Bodypainterin klagt, Twitch hat ihren Kanal gelöscht – Ohne Kommentar

Eine Streamerin praktiziert Cosplay, indem sie ihren nackten Körper so bemalt, wie eine Figur aus einem Videospiel oder einem Film und das Bemalen live streamt. Forkgirl hat sich schon häufiger mit der Moderation von Twitch auseinandersetzen müssen. Nun sagt sie, ihr Kanal wurde gelöscht, ihr Account gesperrt und das ohne Mitteilung von Twitch. Sie ist entsetzt.

Um diese Streamerin geht es: Die Streamerin Forkgirl hat 12.192 Follower auf Twitch. Im Schnitt schauen ihr 107 Leute zu, wenn sie ihren Körper in der Kategorie „Beauty & Body Art“ bemalt oder in Just Chatting mit ihren Zuschauern spricht. (via sullygnome)

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Das ist ihre Beschwerde: Die Streamerin klagt, sie sei am Freitagmorgen aufgewacht und ihr Twitch-Kanal war gelöscht. Es habe keine Email gegeben und keine Kommunikation von Twitch. Sie fühlt sich ungerecht behandelt.

Auch zwei Tage danach hat sie niemanden bei Twitch erreicht, der ihr erklärt, warum sie gebannt wurde oder was da los sei.

Besonders trifft es die Streamerin, weil sie im Februar schon einmal permanent von Twitch gebannt wurde. Auch da hatte sie sich ungerecht behandelt gefühlt.

Vermutlich hat damals erst eine Diskussion um Bodypainting auf populären US-Gaming-Seiten dazu geführt, dass ihr Bann aufgehoben wurde, wenn auch mit einer Warnung: Sie müsse die Brust vollständig bedecken.

Smite-Forkgirl
Für dieses Outfit aus dem Spiel Smite war Forkgirl im Februar 2020 gebannt worden.

Die Streamerin sagt nun, sie hätte vorgehabt, im Juni Cosplay zu Tim-Burton-Filmen zu machen. Sie habe schon so viel Zeit, Geld und Energie in das Ding gesteckt, da verhagelt ihr der Bann nun jede Motivation.

Bodypainterin fühlt sich im Fadenkreuz

Das ist das Problem mit Bodypainting: Das Bodypainting ist als Kunstform ausdrücklich von Twitch erlaubt. Die haben kürzlich bei den neuen Nacktheitsregeln noch mal betont, dass das Streamen von Bodypainting möglich ist, solange die Streamerinnen mit einer Grundierung beginnen, so dass keine nackte Brust zu sehen ist und auch der Schambereich bedeckt ist. Trotzdem gibt es bei Bodypainting offenbar immer wieder Probleme und vermeintliche Regelverstöße, die zu Banns führen.

Bodypainter fühlen sich im „Fadenkreuz“ und so, als stünde ihre Karriere auf Twitch immer kurz vor einem willkürlichen Abbruch. Da einige Bodypainter Twitch als wichtige Einnahmequelle sehen, tut das weh.

Twitch-Mizzyrose
Die Streamerin Mizzyrose beschwerte sich im April 2020 sie wurde zu Unrecht gebannt. Dabei sei das ihr Vollzeit-Job.

Keine Kommunikation von Twitch

Das ist das Problem in dem Fall: Worüber sich die Streamerin hier vor allem beklagt, ist es, dass es keinerlei Kommunikation von Twitch zum Bann gibt. Das wird Twitch häufig vorgeworfen: Sie behandeln Streamer  ungleich.

So wurde der Top-Streamer Lirik vor kurzem ebenfalls von Twitch gebannt. Doch der konnte das Problem innerhalb von 45 Minuten lösen. Lirik und anderen großen Streamern stehen offenbar Kommunikations-Kanäle zur Verfügung, um die sie von anderen Streamern wie Forkgirl beneidet werden, wenn was anbrennt.

MontanaBlack-Hand-1140x445
Auch er beschwerte sich mal über fehlende Kommunikation.

Diese „Mangelnde Kommunikation“ von Twitch trifft nicht nur kleine Streamer. Selbst der größte deutsche Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris hat sich mal über Twitch beschwert: Er bekam keine Antwort auf seine Fragen nach einem Bann, obwohl er doch so groß auf Twitch ist.

