Ubisoft geht es so gut, dass sie R6 Quarantine und Far Cry 6 nochmal verschieben können

Ubisoft hat die erneute Verschiebung von Rainbow Six: Quarantine und Far Cry 6 angekündigt. Doch das kann sich die Firma leisten, wie sie selbst angibt. Denn an den finanziellen Zielen ändert sich nichts, da sie mit starken anderen Spielen rechnen.

Was ist passiert? Ubisoft hat den Release von zwei neuen, großen Titeln verschoben:

  • Far Cry 6 sollte eigentlich am 18. Februar 2021 erscheinen
  • Für Rainbow Six: Quarantine war der Release noch für dieses Fiskaljahr geplant – das endet am 31. März 2021

Wie im neusten Finanzbericht verraten wurde, sollen beide Titel verschoben werden. Ihr Release ist nun für das nächste Fiskaljahr geplant – genauer zwischen April 2021 und Ende September 2021.

Erst 2019 wurden Quarantine und das neue Watch Dogs Legion verschoben. Damals war der Grund, dass andere Spiele der Firma gefloppt sind. Diesmal nennt Ubisoft jedoch andere Gründe und sieht sich trotz Verschiebung in einer starken Position.

Rainbow Six Quarantine Ela und Vigil TItel
Auf das neue Rainbow Six: Quarantine warten die Fans schon einige Jahre.

Ubisoft hat 3 große Releases in 3 Monaten

Was sagt Ubisoft zur Verschiebung? In dem Bericht heißt es, dass die beiden Spiele verschoben werden müssen, um „ihr volles Potenzial auszuschöpfen“. Demnach soll es zu „Produktionsherausforderungen“ durch COVID-19 gekommen sein.

Allerdings sagt Ubisoft selbst, dass sie ihre finanziellen Ziele für das aktuelle Fiskaljahr bis Ende März 2021 nicht anpassen wollen. Als Gründe nannten sie:

  • Ein überraschend starkes 2. Quartal 2020, trotz der Arbeit von zu Hause aus.
  • 3 neue Spiele sein, die noch 2020 erscheinen.

Was sind das für Spiele? Am 29. Oktober startete das neue Watch Dogs Legion. Das kam trotz vieler Kritikpunkte auf eine gute Wertung bei Metacritic. In dem Spiel schlüpft ihr in die Rolle verschiedener Hacker. Das Spiel bietet 9 Millionen Charaktere, aus denen ihr in der virtuellen Welt in London wählen könnt.

Zudem erscheint am 10. November das neue Assassin’s Creed: Valhalla und am 3. Dezember das Spiel Immortals: Fenyx Rising, ein Rollenspiel in einer ganz neuen IP.

In Kürze spendiert Ubisoft ihren Games auf PlayStation 5 und Xbox Series X/S zudem Updates:

Ubisoft erklärt, wie ihre neuesten Spiele auf PS5/Xbox Series X besser werden

Auch Rainbow Six: Siege läuft stark: Ein weiterer, von Ubisoft selbst aber nicht genannter Aspekt, könnte der Erfolg von Rainbow Six: Siege sein. Der Shooter erreichte im März und April 2020 Rekord-Zahlen auf Steam mit durchschnittlich knapp 120.000 Spielern.

Rainbow Six: Siege soll zudem nächstes Jahr die „größte Season bisher“ bekommen. Da scheint ein Nachfolger wie Quarantine erstmal gar nicht nötig zu sein.

Quelle(n): Quartalsbericht
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
diesel

An mir liegts nicht, ich kaufe keine Ubisoft Spiele mehr. Vor allem weil sie am PC reinste Performance Krücken sind.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x