@scaver

aktiv vor 3 Stunden, 40 Minuten
  • Der Streamer Adam „B0aty“ Lyne ist auf Twitch einer der größten Streamer zu dem MMORPG Old School Runescape. Aber auch so ein erfahrener MMORPG-Spieler ist nicht gefeit vor den Tücken des „AFK“- […]

    • das sei eine furchtbare Art ihn zu verlieren.

      Richtig, aber PR technisch ist es sogar grandios. Dafür hätte man ne ganze PR Agentur für Monate bezahlen müssen, um diese Ergebnis zu erreichen ^^

  • In Valorant ist es normalerweise üblich, auf den niedrigsten Settings der Grafik zu zocken. Das bringt FPS und Leistung. Doch jetzt kam heraus, dass man nur auf hohen Settings sinnvoll nutzbare Objekte in der […]

    • Wie sich Riot Games dazu entscheidet, wird die Zukunft zeigen. Doch für die kompetitive Integrität, die den Entwicklern besonders wichtig ist, sollte Riot schnell handeln und die Wäscheleine und die Rampentextur fixen. Alles andere wäre unfair.

      Ich denke eher es ist wie es sein soll. Riot will ja, dass man im kompetitiven Matches auf Max Quality spielt.
      Deswegen haben sie ja auch dafür gesorgt, dass der 4:3 Trick aus CS nicht in Valorant funktioniert.
      Ich könnte mir auch vorstellen, dass diese Elemente gewollt taktisch genutzt werden können und man sie auf Low Settings absichtlich deaktiviert hat, damit Low Settings mit mehr FPS im Gegenzug andere Nachteile mit sich bringt.

      • Hazelstorm kommentierte vor 11 Stunden

        Egal welche Settings Riot bevorzugt… Ein Objekt welches nur mit High settings zu sehen ist, welches so starke Wirkung aufs Spielgeschehen haben kann, ist in jedem Shooter ein No-Go… Kann man gleich sagen: Pech gehabt, du kommst nicht auf 144hz get rich

        • CPU: Core i5-4460
          CPU SPEED:
          RAM: 4 GB
          OS: Windows 7/8/10 64-bit
          VIDEO CARD: GTX 1050 Ti
          PIXEL SHADER: 5.1
          VERTEX SHADER: 5.1
          DEDICATED VIDEO RAM: 4096 MB

          Man sollte sich vielleicht einfach mal 2-3 Monate Geld zur Seite legen und sich einen halbwegs anständigen PC kaufen. Die Hardware ist zu schlecht für Spiel X? Wessen Schuld ist das wohl…

  • Während des Livestreams Ubisoft Forward am 12. Juli war das Piratenspiel Skull & Bones kein Thema. Nun heißt es aber, das Spiel sei „rebootet“ worden und wir bekommen ein Live-Service-Spiel, das sich an F […]

  • Mit Patch 8.3 hat die aktuelle Erweiterung von World of Warcraft, Battle for Azeroth, seinen fünften und letzten Raid erhalten. Der Krieg zwischen Horde und Allianz ist mit einem vorläufigen Frieden besiegelt, A […]

  • Valorant hat mit sündteuren Drachen-Skins für 95 Euro die Gemüter der Community ähnlich erhitzt, wie die feuerspeienden Drachen ihre Gegner. Doch die dicke Summe für die Anschaffung des Elder-Flame-Bundles ist […]

    • 95 € für die Basis von 5 Skins! Hier geht es um ein Bundle, nicht um den Preis eines einzelnen Skins!
      Und naja, theoretisch braucht man für den Rest kein Geld ausgeben. Die Radianit Punkte für Upgrades kann man sich auch über den Battle Pass erspielen. 10 € für den Battle Pass und man erhält ein vielfaches an Radianit Punkten als Gegenwert… plus weitere Skins, Sprays und mehr!
      Man kann also mit weniger Geld Einsatz sich den Rest dann erspielen. Dauert dann nur einige Monate.

