Call of Duty: Vanguard erreicht fast 10 Millionen mit Video – Aber ist das noch okay?

Activision Blizzard ist ein Coup für ihren neuen Shooter Call of Duty: Vanguard (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X) gelungen. Ein YouTube-Video, das den Shooter bewerben soll, erreicht fast 10 Millionen Aufrufe auf YouTube. Aber es mischen sich auch kritische Stimme unter die Kommentare, ob das Video noch dem guten Geschmack entspricht oder ob man einen realen Krieg hier zu sehr kommerzialisiert und inszeniert.

Was ist das für ein Video?

  • Das Video heißt „Vanguards of Photography – WWII Like Never Seen Before – Call of Duty. Vanguard”
  • Das Video erschien am 21.10.2021 und hat mittlerweile 9,95 Millionen Aufrufe. Es erhaschte bislang 7730 Likes und 1147 Dislikes.
  • In dem Video bewerten professionelle Kriegs-Fotografen die Authentizität der Grafik von CoD Vanguard. Sie loben das Spiel: Es mache den Traum vieler Journalisten wahr, den 2. Weltkrieg fotografieren zu können. Durch eine besondere Technik gibt man ihnen die Möglichkeit, CoD Vanguard so zu erleben, als seien sie dabei gewesen; man lässt sie Bilder schießen.
CoD Vanguard: Beta spaltet die Community – Zwischen „Bestes CoD“ und „Eine Frechheit!“

„Welchen Krieg wünscht du dir, fotografiert zu haben?“

Das ist die Idee des Videos: In dem Video stellt man professionelle Kriegs-Fotografen vor, die in Konfliktgebieten wie Irak, Afghanistan, Syrien, Libanon oder Jordanien über militärische Konflikte berichtet haben.

Diese Journalisten fragt man, in welchem Krieg sie gerne Fotos geschossen hätten. Man ist sich einig: Der Zweite Weltkrieg. Mit CoD Vanguard soll das nun möglich sein. Über eine virtuelle Kamera sollen die Fotografen einen Zugang zur Game-Engine erhalten und Fotos schießen, als seien sie im 2. Weltkrieg gewesen.

Man sieht dann, wie die Fotografen faszinieret durch eine Art Holo-Deck laufen, sich bücken, besondere Perspektiven suchen und Fotos schießen.

Das soll die Botschaft des Videos sein: Activision Blizzard will mit dem Video deutlich machen:

  • Ihr Call of Duty: Vanguard gibt authentische Einblicke in Konflikte – es hält dem Blick durch erfahrene Augen stand
  • Call of Duty: Vanguard ist optisch wirklich beeindruckend und liefert atemberaubende Bilder von einem militärischem Konflikt und seinen verschiedenen Schauplätzen
  • Call of Duty: Vanguard bietet ein neues, einzigartiges Erlebnis – So sah man Krieg vorher noch nie
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Das Video hat fast 10 Millionen Aufrufe erreicht

“Neues Level der Geschmacklosigkeit”

Was ist daran umstritten? Das Video betont klar die Wucht und Faszination eines tatsächlichen Krieges, bei dem Millionen von Menschen gestorben sind. Für einige wirkt es so, als verherrlicht man durch diese bombastische Inszenierung auch Gewalt und Krieg, man kommerzialisiert so Geschichte und Schicksale.

Die US-Seite PC Gamer sagt zu dem Video, mit ihm hätte das Marketing ein neues Level an „Geschmacklosigkeit“ erreicht. Gerade an der Formulierung “die epische Intimität des 2. Weltkriegs” stört man sich beim Magazin. Es heißt, das Video sei “dramatisch und übereifrig wie jeder CoD-Trailer”.

Außerdem heißt es, Activision versteigere Fotos aus dem Video, um US-Veteranen zu unterstützen. Das sei ein cleverer Zug, um sich vor Vorwürfen zu schützen, das Marketing sei zu krass.

