Valheim ist so erfolgreich, dass die Entwickler ein echtes Pferd verschenken

In einem neuen Dev-Update äußerten sich die Valheim-Entwickler von den Iron Gate Studios zum aktuellen Stand des Wikinger-Spiels. Darin gaben sie auch einen Einblick, wie der Erfolg von Valheim das Studio verändert. Ein neuestes Beispiel ist ein echtes Pferd, dass das Studio gekauft hat.

Seit dem Release von Valheim war das Spiel unglaublich erfolgreich, es verkaufte sich über 6,8 Millionen Mal (via PCGamer.com). Für ein kleines Entwicklerstudio wie Iron Gate bedeutet das natürlich große Veränderungen. Im neuesten Update verrieten die Entwickler, wie es nun weiter geht.

So arbeite man zwar aufgrund der Pandemie nach wie vor von Zuhause aus, sei aber schon auf der Suche nach einem passenden Büro. Zudem wolle man neue Talente einstellen. Außerdem heißen die Entwickler bereits ein erstes “neues Teammitglied” willkommen: Valheim das Pferd. Ja. Ein echtes Pferd.

Hier seht ihr Valheim das Pferd (via steamcommunity.com)

Valheim-Entwickler kauft Valheim, das Pferd, für Reitschule

Warum kauft das Studio ein echtes Pferd? Wer jetzt Bilder von einem Pferd im Kopf hatte, dass in einem Bürogebäude lebt, dürfte ein wenig enttäuscht sein.

Das gekaufte Pferd, ein Ponny, ist nicht für die Entwickler selbst gedacht, sondern Teil einer Kooperation der Iron Gate Studios mit der schwedischen Reitschule “Skövde ryttarförening” (Skövde Reitclub).

Leider wird dieses Pferd nicht an zukünftigen Projekten des Studios mitwirken können, aber zumindest die Teamchemie bei Ausflügen verbessern. Im Statement heißt es dazu: “Wir haben gewissermaßen schon ein neues Teammitglied bekommen, sagt Hallo zu Valheim, dem Pferd!”

Man werde Valheim nun öfter zu Gesicht bekommen, wenn die Entwickler auf Ausflügen unterwegs sein sollten. Sie betonen dabei, dass das kein Hinweis darauf sei, dass Pferde nun für das Spiel in Arbeit sind.

Roadmap für Valheim und zukünftige Updates

Wie geht es mit Valheim weiter? Das haben die Entwickler schon vor einiger Zeit in einer Roadmap verraten. Mit Hearth and Home ist zurzeit das erste Update in der Entwicklung.

Dazu äußerte sich Iron Gates ebenfalls: “Das Update nimmt allmählich Gestalt an und der letzte Monat war sehr produktiv, da viele neue Gegenstände und Mechaniken fertiggestellt wurden. Es gibt natürlich noch viele Dinge, die wir machen wollen, bevor das Update veröffentlicht wird, da wir es nicht überstürzen wollen.”

Anfang Juni soll es dann handfestere Infos zum ersten, großen Update von Valheim geben.

Wenn ihr nicht so lange bis zum nächsten Update warten wollt, gibt es alternativ zahlreiche Mods von Spielern: Valheim braucht zu lang für neuen Content – Nun sorgen Modder für ersehnten Nachschub

Zahlreiche Spieler haben mittlerweile alles in Valheim erreicht, was sie erreichen konnten und probieren sich nun vor allem im Bau von neuen Projekten oder verrückten Challenges.

Wenn euch auch schon langweilig geworden ist, ihr aber gerne weiter Zeit in Valheim verbringen wollt, findet ihr auf MeinMMO 5 Dinge, die ihr ausprobieren solltet, wenn ihr den Endboss gelegt habt.

Quelle(n): PCGamer.com, steamcommunity.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x