      • Yami kommentierte vor 1 Tag, 6 Stunden

        Das hatte ich mit Basis gemeint und dennoch nicht günstig. Und ja, ich kenne den resell einiger Skins in anderen Spielen, und da gestaltet es sich noch schlimmer. Das man nicht zwingend für F2P Geld ausgeben muss sollte jedem klar sein, nur kann es den Spielfortschritt (in einigen Spielen) erschweren, verlangsamen, in einen unermesslichen Grind treiben…(was man halt so kennt aus F2P-Games) Valorant selbst spiele ich nicht, deswegen kann ich nicht beurteilen, ob sich die 10€ rentieren, oder nicht (wenn ich das deinem Kommentar richtig entnommen habe, lohnt er sich schon) Letztlich muss jeder für sich wissen, wofür er Geld ausgibt, mir wäre das Bundle zu teuer.

    • Dann verwechselst Du etwas. Dass es einen Shop geben wird, war von Anfang an klar.
      Es gibt nun mal keine andere Art ein Free2Play Spiel zu finanzieren. Zu verschenken hat Riot ja nun mal auch nichts.
      Aber es sind halt nur Skins. Wenn sie dir nicht gefallen oder sie dir das Geld nicht wert sind, musst Du sie ja nicht kaufen. Einen Vorteil hat man dadurch nicht. Man kann sogar einen Nachteil haben, da der eine oder andere Skin doch schon etwas vom Gefecht ablenken kann.

      • Nach jeder Runde Werbepause hätte auch was 😆
        Keine Skins, dafür rennen die Teams in gesponsorten Trikots rum.
        Danone-Decals auf den Waffen.
        In der Killcam bohrt sich eine kleine Colaflasche oder Red-Bull-Dose durch den Gegner.

    • 95 € für FÜNF Skins bitte!

      Denn die Skins verwandeln eure Waffen Judge, Operator, Vandal und Frenzy in lebende Drachen.

      Diese kann man auch einzeln kaufen. In der Sammlung gibt es dann aber auch noch einen 5. Skin für das Messer, welchen man nur in dem Bundle bekommen kann.

      • 95€ für 5 Skins ist aber immer noch eine bodenlose Frechheit. Wir reden hier von Waffenskins….SKINS! Das ist der Preis von 1 1/2 fabrikneue Vollpreisspielen, in denen es hunderte von Skins an Spielern und NPCs gibt. Von allen anderen Dingen mal ganz abgesehen.

        Und bitte bring jetzt nicht das Argument „Es ist doch aber free-to-play und der Hersteller muss Geld verdienen“. Free-to-play ist ein Geschäftsmodell, was genau darauf abzielt. Dass Spieler hingehen und mehr Geld ausgeben als das Produkt eigentlich wert ist. Sagt dir das Video „Let’s go whaling“ etwas?

    • Klar sieht man jeden Skin vorher. Es wäre gesetzlich gar nicht erlaubt etwas zu verkaufen ohne zu sagen, wofür man das Geld nimmt.
      Hier geht es ja auch nicht um Lootboxen mit einer Chance auf X, sondern Du hast EIN Produkt oder eine Sammlung mehrerer Produkte und kennst den Preis dafür.

      Und dass Animationen und Co. extra freigeschaltet werden müssen, sieht man auch.

  • In diesem Quiz haben wir 15 beliebte MMOs und Multiplayer-Spiele in Form von Emojis verpackt. Schafft ihr es zu erraten, um welche es sich dabei handelt?

    Was ist das für ein Quiz? Viele der großen und b […]

    • Naja, etliche hätten auch zu ner ganzen Reihe anderer Games gepasst. Gerade bei dem Star Wars Icons.
      Schließlich wurde ja nach Multyplayer generell gefragt und fast jedes Star Wars Game hat nen Multiplayer.
      Die Frage war ja nicht nach MMOs 😉

  • In Shadowlands müssen WoW-Spieler wieder ein bisschen farmen. Dieses Mal ist es „Ansehen“ – ist das einfach nur Artefaktmacht 2.0?

    In Legion in und Battle for Azeroth gab es den Grind nach Artefaktmacht. Das […]

    • Timegating ist essentiell in MMORPGs.
      Sonst hätten die Vielspieler in 2 Monaten alles durch und verlassen das Game und die Nachzügler und Gelegeneheitsspieler finden keine Gruppen mehr, mit denen man den Content bis zum nächsten Content Patch schaffen kann.

      MMORPGs ohne Timegating können schlicht nicht existieren. Die Frage ist immer nur… ob es angemessen oder übertrieben ist.

    • Ist das endloses Gefarme? Nein. Es gibt jede Woche eine wöchentliche Obergrenze an Ansehen, das Spieler erhalten können.

