Darum bezeichnet sich Crimson Desert nicht mehr als MMORPG, sondern „eigenes Genre“

Crimson Desert von Pearl Abyss sollte ursprünglich ein MMORPG werden, doch die Entwickler entschieden sich anders. In einem Interview bezeichnen sie das Spiel als “ein eigenes Genre” und reden über den Multiplayer-Modus.

Worum geht’s? Das Spiel Crimson Desert begann als ein MMORPG, das in die Fußstapfen von Black Desert Online treten sollte. Im Verlauf der Entwicklung wurde der Fokus allerdings verlegt und das Spiel wurde nur noch als “Open World Action-Adventure” bezeichnet.

Pearl Abyss distanzierte sich von dem Begriff MMORPG und erklärte, dass die Hauptstory des Spiels eine Single-Player-Erfahrung sein wird, es aber auch einen Multiplayer-Modus geben wird.

Das sagen die Entwickler zum Multiplayer: In einem Interview mit MMOCulture.com sagten die Entwickler, dass es schwierig sei, das Single- und Multiplayer-System von Crimson Desert mit anderen Spielen zu vergleichen.

Intern glauben wir, dass Crimson Desert ein eigenes Genre ist. Crimson Desert hat keine separaten Single- und Multiplayer-Modi, die voneinander unabhängig sind. Vielmehr sind sie organisch verbunden und liefern eine einzigartige Gameplay-Erfahrung.

Man entfernte sich also weg von einem MMORPG und hin zu einer Art Hybrid aus Single- und Multiplayer-Spiel, das in seiner Art einzigartig sein soll.

Es wird laut Pearl Abyss keinen Content geben, der exklusiv für den Multiplayer gedacht ist. Vielmehr wird das Gameplay auf dem Singleplayer basieren und “sich organisch in den Multiplayer des Spiels eingliedern”. Dadurch sollen die Spieler Crimson Desert auf die Weise spielen können, die ihnen am meisten zusagt.

Gleichzeitig aber soll das Spiel auch PvP-Fans bedienen. In einem Gameplay-Trailer wurde eine Schlossbelagerung gezeigt, auf die im Interview eingegangen wurde:

Auch wenn es Belagerungen geben wird, werden die Spieler feststellen, dass sie sich von den bereits existierenden Formen der “Fraktion vs. Fraktion”-Belagerungen unterscheiden. Wir bereiten mehrere verschiedene Arten vom PvP-Content und großer Schlachten vor, wie etwa die Belagerungsschlacht, die in unserem Gameplay-Trailer gezeigt wurde. Es ist allerdings noch zu früh, über die Menge der Teilnehmer von diesem Content zu reden […]

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Hier ist der Gameplay-Trailer zu Crimson Desert

Besonderer Modus “Another Journey”

Was ist das? Crimson Desert wird außerdem über einen speziellen Modus verfügen mit dem vorläufigen Namen “Another Journey”: Während die Singleplayer-Kampagne des Spiels ein richtiges Ending haben wird, sollen die Spieler in diesem Modus weiterspielen können.

[…] Dieser Modus [Another Journey] kann gespielt werden, wann auch immer die Spieler es wollen, ohne dass sie dabei das Ending der Singleplayer-Kampagne sehen werden. Es ist organisch mit dem Singleplayer-Modus verbunden.

In diesem Modus werdet ihr auch euren eigenen Charakter erstellen können. Denn in der Kampagne selbst ist das nicht möglich.

Der Charakter Macduff, den man in den Trailern sieht, ist ein Söldner und der Hauptprotagonist von Crimson Desert. Sein Aussehen kann durch kosmetische Gegenstände angepasst werden, sein Gesicht kann man allerdings nicht ändern. Die Entwickler entschieden sich dazu, um die Geschichte von Crimson Desert “auf eine natürlichere Weise zu vermitteln”.

Macduff ist der Protagonist der Story von Crimson Desert

In dem “Another Journey”-Modus bietet euch das Spiel aber die Möglichkeit euren eigenen separaten Charakter zu erstellen und mit ihm oder ihr durch die Spielwelt zuziehen.

