Kennt ihr noch das allererste Exo, das ihr in Destiny selber bauen konntet?

Kennt ihr noch das allererste Exo, das ihr in Destiny selber bauen konntet?

In der gesamten Geschichte von Destiny gibt es insgesamt schon 141 exotische Waffen, die Hüter in ihre Sammlung schieben konnten. Es existieren jedoch nur fünf Exo-Waffen, die ihr selber schmieden durftet. Wir zeigen euch, welche Knarre den ersten Schritt gewagt hat und was sie so drauf hatte.

Woher kommt die Waffe? Um die Waffe zu kennen, müsst ihr in den alten Zeiten von Destiny 1 im DLC „Dunkelheit lauert“ unterwegs gewesen sein. In diesem DLC hatten die Hüter mit einer, zu der Zeit neuen, Schar-Bedrohung auf dem Mond zu kämpfen.

Crota, der Sohn von Oryx und berüchtigter Scharprinz, hat auf dem Mond unzählige Hüter vernichtet und eure Aufgabe war es, ihn ein für alle Mal zu erledigen. Nur gut, dass mit dem DLC auch eine unscheinbare und zuerst für nutzlos gehaltene Waffe von Schar-Rittern, den „Klingen von Crota“, fallen gelassen wurde: die „Ummantelung der Grube„.

Ummantelung der Grube – Eine gewöhnliche Waffe

Diese Waffe entpuppte sich als wahrer Glücksfund und forderte die Hüter auf, die Knarre nach und nach zu veredeln, um sie schließlich in den exotischen Status aufzuwerten.

In diesem Beitrag geht es um Exos, die ihr als gewöhnliche Waffe erhaltet und selber mit euren Aktionen zum Exo umgewandelt habt. Dazu zählen nur Waffen, die ihr von Anfang bis zum Ende in eurem Inventar besitzen musstet – die Waffe muss euch stets begleitet haben, um sich durch eure Erfahrungen weiterentwickelt zu können.

Gewöhnliche Waffen werden zu Exos

Was ist so besonders daran? Exotische Waffen kommen von Bungie mit festen Perks und einem intrinsischen, einzigartigen Merkmal, welches der Exo ihren markanten Charakter verleiht.

Hüter können also eine Exo nicht manipulieren oder verändern, sie sind von Anfang an exotisch und ändern ihre Rarität nicht. Zwei Ausnahmen jedoch sorgten dafür, dass Spieler eine gewöhnliche Waffe in den Händen hielten und sie dank des Lichts oder mit der Macht der Dunkelheit einen Exoten erschaffen konnten.

Da die Schmiede in Witch Queen veröffentlicht wurde, stellen wir klar, dass wir nicht diese Form des Bauens und Schmiedens meinen. Wir sprechen hier von einer besonderen Mechanik, die Bungie nur zwei Mal genutzt hat. Mit ihr war es den Hütern möglich, eine gewöhnliche Waffe in den exotischen Status aufzuwerten.

Wie konnte die Ummantelung der Grube aufgewertet werden? Zuerst mussten die Hüter das vertrocknete Artefakt „Ummantelung der Grube“ mit Leid und Tod füllen. Dafür mussten eine Menge Schar-Gegner erledigt werden.

Habt ihr den Kannibalismus-Perk mit vielen toten Schar-Gegnern gefüllt, musstet ihr bei Eris noch eine Balsamierungskugel erwerben.

Diese konnte jedoch erst gekauft werden, wenn ihr bei ihrer Fraktion „Crotas Fluch“ auf 3 Stufe aufgestiegen seid. Danach wurde die Ummantelung der Grube in Eidolon-Verbündeter umgewandelt, ein legendäres Automatikgewehr.

Destiny-Eidolon-Verbundeter
Eidolon-Verbunderter – Die legendäre Form der Necrochasm

Jetzt mussten Hüter erneut ihre legendäre Waffe aufwerten. Wurden alle Perk-Felder durch XP oder Lichtpartikel freigeschaltet, musste nur noch der Krux von Crota her. Dieses Item ließ sich jedoch nur im Hard-Mode des Crota-Raids ergattern.