      Nicht nur das. Auch die Höste Stufe steht fest und wenn diese erreicht ist, geht es da nicht mehr weiter. Zumindest nicht solange, bis der nächste Content Patch dies ggf. erweitert.
      Aber irgendwann gibt es eben DAS ENDE und dann ist Ende. Und nicht wie bei der Halskette und der Artefaktmacht, wo Stufe 80 nun mal doch nicht das Ende ist und man weiter sammeln kann für kleine aber vorhanden Updates.
      Denn auch diese kleinen Updates an den Werten stellen einen gewissen Zwang dar und machen den Grind damit eben unendlich.

  • Der Endboss der nächsten Erweiterung von World of Warcraft ist bereits bekannt. Doch kann das so funktionieren?

    Mit der nächsten WoW-Erweiterung Shadowlands geht es in die Schattenlande, um den Kerkermeister ( […]

    • Kannst Du knicken. Wie oft müssen die Entwickler noch sagen, dass Sylvanas in keiner Form ein Garrosh 2.0 ist.
      Also wird Sylvanas auch in keiner weiß aktiv bekämpft.

      Und naja. Völkermord ist relativ. Es wurde EINE Stadt in Brand gesteckt.
      Die Definition von Völkermord besagt, das dabei die Absicht bestehen muss, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören.

      DAS haben seit je her die Worgen mit den Verlassenen vor und lange Zeit hatten das auch die Menschen mit den Orcs vor.
      Sylvanas und/oder die Horde hatte nie vor, die Nachtelfen als solches auszulöschen. Es sollte lediglich eine der Hauptstädte der Allianz vernichtet werden mit dem Ziel, deren ach so hochgeloben Hoffnung einen dämpfer zu versetzen.
      Wie viele am Ende umkamen war dabei egal. Das heißt auch, Sylvanas hätte es nicht gejuckt, wenn dabei nicht ein einziger Nachtelf gestorben wäre… Hauptsache der Baum war verbrannt.
      Damit liegen die Grundbedingungen für einen Völkermord nicht vor!

      Am Ende werden wir sehen, was ihre wahren Beweggründe sind und ob sie wirklich Schande über die Horde gebracht hat oder nicht doch eher alle anderen Schande über ganz Azeroth gebracht haben!
      Und ob sie zurück kehrt… sicher wenn sie es will. Die Horde kann es kaum verhindern, da sie auch weiterhin die einzig legitime und rechtmäßige Herrscherin der Verlassenen ist. Und niemand kann sie rechtmäßig davon absetzen.
      Und offiziell ist sie auch noch Kriegshäuptling. Denn dieser kann nur abgesetzt werden, in dem er im (Zwei)-Kampf besieht wird. So sagt es das Gesetz der Horde oder in dem der Kriegshäuptling offiziell einen neuen Kriegshäuptling benennt. Und das ist nicht passiert. Und nur der Kriegshäuptling hat das Recht, diese Gesetze zu ändern.
      Von daher… OFFIZIELL hat der Rat der nun die Horde führt gar keine Befugnisse, da die meisten Vertreter auch nicht mal legitime Vertreter der Völker sind, in deren Namen sie herrschen wollen.

      So, von den aktuellen Fakten mal abgesehen…. wir werden sehen, was Blizzard am Ende daraus macht.
      Doch 100% sicher ist, dass Sylvanas eben nicht zur Verantwortung gezogen wird und 1000% sicher ist, dass sie kein Garrosh 2.0 wird. Lediglich dass ihr ggf. nicht so einfach verziehen wird, ist sicher!

      • Hier von Völkermord zu sprechen halte ich zwar auch nicht für richtig, aber es war Sylvanas Plan, zumindest in Verbindung mit dem Kampf um UC, durchaus die maximale Anzahl von Personen zu töten. Eine Atomwaffen, nur als Vergleich, ist keine Präzisionswaffe, das selbe ist mit dem Geiselgift, grünes Gas. Zumindest hat Sylvanas willentlich Tote auf beiden Seiten in Kauf genommen.
        Kriegsverbrechen, ich glaube darauf können sich alle einigen, selbst Bäumchen abfackeln mMn nur das größte Grillfest werden sollte und etwas ausgeartet ist.