In den YouTube-Kommentaren finden sich zynische oder ironische Kommentare, die viel Zustimmung erhalten:

  • „Stell dir vor, die Producer fangen auch noch an, wirkliche Waffen abzufeuern, damit man die volle Immersion bekommt!“
  • “Das ist Krieg! Das ist echt” – Typ in einem rosa Hasen-Kostümen, das mit G-Fuel-Stickern bedeckt ist, rennt in übermenschlicher Geschwindigkeit durch die Gegend und trägt ein MG-42.”
  • „Soldaten in WW2: Versuchen angestrengt, nicht zu sterben – Der Fotograf: Hahaha, die Kamera macht Klick-Klick“

Das sind aber nur relativ wenige Stimmen, die meisten Kommentare auf YouTube sind positiv. Sie loben die gute Grafik des Spiels. Der Gedanke, dass die Werbung geschmacklos sein könnte, kommt nur wenigen.

Viele loben die Grafik des Videos. Sie freuen sich, dass bei CoD Vanguard der Fokus offenbar wieder stärker auf der Singleplayer-Kampagne liegt als auf dem Multiplayer und dem Zombie-Modus.

cod-vanguard-bilder
Professionelle Kriegsfotografen fotografieren CoD: Vanguard.

Das steckt dahinter: Es ist immer ein Spagat zwischen Glorifizierung und Authentizität, wenn man Krieg darstellt.

Filme wie „Der Soldat James Ryan“ strahlen eine morbide Faszination an den Dimensionen des Krieges aus, zelebrieren Angriffe auf Stellungen, Explosionen, Bombeneinschläge, heldenhafte Opfer-Taten und den Mut der Soldaten. Sie zeigen aber auch immer wieder die Schrecken des Krieges, das Leid des Einzelnen.

Call of Duty: Vanguard in 12 Minuten – DER Check kurz vor Release

Die meisten Zuschauer und Computer-Spielen lehnen es wohl ab, diese Werke als etwas anderes zu sehen, denn als Unterhaltungs-Produkte. Man will sich da offenbar nicht den Spaß und die Faszination kaputt machen lassen.

Rein nüchtern betrachtet ist Activision Blizzard mit dem Video ein richtiger PR-Coup gelungen, der zeigt, dass sie ihrer Zielgruppe das geben, was die sich wünschen, und das ist ein Spektakel.

Bei Call of Duty: Modern Warfare waren die Proteste vorm Release groß:

Russischer Twitch-Streamer bricht CoD: Modern Warfare ab – aus Protest

Quelle(n): pcgamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TD
  • “Call of Duty: Vanguard bietet ein neues, einzigartiges Erlebnis – So sah man Krieg vorher noch nie

Doch,in HLL,wo Artillerie und Handgranaten Hackfleisch produzieren und man sich jedes mal denkt *Hätte ich das damals in der Realität erlebt,hätte ich nun wohl PTBS*.

Incursio

Wer träumt nicht davon ein paar schöne verwesende Leichen im Schützengraben zu fotografieren? Ach wie herrlich 😊

Threepwood

Ich betrachte und spiele sowas eher mit dem gedanklichen schwarzen Spiegel im Hinterkopf, der natürlich auch mal nach hinten rückt und dem Kompetetiven weicht. Dennoch bleiben Eindrücke zurück.

Klar, der Trailer ist PR und alles, aber ich kenne einen Kriegsfotografen, der nach den Tests aber ähnliches sagte. Atmosphäre kann das Spiel. Teils ein wenig zu gut für meinen Geschmack (Stichwort Hunde etc.).

Nein

Sie Fotografen sind echt merkwürdig. Wenn die das als realistisch sehen? Da sind so viele Fehler drin ^.^

Pruegelpommes

Der Trailer ist schon sehr grenzwertig…aber so lange Serien oder Filme wie Squid Game (für mich die pure Verachtung von Menschenleben) gefeiert werden ist ja alles im grünen Bereich….

Threepwood

Squid Game, Black Mirror etc. zeigen doch einfach nur, wie beknackt und peinlich unsere Spezies mit ihrem Gotteskomplex ist.

Die guten Kritiken beruhen nicht auf fragwürdigen Inhalten, sondern, dass sie gezeigt werden und provozieren. Es ist eben das Gegenstück zur shiny und aufpolierten Serienwelt, in der 90% Model-Klone versuchen zu schauspielern.  😄 

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x