Einer der besten LoL-Spieler der Welt wird bestraft … weil er gefeedet hat?!

In League of Legends (LoL) wurden 16 Spieler und Coaches bestraft, weil sie gegen die Regeln des Spiels verstoßen haben. Darunter auch Uzi, der momentan als bester Spieler der Welt in League of Legends gilt oder zumindest als einer der besten.

Wer sich nicht an den Verhaltenskodex in LoL hält, der wird bestraft. Diese Bestrafungen führte RiotGames jetzt bei einigen prominenten Spielern und Coaches durch. Bei Routine-Checks fiel auf, dass sie toxisches Verhalten an den Tag legten.

Wie fallen die Strafen aus? Für 4 Spieler gab’s Geldstrafen, 12 wurden verwarnt.

Das Interessante: Alle von denen sind gerade zu den Weltmeisterschaften in Südkorea und spielen dort in den Worlds aus, wer das beste Team der Welt in League of Legends ist.

Um sich zwischendurch die Zeit zu vertreiben und sich mit anderen zu messen, spielen die Profis während der Worlds in „Korea Solo Queue.“ Die zufälligen Spiele dort gewinnen während der Worlds deutlich an Qualität, wenn da plötzlich die besten Spieler der Welt einfallen. Die koreanische Solo-Queue gilt ohnehin schon als qualitativ hochwertig.

League-of-Legends-Tahm

Dieses Verhalten gefiel RiotGames nicht und sorgte für Strafen

Letzte Woche kontrollierte ein Team von Riot-Mitarbeitern, wie sich die Spieler im September verhalten haben. Das Ergebnis sind 16 Spieler und Coaches aus 8 Teams, die negatives Verhalten in der koreanischen Solo-Queue zeigten. Darunter auch Uzi.

Mehrere Geldstrafen für Profis: Bei 4 Spielern fiel das Verhalten so negativ aus, dass Riot Geldstrafen aussprach. Diese gehen an:

  • Diamondprox von Gambit eSports – 1000$ Strafe für negatives Verhalten
  • TheShy von Invictus‘ – 1000$ Strafe für negatives Verhalten
  • Der Coach von Afreeca Freecs – 1500$ Strafe
    • Er erhält eine höhere Strafe, weil er in über 70% seiner Spiele im September von anderen Spielern für toxisches Verhalten gemeldet wurde
LoL Graves Titel

Die höchste Geldstrafe: Am meisten muss Jian „Uzi“ Zihao zahlen, der derzeit als bester LoL-Spieler der Welt gilt. Er spielt in Chinas Team „Royal Never Give Up.“ Die gelten in Wettbüros als Favoriten, die Worlds 2018 in League of Legends zu gewinnen.

Uzis Strafe liegt bei 2000$.

Darum muss Uzi eine Strafe zahlen

Warum wird Uzi bestraft? In der Solo-Queue soll der Profi-Spieler mehrmals gemeldet worden sein. Gründe waren Griefing bei Team-Mitgliedern und absichtliches Feeden. Als Griefer bezeichnet man Spieler, die anderen den Spaß am Spiel nehmen. Absichtliches Feeden bedeutet, dass ein Spieler dem Gegner-Team absichtlich Kills schenkt, damit diese das Spiel leichter gewinnen können.

Uzi machte weitere Probleme: Das Griefing und Feeding sind nicht alle Probleme. Riot fand außerdem heraus, dass Uzi einen Account zum Spielen nutzte, der nicht ihm gehört. Er wurde entweder gekauft oder gegen die Regeln mit anderen Spielern geteilt. Das spricht gegen die Nutzungsbedingungen und den Summoner’s Code von LoL.

Warum gilt Uzi als bester Spieler der Welt? Uzi gilt als mechanisch nahezu perfekter AD-Carry. Wobei es schwer ist, genau zu bestimmen, wer der beste LoL-Spieler der Welt ist. Uzi ist zumindest in der engeren Auswahl.

Lange wurde Uzi nachgesagt, er habe seine Nerven nicht im Griff. Doch in den letzten Monaten hat er hier Fortschritte erzielt.

Allerdings hatte er während seiner Solo-Auftritt die Nerven wohl nicht ganz so unter Kontrolle. Oft sind Griefplay und Feeden die Anzeichen dafür, dass ein Spieler in League of Legends „tilted“, also die Beherrschung verliert.

LoL: Worlds 2018 in League of Legends starten mit epischem Video

Sollten die 16 Spieler erneut auffallen und gegen die Regeln verstoßen, erwarten sie härtere Strafen.

