Die 8 aussichtsreichsten neuen MMOs und MMORPGs für 2020
Lost-Ark-Titel

Lost Ark – Und ewig lockt das Diablo-MMORPG

Genre: Action-MMORPG | Plattform: PC (geplant für Mobile, vielleicht auch Konsolen) | Release: 2018 in Korea (EU-Launch: Unbekannt)

Das ist Lost Ark: Seit wir im 2014 den ersten Trailer sahen, ist Lost Ark für uns „dieses Diablo-MMO“: Ein Action-MMORPG aus der ISO-Perspektive mit einem hohen Wimmel und Wusel-Faktor, bei dem immer irgendwas gerade einzustürzen, in Flammen aufzugehen oder zu zersplittern scheint.

Eigentlich ist Lost Ark aber ein „full featured MMORPG“, das sich eher an Guild Wars 2 orientiert als an Diablo 3. Lost Ark gibt dem Spieler oder der Spielerin abseits des Hack’n Slay-Gemetzels viel zu tun und zu erkunden. So liegt ein Schwerpunkt des Spiels auf dem Segeln.

Lost Ark ist mittlerweile in Korea und Russland erschienen. Spieler aus Europa können mit etwas Aufwand zwar Lost Ark schon spielen, ein Release in Europa steht aber noch aus, obwohl Entwickler Smilegate seit 2018 heftig in unsere Richtung blinkt.

lost ark russland release header

So lief die Entwicklung bisher: In Korea werden Spiele anders entwickelt als bei uns. Man zeigt Spielern früh eine Demo, bei der es aussieht, als wär das Spiel praktisch schon fertig, hat zu dem Zeitpunkt aber nichts außer diese Demo.

2014 erschien ein spektakulärer Trailer, bei dem wir im Westen dachten: „Lost Ark kann jetzt jede Sekunde releasen“, aber es dauerte dann bis 2018, bis es wirklich in Korea erschien. Dort war es erfolgreich, wurde weiterentwickelt und bekam neue Klassen.

Lost Ark kam schon nach Russland und steht vorm Start in Japan. Danach sollten eigentlich wir in Europa und Nordamerika dran sein. Man munkelt aber, Lost Ark plant auch eine Mobile-Version, sogar nach Konsolen-Entwickler suchte man vor Kurzem.

Ich habe Lost Ark getestet – Ja, es spielt sich so gut, wie es aussieht

Das ist Lost Ark im besten Fall: Wir wissen, was Lost Ark ist: Ein interessantes, rundes neues MMORPG, das sicher nicht jedem gefallen, das aber seine Fans finden würde, wenn es hier erscheint.

Im besten Fall ist der Release hier in Europa relativ bald, mit einem fairen Cash-Shop, auf Englisch und kommt mit einem ordentlichen Support – ähnlich wie Black Desert.

2018 sprach eigentlich alles dafür, dass es bald in Europa losgeht, denn Smilegate verdient das meiste Geld in China: Dort geht die Regierung aber gegen Gaming vor, sodass sich Smilegate eigentlich nach Nordamerika und Europa wenden wollte. Davon war 2019 aber noch nichts zu sehen. Man kann spekulieren, ob da Verhandlungen mit einem West-Publisher nicht so liefen wie anfangs geplant, aber das ist letztlich auch nicht so wichtig.

Das Wichtigste wäre, dass Lost Ark einen klaren Zeitplan herausgibt, wann wir in Europa mit dem Spiel rechnen können, damit die ewigen Zweifel aufhören, ob das überhaupt kommt.

Das ist Lost Ark im schlechtesten Fall: Im schlechtesten Fall bekommen wir es tatsächlich nicht, weil sich Lost Ark auf die Mobile-Version konzentriert und das Geld eher in Asien sucht als bei uns.

Nicht so gut, wäre es auch, wenn Lost Ark zwar im Westen erscheint, aber mit einem übergriffigen Pay2Win-Cashshop, der den Spielspaß dann schnell verhageln würde.

Spieler rufen bei Asia-MMOs zwar immer: „Das ist jetzt viel zu spät, jetzt will ich’s eh nicht mehr“, aber das Zeitfenster für Lost Ark ist noch offen, schließt sich aber zusehends, wenn Spiele wie Diablo 4 erscheinen.

Lost Ark könnte letztlich das MMORPG sein, das zu spät kommt und das der Markt bestraft.

Pro
  • Starke Weiterentwicklung bisher
  • MMORPG mit allen Features
  • Durch Hack’n Slay Elemente spannendes Gameplay
Contra
  • EU-Release nach wie vor unklar
  • Kommunikation seit Jahren sprunghaft
  • Pay2Win-Gefahr bei EU-Release mit Partner?

