@scaver

Active vor 21 Stunden, 19 Minuten
  • Das MMORPG Corepunk soll noch dieses Jahr in die Beta starten und peilt sogar den Release für 2021 an. Optisch erinnert es stark an League of Legends. In einem Q&A im eigenen Forum haben die Entwickler nun […]

    • Naja eingelenkt ist so ne Sache. Gut ist das New World immer noch nicht und wird es auch niemals werden!

      Und ich kann auch nicht glauben, dass es bei Corepunk anders wird…. leider.

      Werde meinen Beta Account, sollte ich einen bekommen, einfach nicht nutzen. Aktuell ist es mir das Game ned mal wert, dass ich mich wieder abmelde.

    • Ok, damit hat sich das Spiel für mich erledigt.
      Als Gelegenheits-PvE-Spieler wird es mit so einem System absolut unspielbar. Schade, das Setting gefällt mir sehr gut.

      Bezweifle auch, dass sie mit diesem System einen großen Erfolg haben werden. Da reicht schon eine einzige Gruppe, die in den Siedlungen JEDEM anderen den Spielspaß dauerhaft zerstören kann. Und das wird leider passieren, wie in JEDEM Game mit solchen Funktionen es bisher auch passiert ist!

      • Wird den Weg von Albion gehen. Gildengruppen rennen umher und hauen alles um was sich bewegt. Nach 2-3 Mal lassen diese genervten Spieler das Game links liegen und kurz vor der Versenkung kommt es dann kostenlos zu Steam.

        PVP/PVE gehört in MMORPGs (optional) getrennt

  • Der kommende Patch 9.1 für World of Warcraft lässt sich bereits auf dem öffentlichen Testrealm spielen. Auf dem PTR ist auch schon die Beuteliste für den neuen Raid zu finden, in dem Sylvanas Windläufer den Endb […]

    • dass sie dort nicht ihre gerechte Strafe erhalten wird

      Was für eine Strafe? Es gibt NICHTS, wofür sie zu bestrafen wäre. Sie tut was getan werden muss, damit die Existenz an sich erhalten bleibt.
      Sie wird nicht erlöst…. sie wird uns ALLE retten und erlösen!

  • World of Warcraft arbeitet offenbar an einem eigenen Tool, das die beliebte Website Raider.IO ersetzen soll. Das verrieten die Betreiber der Website – Und im Code vom neuen Patch 9.1 finden sich zudem bereits H […]

    • Den Vorteil sehe ich nur an einer Stelle: Die Kontrolle über die Daten.
      Wenn Blizzard dieses Tool “besser” macht und die API dann für externe AddOns dieser Art sperrt, dann könnte man damit, ohne die Vorteile zu verlieren, der doch 99%ig toxischen RaiderIO M+ Community ein Riegel vorschieben und stark daran arbeiten, dass das mal besser wird.

      Ob Blizzard das auch schaffen kann… das werden wir sehen.

    • Natürlich werden da Leute ausgeschlossen, die nicht bestimmte Dps/Hps/Whatever-Werte erreichen. Und das ist auch gut so.

      Nein, ist es definitiv nicht, wenn es nicht an den Spielern selber liegt.
      Denn in 99% der Fälle ist es egal, was der Spieler leisten könnte. Falsche Klasse oder Spec und man bekommt nicht mal für M+2 ne Chance und somit kann man den Content gleich ganz vergessen, wenn man nicht die Klasse wechseln will.

      99% benutzen RaiderIO eben nicht, um die paar Idioten auszusortieren, die absichtlich oder aus Unwissenheit der Gruppe schaden würden.
      99% nehmen ausnahmslos nur “BIS” Spieler mit und lehnen grundsätzlich alle anderen ab, selbst wenn man es mit diesen anderen trotzdem problemlos InTime schaffen könnte!

  • Kaitlyn „Amouranth“ Siragusa (27) ist aktuell die erfolgreichste Streamerin auf der Plattform Twitch. Sie beschäftigt sich jetzt mit dem Vorurteil, um eine Top 50 Streamerin auf Twitch zu werden, reiche es ja, […]

    • Naja in Deutschland wird rein rechtlich und in der Regel auch gesellschaftlich Gewalt als schlimmer eingestuft.

      Lediglich in den USA ist es anders herum. Und wenn wir von Twitch, Youtube und vielen anderen Sachen aus dem Netz reden, gilt da nun mal der rechtliche und moralische US Standard und nicht unserer.

  • World of Warcraft: Shadowlands soll mit dem kommenden Patch 9.1 etliche neue Inhalte bekommen. Darunter ist auch eine Begegnung mit Sylvanas, die im Moment scheinbar als Gegenspielerin agiert. Einige Spieler […]

    • Eins ist sicher… die Loyalisten sind den Kritikern zahlenmäßig überlegen! Nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei den Entwicklern.
      Von daher: Für Sylvanas!