        Ich mag Sylvanas Aktionen nicht, aber gehe bis Teldrassil mit, dass es ein legitimes Ziel ist und die Bastion der Allianz schon lange weggefegt gehörte.

        Ich bin aber auch der Meinung, dass die Allianz mal im eigenen Garten aufräumen sollte, ihre Köter machen nur Mist. Ich denke Sylvanas wäre nicht so abgedreht, wenn ein gewisser Hund nicht eine Lampe kaputt gemacht hätte.

        In dem Sinne für Logtar Ogar.

      • soweit ich das verstanden hab bekommen die Untoten einen neuen Anführer. Sylvanas ist KEIN Kriegshäuptling mehr selbst wenn würde die Horde sie sicher nicht mehr aufnehmen ZUM JETZIGEN STAND zumindest. Klar wenn Blizz sie als Heldin im Neuen Addon bringen für die Fanboys OK dann ist es was anderes. Die Horde laut meines wissens bekommt nun einen Kriegsrat WAS AUCH ECHT NÖTIG IST. schon bei Garosh hat man gemerkt das es nur der Fraktion Schadet wenn der Kriegshäuptling verückt wird. das hat mann ja auch Gut bei Sylvanas gesehen in BFA. oky das sie durchgeknallt ist ist ja kein Wunder…

      • Bitte erst mit dem Hintergrund von Warcraft beschäftigen, bevor man falsche Dinge niederschreibt. Teldrassil ist ein Weltenbaum und Darnassus lediglich die Hauptstadt auf diesem. Daher ist die Aussage „nur eine Stadt“ schlicht falsch. Auf Teldrassil befanden sich mehrere davon sowie diverse Ortschaften und wenn man einen Vergleich ziehen will, so müssten wir hier wohl eher von einem Bundesland sprechen welches komplett in Brand gesteckt wurde.

        Da Sylvanas durchaus bewusst ist was Teldrassil ist und die Nachtelfen auch schon bereits von der Dunkelküste zurückgedrängt wurde, war ihr klar das der Großteil der Nachtelfenbevölkerung auf Teldrassil war. Sonstige größere Landmassen die von Nachtelfen bewohnt sind gibt es gar nicht mehr, bzw wurden diese eben auf dem Vormarsch bis nach Teldrassil zurückgedrängt.

        Unter diesen Umständen darf man durchaus von versuchten Völkermord sprechen und es ist traurig wenn Menschen schon nicht mehr in der Lage sind, solche Greueltaten in einem Spiel zu erkennen. Es ist natürlich nur ein Spiel und darin kann man sicherlich dann auch solche Dinge toll finden, oder sich einem NPC verschreiben der solche Aktionen bringt, aber man sollte als Mensch dahinter durchaus in der Lage sein zu erkennen das wir hier von einem so abartigen Kriegsverbrechen sprechen, für das es in dieser Form bisher keinen weltlichen Vergleich gibt und es auch hoffentlich nie einen geben wird.

  • Elune in World of Warcraft könnte viel wichtiger sein, als wir alle dachten. Das lassen zumindest neue Infos zum „Nachtkrieger“ vermuten.

    Elune ist eines der wenigen verbleibenden Mysterien in der World of W […]

    • könnte viel mehr hinter „Mutter Mond“ stecken

      die nicht nur auf Azeroth, sondern auch auf anderen Welten tätig ist und verehrt wird.

      Nur weil mehrere Völker sie kennen und mehrere zu ihr Beten oder an sie glauben heißt das noch lange nicht, dass sie deswegen auch mächtiger ist!
      Auf den anderen Welten könnte sie genauso weniger mächtig sein als auf Azeroth und was man von „ihr“ auf Azeroth kennt ist schon ihr Maximum.

      Also von größerer Bekanntheit auf größere Macht zu schließen…. das erschließt sich mir nun wieder nicht!

  • Ein Beruf wird in World of Warcraft Shadowlands wohl fallengelassen. Zumindest will Blizzard keine neuen Inhalte dafür bringen.

    In der kommenden WoW-Erweiterung werden die meisten Berufe wichtig, denn sie […]

    • Naja man muss ehrlich sagen… so ne richtig große Fanbase hatte Archäologie noch nie.
      Das liegt einfach daran, weil die Belohnungen nie wirklich sinnvoll waren. Da war Erste Hilfe ja noch nützlicher.
      Klar, Mounts und Spielzeuge sind mal Schick… aber seine wir mal ehrlich. Was keine Verbesserung des Charakters im Endgame bringt, wird von den meisten ignoriert.
      Und dass da dann Blizzard keine Zeit und Geld investiert, kann ich irgendwo nachvollziehen.

