Call of Duty: Berichte über massiven Hacker-Angriff – Das sagt Activision

Berichten zufolge gab es einen massiven Hacker-Angriff gegen Activision, bei dem wohl Daten von mehr als einer halben Million „Call of Duty“-Accounts kompromittiert wurden. Falls ihr also beispielsweise aktiv Call of Duty: Modern Warfare oder auch die Free-to-Play-Version von Warzone zockt: bekannte Dataminer und Leaker raten dazu, euer Passwort zu ändern.

Update 22.09.: Activision hat diese Meldung dementiert. Es sollen keine „Call of Duty“-Accounts kompromittiert worden sein. Der Activision-Support twitterte: „Activision Call of Duty Accounts wurden nicht kompromittiert. Berichte, die etwas anderes behaupten, sind nicht korrekt.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Was hat es mit dem Hack auf sich? Auch wenn sich bei Call of Duty aktuell alles um Black Ops Cold War und dessen Multiplayer-Alpha dreht: Es sieht ganz so aus, als hätte es beim großen Publisher Activision einen massiven Hack gegeben, bei dem – wohlgemerkt bisher – schon Daten von über 500.000 „Call of Duty“-Accounts entwendet oder zumindest kompromittiert wurden.

Was ist dran? Auch wenn der Account, der das Ganze in die Welt setzte, mittlerweile auf Twitter gelöscht wurde, so wurde die Info bereits von einigen glaubwürdigen und zuverlässigen CoD-Leakern und Dataminern wie unter anderem TheGamingRevolution, Prototype Warehouse oder Okami als „legit“, also als echt, bestätigt.

So erklärt Prototype Warehouse beispielsweise, persönlich handfeste Beweise dafür gesehen zu haben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Diese versuchen zudem, auch Activision selbst darauf aufmerksam zu machen.

Ferner heißt es, dass die gehackten Accounts wohl nicht über eine 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) verfügen.

Was sagt Activision? Eine offizielle Stellungnahme steht noch aus. Bislang hat sich das Unternehmen noch nicht offiziell zu den Hacking-Gerüchten geäußert. Wir haben jedoch bereits nachgefragt.

Falls oder sobald es dazu eine offizielle Antwort gibt, werden wir sie hier im Artikel schnellstmöglich nachreichen, um aufzuklären, was tatsächlich an der Sache dran ist.

Übrigens, ein Entwickler sich aber zu einem anderen wichtigen Thema rund um CoD geäußert: CoD Cold War: Entwickler äußert sich zum größten Kritikpunkt der Alpha

Was sollte man jetzt tun? Von den Leakern und Dataminern wird dringend dazu geraten, umgehend das Passwort eures „Call of Duty“-Accounts zu ändern – auch auf Konsolen und selbst, wenn der Hacker-Angriff immer noch stattfinden sollte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Das würde es den Hackern und ihrer Software das Leben schwerer machen, so heißt es beispielsweise von Prototype Warehouse.

Und auch, wenn die ganze Angelegenheit noch nicht ganz aufgeklärt ist und selbst, wenn ihr nicht spürbar davon betroffen seid – ein vorbeugender Passwort-Wechsel dürfte keinem weh tun, aber präventiv für mehr Sicherheit sorgen.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Penzi

Leider bin ich einer der Leidtragenden…
Am Freitag habe ich eine Mail von Activison bekommen das meine Mail sich erfolgreich geändert hat.
Problem ist das ich das nie angefordert habe.
Seit dem habe ich kein Zugriff mehr auf dieses COD Konto.
Mit einem Zweitaccount hab ich mich dem selben Regiment angeschlossen und kann nun meinem eigentlichen Account dabei zusehen wie er täglich seinen Namen ändert und Online geht. 2 Lvl ist er schon gestiegen… ich bin begeistert.

MP

Ist mir egal habe eh nen Perma Ban 🙂

Holzhaut

Das freut mich 😊

Jeder Cheaster weniger, der die gähnende Leere in seiner Hose kompensieren muss, ist ein Gewinn für uns alle.

MP

Klar, wenn man Gecheatet hätte schon. In meinen Fall weiss ich nichtmal was ich gemacht haben könnte was das rechtfertigt. Deswegen werde ich nie wieder ein Game dieser Firma Unterstützen indem ich es Kaufe.

Holzhaut

Wenn der Permabann nicht gerechtfertig ist, melde dich beim Support, die entbannen dich im nu, die können das leicht händisch überprüfen, das machen die halt nur nicht, wenn du dich nicht meldest. Fälschlicherweise gebannt zu werden passiert immer mal wieder, auch wenn die meisten die das behaupten wohl einfach lügen, ohne dir das jetzt unterstellen zu wollen.

MP

Habe Direkt den Support angeschrieben auch bei Twitter. Eine Datenauskunft ergab auch keine weiteren Informationen. Der Acc wurde Gesperrt und bleibt es auch laut Activision. Eine Auskunft was oder warum findet aus Firmenpolitik nicht statt. Selbst wenn sie jetzt entsperren würden würde sich meine Meinung und Haltung der Firma nicht ändern.

MP

https://cod.tracker.gg/modern-warfare/profile/battlenet/Unforgiven%232250/mp Also meine Stats sprechen mal sowas von dagegen gecheatet zu haben.

AYXERQ

Aber das macht gar kein sinn !?
Wenn man das passwort heute jetzt ändert bevor die entwickler es fixen werden die hacker es mit sichereheit wieder bekomen, weil wenn die entwickler es nicht schnell fixen nehmen die hacker die neuen passwörter auch mit!!

huhu_2345

So hab jetzt mal Sicherheitshalber CoD Account, PSN und Email geändert.
CoD und PSN, wichtige Daten sind das bei mir eigentlich nicht aber man weiss ja nie so recht was die damit noch anstellen können.
Sicher ist Sicher.

Kaawumms

Habe mich nur mit meiner PS4 eingeloggt/verknüpft, muss ich jetzt mein PSN Passwort ändern? Ein battle.net account habe ich nicht.

Sick0w

Meinen Account wollen die sicher nicht.
SBMM schmeißt die direkt in die Proleague.

chack

Auf PC spielt man doch über Battle.net, also quasi über Blizzard mit dem Blizzard Account. Wenn ich auf PC mein PW etc ändern müsste, würde das ja bedeuten das auch andere Battle.net Games betroffen wären. Wenn dem so wäre hätte Blizzard schon längst was gesagt. Ein Update wäre sicher nett, weil während eines Hackerangriffs loge ich mich bestimmt nicht ein oder ändere meine Daten die dann erneut abgefischt werden.

Nico Saborowski

Einen „Call of Duty“-Account besitze ich nicht, nur einen Battle.net-Account. Sind diese dann auch betroffen?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x