Valorant: Fans kritisieren Anti-Cheat-Tool – Darum will’s Riot trotzdem behalten

Valorant versaut gerade vielen Fans den Spaß mit ihrem kontroversen Anti-Cheat-Tool Vanguard. Doch Riot sieht es nicht ein, dessen Befugnisse zu reduzieren und will stattdessen das Anti-Cheat-Programm Vanguard besser optimieren. Dafür zahlen sie sogar eine Menge Geld.

Was ist das Problem mit dem Anti-Cheat von Valorant? Valorant nutzt als Anti-Cheat-Maßnahme das Tool Vanguard. Das besteht unter anderem aus einem Treiber namens „vgk.sys“, der schon beim Hochfahren eures Rechners startet und prüft, ob ihr irgendwelche fiesen Cheats am Laufen habt. Erwischt er welche, dann lässt sich das Spiel nicht starten.

Da der Treiber tief ins System eingreift und sogar Admin-Rechte hat, geht das vielen Usern zu weit. Der Treiber verhält sich im Grunde wie schädliche Malware und viele User sehen es nicht gerne, wenn eine ihnen unbekannte Software in ihrem System herumpfuscht und womöglich auch Daten sammelt und verschickt.

Zwar lässt sich vgk.sys entfernen, doch dann sagt Valorant „Kein Anti-Cheat, kein Spiel“ und startet erst gar nicht. Wer also die Beta von Valorant zocken will, muss zwangsweise den invasiven Anti-Cheat ertragen und das nervt die Fans.

Fans sind wegen Vanguard besorgt und Riot erklärt nochmal alles

So reagieren die Fans: Der Anti-Cheat-Client ist schon seit seinem Bekanntwerden den Fans ein Dorn im Auge und aufgrund jüngster Ereignisse wurde die Diskussion nochmal angefacht. So wurde unter anderem ein CS:GO-Profi, der Valorant ausprobieren wollte, von Vanguard aus dem Spiel geworfen und ausgesperrt, weil er sein Handy an den PC angeschlossen hatte.

Solche Vorfälle zeigen den Fans, dass die Anti-Cheat-Software viel zu krass ist und wohl weit mehr macht, als nur nach schädlicher Software Ausschau zu halten. Daher haben einige Fans, trotz großer Freude mit dem Spiel, Valorant wieder gelöscht und hoffen, dass Riot eine andere Lösung für die Anti-Cheat-Software findet. Auf reddit wurden mehrere solcher Kommentare laut:

Gibt es Pläne, die Arbeitsweise von Vanguard so zu ändern, dass es nicht mehr rund um die Uhr, sondern nur dann läuft, wenn auch das Spiel aktiv ist?

Das ist das Einzige, was mich davon abhält, das Spiel zu diesem Zeitpunkt erneut herunterzuladen und es ist wirklich schade, denn ich habe die 7 Tage, die ich dieses Spiel gespielt habe, genossen.

Ich kann mich aber nicht dazu bringen, es erneut herunterzuladen, wenn dies die Art und Weise ist, wie Vanguard funktionieren soll.

User Exe_Cution auf Reddit

Ein anderer Spieler befürchtet, dass nun auch andere Entwickler solche invasiven Anti-Cheat-Tools implementieren würden:

Das Problem ist, dass ihr gerade die Büchse der Pandora geöffnet habt, weil jetzt andere Entwickler nachziehen werden. Sobald wir 20 dieser Dinger [Anti-Cheat-Treiber] auf unseren Computern laufen haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass eines davon einen Zero-Day-Exploit ermöglicht, enorm groß.
…ganz abgesehen davon, dass Vanguard nutzlos ist gegen aufkommende Aimbots, die Computer Vision verwenden. Der Cheat befindet sich da auf einem anderen Computer und fügt sich auf Maus- und Tastaturebene ein. Es gibt nichts, was Vanguard tun kann, um ihn zu entdecken, und die vorhandenen Heuristiken zur Erkennung anomaler Eingaben sind bestenfalls meh.