  • Amazon hat den Release ihres neuen MMOs mit RPG-Elementen New World noch einmal verschoben. Vom aktuellen Release-Datum im August 2020 rückt man erneut ab. Nun heißt es, der Release des MMOs startet erst im F […]

    • Absolut notwendig, damit das Spiel überhaupt irgend etwas werden kann.
      Ohne Verschiebung würde New World noch bis Jahresende komplett wieder crashen!

  • Mit Shadowlands träumen einige WoW-Spieler von einem Zeitsprung. Doch die Idee scheint vom Tisch – darauf deutet zumindest unser Interview stark hin.

    Wir von MeinMMO konnten ein Interview mit dem Lead De […]

    • Da steht gar nichts, da es sich nur um die Relativierung durch den Autor handelt und nicht um eine Aussage aus dem Interview!

  • Blizzard hat die Collector’s Edition für World of Warcraft Shadowlands enthüllt. Wir verraten euch, was alles in der großen Packung steckt.

    Gestern hat World of Warcraft einen Livestream abgehalten und da […]

    • Das sind keine Figuren, dabei handelt es sich um die Darstellung der InGame Inhalte (Transmog Rüstung (2x abgebildet), Waffenverzauberung und Effekt für den Ruhestein).
      Dabei handelt es sich um die Inhalte, die auch bei der digitalen Epic Version für 75 € enthalten sind.

      Als physische Extras für 45 € gibt es ein Mauspad, das Artbook, die 4 Pins und einen Code zum downloaden des Soundtracks (der Soundtrack liegt nicht auf einem Datenträger bei!).
      Herstellungskosten für diese Items kaum 20 €!

  • In Valorant kam Patch 1.3 auf die Server. Darin sind eine Menge Quality-of-Life-Änderungen enthalten. Doch eine winzige Änderung gefällt den Fans ganz besonders, denn endlich sind die Zeiten vorbei, in denen ih […]

    • Gut, nun hat Riot das Problem für dumme Menschen gelöst. Wie wäre es sonst einfach die Zeile zu löschen. Ist ja nun mal bekannt und mit Shift+Pos1 und dann Entf auch in 1er Sekunde erledigt!

      • Lol wohl noch nie im Leben was vergessen? Sorry aber dumm ist nur dein Geschwätz!

      • Man ist es halt gewohnt, das der Chat bei Esc gelöscht wird. Und im Eifer des Gefechts vergisst man sowas schnell mal. Und es ist wohl sehr oft vorgekommen, dass Leute aus Versehen was gepostet haben, das sie gar nicht wollten. Finde das ist ein nettes Comfort Feature.

  • Am 23. Juli startet die Beta von Amazons MMO New World. Wir schauen uns an, wie die Stimmung in der Community ist. Denn dem Onlinespiel schlägt nicht nur Freude entgegen.

    Was ist New World? Amazons MMO […]

    • Das wäre alleine nicht das Problem… wenn es nicht so derbe verbuggt wäre und es sich beim Spielen irgendwie rund anfühlen würde.
      Sicher, es ist ne Alpha und da ist es normal. Aber wie es schon im Artikel steht… in nicht mal 2 Monaten soll Release sein…. selbst eine Beta wird da nicht viel ändern. Denn so viel wie da noch zu tun ist, kann NIEMAND in 2 Monaten schaffen, außer tausend Entwickler arbeiten und testen die letzten 2 Monate rund um die Uhr ohne jede Pause. Und das wird nicht passieren (und kann auch gar nicht passieren!).

    • Ich kann mich Der_Zocki nur anschließen. Bin auch in der Alpha und ich bezweifle sehr stark, dass es wirklich Leute gibt, die Spaß in der Alpha haben. Der InGame Chat zeigt ausnahmslos das Gegenteil.

      • echt? kann das nun nicht bestätigen das es im Chat so schlimm ist. Eher sogar so das ein zwei Leute den Chat zu spammen weil ihnen etwas nicht passt und der Rest sagt das sie in ruhe spielen wollen. 😀

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.