Ihr werdet dabei das hoch entwickelte Charakter-Creation-System von Pearl Abyss nutzen. Es ist wahrscheinlich, dass es dem System von Black Desert ähneln wird, auch wenn Crimson Desert eine eigene Engine verwenden wird.

Wann erscheint Crimson Desert? In dem Interview bestätigten die Entwickler, dass sie einen globalen Release von Crimson Desert im letzten Quartal 2021 anpeilen.

Crimson Desert ist eins der 10 MMORPGs oder Fast-MMORPGs, die 2021 in Entwicklung sind.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pheenix

Bin schon interessiert. Aber nur, wenn das Grinden etwas abwechslungsreich gestaltet ist, z.B. durch Dungeons oder Quests. Black Desert konnte mich da nicht so abholen. Das Single Player Kernelement, welches mit Multiplayer verknüpft wird an einigen Stellen, ist eigentlich genau mein Ding.

Thyril

Genre divers

Aldalindo

naja so neu ist das ja nicht^^..FFXV hat ja sowas ähnliches versucht: Hauptspiel fester Held mit geführter Story; dann Multiplayermodus mit eigener Story und eigenem Held…wir wissen ja, wie das beim Publikum angekommen ist^^… das Ganze sieht graphisch natürlich sehr sehr gut aus…aber die Erfindung der Eierlegenden Wollmilchsau ist das nicht und natürlich wird es wieder mods geben, mit dem man den Helden anpassen kann…ist ja schon im Game angelegt, warum dann immer dieses rumgeeiere mit dem festen Charakter, hat doch selbst bei Witcher nix genutzt…immer dieses marketing-getue 😋 heisst ja nicht das es schlecht wird…

BertBrot

Damit ist das Spiel für mich erst mal weniger Interessant. Ich hätte mir wirklich ein echtes MMORPG als Nachfolger für Black Desert gewünscht.

Sina

tja….so ganz blicke ich da nicht durch….mal abwarten

TiltedElf

Hört sich für mich fast 1:1 wie Gta 5 und GTa 5 Online an. Oder wie Read Dead R 2 an.
Da hast du auch deine Singleplayer Story und kannst im Menü in den Online Modus wechseln.
Also wo genau ist das jetzt ein neues und eigenes Genre?
Marketing palaber

Threepwood

Das Konzept klingt doch gut. Eine Art Haupt-Saga in der Welt mit Herrn Schnee erleben können, was auf den stark vorgegebenen Schienen deutlich intensiver und besser möglich ist und parallel mit einem eigenen Charakter inklusive Rollenspiel und MMP usw. die Welt erkunden.
Ich würde es begrüßen in WoW, Lotro, FF usw einen ikonischen Helden spielen zu können und dann mit dem eigenen Charakter die Rolle des einfachen Abenteurers einzunehmen. Ohne vom König als Weltenretter und vom Schmied um die Ecke als Laufbursche gleichermaßen betitelt zu werden.

Das kann PA ganz simpel umgehen und gleichzeitig eine Qualität schaffen, die SP gegenüber MP im Storytelling und Inszenierung überlegen und logischer macht.
Dem Ganzen einen neuen Genrenamen geben zu wollen ist eher Marketing, aber das ist auch relativ egal.

Kostüme werden teuer, aber in BDO kann man ja auch entspannt (fast) alles im Marktplatz kaufen. Da bin ich erstmal entspannt und freue mich auf das Spiel.

N0ma

So ganz rund klingt das noch nicht. Zb warum muss ich im SP einen anderen Char spielen wie im MP, wie der aussieht ist doch peng.

Generell ist die Situation zur Zeit allerdings auch etwas schwierig weil keiner weiß wie das MMO der Zukunft aussehen wird. Sind ja einige Entwickler am rumstochern.

luriup

Oh also startet man erstmal mit einem Gerald für die Singleplayer Story
und wenn man da durch ist,
gehts mit eigenem erstellten Söldner weiter.
Für den Söldner machen dann auch kosmetische Sachen Sinn,
da der ja dann im Multiplayer unterwegs ist.
Wer will schon gerne als Klon rumlaufen mit abgewetzten Klamotten,
wenn ich da an Black Desert denke.

Nico

man kann auch gleich direkt den helden erstellen ohne sp zu spielen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x