Ashes of Creation: Der Chef des MMORPGs moderiert Reddit nun gleich selbst

Bei Ashes of Creation hat der Chef des MMORPGs die Kontrolle über den Subreddit zum eigenen Spiel übernommen. Angeblich auf Wunsch der bisherigen Moderatoren. Das gefällt nicht jedem.

Ups, was ist denn da passiert: Einem Nutzer auf reddit/mmorpg fiel kürzlich auf, dass irgendwas im Subreddit von „Ashes of Creation“ vor sich geht. Alle Mods dort wurden neu eingesetzt. Frischer Chef-Mod ist „AOC_Steve“ – dahinter steckt der Gründer und Chef des MMORPGs, Steven Sharif, höchstselbst.

Ist das denn okay? Eigentlich ist es gegen die Mod-Etikette auf reddit, merkt der Nutzer an, wenn Angestellte einer Firma das Subreddit zu einem Produkt der Firma moderieren. Denn da könnte ja ein Interessenkonflikt entstehen, wenn der Chef eines MMORPGs gleichzeitig auch den Subreddit leitet, wo ja auch gerne mal kritisch über ein MMORPG diskutiert wird.

Ashes of Creation könnte das westliche MMORPG werden, auf das wir alle warten

Man hat uns gefragt und wir haben akzeptiert

Was sagt der Chef? Der Chef von Ashes of Creation, Steven Sharif sagt, der bisherige Betreiber des subreddits hätte ihn angeschrieben und vorgeschlagen, die Kontrolle über das Subreddit wieder an das Studio zurückzugeben. Der bisherige Besitzer des Kanals erhoffe sich davon, dass der Subreddit ein Mod-Team erhält, das Zeit reinstecken kann. Sharif erklärt: Man habe das bei Ashes of Creation angenommen und wird das freiwillige Mod-Team von Discord einsetzen. Dazu wird Steven Sharif jetzt häufiger bei den Diskussionen dabeisein.

Ashes of Creation Gameplay 2

Wie reagieren die Nutzer? Die Diskussion im subreddit zu MMORPGs ist etwas gespalten, wobei die kritischen Stimmen überwiegen:

  • Man diskutiert, dass es schon einen guten Grund hat, warum sich Devs eigentlich von solchen Moderations-Positionen heraushalten sollen. Denn das öffnet die Tür für Zensur-Vorwürfe und Kontrolle. Steven Sharif wär früher Mod gewesen, hätte das dann aber nach Beschwerden zurückgegeben.
  • Andere nehmen das lockerer. Es sei ja noch kein großer Subreddit. Außerdem seien auch freiwillige Mods häufig glühende Fans des Spiels und ließen keine Kritik zu.

Im Subreddit von Ashes of Creation ist die Stimmung ähnlich. Hier überwiegen aber eher die positiven Stimmen. Vorher sei das Subreddit zu wenig moderiert worden. Außerdem sei es ja noch Jahre hin, bis Ashes of Creation erscheint, da müsse man jetzt keinen Stress schieben.

ashes-of-creation-burg

Ashes of Creation – Indie mit Ellenbogen?

Ashes of Creation – das bisschen andere Indie-MMORPG: Ashes of Creation ist zwar ein Indie-MMORPG wie andere auch, aber im Ansatz strömt das Spiel einen anderen Vibe aus. Schon früher war aufgefallen, dass man bei Ashes of Creation zu Methoden greift, die eher an harte Business-Praktiken erinnern als an das wohlige „Wir“-Gefühl, das andere Indie-MMORPGs wie Camelot Unchained oder Chronicles of Elyria ausstrahlen.

  • So hat man ein „Referral-System“ eingeführt, das einem Pyramiden-Schema glich, bei dem Spieler finanziell belohnt wurden, die neue Spieler warben. Sharif selbst, der Chef des MMORPGs, hat eine berufliche Vergangenheit in Organisationen, die auf solche Pyramiden-Systeme setzen: Er hat Säfte und Vitamine verkauft.
Ashes of Creation: Wer Spieler wirbt, verdient Cash – Pyramidensystem?
Autor(in)
Deine Meinung?
3
Gefällt mir!