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Besonders trifft es die Streamerin, weil sie im Februar schon einmal permanent von Twitch gebannt wurde.

Wiederholungstäter? Da würd ich auch einfach löschen und keine weitere Erklärung zu abgeben.

Und nicht vergessen… die User haben nicht mal ein Anrecht darauf, einen Grund zu erfahren.
Klar wäre so ein Verhalten dauerhaft schädlich für so ein Dienst, aber ein Anspruch darauf existiert nicht!

Twitch stellt eine Plattform zur Verfügung. Dort kann man dann auch noch mit Geld verdienen.
Und dann beschweren sich die Leute noch, wenn sie gebannt/gelöscht werden, wenn sie sich nicht an die Regeln halten!

OMWG

Was heißt hier Wiederholungstäter.
Na dann mal eaus mut der Sprache du Hellseher.
Du streamst auf twitch einen Content der normalerweise erlaubt ist (Bodypainting IST erlaubt). Du wirst plötzlich gebannt und erfährst den Grund nicht. Dann wirst du entbannt und kannst den Content weiter zeigen (und noch immer bekommst du keine Info warum du gebannt wurdest). Einige Monate später wirst du wieder gebannt ohne Angabe von Gründen. Und jetzt kommst du Pfeife und dumschwätzt was von Wiederholungstäter.
Von nichts ne Ahnung aber hauptsache mal Dünnschiss absondern.

Psycheater

„ Sie fühlt sich ungerecht behandelt.“

Und genau DAS ist es was in der heutigen Zeit unserer Gesellschaft falsch läuft. Alles und jeder fühlt sich ungerecht behandelt, weil man einfach mal Grenzen aufgezeigt bekommt

Gekkosera

Du hast schon die Thematik in den letzten Monaten verfolgt, oder? Falls nein (und falls du keine Lust hattest, dich über den im Bericht eingefügten Text zu informieren) ist hier der Link, um dies nachzuholen. Twitch hat seine Regeln prezisiert, sodass Bodypainter GENAU wissen, wie die Grenzen sind. Da Sie ja (scheinbar) keine Grenzen überschritten hat, sehe ich keinen Banngrund, du etwa? Und das Ganze dann noch ohne jegliche Kommunikation ist sowieso unter aller Sau! Du willst ja auch nicht einfach fristlos gekündigt ist werden, ohne jegliche Begründung etc. oder?

Scaver

Aha… wo steht dass sie keine Grenzen überschritten hat? Da keine weiß, wieso sie diesmal gebannt wurde, ist es etwas dreist zu behaupten, sie hätte die Regeln nicht verletzt.
Und wenn ich mir das Bild ansehe, weswegen sie im Februar gebannt wurde… da hat sie die Regeln eindeutig verletzt. Die Brust darf nicht zu sehen sein und zwar die komplette Brust und zwar nach anatomischen Maßstäben und nicht, was einzelne Personen darunter verstehen.

Und wenn es dann um Widerholungstäter geht, würde ich auch keine Kommunikation mehr mit der haben wollen. Es wurde ihr ja mehr als einmal klar gemacht, dass sie mit gewissen Sachen zu weit geht.

Davon mal ab ist dein Vergleich Blödsinn. Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses (oder auch Mietverhältnis, Pachtverhältnis etc.) ist gesetzlich klar geregelt. Eine fristlose Kündigung ist bei uns sowieso nur schwer möglich und ohne Begründung grundsätzlich gar nicht!

Hier allerdings gilt das (digitale) Hausrecht und die vertraglichen Vereinbarungen (Nutzungsbedingungen, AGB etc.). Mir ist nicht bekannt, dass diese Regeln dass eine Mitteilung über den Grund erfolgen MUSS. Zudem gibt es keine gesetzliche Grundlage, die dies vorschreibt.
Ergo mag es vielleicht ärgerlich sein, faktisch ist Twitch aber im Recht mit dem Ban und auch der Art der (nicht erfolgten) Kommunikation.

Zudem war auch Wochenende. Vielleicht wollte sich niemand am WE damit beschäftigen bzw. die Zuständigen waren gar nicht da!? Vielleicht mal daran gedacht?