      Btw. in vielen AddOns davor stand auch 1-2 Charaktere im Fokus. Mit WotLK wurde z.B. Garrosh eingeführt, mit WoD übernahm er die Story, die mit Pandaria und erst in WoD ein Ende fand.
      Gibt noch viele Beispiele. Auf Seite der Horde etwas mehr… aber die Entwickler sind ja ebenfalls in der Mehrheit pro Horde. Ist nun mal so.

      • Ja gut. Mir solls auch echt egal sein das der so viele nachlaufen… so lang sie nie wieder die Horde beschmutzt ist mir das egal was mit ihr passiert. Kann von mir aus auch eine anti heldin sein auch wenn ich kotzen muss wenn ich darüber nach denke. Für die Horde !

      • Und das es mehr loyalysten gibt ist ja auch kein Wunder. Viele stehen auf Sylvanas weil sie eben eine “gut aussehende Frau ist” und eben weil die story tiefgründig ist bzw weil es sie lange gibt. Und mehr loyalysten als Kritiker bedeutet auch nicht das es richtig ist! Sie hatte NIE was in der Horde zu suchen und das hat sie auch in BFA bewiesen sie kennt keine Ehre (siehe saurfangs tot. Weil b… op mov) als kriegshäuptling war sie fehl Am Platz da sie eine egoistische……..ist. Es würde keinen sin machen das sie wieder zu Horde kommt. Ich bin auch froh das es keinen kriegshäuptling mehr geben wird. Dann kann sowas wie Garosh und erst recht Sylvanas nie wieder passieren. Ist aber auch nur eine Meinung eines Kritikers der ihr nicht blind hinter her läuft. Lok’Tar ogar!! Für die Horde! PS bitte schreib mir nicht mehr. Es ist echt ermüdend gegen einen Sylvanas Fanboy zu diskutieren bzw finde ich dich recht unsympathisch durch andere Diskussionen die wir schon hatten. Kein bösse Blut oder so aber will einfach meine ruhe von dir 🙂 blockieren geht ja leider nicht! Schönen Tag noch!

    • Die Spieler finden, dass die Story-Schreiber die Banshee zu sehr vergöttern

      Richtig so. Wenn WoW der Gott unter den MMORPGs ist, ist Sylvanas die Göttin von WoW!
      Wem das nicht passt, Pech 😛
      Ich liebe sie und sollte WoW je eine Dritte Fraktion mit ihr an der Spitze bekommen, werde ich nicht eine Sekunde zögern, ihr zu folgen!

  • Das Vampir-MMO Shadow’s Kiss ist bereits seit über vier Jahren in Entwicklung. Nun gibt es ein Lebenszeichen, das hoffen lässt. Die Entwickler sagten, dass das Spiel auf Steam erscheinen soll – schon im Som […]

    • Seit wann ist Deutschland verklemmt?
      Und Steam ist übrigens ein US Unternehmen und was die da entfernen, richtet sich immer nach Geschmack und Vorstellung der Amis.
      Was Deutschland betrifft, da regelt bei uns das Jugendschutzgesetz alles. Und da wäre das Ding hier maximal ab 16 einzustufen.

  • Die ersten Tester dürfen schon fleißig die Alpha von Diablo 2: Resurrected spielen. Zuschauern fallen optische Veränderungen am Gegner Blutrabe auf, die ihnen nicht schmecken.

    Was ist los bei Diablo 2? Am 8. […]

    • Die Leute sollten mal verstehen, dass es so wie es im Remake aussieht wohl gedacht war und aufgrund der damals vorhandenen Technik eben anders aussah.

      Das Problem ist hier definitiv auch nicht Blizzard, sondern die Spieler… zumindest indirekt.
      Die alte Grafik zeigt halt kaum Details. Die Spieler haben diese Lücken aber in ihren Köpfen gefüllt und da so ziemlich jeder mit seiner eigenen Variante.
      Diese Fantasien weichen jetzt von dem ab, wovon Blizzard sagt “So sieht die aus”. Damit muss man sich abfinden.

      Die Grundgestallt, Farben etc. lassen erkennen, wer gemeint ist.

  • Swords of Legends Online ist ein asiatisches MMORPG, das besonders durch seine Grafik für Aufsehen sorgt. Aktuell ist es jedoch nur in China spielbar.

