Profi meint: DMR 14 dominiert CoD Warzone, doch ein Nerf würde nicht reichen

Die DMR 14 ist aktuell die Waffe der Stunde in Call of Duty: Warzone. Das Taktikgewehr kam dank Black Ops Cold War in das Battle Royale. Viele Spieler schreien nach einem Nerf, doch der könnte wohl nicht ausreichen.

So steht es um die DMR 14: Mit dem Start von Season 1 in der Warzone kamen auch die Waffen aus Cold War hinzu. Dazu zählt auch die DMR 14 und vor allem diese Waffe hat die Meta ordentlich durcheinander gewürfelt.

Das Gewehr streckt Spieler mit 2 Schüssen nieder und fast jeder rennt im Endgame mit der DMR 14 rum. Sie gilt als OP und das auch völlig zurecht.

OP-Waffen werden in der Warzone gerne generft und einige Spieler wünschen sich einen solchen Nerf auch für die DMR 14.

Ein einzelner Nerf reicht bei der DMR 14 wohl nicht aus

Das könnte ein Nerf bedeuten: Es gab bereits so einige mächtige Waffen, die durch einen Nerf völlig entwertet wurde und das gleiche Schicksal könnte der DMR 14 blühen.

Ein Nerf könnte die Waffen wertlos machen, doch genau dann schlägt die Stunde für das nächste Gewehr: Die Typ 63. Das ist ebenfalls eine Art DMR, die in Season 1 verdammt stark ist, aber eben im Schatten der DMR 14 steht.

Der YouTuber und CoD-Profi Nickmercs erklärt, dass diese Waffe bei einem Nerf der DMR 14 richtig aufblühen kann. Er meint: „Die Typ 63 ist fast identisch, nur mit ein wenig mehr Rückstoß.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
In diesem Video spricht Nickmerks über die Probleme mit der DMR 14.

Wenn also die DMR 14 wegfällt, stürzt man sich auf die Typ 63 und die ist ebenfalls OP, so Nickmercs. Wenn man also die DMR 14 nerft, muss man die Typ 63 ebenfalls abschwächen, denn ansonsten hat man direkt die nächste OP-Waffe in der Warzone.

Was wäre die Lösung? Nickmercs hat dafür auch schon die passende Antwort: „Mehr Waffen aus Cold War buffen“. Dadurch wäre die Auswahl größer und eine einzelne Waffe würde nicht mehr dominieren. Im Gegenzug müsste man dann auch kein Gewehr mehr nerfen.

Unabhängig von der DMR 14 gibt es aktuell auch eine andere Waffe, die beliebt ist:

Profi in CoD Warzone zeigt mächtiges Loadout mit MP: „Das ist broken“

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
FistOfSven

Immer dieser Nickmercs… Der ist reiner Entertainer. Zeigt doch mal JGOD, Truegamedata, Drift0r oder Xclusivace!

Wie lange dieses anscheinend winzige Entwicklerstudio braucht um so was offensichtliches nicht innerhalb paar Tage oder eigentlich Stunden zu nerfen ist schon frech.

Vom Testen bevor man neue Waffen released mal ganz zu schweigen.

Ma

War doch klar, dass sie die CW Waffen OP in die Warzone bringen. So wollen sie doch nur den Verkauf des Multiplayers ankurbeln. Brav CW kaufen, damit man schnell die Waffen leveln kann

Jürgen Janicki

Die dmr Meta ist bisher das beschissenste was ich in der warzone gesehen hab !

Chris

Warum ist eigentlich in gefühlt jeder CoD News, in der es um Waffen geht, dieser eine Streamer als Referenz angegeben? Gibt doch so viele andere Streamer die auch deutlich mehr Hintergrund Wissen in Ihren Videos rüberbringen.

Agravain

Ein guter Anfang wäre wenn die DMR und die Typ 63 Sniper Munition brauchen würde und keine SG Munition

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x