Um den Krux also zu erhalten, musste Crota, der Endboss, vernichtet werden. Auch hier waren Hüter auf ihr Glück angewiesen, denn das Item war kein garantierter Drop. Wenn ihr Pech hattet, musstet ihr den Raid öfter laufen und das wöchentlich.

Spieler ermutigten aber die von Pech verfolgten Hüter mit einem Trick, um den Krux mit einer höheren Wahrscheinlichkeit zu ergattern. Der leuchtende Shader „Glüü-Hüü“ sollte ausgerüstet werden, um die Hüter segnen. Man munkelte, so könne man das RNG besser auf seine Seite ziehen.

Solltet ihr aber den Krux bekommen haben, könnt ihr das Item in den Eidolon-Verbündeter sockeln, um schließlich die Necrochasm zu bauen. Ein schnell feuerndes Arkus-Automatikgewehr, das vielen Spielern das Fürchten lehrte.

Destiny-Necrochasm
Eine coole und beliebte Waffe – Die vollwertige Necrochasm

Was hat die Necrochasm so besonders gemacht? Die Necrochasm war ein Automatikgewehr und einer der ersten Exo-Waffen, die mit einem Element im Primärslot zu bekommen waren. Zusätzlich war die Feuerrate überwältigend.

In 2,9 Sekunden konntet ihr ein ganzes Magazin auf eure Gegner herablassen und darauffolgend schnell nachladen. Solltet ihr euren Gegner mit einem Kopfschuss getötet haben, explodierte dieser mit einem Geschrei, wie die der verfluchten Leibeigenen.

Vor allem im PvP war diese Waffe gefürchtet, da sie in Gegner in einem Wimpernschlag ins Grab schicken konnte. Jedoch war die Waffe nicht jedem gegönnt, denn in dieser Zeit mussten Spieler die Gjallarhorn besitzen, um mit auf einen Raid genommen zu werden.

Welche Waffe konnte noch gebaut werden? Die restlichen Waffen, die gebaut werden konnten, waren die Lumina, die nicht korrumpierte Form der Dorn, sowie auch die drei exotischen Schwerter aus der „König der Besessenen“-Erweiterung aus Destiny 1.

Was haltet ihr von der Necrochasm? Hättet ihr sie gerne in Destiny 2 in eurer Sammlung oder fandet ihr die Quest lahm und findet die aktuellen Exo-Missionen besser? Lasst es uns wissen, wie ihr von der Mechanik denkt!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
KingK

Ich erinnere mich noch, wie wir hier rätselten, was es mit der Husk of the Pit auf sich hatte, die zufällig von den Schwertrittern droppte. Das war bei mir die erste Crota Mission, die ein Teil des Sepiks Strikes nur rückwärts war. Ein sehr kurzer Teil 😅
Die Krux gabs relativ schnell. Einige von uns hatten sie bekommen, während sie im Crota Encounter im Dreck lagen.
Hab die Necro aber nie gespielt. Als dieser Archetyp stark im PvP war, ging nichts über die Doktrin des Sterbens. Im PvE konnte die Necrochasm zu wenig.

RFLX

Ich weiß noch, wie ich das erste Mal die Krux gelöscht habe weil, ich nichts damit anfangen konnte 😅Damals war selten wirklich noch etwas besonderes.

Nexxos_Zero

Heil der Erbsenpistole XD
Ja erinner mich noch gut, irgenwie hatte nämlich JEDER ein Eidolonverbündeter aber keiner die Necrochasm weil Crota das letzte Teil einfach nicht droppen wollte

CandyAndyDE

Eidolon-Verbündeter hatte ich damals, aber bei mir ist nie die Krux gedroppt.

Dafür hatte ich damals die Vex first try 😅

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von CandyAndyDE
Dave

Ja das war damals, als mir Destiny noch Spaß gemacht hat.

Max Giesinger

War da nicht noch die Kwostov oder wie die hieß? Von Bauteil zur Exo über ne Quest 🤔

Nexxos_Zero

Jup, das war ja anfangs die erste Waffe die dann später als Katalog-Bausatz wieder ins Spiel kam.

