Betrüger erschummelt sich 47.400 € Preisgeld bei Quiz auf Twitch – Aber ein Detail verrät ihn

Betrüger erschummelt sich 47.400 € Preisgeld bei Quiz auf Twitch – Aber ein Detail verrät ihn

Auf Twitch veranstaltet die Streaming-Gruppe OTK um Mizkif die Quiz-Show „Schooled“. Dort kam es jetzt im Finale der Staffel 2 um 50.000 $ zu einem Skandal: Ein Spieler hatte geschummelt, indem er Fragen auf seinem Smartphone nachgeschlagen hatte. Er bekannte sich schuldig, aber erst, als er schon von cleveren Internet-Detektiven auf reddit überführt worden war.

Wie funktioniert die Show?

  • Die Show funktioniert so, dass eine Reihe von Content-Creator in den Twitch-Stream von Mizkif eingeladen wird.
  • In der Show beantworten sie dann Fragen aus einem Schulfach. Es wird klassisch „allgemeines Schulwissen“ abgefragt. Es fliegen immer mehr Leute nach und nach aus der Show.
  • Am Ende kann der Sieger des Finales ein hohes Preisgeld einstreichen.
Twitch-Streamer lehnt Deal über 9,3 Millionen € ab – Seine Zuschauer sind fassungslos, rufen „Tu es!“

Frage zu „Geschichte“ entscheidet darüber, wer 50.000 $ einstreicht

Wie ging das Finale diesmal aus? Im Finale der Staffel 2 von „OKT Schooled“ standen sich 2 Content-Creator aus dem Gaming gegenüber:

  • Phil „EE“ Visu – Er ist ein Kommentator von SMASH, dem schrägen Kampfspiel von Nintendo. Seit 2009 ist der Smash-Szene verbunden, früher noch als Spieler.
  • Emily „ExtraEmily“ Xuechun Zhang, eine Twitch-Streamerin mit etwa 900 Zuschauern im Schnitt. Sie zeigt am liebsten Mario auf Twitch.

Die Finalfrage war, wer “Der Gesellschaftsvertrag“ geschrieben hatte. EE antwortete korrekt mit „Jean Rosseau“ und strich die 50.000 $ Preisgeld ein:

  • ExtraEmily schaute etwas enttäuscht in die Kamera, da hätte sie ja auch drauf kommen können, statt „Karl Marx“ zu raten
  • Mizkif rief: EE habe klar gewonnen, daran könne es keinen Zweifel geben.
  • EE sprang, tanzte, freute sich überschwänglich. Bedankte sich bei seinem „motherfucking“ Vater dafür, sich Zeit genommen zu haben, mit „seinem Boy“ Geschichte zu lernen. Er werde ihn jetzt gleich anrufen – eine rührende Szene.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Streamer sagt, „er gab der Versuchung nach“

Was war dann der Skandal? Nach dem Sieg von EE hatten Menschen auf reddit aber Beweise zusammengetragen, die zeigten, dass EE offenbar einige Fragen auf seinem Smartphone nachgeschlagen hatte. Die Reflexion des Phones war in seiner Brille zu sehen (reddit).

reflexion-ee-twitch
In seiner Brille haben die Argusaugen von Reddit-Nutzern das Cheaten erspäht. Quelle: Dexerto

Durch die Reflexion eines Cheats in einer Brille hatten sich schon einige Betrüger selbst verraten.

Nachdem Zweifel an seinem Sieg aufgekommen waren, gestand EE auf Twitter, dass er bei der Quizshow tatsächlich betrogen hatte. Er sagte, er habe „der Versuchung“ nachgegeben. Er sei „salty“ gewesen, weil er sich im Turnier-Verlauf ungerecht behandelt gefühlt habe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Das Geständnis:

Veranstalter reagieren deprimiert, verständnislos, entrüstet

Wie ist die Reaktion darauf? Die ist ganz unterschiedlich:

  • Der Gründer von OTK, Esfand, dankte EE, dass er es gestanden hat und sagte, es gäbe kein böses Blut zwischen EE und dem Team.
  • MMORPG-Streamer Asmongold nannte EE aber “ein Stück Scheiße“, der habe das zwar zugegeben, aber auch nur, weil er erwischt wurde.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt
  • Showmaster Mizkif hingegen ist offenbar „nicht wütend, sondern nur sehr, sehr enttäuscht“: Er hat im Twitch-Chat spontan angekündigt, mit der Show aufzuhören. Er wolle eine gute Show machen, aber das gehe so einfach nicht (via dexerto).

Die „Verliererin“ des Finals, ExtraEmily, wird jetzt den Preis erhalten.

Das steckt dahinter: Bei so einer Show, bei denen die Streamer „von zu Hause aus“ teilnehmen, liegt es sehr nahe, dass über Google geschummelt wird. Das ist die Crux bei jeder virtuellen Quiz-Show. Auch im privaten Bereich schwingt immer der Verdacht mit, „da googelt doch einer die Antworten“.

Wenn es um so viel Geld geht, ist die Versuchung sicher noch höher:

Streamer denkt, er cheatet total heimlich, aber er vergisst ein verräterisches Detail

Quelle(n): dexerto, Inven (auch Titelbild)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
De

Wo bleibt der Perma ban auf Twitch bei solchen Leuten?

Nerdine

Was fürn PermaBan?
Wenn du bei nem Quiz mit deinem Kumpel googlest und ihr streamt das, gibt’s dann nen Perma Ban?

Arkell

In den Twitch ToS steht ganz klar, dass Cheating zu einem Bann führt.

Holzhaut

Und du meinst er spielt mit seinem Kumpel dann um 50.000 Euro?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x