User Xalara auf Reddit

Das sagt Riot dazu: Die Entwickler reagierten auf die Fragen sowie Sorgen der User und versuchten zu beschwichtigen. Doch gleichzeitig stellten sie unmissverständlich klar, das es wohl keine Lockerungen beim Einsatz von Vanguard gebe:

Ich kann nicht über die Zukunft von Vanguard sprechen, aber der Vanguard-Treiber ist so konzipiert, dass er beim Systemstart läuft. Er wird keine Informationen sammeln, bis ihr Valorant ausführt.

Die Idee ist, sicherzustellen, dass Vanguard nicht manipuliert wird, und damit das funktioniert, muss es beim Systemstart laufen.

Wenn Vanguard nur läuft, wenn Valorant läuft, hätte man die Möglichkeit, dein System (oder deine Treiber) so zu modifizieren, dass Sie Vanguard möglicherweise manipulieren könnten.

Wenn du damit nicht einverstanden bist, ist das OK. Es wäre schade, dich gehen zu sehen, wenn dir das Spiel doch so gefallen hat, aber ich respektiere deine Entscheidung und hoffe, dass du ein Spiel finden kannst, das dir mehr Spaß macht.

RiotRedHerring, Security-Programmierer bei Riot Games

Zu den Cheats, die via externe PCs zugeschaltet werden, meinten die Entwickler noch: „Vanguard muss nicht perfekt sein, um ein nützliches System darzustellen.“

Riot setzt Prämie von über 90.000 Euro auf Bugs in Vanguard aus

Das will Riot noch unternehmen: Um die Sorgen der Fans zu zerstreuen, haben die Entwickler außerdem einen ausführlichen Blog-Post veröffentlicht, in dem nochmal erklärt wird, warum die Anti-Cheat-Software definitiv erstmal so bleiben wird, wie sie ist.

Es sei einfach wichtig, den bestmöglichen Schutz vor Cheats zu gewährleisten und da sei Vanguard mit der aktuellen Arbeitsweise einfach das Beste. Man versicherte aber erneut, dass Vanguard keine Daten sammle und weitergebe, die nicht mit der Bekämpfung von Cheats zu tun haben.

So will Riot Vanguard verbessern: Damit aber solche schwerwiegenden Bugs – wie der jüngste Vorfall mit dem Handy – nicht mehr vorkommen, will man Vanguard stetig verbessern und hofft dort auf die Mithilfe der Community. Riot hat daher eine Prämie auf das Melden von Bugs in Vanguard ausgesetzt.

Es werden vor allem Bugs gesucht, welche die System-Sicherheit oder die Privatsphäre der User beeinträchtigen. So will man unter anderem über 90.000 Euro an Prämie zahlen, wenn ihr einen Bug findet, der die Ausführung von schädlichem Code auf dem Kernel-Level ermöglicht.

Wie viel ein gefundener Bug jetzt genau wert ist, wird von Riot im jeweiligen Fall bestimmt. Außerdem müsst ihr den Bug ausschließlich Riot mitteilen und einen ausführlichen Bericht dazu formulieren. Genaue Details zu den Prämien der Bug-Suche findet ihr auf der zugehörigen Seite von Riot-Games.

Bugs und seltsame Dinge sind in Valorant freilich nichts Neues. Zuletzt machte ein bizarrer Vorfall von sich reden. Einige Spieler konnten wohl mit einer bestimmten Technik mittels einer Kamera durch Wände und um Ecken feuern und so Kills machen.  Lest hier alles zu diesem kuriosen Bug und wie es im Spiel aussieht, wenn sowas passiert.

Quelle(n): Riot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CalvinK

Solange es funktioniert hab ich da nichts gegen.
Ich als leidenschaftlicher Gamer hab genug von Cheatern.

Sobald es sich herausstellt das der Anti-Cheat funktioniert wird wahrscheinlich jede andere Firma hinterher ziehen mit etwas ähnlichem.

OkingoTTV

Riot games gehört tencen eine chinesische Firma die die Leute mit valorant ausspionieren wird

Robin

Du bist dir deiner Sache ja ziemlich sicher was passieren wird.
Wenn du magst komm doch mal auf meinem TS3 vorbei und dann kannst mir ja deine Ansicht in voller länge um die Ohren hauen. 🙂

IP: 2cb.eu

Scaver

Da der Treiber tief ins System eingreift und sogar Admin-Rechte hat, geht das vielen Usern zu weit.

