Cyberpunk 2077: Keine Klassen, mehr Entscheidungsfreiheit als je zuvor

Entscheidungsfreiheit mit harten Konsequenzen sind in Cyberpunk 2077 wichtig. So gibt es etwa keine festen Klassen und zahlreiche Lösungswege.

Auf der E3 kamen einige Journalisten bereits in den Genuss einer Demo von Cyberpunk 2077. Sie konnten eine knappe Dreiviertelstunde in dem RPG von CD Projekt Red verbringen und dabei eine Mission zu Beginn des Abenteuers spielen. Die Meinungen zum Gezeigten sind bisher durchweg positiv.

Cyberpunk-Kino

Entscheidungsfreiheit mit harten Konsequenzen. Was die Entscheidungsvielfalt und Dialogoptionen angeht, scheint sich Cyberpunk 2077 stark an The Witcher 3 zu orientieren. Für jede Mission gibt es unterschiedliche Lösungswege und Herangehensweisen. So könnt ihr eine Banditenbande etwa mit Waffengewalt überrumpeln oder sie mit Worten überzeugen, Euch einfach in ihr Lager schleichen oder eine Mischung daraus wählen.

Allerdings: Nicht immer muss eine Mission Erfolg haben. Wer die Banditen anlügt und dabei auffliegt und dann keine überzeugenden Argumente hat, könnte zur Flucht gezwungen werden.

Cyberpunk 2077: Zum Launch ohne Multiplayer, kommt vielleicht später
Cyberpunk 2077 Title 8

Die meisten Entscheidungen haben Konsequenzen und nicht immer ist abzusehen, wie sich diese Auswirkungen. Oft wird man erst viele Spielstunden später erfahren, was eine bestimmte Entscheidung für Auswirkungen hatte.

Cyberpunk 2077 Title 1

Keine festen Klassen, wilder Mischmasch. Ebenfalls bekannt ist, dass ihr in Cyberpunk 2077 zum Start eures Abenteuers keine richtige Klasse auswählt. Stattdessen gibt es drei Pfade, in denen ihr Euch grob spezialisieren könnt. Als Solo spezialisiert ihr Euch wohl auf Schusswaffen und brachiale Methoden, als Techie nutzt ihr Maschinen und Augmentationen, während ihr als Netrunner Euch in das Netzwerk begebt und von dort aus Chaos stiftet. Der Charakter kann dabei eine wilde Mischung aus allem sein und Spieler können ihre Fähigkeiten während des Spiels frei formen.

Unterschiedlicher Story-Verlauf. Die Erschaffung eures Charakters hat allerdings auch wichtige Auswirkungen auf den Verlauf der Story. Wer in seiner Hintergrundgeschichte angibt, schon etwas bedeutsames getan zu haben, der wird darauf vielleicht angesprochen. Auch auf die im Spiel befindlichen Romanzen hat das Geschlecht Auswirkung. Zwar sind „einige Charaktere in Cyberpunk bisexuell“, aber viele haben festgelegte Präferenzen und stehen dann als Mann oder Frau eben nicht zur Verfügung.

Was die Spieler der Demo anbelangt, gibt es bisher kaum ein negatives Wort zu Cyberpunk 2077. Und das dürfte alle beruhigen, die sich vom „GTA-Style“ des Trailers oder der First-Person-Perspektive abgeschreckt fühlten.

Cyberpunk 2077: Wie könnte Multiplayer aussehen, wenn es kommt?
Quelle(n): eurogamer.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Netrunner… ganz klar 🙂

Koronus

Hoffentlich wird es nicht wie in Cyberpunk 2.0.2.0. das Solos von den Fähigkeiten viel besser als die der anderen sind.

Skyzi

nein wird es nicht es ist kinnlade fällt runter

KingK

Eine Mischung aus allem, wenngleich ich gerne mal mit brachialer Waffengewalt vorgehe. Also ingame versteht sich 😀

Luriup

Techie hört sich doch ganz nett an mit Augmentationen.
Wer muss schon schnell sein und gut zielen können,
wenn er gepanzerte Haut und Zielsuchsystem in den Augen hat.^^

Genjuro

Liest sich gut.
Release Datum und PC Systemanforderungen wären nice zu wissen.

Scaver

Release glaube ich nicht vor Ende 2019 dran, ggf. auch erst 2020.

Psycheater

Klingt gut. Ich mag Spiele in denen die eigenen Taten auch mal storyrelevanten Bezug haben und Auswirkung spürbar sind. Und das man eben manchmal nicht alles erledigen kann, weil es nicht möglich ist durch gewisse getroffene Entscheidungen

Alastor Lakiska Lines

Netrunner wäre für mich besonders interessant, da ich in meinen Shadowrun Gruppen immer einen Decker gespielt habe, aber auch der klassische Streetsamurai hat was für sich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x