21
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Geht gar nicht, die strenge Trennung zwischen Entwickler und Moderation des Subreddits hat schon seinen Grund. Im Endeffekt kann man das was dort geschrieben wird dann eh nicht mehr ernst nehmen. Wird man auf Foren ausweichen müssen.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Wäre für mich ein Grund, das Subreddit künftig zu meiden.
Bei KEINEM Entwickler kann man sicher sein, dass da nicht Zensur betrieben wird. und es gibt NICHTS schlimmeres!
Würde ich mich für das Game interessieren, würde ich das Subreddit zukünftig nicht mehr vertrauenswürdige Quelle oder einen guten Ort für Diskussionen sehen.
Da könnte man dann ja gleich das offizielle Forum des Herstellers nutzen und es gibt ja Gründe, wieso es externes wie Reddit gibt!

Badoldy
Badoldy
1 Jahr zuvor

Könnte das was mit der Sache zutun, die vor kurzem passiert ist? *schielt zu Anet rüber* hmmm… ich halte nichts von Reddit… grundsätzlich finde ich wo viel Masse ist, ist auch viel Mist. Egal ob Ingame oder Außerhalb.

Gruß

Saigun
Saigun
1 Jahr zuvor

Klingt ja fast so als ob man nur auf Reddit seine Meinung sagen darf. Ich wurde für meine Kritik noch in keinen Forum von einem Mod zurecht gewiesen. Ich schaffe es aber auch diese vorzubringen, ohne gleich die ganze Firma zu beleidigen. Wer das nicht kann, ja der ist auf Reddit. Kann hier aber auch nur von WoW, GW2, Rift (zu classic Zeiten) und PoE berichten. In anderen Games war ich nie Forenaktiv.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Eben, ich muss zu geben, dass es mir auch schon passiert ist, dass ein Beitrag von mir gelöscht wurde. Aber in der Retrospektive muss ich sagen – nicht ganz ohne Grund.

Sicherlich wird auch mal was unberechtigt gelöscht. Wir sind halt alle Menschen. Aber die, die am lautesten Zensur und Meinungsfreiheit schreien, sollten einfach mal überprüfen welche Gründe es sonst noch so geben könnte, wieso vor allem ständig ihre Beiträge gelöscht werden. Und das sind öfters andere.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Och doch, das habe ich schon erlebt. Nicht bei den Großen, die können mit konstruktiver Kritik durchaus leben.
Aber bei „kleineren“ habe ich das schon paar mal erlebt, dass dann entweder Mods sich einschalten und selber gegen die sachliche Kritik feuern oder dass Posts ganz oder schlimmer noch, nur teilweise gelöscht wurden.
Und AoC und deren Entwickler zähle ich zu den ganz ganz kleinen im Moment!

Das war wie gesagt nicht oft. Bei 2 oder 3 Games. Danach bin ich diesen dann auch fern geblieben.
Aber mir geht es persönlich da ums Prinzip. Wenn die Macht zur Zensur gar nicht erst existiert, dann ist es doch gut.

Alzucard
1 Jahr zuvor

Solange es dort nicht zu schwerwiegender nachgewiesener Zensur kommt iast das vollkommen akzeptabel.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Manchmal frage ich mich echt was die Leute unter Zensur verstehen.

Alzucard
1 Jahr zuvor

Zensur finde ich ein recht schwieriges Thema. Ließt man das thema zensur denkt man sofort an Nordkorea, Hitler Türkei etc.
Es ist ein recht belastetet begriff. Zensur heißt soviel wie Informationskontrolle der Massenmedien. Zur Spitze hat es halt Nordkore getrieben. In dem fall des Artikels finde ich zensur fast als unmöglich. Also wirkliche Zensur. Beiträge, die den regeln widersprechen zu löschen ist kleien Zensur. Genauso wie exploit mitzuteilen ist auch keien zensur. Zensur wäre es, wenn selbst Kritik gelöscht wird.