Chris

Hat nichts mit Grenzen aufzeigen zu tun. Wenn eigentlich klare regeln für das Ganze geschaffen werden und permanent Leute trotzdem gebannt werden, ist das schlicht und ergreifend unfair. Man sollte aber hier festhalten: Die Gesellschaft und vieles im Leben ist unfair. Vermutlich ist das auch der Grund, weshalb sich so viele Menschen immer wieder ungerecht behandelt fühlen.

Bloomeffect

Bodypaint ist so ziemlich das Freizügigste was es gibt, Twitch hat klare Regeln, die man vorher vlt lesen sollte um sich anschließend nicht zu wundern, wieso das passiert ist. Wow die nippel waren abgeklebt trotzdem war alles andere eben nackt. Dann muss man sich eben ne andere Plattform suchen. Und ja, Bodypaint ist ne Kunst und das gehört dazu, es is ne schöne sache aber wie gesagt, hat Twitch dazu ja nunmal Regeln. Ich kann auch nicht zeichnen was ich möchte, weil Twitch nunmal die Regeln vorgibt, ich provoziere doch dann nicht noch und zeichne dennoch Akt portraits.. Sondern halte mich schlicht dran. Twitch zeigt Grenzen auf, weil sie dich selber in probleme kommen könnten, wenn sich kinder/ Jugendliche anmelden und da lauter nackte tussis angezeigt werden, haben die mehr klagen am Hals als man gucken kann.. Das hatte Twitch so sicher nicht vor.. Und es ist legitim, seine eigene Seite zu verwalten wie man will, und auszusortieren. Oder wie würdest du es handhaben wenn du Twitch verwalten würdest? Ich würde es relativ sauber halten wollen. 🤷🏻‍♀️

GeT_R3kT

Es existieren Regeln und die wurden eingehalten also gibt es keinen Grund für diese (Re-)Aktion. Also sind deine Argumente falsch!

Scaver

Nein, wurden sie widerholt nicht. Schau dir doch mal das Foto an, weswegen sie im Februar gebannt wurde. Die Brüste sind dort EINDEUTIG nicht VOLLSTÄNDIG bedeckt!

( Insert Name )

Die Brüste müssen nicht bedeckt sein! Die Brustwarzen müssen angeklebt werden und der Stream darf nur mit schon bemalten Brüsten beginnen. Von bedeckten Brüsten steht in den Twitch Bedingungen nichts.

OMWG

Bevor du hier mit Halbwissen um dich wirfst, lies erst mal die Twitschregeln dann bist du nur noch halb so dumm. Von vollständig bedeckten Brüsten steht da nirgend wo was.

Chris

Wurde dir ja schon von jemand anderes gesagt: Die Regeln werden eingehalten und trotzdem wird fleißig gebannt.
Du sprichst hier regeln an.. gut. Wenn diese aber eingehalten werden und dann wird trotzdem „aussortiert“. Da fühlen sich manche natürlich ungerecht behandelt. Ist doch irgendwo nachvollziehbar oder? Twitch hat seit längerem ein Problem mit Banns und sie scheinen selber nicht so recht zu wissen, was sie wollen. Das ganze betrifft auch nicht nur Bodypainter. Da zeigt dann niemand Grenzen auf, sondern sie zeigen auf wie wenig sie selber aktuell nen Plan haben.

Scaver

Auch an dich: Sie wurden nicht eingehalten. Die Leute denken das nur oft, da sie es lockerer sehen als Twitch. Wie gesagt, schau dir die Bilder an, für die die Streamerin und auch andere gebannt wurden. Die Brüste sind dort aus anatomischer Sicht nie ganz 100%ig bedeckt. Aber genau das verlangt Twitch… und wenn es nur en paar Millimeter sind, reicht das für nen Bann!

Scaver

Naja viele nehmen die Regeln nicht ernst genug. Siehst Du das Foto oben für das sie schon mal gebannt wurde?
Die Streamerin meinte, die Brust sei bedeckt. Twitch sieht das anders und anatomisch gesehen hat Twitch recht. Ein recht großer Teil der Brust ist noch zu sehen, ohne jedes Painting.
Die Brust besteht nun mal nicht nur aus dem vorderen Teil, dem Vorhof und der Brustwarze. Sie hat bei dem Bild Teile der Brust nicht vollständig bemalt. Zur Mitte hin ganz klar zu sehen.

