Brauch ich CoD Cold War unbedingt, wenn ich nur Warzone spiele?

Am 10. Dezember startet die erste Season bei Call of Duty: Black Ops Cold War und verbindet das CoD von 2020 mit dem Battle Royale Warzone. MeinMMO zeigt euch, welche Vorteile es bringt, wenn ihr Cold War als Warzone-Spieler kauft und ob das wirklich sein muss.

Mit der Call of Duty: Warzone bietet CoD ein starkes Shooter-Produkt auf dem Free-2-Play-Markt, das große Spieler-Massen begeistert und auch ein halbes Jahr nach dem Release Erfolge feiert. Das Battle Royale soll über die nächsten Jahre laufen und dabei auch immer von den Releases der Premium-Titel profitieren.

Doch braucht man eigentlich die jährlichen CoDs um weiter und wie bisher die Warzone genießen zu können? MeinMMO nimmt sich dem Problem an und beantwortet die dringendsten Fragen zum Thema. Solltet ihr am Ende des Artikels noch Fragen haben, stell sie uns gern in den Kommentaren. Wir versuchen auch die für euch zu beantworten.

Wie wachsen Warzone und Cold War zusammen?

Mit dem Stichtag am 10. Dezember übernehmen 3 CoDs das Fortschritts-System von Cold War. Habt ihr bis dahin noch nie Cold War gespielt, seid ihr als Warzoner und Spieler von CoD MW dann wieder auf Stufe 1.

Doch alle Waffen und Ausrüstungen, die ihr bis dahin freigespielt habt, bleiben in eurem Besitz. Ihr braucht nicht nochmal hochleveln, um eure Lieblingswaffen freizuspielen und auch eure Waffenstufen kann euch keiner mehr nehmen.

Wenn ihr vorher wirklich nur im Battle Royale unterwegs gewesen seid, dann ändert sich für euch kaum etwas. Es gibt weiterhin Seasons, die immer mit einem neuen Battle Pass kommen und auch für die Warzone frischen Content und Änderungen liefern.

Die Thematik der neuen Inhalte richtet sich dann aber eher an das Setting von Cold War. Das gilt auch für die neue Map der Warzone, die ihr womöglich schon am 10. Dezember in Angriff nehmen könnt.

cod cold war warzone modern warfare level zusammenlegung
Egal, welches der 3 CoDs ihr spielt, ihr levelt immer im aktuellen System.

Was bringt Cold War für Warzone, auch wenn ich es nicht kaufe?

  • Waffen
  • Content
  • Battle Pass
  • Prestige-System

Was für Waffen kriege ich von Cold War? Die CoD-Macher planen hier tatsächlich, jede einzelne Waffe von Black Ops Cold War auch in die Warzone zu bringen. Im entsprechenden CoD-Blog auf callofduty.com schreiben die Entwickler dazu:

Der aktuelle Plan sieht vor, das auch [zusätzlich zu den Waffen von CoD MW] alle primären und sekundären Waffen, die über die Lebenspanne von Black Ops Cold War zur Verfügung stehen, in die Warzone eingefügt werden. Das schließt Launch- und Season-Waffen mit ein, sowie jeden einzelnen Waffen-Bauplan.

Damit könnten am Ende des Lebenszyklus von Cold War über 100 Waffen in der Warzone zur Verfügung stehen. Denn es gibt keine Pläne, Waffen von CoD MW aus der Warzone zu nehmen.

Jede Waffe wird dabei speziell für Anforderungen des Battle Royale angepasst, um der Waffen-Balance gerecht zu werden. Worauf sie jedoch nicht konkret eingehen, ist der Ablauf der Waffen-Einführung. Es könnten mit dem Stichtag 10. Dezember mit einem Mal alle Waffen von Cold War ins Battle Royale kommen. Möglich wäre aber auch eine versetzte Veröffentlichung.

In Modern Warfare stehen die Waffen von Black Ops Cold War nicht zur Verfügung.

cod cold war warzone zwei AKs in einem loadout
Zwei AK-47 aus verschiedenen Generationen auf dem Waffentisch der Warzone.

Was für Content kriege ich von Cold War? Wie schon in der Ära von Modern Warfare gibt es im Laufe der Zeit immer wieder neuen Content für die Warzone. Das können neue Modi sein, wie das Action-geladene Mini-Royale mit dem Start der Season 5 oder Map-Anpassungen, wie das U-Bahn-System in Season 6.

