CoD Cold War: Profis verbieten sich selbst, eine Waffe zu nutzen – Zu stark

Profis in Call of Duty: Black Ops Cold War haben sich zusammengeschlossen und ein Verbot der AK-47 beschlossen. In ihren Turnieren wird diese Waffe nicht mehr eingesetzt und das, obwohl sie von den Entwicklern selbst zugelassen ist.

Darauf haben sich Profis geeinigt: In einem GA (Gentlemans’s Agreement) haben sich die Profis der CoD-Liga 2021 darauf geeinigt, dass sie das Sturmgewehr AK-47 nicht mehr nutzen werden.

GAs sind Regeln, die die Profis selbst festlegen und sich daran halten. Es sind also keine offiziellen Turnier-Regeln, aber werden von den Profis als notwendig angesehen, um das Spiel wettbewerbsfähig zu machen.

Die Profis verbieten sich damit also selbst eine richtig starke Waffe, damit am Ende jeder Profi im Turnier davon profitieren kann.

Profis haben nach Verbot viel mehr Spielspaß

Warum wird die AK-47 verboten? Die AK-47 ist unter den Sturmgewehren vor allem für ihren enormen Schaden bekannt. Sie ist etwas schwer zu händeln, doch Profi-Spieler kommen damit schneller klar und profitieren dann vom Schaden der Waffe.

Gegner sind dann oftmals chancenlos und so dominiert die AK-47 bisher die Meta bei den Profis.

Da man fast keine andere Wahl bei der Waffe hat, haben die Profis ein Verbot ausgesprochen. Niemand spielt mehr mit der Waffe, dann hat auch niemand den enormen Vorteil und andere Waffen können glänzen.

Diese Auswirkungen hat das Verbot: Die Profis schwärmen bereits von einem besseren Spielgefühl nach dem Verbot. So schreibt der Pro Matthew „KiSMET“ Tinsley auf Twitter: „1. Map ohne die AK-47 auf der Map und wow, es ist so viel besser, bessere Spieler werden mit Sicherheit in dieser Meta Erfolg haben.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Der Profi Alec „Arcitys“ Sanderson schrieb am 2. Januar, dass es erstmal sein letzter Tag mit der AK-47 war, aber er sie bald wiedersehen wird.

Das selbst ausgesprochene Verbot kommt also sehr gut an bei den Profis und die Runden scheinen fairer abzulaufen.

In der Warzone gibt es aktuell ebenfalls Stress um eine Waffe. Dort finden selbst Normalos die Wumme zu stark: DMR 14 dominiert CoD Warzone, doch ein Nerf würde nicht reichen

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x