JEDES, wirklich AUSNAHMSLOS jedes Anti Cheat Tool läuft mit vollen Admin Rechten. Es gibt nicht eine einzige Ausnahme. Denn ohne Admin Rechte könnte ein AC Tool weder ordentlich scannen, noch etwas blockieren!
Admin Recht muss jedes AC Tool haben, damit es überhaupt seinen Dienst verrichten kann.
Und dazu setzen sich viele AC Tools als Treiber ins System. Ist also nicht nur das von Riot, sondern machen sehr viele Tools und zwar aus einem einfachen Grund:
So lässt es sich schwerer umgehen. Ein AC Tool das in einer einfachen Instanz „nur“ mit Admin Rechten läuft, kann durch einen Cheat, welcher sich als Treiber ins System setzt, wesentlich leichter umgangen werden.
Denn bei Software vs. Software gilt immer: Wer die höheren Privilegien/Rechte hat, gewinnt auch meist.

Daher geht Vanguard noch etwas weiter und platziert sein AC Tool nicht einfach nur als Treiber, welcher nach/beim Start von Windows startet, sondern setzt diesen direkt auf Kernl Ebene, also jene Ebene mit den meisten Berechtigungen und vollen DIREKTEN Zugriff auf die Hardware.

Der Treiber verhält sich im Grunde wie schädliche Malware

Warum? Weil er sich als Kernl Treiber ins System setzt? Das macht ein Grafikkarten Treiber auch! Den würde aber niemand mit Malware vergleichen.
Malware wäre es, wenn es dort unerwünschtes tut. Tut es aber nicht, bzw. wurde dies bisher nicht nachgewiesen.
Also hier merkt man klar, dass der Autor keine Ahnung hat, was Malware eigentlich ist.

und viele User sehen es nicht gerne, wenn eine ihnen unbekannte Software in ihrem System herumpfuscht und womöglich auch Daten sammelt und verschickt.

Unbekannte Software? Ist es doch nicht. Jeder weiß, was das für eine Software ist: Vangard, Anti Cheat Tool von Riot.
Und ja, Daten werden gesammelt und verschickt. Das macht jedes AC Tool, denn sonst würden sie nicht funktionieren bzw. man könnte sie nicht auf dem aktuellen Stand halten.
Und das steht auch in den Nutzungsbedingungen, die jeder vorher akzeptiert. Von daher hat jeder Nutzer schon zugestimmt, dass das Tool das darf. Sich dann darüber zu beschweren… dieses Recht hat man dann schlicht weg (auch rechtlich gesehen) nicht mehr!
Was im einzelnen an Daten gesammelt wird, das ist ein anderes Thema. Da wird man nie eine 100%ige Antwort bekommen, da dann die Cheat Programmierer das Tool ganz easy umgehen könnten.
Und da braucht sich auch niemand aufregen, machen andere AC Tools auch. Und dazu gab es sogar schon klagen (z.B. gegen Valves Anti Cheat (VAC)). Gerichte haben bestätigt, dass die Details nicht preis gegeben werden müssen, da sie als Geschäftsgeheimnis gelten und mit der Preisgabe der Daten die Schutzfunktion der Software nicht mehr gegeben wäre. Lediglich allgemeine Daten wie „Scannt die Daten auf der Festplatte, den Inhalt des Arbeitsspeichers etc.“ reichen aus. Was im Detail… damit muss man leben oder es schlicht einfach nicht nutzen.

Und zum Schluss. Würde so ein Tool illegal Daten sammeln, wäre gerade in der EU, aber auch in China aber ebenso in den USA sehr schnell Schluss damit und dann wären die zugrunde liegenden Games auch in wenigen Wochen tot, denn entweder müsste man sie dann ohne AC Tool betreiben (und dann werden diese von Cheatern nur so überrannt) oder man könnte die Games in den entsprechenden Regionen nicht mehr anbieten.