Thematisch orientieren sich die neuen Inhalte aber an dem Setting von Cold War. Womöglich gibt’s sogar schon am 10. Dezember eine neue Map für die Warzone, die an einen Schauplatz aus Black Ops 1 erinnert, dem CoD von 2010. Doch hier geht es nicht nur um neue Maps. Auch Aufträge und frische Killstreaks kommen ins Spiel, sind sogar teilweise schon in den Spieldateien.

Über das Schicksal der bisherigen Karte Verdansk, die nun schon seit dem Release die Spieler der Warzone beschäftigt, gibt es bisher wenig Informationen. Ein Entwickler sagte mal „Verdansk hat noch viele Geschichten zu erzählen“, doch das ist nun auch schon wieder ein halbes Jahr her. Bisher sprechen die Fakten jedoch eher dafür, dass Verdansk auch langfristig im Spiel bleibt.

cod cold war roadmap season 1 deutsch
Die Roadmap deutet den Content der ersten Season an – Mit einem Geheimnis für die Warzone.

Was bringt der Battle Pass? Statt einer Season 7 kriegt ihr am 10. Dezember eine Season 1 in Warzone. Das läuft alles so ab, wie auch vorher schon bei Modern Warfare. Für 1.000 CoD-Points (knapp 10,- Euro) könnt ihr euch über 100 Stufen kosmetische Items freispielen. Einige Stufen davon sind auch kostenlos, wie zum Beispiel die Stufen mit den neuen Waffen.

Hier fährt Cold War das gleiche System wie Modern Warfare. Jede Season bringt euch einen frischen Battle Pass, den ihr im Laufe der Season für Belohnungen aufleveln könnt. Wenn ihr es richtig anstellt, dann braucht ihr dafür nur einmal bezahlen und könnt den nächsten Battle Pass schon wieder finanzieren. Mehr zur ersten Season von Cold War findet ihr hier:

CoD Cold War geht mit Season 1 erst richtig los – Alle Fakten, Leaks & Gerüchte

Was bringt das Prestige-System? Wie bereits erwähnt, fallt ihr mit dem Start der ersten Season von Cold War wieder zurück auf Rang 1. Die Ränge 1 – 55 heißen bei Cold War „Militär-Ränge“ und geben euch die neuen Waffen und Ausrüstungen von Cold War. Danach geht an die Prestige-Level.

Ihr habt dann nicht mehr nur 100 Stufen pro Season, die ihr über eure 55-Fundament-Ränge aufsteigen könnt. Sondern es geht bis auf Rang 1.200 hoch – und das jede Season.

Die ersten 200 Stufen davon sind die „Prestige-Ränge“. Alle 20 Stufen kriegt ihr hier eine Challenge (vergleichbar mit den Officer Rank Challenges aus CoD MW), die bei Erledigung eine Visitenkarte ausspuckt. Alle 50 Ränge bis Rang 200 bekommt ihr eine Prestige-Stufe (maximal 4 pro Season) mit Extra-Belohnungen. Ab hier seid ihr „Prestige Master“ und es geht weitere 1.000 Stufen nach oben und alle 50 Stufen gibt’s eine kleine Belohnung. Das komplette Prestige-System von Cold War erklären wir euch hier im Detail.

cod cold war prestige system belohungen pre season
Über die Prestige-Ränge bekommt ihr immer wieder Belohnungen.

Welche Vorteile bringt mir Cold War als Warzoner?

  • Operator & Cosmetics
  • Waffen leichter leveln
  • Mehr Multiplayer-Content

Was für Operators & Cosmetics kriege ich von Cold War? Die Warzone verbindet euren kosmetischen Content von CoD MW mit den Cosmetics von Cold War. Alles, was ihr in den beiden Premium-CoDs freispielt, könnt ihr auch im Battle Royale verwenden. Doch ihr könnt keine kosmetischen Items von Cold War in CoD MW verwenden und anders herum. Nur die Warzone bildet das Bindeglied.

So wie CoD MW im letzten Jahr, bietet dabei auch Cold War viele Challenges, mit denen ihr haufenweise Cosmetics freispielen könnt. Darunter Operator, Waffen-Baupläne, Visitenkarten, Waffen-Tarnungen und alles, was sonst noch dazu gehört.

Call of Duty Cold War Operators Titel
Über Cold War könnt ihr euch viele neue Operator freispielen in der Warzone verwenden.

Wie kann ich meine Waffen leichter leveln? Durch die vielen Challenges, Gameplay-Medaillen und Spielmodi bietet der Multiplayer eine bessere Plattform zum Leveln der Waffen, als die Warzone. Wenn nicht gerade das Riesen-Teamdeathmatch „Rumble“ aktiv ist, kriegt ihr die Waffen oft nur umständlich auf höhere Level und müsst mit Bauplänen oder schlecht ausgerüsteten Waffen nach Verdansk.