Gerade laufen in LoL die Worlds und die haben schon 4 starke Exoten ausgesiebt

Autor(in)
Quelle(n): PCGamesNTitelbild
Deine Meinung?
6
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
utphilboy
utphilboy
6 Monate zuvor

Interessant, dass Riot niemals Beweise vorlegen muss, damit jeder es glaubt.
Soweit ich mich erinnern kann hat Riot öfters behauptet, dass es nicht einfach reicht oft reported zu werden, wobei dann aber genau das jedesmal das einzige Argument ist warum denn jemand bestraft wird.

I Kyuun
I Kyuun
1 Jahr zuvor

ich finds dreist das die nur weil sie „challanger“ oder „worlds“ spieler sind kein perma bann bekommen.
wenn jmd 5-7 jahre spielt, 5k spiele hat und auch mal n paar spiele rumhuelt bekommt der auch n perma bann, und das nur weil er bronze- dia ist? das ist unter aller sau riot.

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Ich frag mich schon lange warum dieser Schwachsinn eigentlich E-Sports heisst. Mit Sportlichkeit bzw. sportlichem Verhalten haben diese Art von Herrschaften ja eher wenig zu tun. Die sollten viel härter bestraft werden, mit Sperren und wesentlich mehr Bussgeld.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Diese Herrschaften repräsentieren aber nicht die Masse, nicht mal innerhalb der Elite!
Und im Fußball gibt es, auch in den Top Vereinen der ersten Liga wesentlich mehr Spieler, die auch nicht wissen, was sportliches Verhalten ist!

Am Ende entscheidet, wie die Masse, das Team und die Ligen es mit der Sportlichkeit nehmen und gegen unsportliche Spieler vorgehen.
Und gerade wie es Riot bei LoL, Blizzard bei Overwatch oder die ESL in dutzenden Multiplayer Games tut, könnten sich fast alle Fußballvereine und vor allem der DFB ne fette Scheibe von abschneiden!

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Das sehe ich anders E-Sport ist für mich schon mal kein Sport, aber da kann man durchaus anderer Ansicht sein. Unsportlichkeit gibt es in jedem Sport, aber es ist nicht die Regel sondern die Ausnahme und wird von Verbänden und Vereinen hart bestraft. Ich hab früher selber Leistungssport gemacht und weiß wovon ich rede.

Ob diese LOL Herrschaften die Masse repräsentieren oder nicht lässt sich drüber streiten. Die LOL Community hat ihren Ruf ja nicht von ungefähr. Auf jeden Fall müssen sie sich bei solchen Repräsentanten nicht wundern wie die Community tickt, als Vorbilder haben sie ja mal auf ganzer Linie versagt.

Direwolf
Direwolf
1 Jahr zuvor

Finde ich gut, dass solche Strafen auch umgesetzt werden.
Würde ich mir für andere Spiele auch wünschen, dass deutlich härter durchgegriffen wird.

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Es ist schon bezeichnend für Moba, das selbst die besten der Profiszene es nicht schaffen der Toxikologie zu entkommen.

Der Gary
Der Gary
1 Jahr zuvor

[…] Es ist schon bezeichnend für Moba, das selbst die besten der Profiszene es nicht schaffen der Toxikologie zu entkommen[…]

Die Toxikologie, von der du hier sprichst, ist die Lehre von den Giftstoffen, den Vergiftungen und deren Behandlung. Passt also nicht ganz. Das was du meinst wäre, wenn überhaupt, eher die „Toxizität“. Wobei selbst das eigentlich auch eher etwas anderes bedeutet.

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Stimmt, ich sollte in der Nachtschicht keine Kommentaren schreiben, wie peinlich.

Kaito Watanabe
Kaito Watanabe
1 Jahr zuvor

in ihr Konto

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ich weiß zwar gerade nicht, wer gesagt hat, dass nur Psychopathen auf Twitter sind aber meiner Meinung nach ist LoL das Twitter Equivalent der MMORPGs

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Und was ist dann Reddit?

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

„…der momentan als bester Spieler der Welt in League of Legends gilt oder zumindest als einer der besten.“

Ja was denn nun? DER Beste oder nur EINER der besten? ????????‍♂️????

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Für die einen so – für die anderen so. smile

Auch diejenigen, die ihn nicht für den allerbesten halten, werden zugeben: Er ist einer der besten.

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Von Geldstrafen halte ich jetzt in dem Fall nichts aber riot hat Respekt verdient.
Die greifen mal ohne wenn und aber durch, egal ob es ihre besten Spieler sind. Das macht ja nicht wirklich jeder Entwickler….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.