OkingoTTV

So ignorant kann man nicht sein, anti cheat ist vollkommen in Ordnung, das es so tief im System ist, ist nicht in Ordnung vorallem nicht dann wenn eine chinesische Firma dein PC nun ausspionieren kann, riot games gehört zu tencen eine chinesische Firma, mit diesem anti cheat Programm haben sie eine Sicherheits Stufe von 0 also die höchste von 5, das heißt ohne das du es weißt kann alles auf deinem PC passieren. Viel Spaß mit dem Wissen hoffe du bist in Zukunft etwas skeptischer, übrigens „wieso sollten sie uns ausspionieren“ wird deine Frage sein, epic game store auch eine chinesische Firma, hat offiziell zugegeben das diese deren Kunden ausspionieren.

bcazk

LoL man wird gesperrt wenn man handy anschliesst aber Aimbot und ESP gehen klar nice xD

GeT_R3kT

Ich verstehe das Gemeckere nicht. Bei CSGO wird gemeckert das Anticheat zu lasch ist und es so viele Cheater gibt und bei Valorant versuchen die Entwickler ein ordentliches Anticheat-System auf die Beine zu stellen und es wird auch gemeckert. Ganz einfach wenn ihr keine Lust darauf habt dann -> deinstallieren ansonsten klappen halten und Spaß mit dem Spiel haben.

phreeak

Es geht vorallem den meisten darum, dass das Programm auch läuft wenn man nicht Spielt und sich tief ins System einnistet. Es hat sogar ein Ring 0 (Kernel) Zugriff. Das Teil kann Quasi auf jede Ebene deines Systems zugreifen. Viel Spass, wenn da mal jemand Vanguard knackt und Zugriff bekommt und darüber millionen Daten abgreift, sogar Onlinebanking Zugriffe.

An sich ist der Zugriff nichts schlimmes. Haben. Auch andere online games wie Apex oder Fortnite. Die Programme laufen aber nur, wenn du spielst. Quatsch kann man auch mitm Ring 3 Zugriff machen aufm PC.

Tim

Ganz einfach wer s nicht mag spielt bitte etwas anderes und lässt den anderen einen Shooter der besser gegen cheater Vorgehen kann. Es gibt genug Shooter die ein Anti Cheat Schutz besitzen der nicht so Hart durchgreift.

HighEX

Konsequent sein, nicht spielen, deinstallieren und denen deutlich kommunizieren das man erst zurück kommt wenn vgk.sys Geschichte ist oder extrem angepasst wurde. Die Rudern ganz schnell zurück, machen brav Männchen und fragen wie hoch sie springen sollen wenn es ihnen massiv an Spielern fehlt.

Ich spiele Valorant zwar nicht aber kein einziges Spiel auf dieser Erde ist es wert das ich auf meinen PC’s eine so invasive Software/ Treiber laufen lassen würde. Dann wird eben auf verschiedene Games verzichtet und nur noch auf Konsole gezockt (ist bei mir eh schon zu 90% der Fall).

NeXoN_Skillcap

Das Problem ist dass es der breiten, dummen Maße einfach egal ist. Ach das Programm hat Ring 0 Zugriff? Mir doch egal, „ich hab ja nichts zu verbergen!“ Nur die wenigsten Menschen besitzen die Fähigkeit auf etwas verzichten zu können. Gefühlte 98% werden sich aber sagen dass sie ja keinen „echten“ Nachteil daraus haben wenn da so ein Tool permanent mit läuft über das ich keine Kontrolle habe. Na und? Der PC funktioniert ja trotzdem genau so wie vorher auch, was soll schon passieren!

Mir kommt das Spiel jedenfalls nicht auf die SSD. Zum Glück find ich das Spiel eh zum lachen lächerlich 😀 Große Klappe CS vom Thron stoßen zu wollen, meiner Ansicht nach kann CS aber nur müde darüber lächeln weil es viel zu abgedreht dafür ist mit diesem ganzen Heldenmist und Fähigkeitenkram. In Konkurrenz zu Overwatch? Ja seh ich, CS kann sich aber entspannt zurücklehnen.

Buttler

Hast du irgend wo mal von einem Entwickler von Valorant gehört das sie CS vom Thron stossen wollen? Den dieses Märchen wird nur von der Presse erzählt. Den dies ist absolut nicht ihr Ziel. Riot ist es einfach wichtig einen Competiv Fähigen Shooter zu machen und setzt so auf verschiedene stärken von anderen spielen und bring diese zusammen.

Scaver

Richtig, es ist nicht das Ziel der Entwickler. Aber es passiert doch schon. Viele der größten CS Profis und Streamer werden oder sind schon zu Valorant gewechselt. Ein Angriff auf den Thron hat also schon lange begonnen. Nicht von den Entwicklern beabsichtigt, aber es passiert bereits.