Da die neuen „Cold War“-Waffen nicht bei Modern Warfare an den Start gehen, müsst ihr dann also entweder die neue Waffen-Ladung im Battle Royale leveln oder im Beutegeld-Modus auf EP-Jagd gehen. Habt ihr das neue Cold War gekauft, geht das im Multiplayer deutlich einfacher.

Wieso kriege ich mehr Multiplayer-Content? Ein Entwickler machte vor kurzem Hoffnung auf neuen Content für Modern Warfare, doch große Sprünge sind hier nicht mehr zu erwarten. Wenn ihr also gern mal nebenbei den Multiplayer angeworfen habt, dann ändert sich an dem derzeitigen Zustand des Multiplayer-Modus von CoD MW nicht mehr allzu viel.

Aus den Erfahrungen der letzten Jahre wissen wir, dass die Server noch lange online sein werden und Playlist-Updates wird es auch noch geben. Doch so fette Content-Drops, wie beim Start einer neuen Season, sind wohl eher nicht mehr drin.

Persönliche Einschätzung: Macht Cold War euren Warzone-Aim kaputt? Ich habe nach einer Woche im Multiplayer von Cold War mal wieder einen längeren Abend in der Warzone verbracht und die Auswirkungen der etwas anderen Spielweise sind gering. Die Waffen im neuen CoD lassen sich generell stabiler bauen, was sich bei Warzone-Schießeisen mit stärkerem Rückstoß bemerkbar macht.

Mein Handling bei der CR-56 AMAX hat tatsächlich etwas gelitten, doch mit der Kilo habe ich dann kaum einen Unterschied gemerkt. Ihr müsst nur darauf achten, dass die Steuerungs-Einstellungen der beiden Titel in etwa synchron sind. Dann bleibt euer Aiming auch in der Warzone stabil.

Persönliches Fazit: Braucht ihr Cold War für die Warzone?

Kauft euch Cold War nur, wenn ihr es auch neben der Warzone spielen wollt

Wer spricht da? Ich bin Maik Schneider und für MeinMMO vor allem im Bereich Shooter und Call of Duty unterwegs. Im letzten Jahr habe ich mehrere hundert Stunden in beiden Spielen verbracht – CoD MW und Warzone. Mit Tendenz zum Battle Royale.

Wann lohnt sich Cold War als Warzone-Spieler? Schaut euch die Inhalte des neuen CoDs an und wägt ab, ob ihr den Vollpreis-Titel auch wirklich so viel spielen würdet, wie wenn ihr ihn ohne die Warzone kauft.

Denn wenn ihr zum Großteil in der Warzone auf Tour geht, kriegt ihr hier zwar mal eine nette Abwechslung dazu, doch eigentlich geht’s dann nur um das Waffen-Leveln und Cosmetics freispielen.

Macht euch dazu die Kampange und der PvE-Modus „Zombies“ nicht an, lasst es lieber bleiben.

maik autor profil

Maik Schneider
Freier Autor bei MeinMMO

Mit Cold War brachte Treyarch in 2020 ein CoD auf den Markt, das sich in so einigen Punkten von seinem Vorgänger unterscheidet. Wenn ihr noch überlegt, ob ihr das neue Black Ops in diesem Jahr holen wollt, findet ihr hier 7 Dinge, die ihr vor dem Kauf von Cold War wissen solltet.

Falls ihr noch Fragen habt, dann immer raus damit. Wir beantworten sie euch gern in den Kommentaren oder erklären, was bisher noch nicht bekannt ist.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
F N

RIP Balance, die sind ja schon mit dem überfordert, was da ist. Find’s absoluten Schwachsinn was die planen. Der einzige Wunsch den ich hab, ist dass Warzone nicht Teil der Installation von Black Ops wird, keinen Bock die ganze Zeit im Hauptmenü zum Installieren von dem Müll aufgefordert zu werden

Frank

Die Waffen im neuen CoD lassen sich generell stabiler bauen, was sich bei Warzone-Schießeisen mit stärkerem Rückstoß bemerkbar macht. Mein Handling bei der CR-56 AMAX hat tatsächlich etwas gelitten, doch mit der Kilo habe ich dann kaum einen Unterschied gemerkt.