Und Twitch nimmt es GANT GENAU und wenn es dabei nur um nen Zentimeter geht. Twitch kennt da keine Ausnahmen.

Chris

Twitch nimmt es ganz genau? Ok…

OMWG

Aha. Wo ist denn die Grenze die sie überschritten hat? Bodypainting ist auf twitch jedenfalls zulässig. Also raus mit der Sprache. Du scheinst ja bei twitch zu arbeiten und kennst den Grund warum sie gebannt wurde. Sie selber und so ziemlich jeder andere hier weiß es nämlich nicht.
Also verrate uns bitte den Grund. Auch wir würden gernevwissen welche Grenze sie jetzt überschritten hat, damit andere Steeamer sie nicht überschteiten.

Thalia

Ich verstehe nicht, was es daran auszusetzen gibt. Bodypainting ist eine Kunst wie jede andere auch. Und wenn ein Oberkörper freier Mann vor der Kamera angemalt werden würde, würde kein Hahn nach krähen. Warum die weibliche Brust in der heutigen Gesellschaft ein so furchtbar skandalöses Körperteil ist, werde ich nie verstehen.

Ron The Hedgehog

Ganz einfach: Ein Unternehmen entscheidet selbst, welchen Content es will und welchen nicht. In weiten Teilen der USA, und dort ist der Mutterkonzern beheimatet, ist die Sexualisierung in Medien (insb. wenn die Verbraucher der Plattform weitgehend aus sehr junge Leute bestehen) eben nicht gewünscht. So ist freie Marktwirtschaft eben, ob es einem gefällt oder nicht. Nur weil wir eurozentristisch denken und erwarten, dass unsere Moral überall zu gelten hat, muss es nicht jeder tun. Ich renne auch nicht oberkörperfrei mit Freundin in Bikini in Doha rum, eben weil ich die Kultur im Urlaubsland respektiere.

Und ‚Kunstfreiheit‘, naja, das ist ja auch so ein Ding, dass weit ausgelegt wird. Es gibt Leute, die ihr Ejakulat auf Pergament verschmieren und es verkaufen. Oder Leute, die das öffentliche Zerstören von Altglas in der Innenstadt als Akt der Kunst verstehen wollen – alles rechtfertigt es aber nicht.

MadKiefer

Falsch: Das ist das Problem mit Bodypainting: Das Bodypainting ist als Kunstform ausdrücklich von Twitch erlaubt. Die haben kürzlich bei den neuen Nacktheitsregeln noch mal betont, dass das Streamen von Bodypainting möglich ist, solange die Streamerinnen mit einer Grundierung beginnen, so dass keine nackte Brust zu sehen ist und auch der Schambereich bedeckt ist. Trotzdem gibt es bei Bodypainting offenbar immer wieder Probleme und vermeintliche Regelverstöße, die zu Banns führen.

Scaver

Das Problem ist, dass ein Punkt oft nicht eingehalten wird: „so dass keine nackte Brust zu sehen ist“
Für Twitch bedeutet dass, dass die Brust (anatomisch gesehen) vollständig bedeckt sein muss und zwar zu 100%. 99,9% verstoßen schon gegen die Regeln und können zum Bann führen. Und als US Unternehmen hat Twitch keinen Spielraum, des wegen entweder 100% oder Ban. Und gerade bei großen Brüste ist das schwierig, da die Brust anatomisch gesehen mehr ausmachen, als oft angepinselt wird.
Wenn ich mir die Bilder im Artikel anschaue von dem Smite Outfit und auch das Bild von Mizzyrose, sind die Brüste auf beiden Bildern eben nicht vollständig verdeckt. Und da reden wir nicht mal nur von 0,1%, sondern eher von 5-10% und mehr!

OMWG

Dann müsste twitch aber alle Bodypainter(innen) bannen, tun sie aber nicht. KaypikeFashion ist z.B. genauso groß wie Mizzyrose, was Follower und Viewer betrifft und wurde bisher noch nie von twitch gebannt. Sie hat den Brustbereich allerdings schon zum Streambeginn großzügig bemalt und trägt recht große Brustwarzenpflaster. Wie das bei Forkgirl und Mizzyrose ist bzw. war, weiß ich nicht.