Das ist für 2020 geplant: Nach dem Release in Japan Anfang 2020 sind Europa und Nordamerika eigentlich die nächsten Ziele für das Spiel. In den letzten Monaten hat Smilegate englischsprachige Mitarbeiter gesucht, es gibt klare Statements, dass sie 2020 den weltweiten Markt angehen wollen.

Es fehlt nur jeglicher Zeitplan bis auf „nach Japan.“

Hier gibt es aktuelle Informationen zu Lost Ark.

Die FAQ zu den aussichtsreichsten MMOs und MMORPGs

Welche weiteren MMOs und MMORPGs erscheinen 2020 noch?

Neben den aussichtsreichen Spielen gibt es eine Reihe von weiteren Games, die für 2020 ihren Release angekündigt haben oder die man erwartet. Darunter etwa Bless Unleashed, das Luftschiff-MMO Ascent: Infinite Realm oder das neue MMO Magic: Legends. Eine Liste der weiteren MMOs, die 2020 kommen sollen, findet ihr hier.

Was sind die besten MMOs und MMORPGs, die man jetzt schon spielen kann?

Zu den aktuell besten MMORPGs gehören World of Warcraft und The Elder Scrolls Online. Beide Spiele erwarten 2020 eine neue große Erweiterung. Das neueste, empfehlenswerte MMORPG ist weiterhin Black Desert, das mittlerweile eine Mobile-Version für Europa erhalten hat.
Bei MMOs können wir das komplexe Path of Exile und das Action-MMO Warframe empfehlen. Beides sind exzellente Free2Play-Titel, die regelmäßig erweitert werden und einen ausgezeichneten Ruf genießen.
Eine Liste mit den 15 aktuell besten MMOs und MMORPGs, die man 2020 schon spielen kann, findet ihr hier.

Wem das mit den neuen Spielen alles zu lange dauert, hier sind die besten MMOs und MMORPGs, die ihr jetzt spielen könnt.

Die 15 aktuell besten MMOs und MMORPGs 2020
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Morteka
2 Monate zuvor

Ich warte auf Wolcen. Warum steht das eigentlich nicht in der Liste?

Andy
2 Monate zuvor

Da sind schon ein paar interessante Spiele dabei. Mich interessiert eigentlich nur der Pve Bereich.Da kam die letzte Jahre nur Sxhrott(ausser addons)
Die Pro und Contra Auflistung fand ich sehr interessant.Bei Contras finde ich merkt man gut dass Ihr doch Realtitätsnah bleibt. Gefällt mir.

ratzeputz
2 Monate zuvor

Auf Crimson Desert bin ich gespannt.
Ich würde mich über ein solides Themepark MMORPG freuen, wo man halt seine Hauptstory hat (wie z.B. bei LOTRO wo diese auch durch Quests dargestellt wird) aber auch genau so Sidequests machen kann und wo auch Gruppen, sowie Raidcontent dabei ist.
Glaube zwar nicht, dass das so kommen wird … aber es wäre dann noch ein wenig interessanter für mich.
Im Auge behalten werd ichs auf jeden Fall smile

SugarJoe
2 Monate zuvor

Und was ist mit Last Oasis?! Nachdem ich den New World Hype verloren habe, steht dies bei mir sehr hoch im Kurs. Vorallem da es mit dem typischen Survival mal was neues macht mit dem Nomaden-Gameplay. Bin darauf echt gespannt..

Tronic48
2 Monate zuvor

Ich würde fast sagen, da ist nicht eines dabei, was 2020 kommt, ganz sicher ist aber Lost Ark, Ashes of Creation, Projekt TL

Da es in meinen Spielen, die ich im Moment Spiele, gerade wieder neue inhalte gab, wie z.b. Destiny 2, GW2, Dountless, u.n.a, hab ich keine Langeweile, achja, und die Alpha von Torchlight 3 Spiele ich auch gerade, und ich muss sagen, es Spielt sich echt gut, besser als ich dachte, also, Null Problem.

King Bohan
2 Monate zuvor

Also da ich aktuell bei BDO (Ps4) auf die 600 Stunden spelzeit zugehe, und mir noch keine Sekunde langweilig wurde. Setze ich mein ganzes Vertrauen in Pearl Abyss. Denke die werden mit Crimson Desert ne Bombe abliefern 👍 und mit Plan 8 haben sie ja auch noch ein Ass im Ärmel 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.