Call of Duty: Black Ops 4 bricht Verkaufs-Rekorde, nennt keine Zahlen

Call of Duty: Black Ops 4 hatte einen guten Start. Doch wie schlägt es sich im Vergleich zu anderen Call-of-Duty-Titeln? Activision schafft das Kunststück, Erfolgsmeldungen rauszugeben ohne Verkaufszahlen zu nennen.

Dieses Jahr macht Call of Duty einiges anders. Call of Duty: Black Ops 4 ging ohne eine Singleplayer-Kampagne an den Start. Außerdem gibt es erstmals in der Geschichte des Franchise einen Battle-Royale-Modus – Blackout.

Activision hat nun verlauten lassen, dass die Black Ops 4 Verkaufszahlen bereits einige neue Rekorde aufgestellt haben.

Stärkster digitaler Day-1-Release bei Activision

Black Ops Launch stellt Rekorde auf: Obwohl der Publisher seit Jahren keine eigentlichen Verkaufszahlen für seine Call-of-Duty-Titel nennt, hat man nun stolz verlauten lassen, dass Black Ops 4 der größte digitale Day-1-Release in der Geschichte des Unternehmens war.Call of duty black ops 4 beta 2

Konkret heißt das, dass mehr digitale Kopien von Black Ops 4 für die PS4, die Xbox One und den PC in einem kürzeren Zeitraum verkauft wurden, als es bei Destiny 2, Call of Duty: WW II oder anderen Titeln von Activision der Fall war.

Hier sind einige weitere Rekorde, die Call of Duty: Black Ops 4 aufgestellt hat:

  • Black Ops 4 wurde das an Tag 1 bestverkaufte „Full Game“ im PlayStation Store – weltweit
  • Black Ops 4 wurde der an Tag 1 bestverkaufte digitale Activision-Titel im Xbox Store
  • Der erste Battle.net-Release eines Call of Duty hob die digitalen Tag-1-Verkäufe auf dem PC um mehr als das Doppelte im Vergleich zum Vorjahr an
  • Die Gesamtanzahl der Spieler, die online waren, um Black Ops 4 zu spielen, ist im Vergleich zum letztjährigen Call-of-Duty-Release gestiegen
Mehr zum Thema
Black Ops 4 im Test – Was sagen die ersten Reviews auf Metacritic?

Zuschauer-Zahlen auf Twitch zeigen Erfolg von Black Ops 4: Zieht man die Zuschauerzahlen auf Twitch als Indikator heran, so wird deutlich, dass Black Ops 4 deutlich stärker gestartet ist als Call of Duty: World War II.

Lag die maximale Zuschauerzahl von WW II bei knapp 148.000 im August 2018 (circa 124.000 zum Release), so kann Black Ops 4 bereits zum Release ein Hoch von 449.597 Zuschauern vorweisen.

Was bedeuten diese Rekorde für Activision? Das bedeutet aber nicht, dass Call of Duty: Black Ops 4 sich am besten von allen Call-of-Duty-Ablegern verkauft. Zudem ist unklar, wie es um die Verkäufe der physischen Disc-Version des Spiels steht.

Doch nichtsdestotrotz ist das ein großer Erfolg für den Publisher. Gerade angesichts der Tatsache, dass Call of Duty: WW II zahlreiche Vorgänger der Serie mit seinen Zahlen in den Schatten stellte.

blops blackout x4

Wo ist der Haken an der ganzen Sache?

Was steckt tatsächlich hinter den Aussagen von Activision? Der Publisher rühmt sich nun mit den Rekorden, die Black Ops 4 aufgestellt hat. Doch so schön all diese Meldungen auch klingen mögen: Nichts davon bedeutet letztendlich, dass Black Ops 4 sich besser verkauft hat als Call of Duty: WW II im Bezug auf die Gesamt-Verkäufe an Tag 1.

Es wird nirgendwo davon gesprochen, dass die Gesamt-Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr höher ausfallen. Genaue Zahlen und somit ein transparenter Überblick fehlen.

Mehr zum Thema
CoD: Black Ops 4 gaukelt Euch vor besser zu sein, als Ihr seid

Wie steht Black Ops 4 nun in Relation zu seinen Vorgängern? Außerdem ist auch nichts darüber bekannt, wie sich die Verkäufe von Black Ops 4 im direkten Vergleich zu Black Ops 3, Black Ops 2 und anderen früheren Call-of-Duty-Titeln schlagen.

Das Einzige, was man nun mit Sicherheit weiß, ist die Tatsache, dass die digitalen Verkäufe dieses Jahr zum Release höher ausfallen – ein genereller Trend in der Videospiel-Branche. Ein Gesamt-Bild zu den Verkaufszahlen von Black Ops 4 lässt sich also nicht wirklich ableiten.

Beim Such-Interesse auf Google Trends ist Black Ops 4 jedoch deutlich größer als sein Vorgänger, wie man an dem Vergleich der relativen Anzahl von Suchanfragen mit Black Ops 3 aus dem Jahr 2015 deutlich sieht.

Mehr zum Thema
CoD: Black Ops 4 plant wohl Battle-Pass und Seasons wie Fortnite
Autor(in)
Quelle(n): Activision BlogTwinfiniteForbes
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (18)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.