Bloomeffect

Doch würde es. Weil das bei Twitch Regeln gibt und da ist Freizügigkeit verboten. Von Mann sowie Frau. Auhc Füße dürfen nackt nicht gezeigt werden. Ja, is natürlich ne Kunst.. Und oh, die nippel waren abgeklebt.. Aber das war einfach gegen die Regeln die Twitch nunmal aufgestellt hat und man hat sich ganz einfach nicht daran gehalten. Außerdem kommen sie in Teufels Küche wenn sie sowas andauernd durchgehen lassen, da minderjährige sich auch regestrieren können. Dann mittags um 12 nackte Leute sehen ja geil dabei wollte das Kind doch nur minecraft gucken. ^^

Chris

Schau.. du haust irgendwas raus ohne überhaupt nen Plan zu haben. Es gibt dafür Regeln und Bodypainting ist erlaubt. Kein Plan von der Thematik aber Hauptsache mitreden wollen und eigene Meinungen als Fakt raushauen..

Sveasy

Also wenn ein Kind sich einloggt und „Minecraft“ sucht dann landet es sicher nicht bei Bodypainting 😉
Dazu kommt, schau dir mal das Mittagsprogramm im Unterschichten-TV (RTL und Co) an,ä. Also ein bemalter Körper mit entsprechenden Klebepads an den delikaten Stellen ist bei weitem weniger entwicklungsschädigend als dass was da gezeigt wird.

Scaver

Es hat nicht mal was mit unserer Gesellschaft zu tun, sondern mit der der USA und deren Gesetze. Und als US Unternehmen muss Twitch/Amazon sich strikt daran halt, denn sonst drohen hohe Geldstrafen und im Zweifel Schließung der Dienste.

Die weibliche Brust wird dort gleichgesetzt mit den Genitalien (von der Bedeutung und den Verboten her).

Henky

Das Twitch kritisch darauf reagiert ist doch schon längst bekannt,
warum also ziehen die „Bodypainterinnen“ sich dann nicht einfach ein hautenges oberteil an .. warte dann verlieren sie ja die notgei‘ typen die Geld spenden da keine nackte Haut mehr zu erkennen ist ..
Zum einen beschweren sie sich zum anderen wollen sie nichts dagegen unternehmen das sie keine sperre erhalten ..

Thalia

Weil’s sonst kein >>Body<<painting mehr wäre?

Atain

klar wäre das nicht, ist es aber jetzt schon nicht inder „extremsten“ Auslegung. Der Intimbereich ist ja jetzt auch schon mit Stoff bedeckt. Ich sehe das Problem beim Bodypainting auch nicht, da ja alle Ihre Brustwarzen Abkleben und diesen Teil bereits vor dem Stream bemalen, um den Regeln zu entsprechen.
Dass der eine oder ander „notgeile“ Typ dabei ist (und einige wenige Streamerinnen auch damit kalkulieren) würde mich aber auch nicht wundern.

Bloomeffect

Die bemalen ihre nippel auch nicht weil sie abgeklebt sind dann wäre das ja schon kein body painting. Ein Körper besteht nicht nur aus Oberseite.. Die hat noch ganz viel restlichen Körper 😉

Holzhaut

Das kann ich mir nicht vorstellen.

Captain Bimmelsack

Ob man die Inhalte mag oder nicht, sei mal dahingestellt (abgesehen davon, dass die Angst vor nackten Brüsten echt dermaßen lächerlich ist), aber die Kommunikation seitens Twitch ist echt eine Unverschämtheit.

Scaver

Warum? Sie wurde schon mal gebannt, man hat sie dann wieder entbannt und ihr klar mitgeteilt, dass sie sich an die Regeln zu halten hat.
Wenn sie das nun (nach Meinung von Twitch) nicht mehr getan hat, dann würde ich sie auch nur erneut bannen ohne jede weitere Kommunikation. Denn sie lernt ja nicht draus und nutzt es am Ende dann nur wieder zum anfachen einer neuen Diskussion.
Obwohl… klappt auch ohne ja ganz gut hier!

Alzucard

comment image

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x