Diese Aussage stößt mir jetzt schon sauer auf. Wenn man die Waffen aus CW stabiler bauen kann werden Sie in der Warzone dominieren. Sieht man ja an den Metas. Präzise Waffen werden immer bevorzugt. M4, Bruen, PKM, Grau, Kilo. Und wenn man CW nicht hat ist man am Arsch weil man die Waffen erst noch leveln muss, dass aber wiederum nur in der WZ tun kann bzw. die Waffe ja auch erstmal freischalten muss?! Um gegen die ganzen CW Typen dann was auszurichten muss man selber mehr Meta spielen, d.h. es wird noch viel mehr die Kilo/MP5 gepickt. Und das kotzt mich jetzt schon an. Wenn man halbwegs vernünftig spielt kann man keine andere Waffe mal entspannt spielen, weil man von überall mit Kilos weggelasert wird. Mehr als 30 Primärwaffen im Spiel und alles was mich tötet oder ich bei toten Spielern finde ist Kilo, Kilo, Kilo.

Ich habe große Sorge, dass Infinity Wards Warzone kaputt gemacht wird nur im das neue CW zu promoten. Anstatt zig neue Waffen ins Spiel zu bringen sollten die lieber mal andere Waffen balancen. Es gibt eine Burstwaffe, die FR5,56 und die ist absolut unspielbar.

ExeFail23

Dann zock deine Waffen doch in Cold War hoch, ist auch der einzige Grund warum ich mir dieses dumme Müll Spiel gekauft habe!😂

Frank

Nee man. 70€ für ein Spiel mit so massiven Problemen, wenig Content und dann noch der unfaire Sony Deal. Das sehe ich einfach nicht ein. Keiner meiner Freunde holt es sich aus genau den selben Gründen und allein macht ein schlechtes Spiel gleich noch viel weniger spaß. Ich hoffe man wird genügend Waffen bzw. brauchbare Baupläne über den BP freispielen, wies auch bei MW der Fall war. Dann steht man wenigstens nicht komplett nackt da. Die 1.000 Tokken hab ich noch über.

Dominik

Also entweder ist das Spiel extrem
unfair wenn man nicht MW oder Cold War hat oder ich verstehe die Waffenfreischaltungen nicht.

Ich bin neu in der Warzone und habe auf Anraten eines Mitspielers mir ein Waffenset um 10,— gekauft mit einer Grau 5.56 Version und einer MP7. Zu meinem Verdutzen musste ich aber feststellen, dass man die Mods nur ändern kann sobald man die Waffe freigeschaltet hat. Bei der MP7 kein Problem, die ist Levelgebunden.
Bei der Grau muss ich aber laut Beschreibung 25x 5 Abschüsse innerhalb einer Minute haben. Gibts da echt keine andere Möglichkeit? Ohne Cold War zu kaufen komme ich im Battle Royal doch nie auf 5 Abschüsse in einer Minute – vor allem nicht 25x!

Dominik

Danke dir für die Tipps – das mit dem Beutegeld und Rumble wusste ich nicht. Werde meine Augen offen halten 🙂

Andi

Im Beutegeld lassen sich auch zirmlich schnell und gut waffen leveln einfach aufträge machen wie hamstern oder aufklärung 😉

d-lYx

Zusätzlich zu den Tipps von Herrn Schneider kann ich noch eine weitere Methode zum Leveln der Waffen innerhalb der Warzone empfehlen: Beutegeld solo (einfach „nicht füllen“ auswählen) -> Helikopter suchen (am besten etwas von der Flugroute entfernt) und dann die Aufträge farmen, bei denen man zu einer bestimmten Buystation innerhalb eines Zeitlimits gehen/fahren/fliegen muss. Wichtig dabei ist es, die richtige Waffe in der Hand zu halten. Das gibt dann 500 WXP pro Auftrag (mehr noch wenn Events sind, oder du ein Token hast).

Das hilft dir nicht beim Waffenfreischalten, aber für jede Waffe gibt es genügend Alternativen. Glaub mir: die Grau braucht man nicht wirklich 😉

Edit: das Leveln der Waffen in CW ist sehr lahm, daher freue ich mich auf die Integration 😅

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von d-lYx
Dominik

Jetzt hab ich mir doch extra die Grau gekauft 🙂
Waffenhandling gefällt mir sehr gut, aber du wirst recht haben. Gerade wenn CW integriert wird gibts sicher soviele Waffen, dass ich eine Alternative finde falls ich mit Maiks Tipps dennoch nicht die Grau freischalte

d-lYx

Auch unter den „alten“ Waffen hast du viel Auswahl. Kilo, M4, M13, Mp5, Mp7, etc sind alles „vanilla“Waffen, die der grau in nichts nachstehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x