Destiny: Wie kriegt man den Krux von Crota und damit die Necrochasm? Droppt selten, aber ohne Tricks

Es gibt Neues von der Necrochasm in Destiny, dem ultra-seltenen exotischen Automatikgewehr von Crota. Das soll einfach nur extrem selten sein, aber nichts mit irgendwelchen Shadern oder Tricks zu tun haben.

Die „Krux von Crota“, die man braucht, um aus dem legendären Automatikgewehr „Eidolon Verbündeter“ die exotische „Necrochasm“ zu machen, ist verdammt selten. Jedenfalls bislang. Man kennt nur einen bestätigten Drop.

Deshalb gibt’s darum unheimlich viel Aufsehen und zahlreiche Mysterien. Viele zweifelten das erste Video und den Drop der Necrochasm an, weil ein so seltener Drop nicht ins bisherige Muster von Destiny passt. Im Vorfeld gab’s zahlreiche Theorien, man müsste bei Crota irgendwas ganz „Besonderes“ machen, alle Adds ewig oft killen oder ihn mit bestimmten Waffen umbringen. Manche sagten auch, das sei gar kein Drop, sondern man müsse irgendwas für die Krux von Crota zerlegen.

Auch bei unserem ersten Bericht, dachten wir: Da muss doch irgendwas dahinter sein. Hat er den beim zweiten Kill mit einem Char in der ID bekommen – außer der Reihe? Manche haben gar vermutet, er hätte einen Char gelöscht und dann mit einem neuen Hüter Crota gekillt, um 4-mal die Chance auf Loot zu erhalten. Aber da ist alles nichts dran.

Destiny-Necrochasm-neu

Einfach nur verdammt selten

Jetzt haben sich die Youtuber von ProNDC nochmal hingesetzt und mit dem bislang einzigen (zumindest einzig bekanntem) Besitzer der Necrochasm gesprochen, um klar zu stellen:

  • Die Krux von Crota war ein ganz normaler Drop. Der fiel sogar erst im Inventar auf, weil noch viel Kleinkram gedroppt wurde.
  • Der Hüter hat die Krux von Crota gleichzeitig mit dem Shader Glüü-Hüü bekommen. Der muss also nicht equippt sein oder ähnliches.
  • Es war sein dritter Kill von Crota in dieser Woche auf dem Account. Aber sein erster mit diesem Char. Es war also kein „Drop außer der Reihe.“
  • Die Besonderheit der Waffe: Sie muss nicht erst gelvlt werden. Die Eidolon Verbündeter wird einfach exotisch.

Das einzig wirklich Seltsame an ihr ist im Moment, dass sie so verdammt selten ist.

Heute ist die zweite ID von Crotas Ende offen und man darf gespannt sein, ob sich hier an der Drop-Rate was tut. Ob es irgendeinen versteckten Trigger für „Mit jedem Kill erhöht sich die Chance um x Prozent“ gibt. So einen Trigger wünschen sich viele, die das Loot-System von Destiny für zu willkürlich und indifferent halten und die sich darüber freuen würden, wenn Leistung und Fleiß und nicht nur Glück im Vordergrund stünden.

Update 14:30: Genau das scheint der Fall zu sein. Es mehren sich jetzt, 4 Stunden nach dem Beginn der neuen ID, die Berichte darüber, dass Spieler die Crux of Crota und damit die Necrochasm erhalten haben.

PvP-Gameplay von der Necrochasm in Destiny

In diesem Video von ProNDC sieht man noch PvP-Gameplay von der Necrochasm. Das dürfte jetzt niemandem die Schuhe ausziehen. Da war’s damals mit der Vex Mythoclast schon ein ganz anderes Kaliber.

Update 20:00: Hier ist jetzt mal ein klares Video, wie das genau abläuft. Die „Entstehung“ der Necrochasm, die Geburt sozuagen. In diesem Video upgradet ein Spieler seine Eidolon Verbündeter bei laufender Kamera zur Necrochasm und läuft dann bisschen mit rum:


Tja, das war wohl ein ziemlicher Mythbusters-Artikel. Mehr zu Destiny gibt’s auf unserer Mein-MMO Mystery-Seite.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (19)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.