Marek

@mein-mmo-team

Ich sehe gerade: Ihr macht Werbung für den Kopp-Verlag. Ist das zufällig oder habt Ihr das bewusst drin? (Dieser Verlag ist bekannt dafür, Verschwörungs- und Eso-Bullshit zu verbreiten.)

Irina Moritz

Uff, nein, das ist definitiv keine Absicht. Hast du vll. Screenshots für mich? Kannst sie an info@mein-mmo.de schicken. Dann leite ich das an unsere Devs weiter.

Danke für den Hinweis 🙂

Mizzbizz

Jo, ich hatte die. Aber irgendwas stimmte nicht damit oder mit der Questreihe, jedenfalls konnte ich sie nicht mehr zur Nechrochasm fertig machen. Bis dahin fand ich sie aber recht brauchbar. 😉

Millerntorian

Kennt ihr noch das allererste Exo, das ihr in Destiny selber bauen konntet?

Ja, gar keins. 😉

Dafür war das Drop-Glück mir nicht hold genug…bzw. ich hätte überhaupt mal den Raid betreten müssen*.

So what; „Glüü-Wein“ statt „Glüü-Hüü“ ist eh lustiger.

CandyAndyDE

Bei mir im Clan gibt es auch jemanden. Der kann Raids, Dungeons und Sektoren rauf und runter laufen, aber bei ihm droppt nie… NIE ein Exotic. Das ist total verhext.
Ich hätte Bungie schon lange mit Mails und Forenbeiträge bombardiert.

Nexxos_Zero

Du konntest alles schaffen in Destiny wenn deine Handtasche zum Glüühüü passte XD

Ickenichdu

Einer der ersten Waffen mit Elementarschaden ist/war der Schicksalsbringer, Praedyths Zeitmesser mit Arkus oder Anton‘s🤪 Epilog mit Leere, die Vision der Konfluenz Solar, VexMyht… gefolgt vom Crota Raid seine Primär Waffen, Crotas Wort Leere und Abgrund Trotzender Solar…etc. da Stand die Necro weit hinten mit ihr einer der Ersten. Mann muss dazu erwähnen das alle Raid Primär zu den Anfangszeiten von Destiny Elementarschaden hatten bzw. konnten. Geändert wurde es als es die Raid überarbeitet wurden und nur das jeweilige Exo Exemplar Elementarschaden austeilte.
Aber die Necro war der Hammer, grade nach dem Buff das man nicht mehr Krit töten musste um die Leibeigene Explosion auszulösen.

Nikushimi

Dir ist schon klar, dass die Necro mit Crotas Wort und Abgrund Trotzender ins Spiel kam und somit auf einer zeitlichen Ebene liegt?

Aber mit die ersten waren tatsächlich die aus der Gläsernen Kammer, das ist richtig.

Mit Rise of Iron wurde aber der Elementar Buff für Primär-Waffen entfernt. Den gab es dann nur noch auf den Exotischen Vertretern der legendären Versionen aus dern letzten Raid-Updates vor D2.

Ickenichdu

Ist mir bekannt🤪 aber bevor man die hatte, gab es genug andere mit Elementarschaden… Aber es geht auch am Thema vor bei.

wobei der Artikel auch nicht wirklich passt… weiterentwickeln ist nicht Bauen… aber was soll man sonst für Artikel machen bei einer Durststrecke🤪

Nikushimi

wobei der Artikel auch nicht wirklich passt… weiterentwickeln ist nicht Bauen

Vollkommen richtig

Frau Holle2

war ja nicht wirklich bauen, sondern wie sleeping – ex schreibt eine lange Quest.Um die Exo draus zu machen brauchte man am Schluss den „Crux von Crota“ der echt selten und nur bei Crota himself droppte.

Bauen im Sinne von craften konnte man aber nicht.

Marek

Als Zweites die Lumina? Was ist mit den Exo-Schwertern aus D1? Soweit ich mich erinnere, gab es da auch eklige Questaufgaben mit legendären Klingen.

Sleeping-Ex

Klingt ehrlich gesagt weniger nach bauen, als nach Exo Quest mit Extra Schritten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx