WoW: Neuer Comic “Drei Schwestern” – Wird Sylvanas ihnen vergeben?

Im neusten WoW-Comic geht die Handlung rund um die Windläufer-Schwestern weiter. Vertragen sich Sylvanas, Vereesa und Alleria wieder?

Als Vorbereitung auf die kommende Erweiterung von World of Warcraft, Battle for Azeroth, hat Blizzard inzwischen den dritten Comic veröffentlicht. Dieses Mal geht es um die Windläufer-Schwestern, also Sylvanas, Alleria und Vereesa.

Diese wollen sich nach vielen Jahren endlich wieder treffen. Sie haben vor, den Turm der Windläufer, ihre ehemalige Heimat, von den übriggebliebenen Kreaturen der Geißel zu reinigen. Dabei sprechen sie über ihre Vergangenheit und auch die Zukunft.

WoW Alleria Sylvanas Vereesa Comic Strip

Auf der Reise zum Turm der Windläufer sprechen die Elfenschwestern darüber, wie sie sich verändert haben und was das Leben aus ihnen gemacht hat. Außerdem spielen sie ein Spiel, bei dem sie drei Behauptungen aufstellen, aber nur zwei sind wahr. Besonders bei Sylvanas wird man hellhörig, denn eine der Behauptungen ist, dass sie „ihre Schwestern niemals verraten würde“.

WoW Alleria Void Comic Strip

Das Geflüster der Leere: Spannend ist auch das Geflüster der Leere, das Alleria immer wieder plagt. Die Leere ist dafür bekannt, auch immer einige Wahrheiten zu enthalten, wie es Priester vom Dolch Xal’atath kennen. Es wird als interessant zu sehen, welches der Leerengeflüster sich bewahrheitet. Vielleicht tötet Sylvanas tatsächlich Turalyon oder Arator?

Sylvanas’ Verrat: Erst ganz am Ende wird deutlich, dass Sylvanas nie wirklich vorhatte, ihre Schwestern wieder gehen zu lassen. Sie wollte sie umbringen und als Untote wiederbeleben, entschied sich aufgrund der Ereignisse jedoch anders. Familie scheint für die Dunkle Lady also noch immer einen gewissen Stellenwert zu haben.

WoW: „Ich hab keine Zeit für Spielchen“ – Die Geschichte von Sylvanas

Wie fandet ihr den Comic zu Sylvanas, Alleria und Vereesa? Eine coole Geschichte, die Lust auf mehr macht? Oder interessiert Euch das Schicksal der Windläufer so gar nicht?

Quelle(n): worldofwarcraft.com/en-us/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Corbenian

Der Comic zeigt doch recht gut, wie wichtig Sylvanas noch für Azeroth sein wird. Offensichtlich ist Sylvanas eine von wenigen Kontrahenten, vor dem die Leere panische Angst hat.

Wird Sylvanas ironischerweise letztlich eine Schlüsselfigur für das Licht? Das wäre wunderbar ironisch 😉

René Marx

Ich muss sagen, dass ich (abgesehen von der wirklich kläglichen Gestaltung des Comics) das Comic und vorallem die verschiedenen Auslegungen höchst interessant finde.
Besonders bei wowhead kann man in den englischen Kommentaren mal wieder sehr oft Sylvanas als Garrosh 2.0 sehen.

Allerdings bietet diese Geschichte noch viel mehr Eindrücke:
Vereesa hat mit ihrer Aussage zu den Blutelfen wahrscheinlich ebenfalls und somit zweimal gelogen (angesichts ihrer früheren Taten ist ein Sinneswandel eher unwahrscheinlich und sie spricht ja auch von “Errettung” und nicht von Vergebung oder gar Verständnis der “Taten”)
Aleria hat die Leere eindeutig nicht zum Schweigen gebracht und die Leere fürchtet anscheinend Sylvanas (vielleicht weil sie Untod ist und die Leere sie vielleicht nicht beeinflussen kann. Doch hier spricht die Existens der Schattenpriester vielleicht dagegen)
Und Sylvanas möchte zwar ihre Schwestern töten und bei sich haben, aber ist noch nicht vollkommen kaltblütig und lässt es am Ende sein. Ebenso scheint sie ihnen mit dem Untod einen gefallen tun zu wollen. Weiß sie vielleicht einen Vorteil des Untodes den wir bisher nicht kennen, siehe Leere?

Aber am interessantesten finde ich den absoluten Egoismus/-zentrismus und die Doppelmoral die alle drei an den Tag legen.
Bei Sylvanas muss man dies ja nicht mehr erläutern und ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass er zumindest hier bei ihr am geringsten zum Vorschein kommt.
Aber Vereesa verhält sich beim Streit wie ein qulichee Nesthäkchen. Als ob Aleria und Sylvanas freiwillig nicht bei ihr, sondern in einem Krieg gegen die Legion bzw. Tod/Untod waren.
Und Aleria findet ihren Zustand, den sie sich vollkommen freiwillig ausgesucht hat, absolut in Ordnung, aber für ihre kleine Schwester, die ermordet und im Untod noch gefoltert wurde, hat sie kein Verständnis.

Also ihc bin sehr gespannt wie sich die 3 Charaktere noch in BfA entwickeln werden, an einen Garrosh 2.0 glaube ich nicht, eher das beide Seiten sehr viele graue (nach Standpunkt) und schwarze Vertreter bekommen werden (Graumähne, Aleria, Tyrande und Gallywix sehe ich hier ganz weit vorne, neben Sylvanas und einem naiven Anduin)

Gorden858

Also ich freue mich ja, dass die Spannung vor dem Release nun langsam in Gang kommt, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich von den Comics etwas enttäuscht bin 🙁

Im Vergleich zu denen zum Legion Launch mit Animationen und Hintergrundmusik sind diese eindeutig ein Rückschritt. Warum haben sie die wohl nicht wieder genauso gemacht?