    Update 7. April: Wie nun bekannt wurde, soll Swords of […]

    • Ich kann die ganzen Games im Asia Setting nicht mehr sehen.
      Sie mögen noch so gut sein von Grafik, Story, Mechaniken… aber im Asia Look haben diese Games leider Null Chance bei mir.
      Und der Grund ist einfach…. gibt schon viel zu lange viel zu viele davon und fast keine Alternativen. Ist wie 10 Jahre nur Salami fressen…. irgendwann kann man sie nicht mehr sehen.

      • Heya, will dir nicht zu nahe treten aber ich finde deine Sichtweise sehr schade. Ich finde im Gegensatz zu dir das zu wenig wuxia/xianxian spiele hier im westen veröffentlicht wurden und werden. Die meisten spiele von denen du redest sind einfach nur abklatsch kopien oder haben keinen richtigen halt. Deshalb finde ich es doch sehr schade das du so abgeneigt scheinst. Es gibt aber viele wie mich die sich eben freuen wenn es mal doch ein spiel rüberschafft, daher hoffe ich das deine Abneigung nicht große wellen vertritt und weitere spiele solcher Art hier blockiert. Wünsche dir noch einen angenehm Abend 🙂

  • World of Warcraft feierte schon 2004 seinen Release und erfreut sich weiter großer Beliebtheit. Es gibt tatsächlich noch Spieler, die jetzt erst in das MMORPG einsteigen – so wie unser MeinMMO-Autor Maik S […]

    • Sehr cooler Artikel.
      Ja, ich lese fast täglich von neuen Spielern in WoW. Sei es im Mentoren Channel oder in Dungeons (gerade jetzt wieder während der Zeitwanderung).

      Ja WoW ist gigantisch und für Anfänger echt überladen. Daher gibt es ja die neue Starter Erfahrung. Und grundsätzlich kann ich nur dazu raten, einfach nur strikt den Spiel zu folgen.
      Start Insel > BfA Gebiete > Schattenlande. Erst wenn man das erreicht hat, sollte man sich die alte Welt anschauen, denn sonst verwirrt es.

      Und was externe Guides angeht. Naja bei JEDEM Online Game sollte klar sein, dass 10 oder auch nur 1-2 Jahre alte Guides in der Regel nicht mehr stimmen… zumindest sollte man damit rechnen.

  • Mario Kart boomt aktuell im deutschen Twitch. Genau deshalb stellen wir euch in unserem ersten Teil des Formats “Mobile Game des Monats” die kostenlose Variante des Rennspiels fürs Handy vor: Mario Kart Tour. […]

    • Und ein weiteres Problem ist, dass es den Akku massiv leer zieht. Mit einem neuen Nokia 7.2 habe ich es damals getestet und mittlerweile wieder deinstalliert.
      Unterwegs ist der Akku zu schnell leer, eine Powerbank nutze ich nicht. und zu Hause… naja da gibt es besseres als Mobile Games!

  • Die Twitch-Streamerin Ashley Roboto (25) hat eine Ansage an die Zuschauer ihres Kanals gemacht, die sollten ihr bloß nicht doof kommen, nur weil sie Spiele wie Kingdom Hearts 3 auf dem Schwierigkeitsgrad […]

    • Dein Zitat ist auch nicht korrekt. Denn IM Spiel sich über die Leistung zu identifizieren ist sinnvoll und zielführend.
      Wer das aufs Real-Life projetziert, der hat die Kontrolle verloren.

      • Das sehe ich weniger so.

        Zum Beispiel LoL: Abgesehen von einer Handvoll Profis und Streamern spielt es keine Rolle, ob die Leute in Bronze oder Diamant spielen.
        Oder die ganzen MMORPGs. Was bringt es schon den Content auf den höchsten Schwierigkeitsgraden zu meistern?
        Neben besseren Belohnungen um sich von der Masse abzuheben wird so toxisches Verhalten ggü. Mitspielern provoziert. Insbesondere, wenn der eigene Erfolg von der Spielweise Dritter abhängt. Man muss einfach akzeptieren, dass 50% der Spieler ein PvP-Match verlieren. Und bei gutem Matchmaking landen fast alle etwa bei einer 50:50-Quote. Ausreißer gibt es bestenfalls nur ganz oben und ganz unten.

        Besonders lächerlich wird es dann bei Mobile Games, wo Leute teilweise horrende Summen für Booster ausgeben, nur um weit oben in einer wertlosen Rangliste zu erscheinen.

        Kompetitive Games gab es schon immer und die sind auch wichtig, allerdings rückt der Spielspaß zunehmend in den Hintergrund, weil der Nachwuchs direkt vermittelt bekommt, dass Priorität Nr.1 ist möglichst viel zu erreichen.