Ka ob du mich mit deinem kommentar meinteest, aber ich geb dir recht.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Irgend wie wird mir dieser Kampfbegriff zu inflationär verwendet. Meist im Zusammenhang mit „Meinungsfreiheit“. Ein echtes Problem haben wir, wenn anders Denkende mit in der Nacht mit Knüppeln aus ihren Betten gezerrt werden oder wenn die Bundesregierung still und heimlich ihren eignen Sender betreibt.

Wenn dir allerdings private Personen nicht zuhören wollen, ist das für mich kein Problem. Das ist höchstens ignorant und dumm, aber jeder hat das Recht darauf so ignorant und dumm zu sein wie er möchte.

https://uploads.disquscdn.c

MCPO
MCPO
1 Jahr zuvor

Eben genau NICHT, das liebe Bild da ist genau das was Faschisten machen , die so dann ihre Ideologie weiterverbreiten wollen. Es ist genau die Schiene „Kauf nicht bei Juden ein“ , wo das hinführt weiss wohl jeder der sich mal näher damit beschäftigt hat. Freie Meinungsäußerung heisst eben ganz genau, das man seine Meinung frei Äußern darf und zwar EXAKT OHNE , das einem dafür Repression droht und zwar egal welcher Art. Wenn jemand plötzlich zum Boykott aufruft (Da währen wir wieder im Faschismus, dort nämlich ein sehr beliebtes Mittel, den „volkszorn“ , wie man es gerne nannte zu „bündeln“ ) dann sind das nicht nur die Methoden der Faschisten, es ist auch genau das selbe und es ist eben keine Freie Meinungsäußerung mehr möglich. Womit wir wieder bei der Zensur währen. So entsteht nämlich genau das was man 1945 erlebte: Niemand hat was gesehen oder gehört:Logisch, irgendwann wusste jeder mal ganz genau das er besser nicht hin hört und nicht hinsieht, da bedurfte es gar keinem Staat mehr mit Repression um das zu wissen.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Merkwürdige Denkweise. Du willst die Leute also dazu zwingen dir zuzuhören? Wenn ich also an deiner Tür klingel und verkünde ich möchte dir meine Meinung mitteilen über die Mondlandung oder Chemtrails oder über Scientology, würdest du sagen – ja klar bitte erzähl mir mehr – so habe ich das noch nie gesehen.

Du kannst niemanden dazu zwingen jemanden zuzuhören dem er nicht zuhören möchte. Es gibt einen großen Unterschied zwischen: fremde Meinungen akzeptieren und fremde Meinungen tolerieren. Ich habe kein Problem damit, wenn du felsenfest davon überzeugt bist, dass Aliens Angela Merkel ausgetauscht haben. Von mir aus darfst du das so lange denken bis du schwarz wirst und umfällst – so lange du nicht eine Gefahr für dich selbst und andere bist. Aber ich werde ganz sicher nicht meine Zeit opfern und dich auch noch darin bestärken in dem ich dir zuhöre. Ich werde dich aber auch nicht verfolgen und ich werde dich nicht mit Steinen beschmeißen. Ich werde dich tolerieren.

Faschisten kennen weder Toleranz noch Akzeptanz. Sie werden dir nicht nur nicht zuhören, sondern sie werden dich anzünden.

Das was du beschreibst hat rein garnichts mit dem zu tun was ich beschreibe.

Nur ein Sith kennt nichts als extreme.

Zudem kommt es, dass im Besonderen, diejenigen sich am häufigsten beschweren, die Ihre „Meinung“ in den Raum rülpsen, kombiniert mit Beleidigungen, Anfeindungen und Provokationen, diese dann gelöscht werden und der Urheber sich wunder wieso – er hätte doch nur seine Meinung kundgetan – Zensur! Das ist aber kein Indikator für Zensur sondern für null Reflektionsfähigkeit.

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Du verstehst aber schon wozu Reddit oder auch Foren da sind ?

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ja und nun? Beides schließt sich nicht aus. Ich lausche wem ich lauschen möchte und wer gegen meine Regeln verstößt muss eben gehen. Man kann sich auch absichtlich dumm stellen.

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Ja kann man oder man kann auch dumm sein. Was sich mir aus deinen Antworten halt irgendwie nicht erschließt.

Ich versuch dir das jetzt mal ganz langsam zu erklären. Wenn du ein Forum betreibst oder meinetwegen ein Subreddit das den Sinn haben soll eine Plattform zum Meinungsaustausch zu bilden und du jeden raus schmeißt dessen Meinung dir nicht passt, führst du den eigentlich Sinn ad absurdum. Und genau da liegt die Gefahr wenn Entwickler so ein Forum moderieren. Ich rede nicht von Trollen, sondern von Kritik. Wenn du mal ein Beispiel haben willst wie so etwas ausarten kann, schau dir das Forum von Return of the Reckoning an (Warhammer Online private Server wer das nicht kennt).

Wenn du dagegen eine Plattform bilden willst wo du dich selber feierst und jeder dem heiligen Axiius huldigen muss, dann kannst du natürlich jeden feuern der dich schief anschaut, ob du dann viele Teilnehmer an Diskussionen haben wirst lass ich mal dahin gestellt.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Das ist schon klar, dass das auch passieren kann. Das hat auch niemand infrage gestellt.

Ich habe den inflationären Gebrauch von Begriffen wie Zensur und Meinungsfreiheit infrage gestellt, was etwas völliges anderes ist. Ich habe die Behauptung aufgestellt, dass Leute denn es öfters widerfährt, dass ihre Posts gelöscht werden, vielleicht überprüfen sollten, ob es möglicherweise noch andere Ursachen gibt als „Zensur“. Dann kam ein Hitler vergleich, vorauf ich nochmal betont habe, dass man Privatleute nicht dazu zwingen kann Speicherplatz und Ohren bereitzustellen, für Meinungen, die sie nicht hören oder lesen wollen. Du kannst höchstens mit deiner Kaufentscheidung abstimmen.

Dass das möglicherweise auch mal negative Aspekte zutage fördern kann, ist ein anderes Thema und lässt sich nun mal in einem freien Land nicht verhindern und das finde ich auch gut so.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Mit Zensur ist in dem Zusammenhang gemeint, dass der Entwickler nun unliebsame Kritik einfach löschen kann.
Und gerade so einem kleinen Indie Entwickler traue ich das zu, weil die Kritik hier über Erfolg und Misserfolg des Games und des ganzen Unternehmens entscheiden kann.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Unser Team blendet auch regelmäßig Posts aus. Das geht halt manchmal nicht anders. In der Regel setzt sich unser Social Media Team damit auseinander und nachmal wird ausgeblendet und manchmal wird gelöscht.

Zum Beispiel wenn Werbung geschaltet wird. Unter Werbung blenden wir generell immer aus. Sonst hätten wir die Werbung nicht bezahlen müssen.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich sehe nur Vorteile wenn der Entwickler mit in der Runde sitzt.
Ich finde es immer gut wenn Erklärungen aus erster Hand kommen und Lob und Kritik auch an die richtige Adresse gehen.

Alzucard
1 Jahr zuvor

Stimme dir zu. Entwickelr auf dem reddit sind imemr gut. Hier gings aber darum, dass sie die leitung des reddit haben.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Wie willst Du Zensur nachweisen? Es gibt keine Möglichkeit zu beweisen, dass dein Beitrag gelöscht wurde, außer Du machst vorher Screenshots davon. Und selbst dann müsste man sich unter Garantie den Vorwurf der Manipulation des Screenshots stellen.
Das der Entwickler sich mit im Subreddit befindet und dort alles mitbekommt, ist durchaus positiv zu werten.
Dass er auch (Chef)-Mod ist, daran ist GAR NICHTS positiv! Und es ist auch nicht notwendig, um mit den Leuten zu kommunizieren, Lob und Kritik mit zu nehmen usw.
Die Unabhängigkeit fehlt einfach. Diese sollte einfach gewahrt werden, sonst kann der Schuss auch nach hinten los gehen und das Subreddit verkommt und die Leute suchen sich etwas neues.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.