CoD MW: Update bringt geheime Änderung an Spawns – Pros richtig sauer

Bei Call of Duty: Modern Warfare sind die Pro-Spieler der „Call of Duty-League“ sauer auf die Entwickler. Es gab wohl eine wichtige Änderung bei den Spawns im letzten Patch, doch den Profis wurde das wieder einmal verschwiegen. Sie sprechen von einem “silent Update” und kritisieren das.

Was geht hier vor? Auf Twitter beschwerten sich einige Pros deutlich über geheime Anpassungen, die wohl erst kürzlich das Spawn-System bei Call of Duty: Modern Warfare änderten. Die Änderungen soll es jedoch nur auf den besonderen Servern der „Call of Duty League“ (CDL) geben.

Die Spieler regt auf, dass kein Profi über die Anpassungen informiert wurde.

In den letzten Tagen bemerkten aber immer mehr Pros ein neues Verhalten der Spawns und mittlerweile sind sich so manche sicher, dass hier etwas anders ist. Und sie haben kaum nette Worte für diese geheime Änderung eines der wichtigsten Features.

CoD Modern Warfare Armbrust
Manchmal hat man den Bolzen schon im Rücken, während man spawnt.

Geheime Spawn-Änderung bringt Pros auf die Palme

Wer beschwert sich da? Besonders 2 Pros der aktuellen CDL machten sich über Twitter Luft:

  • Der langjährige Profi Ian “Crimsix” Porter, der die meisten offiziellen CoD-Turnier-Siege überhaupt gewann und aktuell für das Franchise “Dallas Empire” in die Schlacht zieht
  • Trei “Zer0” Morris, der für das europäische Team “London Royal Ravens” unterwegs ist.

Crimsix meint dazu: „Infinity Ward mit einem weiteren ihrer berüchtigten, stillen Spawn-Patches…”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Etwas später legte er nach. Er schaute sich die Änderungen genauer an und fand sogar noch eine weitere Anpassung am Ende von Herrschafts-Runden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

In den Tweets schreibt er: “Ich liebe es, wenn ich ‘Cecot’d’ werde und rausfinden muss, was sie heimlich geändert haben. Es ist wie ein Puzzle, nur in Call of Duty.”

Das Meme “Cecot’d” spielt dabei auf Joe Cecot an. Das ist einer der Entwickler bei Infinity Ward, der für einige Spieler als Buh-Mann für die lückenhaften Patch-Kommunikation grade stehen muss.

Mit einem dritten Tweet zeigt Crimsx dann deutlich, wie sauer er über die Situation ist. Er postete das Cecot-Meme als Foto und schrieb dazu: „Es scheint, dass diese Änderungen nur auf den 60Hz-Scrim-Servern der CDL-Teams implementiert wurden. Sie verarschen uns grade“. Auf den Scrim-Servern trainieren die Teams zwischen den Turnieren.

So ähnlich wie Crimsx sieht es auch „Zer0“:

https://twitter.com/Trei/status/1268997086940475393

In seinem Tweet schreibt er: „Wir rechnen ja damit, dass das Spiel jährlich verändert wird. Doch die Entwickler von jedem Game, das wir spielen, entscheiden, das nun auf 6 Monats-Perioden zu ändern – Das ist peinlich. Was noch schlimmer ist, es war eine eine stille Änderungen. Nicht ein PRO-SPIELER wusste darüber Bescheid. Peinlich.“

In einem anderen Tweet gab er ein Beispiel für die neuen Spwan während eines Spiels gegen das Team “Paris Legion”:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das Video kommentierte er mit “So etwas habe ich noch nie vorher in meinem Leben gesehen” und spielt damit darauf an, dass die Spwans sich für ihn definitiv anders verhalten, als sie es sonst getan haben.

Geheime Änderung ist eine unangekündigte Regel-Anpassung

Wieso ist das ein Problem? In der CDL spielen die Pros 3 verschiedenen Spielmodi:

  • Herrschaft – Es gibt 3 feste Flaggen auf der Map. Das Team, das länger mehr Flaggen hält, gewinnt.
  • Stellung – Eine rotierende Flagge auf der Map. Es gibt nur Punkte für Team, wenn ein Spieler auf dem aktiven Flaggen-Punkt steht.
  • Suchen & Zerstören – Ein Team greift an, eins verteidigt. Keine Respawns.

In den Modi Herschafft und Stellung spielen die Spawns für die Team-Taktiken eine große Rolle. Aus der aktuellen Match-Situation heraus zu erahnen, wo die Gegner und das eigene Team respawnen, gehört für einen richtig guten Spieler dazu. Bei Modern Warfare war das auch so schon schwierig. Ein Pro nannte es schon vor einigen Monaten „Das beschissenste Spawn-System, das ich je gespielt habe“.