Nico

komm mal runter, so wie du valorant kritisierst scheinst du ja Angst vor zu haben. Ich hasse cheater nurnoch, und da ist es für mich schonmal wichtig gerade die ganzen massencheats oder bezahlcheat verhindert werden.

KenSasaki

Jop es ist der masse egal und das ist nunmal auch gut so. Es braucht GENAU solche Anticheat Mechaniken um endlich was erreichen zu können gegen die ganzen Cheater. Und sollte das funktionieren kann ich mir vorstellen das andere nachziehen werden und bald die meisten Online-Games sowas besitzen. Dann wäre endlich mal etwas mehr ruhe vor all den Cheatern. Aber ok, wenn ihr lieber mehr Cheater haben wollt, bitte. Das es schwer ist nen Entwickler zu trauen bei sowas kann ich verstehen, die Konsequenz sollte sich raustellen das es anders ist wie was sie sagen wäre einige schlimmer für die Firma selber weswegen ich davon ausgehe das es rein gegen Cheater geht. Lebt damit oder Spielt weiter mit Cheatern, ende.

HighEX

Freue mich schon auf die nächsten News wenn es heißt „Valorant wurde von Unbekannten gehackt. Die Zahl der Betroffenen User ist noch nicht abzusehen. Der Schaden lässt sich noch nicht beziffern“.
Das können die „User“ am besten, hinterher jammern und den Entwicklern die Schuld in die Schuhe schieben aber im Vorfeld ihr eigenes Nutzungsverhalten hinterfragen übersteigt entweder ihren Horizont oder es ist ihnen schlichtweg egal. Das die Entwickler schon seit Jahren mehr darauf bedacht sind ihren Profit zu maximieren anstatt auf Sicherheit zu achten sollte eigentlich inzwischen jedem bekannt sein.

Scaver

Es gibt bereits einige große AC Tools, wie z.B. das von Valve, die es auch mal so versucht haben. Wie heute wurde massiv kritisiert und sie sind zurück gerudert (noch in der Anfangszeit).
Das Ergebnis: VAC ist (gefühlt) nur halb so gut, wie es ein könnte. Wieso: Weil etliche Bezahl Cheats das machen, was VAC am Ende nicht gemacht hat: Sie setzen sich als Kernl Treiber direkt auf die unterste Ebene mit direkten Zugriff auf die Hardware und somit kann VAC sie nicht mehr detecten. Lediglich wenn man die Dateien kennt, kann man diese durch einen Festplattenscan von VAC finden lassen. Dann werden die Dateien verändert, so das der Hash ein anderer ist und ggf. der Name und das Verzeichnis werden geändert und schon sind diese Cheats mit wenig Aufwand wieder nicht zu entdecken. Würde VAC auf Kernl Ebene laufen, so wie es mal geplant war, würden sie schon beim System start entdeckt werden!

Ich gehe das Risiko, welches ein AC Tool auf Kernl Ebene mit sich bringt gerne ein, wenn es dafür den Cheatern ordentlich an den Kragen geht.
Für den Fall der Fälle habe ich getrennte Backups meines Systems und meiner Daten. Kann im Falle eines Bugs mein System in kürzester Zeit wieder zum laufen bringen, ohne Daten zu verlieren.

OkingoTTV

Viel Spaß mit tencen die Besitzer von riot games, eine chinesische Firma die gerne ihre Kunden ausspioniert, ich hab kein Problem mit dem anti cheat, die Besitzer fürchte ich aber, diese können und werden alles auf deinem PC machen ohne das du es bemerkst

HighEX

Die Backups sind ja schön und wirklich gut aber wenn deine Daten z.b. Passwörter von Crackern erst einmal ausspioniert wurden und im Umlauf sind dann hilft dir ein System Backup wenig zum Schutz deiner Konten und Accounts, Bankdaten, usw.
Die weltweite Cracker Gemeinschaft wird sich auf vgk.sys jetzt auf jeden Fall einschießen da sie sich Sicher sein können das es auf tausende PC’s spätestens zum Release von Valorant laufen wird. Da haben wir dann also auf der einen Seite hunderte Kriminelle von denen zahlreiche Technisch äusserst versiert sind und auf der anderen Seite einen kleinen Spielentwickler, mit einer Handvoll Programmierern die für vgk.sys abgestellt wurden, die dagegen halten müssen.