Rey Mondo

Danke fürs teilen, Cortyn! Von Seiten Blizzards bekomme ich sowas selten mit, daher bin ich froh, dass du es auch hier anbringst.

Ich persönlich bin ein großer Fan von den Windrunner-Schwestern. Besonders von Sylvanas. Auch wenn ich bedaure, wie sie sich optisch über die Jahre verändert hat. *fg* Aber ihre Storyline gefällt mir gut. Ich hab Tränen des stolzes geweint, als sie Warchief wurde.

Ectheltawar

Bis zu dem Punkt an dem sie Warchief wurde war ja auch alles im Lot mit ihr. Aber gerade wenn Du ein vermeintlicher Sylvanas-Fan bist, würde mich interessieren, wie ihre aktuelle Entwicklung bei Dir ankommt. Aktuell wird sie ja als Paranoide Wahnsinnige dargestellt, die alles in Brand stecken will das ihr nicht Bedingungs- wie bestmöglich Willenlos folgt. Im Zweifelsfall wird da nicht nur der Feind “die Allianz” sondern eben auch mal eine Säuberung in den eigenen Reihen vorgenommen.

Bis BfA empfand ich Sylvanas als interessanten Charakter, seid BfA wird sie zu einer Steigerung von Garrosh aufgebaut.

Sunface

Da wissen wir ja wer der nächste Lich King äh Queen wird… 🙂

Ich mag das sie ein charismatischer Anführer ist der seinen Willen durchgesetzt sehen will. Ich mag auch ihre unterschwellige Arroganz.

Rey Mondo

Nun ja, nun wird es weird: Ich bin Forsaken und Sylvanas Fan. Also ja, ich finde die ganzen Völker sollten eingestampft werden. Lordaeron den Forsaken. 😉 Ich mag Trolle und Tauren nicht. Draenei, Zwerge und Gnome gleich zweimal nicht. Mit Menschen, Blutelfen und zu gewissen Teilen mit Orcs kann ich. Aber grundlegend sollte Sylvanas auf jeden Fall Warchief bleiben, denn ich bin der Meinung, sie ist die einzige der gegenwärtigen Anführer, die das Zeug hat zu tun, was getan werden muss.

Es stimmt ihre Entwicklung ist bedenklich. Ich hoffe, dass Blizzard sie nicht verrammscht, auch wenn ich sie schon als neuen Raidboss sehe. Auf der anderen Seite wäre ein Garrosh 2.0 langweilig und hoffentlich ein tragender Grund, warum es nicht so kommt.

Sylvanas tief verwundene Seele, ihre ganze Charakterentwicklung sind mir nachvollziehbar und machen den Charakter interessant. Die Durchschnitts-Helden, heilig und reinen Herzens, sind mir inzwischen zu eindimensional geworden. Daher liebe ich Sylvanas.

Ectheltawar

Nach Legion hatte ich mich eigentlich auf BfA gefreut, zumindest in der ersten Ankündigung sah das alles mal wieder etwas “Bodenständiger” aus, keine LaserstrahlenDämonen, keine Raumschiffe oder andere Welten.

Umso näher der Release kommt umso uninteressanter wird das Ganze, mal davon ab das es eigentlich kein wirklich neues Feature gibt und auch kein älteres irgendwie groß aufpoliert wird, ist gerade die aktuelle Entwicklung der Story einfach nervig. Gerade Sylvanas ist da, das Beste Beispiel. Ein Charakter mit unheimlich viel Potenzial, die aber seid Ankündigung von BfA einfach nur noch Garrosh 2.0 ist und egal wie oft Blizzard sagte, da kommt noch ein Storytwist, hat der nächste Infohappen die Sache noch verstärkt.

Die Comics sind sicherlich nett, aber irgendwie ist die erste Vorfreude auf BfA mittlerweile gänzlich verflogen, da helfen auch keine Comics.

Gorden858

Ich würde erstmal abwarten, bis die Geschichte auch final und vollständig spielbar ist. Die ganzen Informationen, die man bisher hat basieren ja nur auf Inhalten, die auf dem Beta-Server spielbar sind oder waren oder von Dataminern irgendwo rausgezogen wurden. Da fehlen zum Teil noch Cinematics oder Ingame-Sequenzen, Dialogzeilen oder ganze Quest- & Szenarioabschnitte. Man weiß noch nichtmal, in welcher Reihenfolge die Ereignisse überhaupt geschehen. Aktuell wird zum Beispiel entgegen der ersten Annahmen davon ausgegangen, dass der Angriff auf Lordaeron vor dem Brand Teldrassils erfolgt. Und auch die veröffentlichten Kapitel aus dem Buch sind nur ein Teil des ganzen.

Also nicht entmutigen und sich die Vorfreude verderben lassen, sondern drauf vertrauen, dass sie das schon meinen, wenn sie sagen, sie soll eher grau sein. Garrosh 2.0 als Endboss eines Raids wird sie definitiv nicht werden. Bin mir sogar ziemlich sicher, dass sie das Addon überlebt. Aber vielleicht nicht als Anführer oder nichtmal mehr Mitglied der Horde. Ich bin gespannt 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x