Und obwohl es als wirklich schwer vorauszusagen gilt, wie die Spawns bei CoD MW 2019 ablaufen, haben sich die Pro-Teams in den 6 Monaten seit Release darauf eingespielt und ihre Taktiken entsprechend gestaltet. Eines der Teams nutzte in einem Trainings-Spiel sogar die “kaputten” Spawns, um per Team-Wipe einen starken Angriff zu starten.

Doch mit der Änderung ist dieses entwickelte “Gefühl” für die Spawns hinfällig. Auch wenn normalen Spielern diese Anpassungen vielleicht kaum aufgefallen wären, für die Pros ist eine Änderung am Spawn eine große Sache. Noch größer scheint nur der Fakt, dass diese Änderungen geheim ins Spiel kamen. Das macht die Pros richtig sauer.

Normale Spieler dürften keine Auswirkungen spüren

Betrifft mich das auch? Den Aussagen von “Crimsix” nach zu urteilen, gab es diese Änderungen nur auf den speziellen CDL-Servern.

Auf diesen Servern spielen die Top-Zocker von CoD ihre Trainings-Spiele und Turniere. Der Netcode, der die Verbindung zwischen den Match-Teilnehmern organisiert, bietet den Pros hier eine 60Hz-Verbindung für selbst erstellte Spiele und Wettkämpfe. Normale Clans und Wettkämpfer, die ihre Spiele selbst organisieren, müssen sich mit 12Hz zufriedengeben.

Diese eher kleine Änderung am Spawn-System hätten die Otto-Normal-Spieler wahrscheinlich kaum mitbekommen. Es kommt ja öfter mal vor, dass CoD MW 2019 einen Feind im Rücken der Spieler spawnt. Doch für die Profis ist Call of Duty ihr Job und sie beschäftigen sich täglich mit genau solchen Details.

Schon seit Release fehlen immer mal wieder wichtige Änderungen des Spiels in den Patch Notes. Zum Start der Season 3 gab es allein 7 geheime Änderungen.

Wie steht ihr zu den lückenhaften Patch Notes? Ärgernis oder ist es das gute Recht der Entwickler, nicht alles von ihren Arbeiten mit der Community zu teilen?

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris

Also ich sehe da auch nichts Neues. Die Spawns sind seit Tag 1 so grauenvoll. 1:1 die selbe Situation erlebe ich regelmäßig.

Qrne

Spiest du auf 60Hz-Scrim-Servern der CDL-Teams?

Chris

Oh stimmt… das Spawns Müll sind liegt jetzt neuerdings an den Servern.. ich vergaß.
Und sofern ich kein Pro bin, der am besten ne 5kk Leitung hat, darf ich nicht mitteilen, dass dieser Zustand im normalen Multiplayer permanent aufzufinden ist.
Ne mal Spaß beiseite. Ob das auf den Scrim-Servern von CDL-Teams stattfindet oder sonst wo: Die Spawns in MW sind so schlecht wie in keinem Teil zuvor und das war von Anfang an so.

Qrne

Darum geht es ja auch gar nicht, sondern das im Artikel Änderungen bei den Scrim-Servern beschrieben werden und dementsprechend auf den “normalen” Server die Spawn genauso schlecht wie zuvor geblieben sind.

Chris

Achso… also darf ich deswegen nicht schreiben, dass es für mich nichts neues ist und die Spawns in MW von Tag 1 so grauenvoll sind?

Qrne

Habe ich irgendwo geschrieben, du darfst es nicht? ^^
Du hast nur eine Begründung bekommen, warum du nichts neues siehst in Bezug auf die Spawns.

Tatlı

Ne ne das Problem mit den Spawns haben auch wir normale Spieler. Ich wurde so oft vor dem lauf des Gegners gespwant oder neben den Gegner. Bevor ich auch nur ein Schritt machen konnte oder die Waffe heben konnte war ich wieder down. Manchmal wurde ich sogar mehrfach vor den Gegner gespawnt und wurde erneut gegkillt von ihm. Also MW ist in der Hinsicht scheiße. Nicht nur bei den Spawns, sondern auch bei den Waffen. Ein verdammter Raketen werfen der nicht in der Lage ist ein Gegner zu killen oder eine Sniper die troz realtiv kurzer Distanz den Gegner nicht ausschalten kann kann man in die Mülltonn klopfen. MW hat einige Probleme und das sind nur zwei Aspekte.

F N

Kommt mir das nur so vor oder werden die Tweet-Übersetzungen jedes Mal schlechter? Besser auf jeden Fall nicht ..

Alzucard

Ich seh schon wieder die Kommentare…jammernde pros *augenroll*

Solceh Änderungen zeigen deutlich, dass infinity ward keine Ahnung hat was sie da eigentlich tun. Ich kann in jedem anderen cod ungefähr bestimmen wo die Gegner spawnen werden. In MW ist das ein Ding der Unmöglichkeit.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x