Scaver

Wieso hat man keine Kontrolle. Man kann den Treiber killen und auch das laden verhindern, wenn man Ahnung hat. Sicher, dann muss man diesen (und damit den Rechner) erst neu starten, bevor man das Game starten kann. Aber wem das wichtig ist, der kann dies tun und somit läuft es eben nicht permanent im Hintergrund!

CS nur müde lächeln? Mehr als 50% aller großen CS Profis haben bereits angekündigt, CS zu verlassen und zu Valorant zu wechseln. Und da der Hype so groß ist… wenn er anhält, werden die anderen auch folgen. Vielleicht nicht aus Überzeugung, sondern weil die Teams, die Sponsoren und Co. den Hype mitnehmen und das große Geld dann dort wartet.
Und wenn die Profis gehen, gehen die „Fans“ mit. Und da CS nun echt nicht genug gegen Cheater tut (z.B. weil VAC eben nicht auf Ring 0 arbeitet und damit wesentlich leichter zu umgehen ist), werden auch viele Spieler nach Valorant wechseln, wenn es hier klappt.
Die paar Leute die nicht wechseln oder Valorant zusätzlich spielen, weil sie eine verdrehte „Übverzeugung“ haben, interessiert dann am Ende niemanden.

Konkurrenz zu Overwatch? Nein, sicher nicht! Du hast das Game halt nicht verstanden.
Bei Overwatch ist das Gunplay total unwichtig. Es entscheiden zu 90% die Fähigkeiten.
In Valorant entscheidet, wie in CS, das Gunplay. Die Fähigkeiten sind nur eine Taktische Ergänzung, wie z.B. die Granaten in CS.
Valorant ist kein Helden Shooter, sondern ein First Person Shooter mit taktischen Elementen aus Helden Shootern.
Wenn, dann kann sich Overwatch zurück lehnen. CS muss zittern!

NeXoN_Skillcap

50% ? Bekomm ich dazu mal nen Link? Danke.

Scaver

Die Rudern ganz schnell zurück, machen brav Männchen und fragen wie hoch sie springen sollen wenn es ihnen massiv an Spielern fehlt.

Nö, denn sie wissen, dass wenn sie da zurück rudern, das Game in wenigen Wochen tot ist, weil sie dann gegen Cheater kaum noch etwas unternehmen können. „Einfache“ AC Tools, die nur als Anwendung mit Admin Rechten laufen, sind so super easy zu umgehen. Selbst nach einem Update ist das für die Programmierer meist weniger als 1 Tag Arbeit um die anzupassen, damit deren Cheats wieder undetectet laufen!

JEDER gute AC Schutz läuft als Treiber. Und will dieser Schutz es wirklich richtig machen, dann muss er eben auf Kernl Ebene laufen, denn dann kann man ihn nicht mehr einfach umgehen.
Jeder große AC Schutz würde auf dieser Eben laufen, wenn nicht Leute wie Du immer rumheulen ohne Ahnung davon zu haben.

Ich sehe es anders: Kein gemeckere über „Invasive“ Software ist es Wert, dass ich mich im Game ständig mit Cheatern rumärgern muss!
Und gerade auf Konsole gibt es das Problem: Cheats gibt es wenig ja… aber es gibt sie. Und gegen machen kann man eigentlich nichts dort!

Ach ja… das AC Tool ist auch nicht tiefer oder invasiver im System, als dein Grafikkartentreiber. Meckerst Du da auch, weil der Grafikkartentreiber so invasiv ins System eingreift?

Buttler

@Scaver

Welche CS Pros wechseln den? Vorallem 50% ist bischen sehr hoch gegriffen.
Das die Organisationen ein Valorant Team machen ja aber das die Pros wechseln habe ich noch fast keinem gehört ausser von solchen die nicht mehr Aktiv waren.

HighEX

Alles klar… ich habe keine Ahnung aber dafür du um so mehr und ich heule rum aber du bleibst total Sachlich und locker.
Kleiner Hinweis… das dem nicht so ist beweist dein Post… und Tschüss.

Nico

Ähm Computer vision wird sicherlich niemals eine cheatmethode sein der groß verbreitet sein wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x