Conan Exiles bringt mehr PvP-Server, killt PvE-Konflikt-Server [Update]

Kurz nach dem Start des Survival-MMOs Conan Exiles bringt Funcom direkt mehr Server online. Die Anzahl hat sich grob verdoppelt. Allerdings gibt es auch Ärger, da Funcom einen der drei Server-Typen abschafft.

Neue Server. Conan Exiles wurde seit seinem Start über eine Million Mal verkauft. Der Ansturm auf die Server zum Release am 8. Mai lastete die meisten offiziellen Server vollständig aus. Die meisten der Server waren sofort voll, sodass einige Spieler gar nicht dazu kamen, auf ihnen zu spielen.Conan Exiles Server Screenshot

In der Nacht vom 9. auf den 10. Mai hat Funcom daran gearbeitet, mehr Server für Conan Exiles live zu bringen. Um etwa 12 Uhr europäischer Zeit am 10. Mai gingen dann die neuen Server für PC und PS4 online.

Die Server sind auf alle Regionen verteilt. Europa, die USA und Asien haben nun neue Anlaufstellen für Spieler, um zu zocken.

Konflikt-Server sind abgeschafft – Spieler wurden geplündert

Ein Server-Typ fällt weg. PvE-Konflikt-Server sind Server, auf denen sich Spieler nur zu einer bestimmten Tageszeit gegenseitig angreifen können. PvP ist nur zur „Prime Time“ zwischen 17 und 23 Uhr Serverzeit aktiv. Die Basen der Spieler sind tabu und können nie attackiert werden. Ansonsten funktionieren die Server wie PvE-Server, in denen friedlich miteinander gespielt wird.

PvE-Konflikt-Server waren nur für den PC verfügbar und sollten auch auf Konsole gebracht werden, wenn sie gut funktionieren. Funcom entschied sich nun aber anders und hat sämtliche Konflikt-Server zu regulären PvP-Servern umgewandelt.

Conan Exiles Attacke

Einige Fans sind unzufrieden mit dieser Entscheidung. Spieler beschweren sich, sie hätten auf den Konflikt-Servern PvE-Basen gebaut, und die wären über Nacht plötzlich von anderen geplündert worden. Dabei war ja genau das ausgeschlossen. Eigentlich sollten Basen ja sicher sein.

Besonders auf Steam schlägt sich die Reaktion der Spieler nieder. Die meisten negativen Reviews der letzten Tage kritisieren die Entscheidung, Konflikt-Server abzuschaffen.

Ansturm auf PvP war zu groß

Barbaren lieben PvP. PvP-Server sind Server, auf denen sich Spieler ohne Rücksicht gegenseitig jederzeit töten können. Der Ansturm auf diesen Servertyp war schon zu Release so groß, dass einige Spieler auf PvE- oder PvE-Konflikt-Server ausgewichen sind.

Funcom entschied sich deswegen dazu, Konflikt-Server vorerst zu schließen und zu PvP-Servern zu machen. Außerdem sind die meisten der neuen Server PvP-Server, um der Nachfrage der Spieler gerecht zu werden.

Ob die Konflikt-Server zurückkehren, ist noch nicht bekannt. Die Server seien aber zu unbeliebt gewesen und hätten zu wenige Spieler getragen, um sie aktuell in Erwägung zu ziehen. Die Nachfrage nach PvP-Servern sei aber so groß, dass diese wohl Priorität haben werden.

UPDATE: In einer Meldung kurz nach der heftigen Kritik am Vorgehen hat Funcom bestätigt, dass neue Konflikt-Server live gehen werden. Laut den Entwicklern sollen die neuen Konflikt-Server noch vor dem Wochenende starten!

Mehr zum Thema
Conan Exiles Review: Das neue Survival-MMO im Test
Autor(in)
Quelle(n): massivelyOPfuncomconan exilesfuncom
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.