        Und somit sind wir wieder beim Thema. Es ist völlig unwichtig, ob Jemand auf “Easy” oder “Nightmare” zockt. Das Medium Computerspiel dient in erster Linie zur Unterhaltung. Wer sich das Ziel setzt möglichst erfolgreich zu sein soll das gern tun. Dennoch gibt es keinen allgemeingültigen Weg, wie “man” zu spielen hat.

    • Denke das Problem dürfte daran liegen, dass die Leute ja eben unterhalten werden wollen, wenn sie ihr beim Spielen zuschauen. Wer auf Leicht spielt, liefert aber nun mal null Unterhaltungswert.
      Es ist dann tatsächlich so, als ob man jemanden zuschaut, der ein Film schaut und das interessiert kaum jemanden.
      Reaktionen, vor allem auf Herausforderungen, das ist was viele unterhält.
      Ich kann also verstehen, wenn es die “Fans” stört.

      Allerdings muss man sie dafür nicht doof anmachen. Das kann man ihr auch normal sagen und wenn sie es dann nun mal anders sieht, dann sucht man sich einen anderen Kanal. Wenn sie am Ende da nur noch mit 2 Dutzend Zuschauern sitzt die auch noch min. Semi-AFK sind, dann wird sie das schon merken.
      Und wenn es am Ende doch mehr sind die effektiv zuschauen… gut für sie.

      • Hmm… ja, in einer Weise hast Du recht. Kommt aber auch darauf an, wie die Kritik rübergebracht wird. Wenn alle gegangen wären, ohne zu schreiben, dass ihnen langweilig ist, wenn sie auf leicht spielt, hätte sie später rumgeheult, dass ja niemand etwas gesagt hätte. Kritik ist nicht grundsätzlich schlecht. Allerdings hat aber ja Rumgeheule, besonders von armen Streamerinnen, die aufgrund ihres Geschlechtes ja nicht als Gamer gesehen werden 😉 dann recht häufig diese Auswirkungen: “Im ersten Stream nach dem viralen Twitter-Clip hatte sie 5-Mal so viele Zuschauer wie vorher.” Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. 😋

  • Bis sich Star Citizen in einem Releasezustand befindet, müssen wir wohl noch lange warten. Doch mit einem kleinen Indiespiel könnt ihr schon jetzt eine sehr ähnliche Spielerfahrung erleben. MeinMMO-Autor An […]

    • Zu teuer bei der Grafik und ja, bei Weltraum Games kommt es auf jeden Fall (auch) auf die Grafik an!

  • Was, wenn das MMO seine Pforten schließt, in das ihr Jahre eures Lebens investiert habt? Dieses Szenario erlebt ihr im Horrorspiel Agony of a Dying MMO (PC).

    Was ist das für ein Spiel? Agony of a Dying MMO i […]

    • Geht mir genauso. Ist das nun traurig oder “so ist halt das Leben”. Vielleicht beides.
      Aber ja, wer das mitgemacht hat weiß vor allem eines: Man kommt darüber hinweg und man wird etwas neues finden.
      Was bei der großen Liebe klappen kann, funktioniert bei einem Hobby erst Recht.

    • Da würde es bei den meisten eher der Verlust des Charakters, der Spielwelt selber etc. weh tun. Der Verlust des Freundeskreis wird so kaum stattfinden. Leute wo es einem wichtig wäre, die hat man auch woanders als Kontakt. Facebook, Insta, WhatsApp oder was weiß ich wo.
      Mit denen zockt man auch nicht nur ein Game, sondern mehrere.
      Alle anderen die man 1-2x die Woche im Raid sieht und sonst nichts mit zu tun hat, egal wie gut man sich in dem Moment versteht, wird man dann aber nicht vermissen.

      Bis auf 1-2 Ausnahmen kann ich mich an solche Leute nicht mal mehr erinnern… und an die Ausnahmen kann ich mich ebenfalls nur erinnern, vermisse sie aber auch nicht.
      Ist halt im Leben so. Freunde kommen und gehen, im RL wie in Games, Arbeitskollegen ebenfalls usw.

    • Und es dauert nicht lange und die Lücken sind gefüllt und man trauert kaum bis gar nicht mehr der Zeit hinterher. Sicher, nostalgische Gefühle kommen noch auf, aber echte Trauer… da kenne ich niemanden.

    • Naja der Trailer hat mich eher gelangweilt. Liegt unter anderem aber auch vielleicht an der Tatsache, dass ich den Tod eines MMOs schon mehrfach mitgemacht habe und mir bewusst ist, dass es immer Enden kann.
      Selbst ein WoW lebt nicht ewig und irgendwann wird es abgeschaltet und alle Daten gelöscht. In 2 Jahren, in 20 Jahren, in 50 Jahren… wer weiß… aber kommen wird es auf jeden Fall.
      Wem das bewusst ist, dem macht das auch keine Angst.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.