des Körpers und macht den Körper zu etwas, das man verändern kann, das zur Debatte steht.

Cyberpunk 2077 Title 1

Der Körper als Thema

Thema des Spiels: Eine zentrale Idee Idee von Cyberpunk 2077 ist es, den Spieler damit zu konfrontieren, was es heißt, wenn man den menschlichen Körper mit der Hilfe von Technik verändert. In einer Quest würden Spieler auf eine Frau stoßen, die gekidnappt wurde. Den Entführern geht es aber nicht um Erpressung. Sie wollen die Frau in ihre Einzelteile zerlegen, um an deren hochwertige Implantate heranzukommen. Die wollen sie auf dem Schwarzmarkt verticken.

Nacktheit wichtig: Die Nacktheit sei wichtig, um das Thema klar zu machen. Weil Menschen ihren Körper verändern, ist er nicht mehr heilig, sondern profan. Die Menschen verlieren die Beziehung zu ihrem Körper, zu ihrem Fleisch. „Wo sind die Grenzen zwischen „heilig“ und „profan“, wenn man den Körper in einer Art verändern kann, dass es einen Menschen zu einer anderen Person macht?“, sei eine zentrale Frage des Cyberpunk-Genres. Um diese Themen zu unterstreichen und ihnen nachzugehen, brauche man Nacktheit.

Mehr zu Cyberpunk 2077:

Demo zeigt: Cyberpunk 2077 ist kein typisches RPG, sondern First-Person
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CandyAndyDE

Die Thematik mit dem Körper und den damit verbundenen Veränderungen der Gesellschaft klingt wirklich interessant. Zumal das immer mehr Bestandteil unser heutigen Gesellschaft wird #Hugh Herr
Sicherlich wird es wieder etliche Leute geben, die nur das Oberflächliche sehen und das Spiel darauf reduzieren.

Kalinea Mereloina

Ich war gerade in einem Cafe in Covent Garden in London als die

World Naked Bike Ride 2018 direkt an meinem Tisch vorbeigefahren ist. Schlimmer kann das auch nicht werden.

Bienenvogel

Na da werden sicher vor allem die USA ein Problem mit haben. Also dann auch Videos auf Youtube z.b. Waffen und Gewalt, pff voll ok. Aber einen nackten Menschen?! Zensiert! Bin ja gespannt wie das dann läuft.

Gregor Fischer

Also wenn ich mir das Bild genau ansehe, sehe ich eher einen Mod-Modus als einen Charakter Editor.

Marc El Ho

ja stell dir vor, da sind noch viel mehr Optionen als du hier sehen kannst. Ich weiß, Sachen gibts, total verrückt….

Fail0hr

Warum gibt’s denn nen Charakter-Editor, wenn das Spiel doch auch der Ego-Perspektive gespielt wird? Hab ich was verpasst?^^ das erscheint mir irgendwie übertrieben für die seltenen Fälle, in denen man dann überhaupt seinen eigenen Charakter sehen können wird, aber gut, ich will mich mal nicht beschweren.

Marc El Ho

Habt ihr eigentlich alle mal was von Immersion gehört? Du weißt wie du aussiehst, fühl dich damit rein. Außerdem wirds wohl nicht grad wenige Cut-Szenes geben… mein Gott, in der 3rd Person war Geralt auch mehr als undeutlich da alles so winzig war durch die Perspektive

Ich

Toll, dann komme ich kaum noch zum spielen. 😉

Ich

Toll, das komme ich ja kaum noch zum spielen. 😉

Herr Kapitän

Das perfekte Spiel für verheiratete Väter. Endlich wieder nackte Weiber und Pimpern. Gekauft.

Tebo

Die armen Amis…wie sollen die das nur moralisch überstehen ????

Sina Tyler

hört sich interessant an…mal schauen…ich meine jetzt nicht die nacktheit, das ist mir total wurscht, ich weiß, wie menschen aussehen..:-) wenn das ins spiel passt, sollen sie machen.

Pacman

Das wird einfach nur ein Hit.

Corbenian

Hauptsache der Schwingel swingt auch xP und sonst gilt halt… https://uploads.disquscdn.c

Caldrus82

Ich muss zu der aussterbenden Art von Männern gehören, die nicht auf künstliche Brüste steht 😉

Corbenian

Ist nicht sowieso eh gerade der Butt en vogue? Alles fürn Arsch halt xP

Caldrus82

Ich sag ja immer das Gesamtbild muss passen 😉 (und nein, damit meine ich nicht nur die 90-60-90 Damen sondern quer durch die Bank)

Corbenian

Volle Zustimmung ^^

Koronus

„Sonst wäre es bei Cyberpunk 2077 rasch nur noch um die Genitalien gegangen, fürchteten die Entwickler.“
Warum nicht? Age of Conan hat dadurch auch erfolgreich Mundpropaganda machen können.

Spaeck

Stimmt, jetzt gerade redet ja kein Mensch über Cyberpunk, schon gar nicht über Genitalien. Sie sollten das unbedingt anders vermarkten…

Plague1992

Solche Zukunftssettings scheinen immer die gleiche Thematik zu haben. Utopie, Dystopie, Cyberspace, Künstliche Intelligents und natürlich darf ein voll deeper Subtext wie: „Wann bleibt ein Mensch noch Mensch?“ nicht fehlen. Gefühlt jede Sience-Fiction Story erfüllt mindestens 2 dieser Klischees. Cyberpunk scheint hier scheinbar keine Ausnahme zu machen.

Der Ralle

Jup. Und wie stehst Du dazu oder war das jetzt nur eine wertungsfreie Feststellung?

Alastor Lakiska Lines

Die Ängste und Hoffnungen der Gegenwart gestalten unsere Vorstellung der Zukunft. Außerdem muss man Cyberpunk 2077 zu Gute halten, dass es auf Cyberpunk 2020 basiert, was unter anderen diese Klischees erst begründet hat.

Corbenian

Aus Interesse, wie würdest du ein SciFi RPG bzw. Adventure denn inszenieren, wenn nicht zwei von den genannten Kategorien („Utopie, Dystopie, Cyberspace, Künstliche Intelligents und […] ein voll deeper Subtext“) verwendet werden darf? Wenn es weder Dys-, noch Utopie sein darf, bleibt ja nur Realismus (die drei Optionen gibt es nur) – wie die reale Zukunft aussieht, weiß aber keiner 😉

Und um KI und Cyberspace kommt man eigentlich garnicht rum, im SciFi Genre. Ausnahme ist höchstens, man sagt alles ist zerstört und man sitzt quasi wieder im Mittelalter (Elex) oder in einer Postapokalypse (Fallout) – allerdings beides auch eine Dystopie 😉

Bermuda

Deine Aussage ist so als würde man Schreiben: solche Fantasy Settings scheinen immer die gleiche Thematik zu haben. Der Kampf gut gegen böse, Helden, Bösewichte, Fantasie Kreaturen, Zauberei und natürlich darf ein voll deeper subtext wie: wie kann es zwischen unterschiedlichen Rassen Frieden geben? nicht fehlen.

Psycheater

„Doch die Genitalien der Spieler-Avatare waren mit einer weißen Box verpixelt. Das löste Kichern aus,…“
Und das löst bei mir unverständliches Kopfschütteln aus

Orchal

Ich denke das mit der weißen Box war nur weil es halb offen auf einer Messe gezeigt wurde. „Ich“ denke im fertigen Spiel das wir dann kaufen ist es nicht so.

Nookiezilla

Steht doch exakt so in der News, lol?

Nora mon

‚merica f*ck yeah

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x