Der „beste MMORPG-Streamer“ auf Twitch nimmt seinen Preis aus vollgemülltem Zimmer an und alle lieben es

Der „beste MMORPG-Streamer“ auf Twitch nimmt seinen Preis aus vollgemülltem Zimmer an und alle lieben es

Der Streamer Asmongold ist mit World of Warcraft zu einer bekannten Größe auf Twitch geworden. Jetzt wurde er in einem Event zum „besten MMORPG-Streamer“ gekürt. Seinen Preis nahm er im vollgemüllten Zimmer an, ohne persönlich aufzutauchen. Selbst Kollegen finden das „authentisch“ und lachen.

Wer ist der Streamer? Asmongold ist der größte MMO-Streamer auf Twitch und sogar unter den Top 10 überhaupt (via sullygnome). Er wurde bekannt für sein eher Nerd-haftes Auftreten und seine Inhalte zu World of Warcraft.

Seit einiger Zeit streamt er jedoch verschiedene Titel, darunter Final Fantasy XIV und vor allem Lost Ark. Damit brach er sogar seinen Zuschauer-Rekord und spielt es fast ausschließlich, wenn er streamt.

WoW zeigt er nur noch in seltenen Fällen.

Großer MMORPG-Streamer sagt, dass die Zukunft des Genres in einer neuen Technologie liegt

Warum ist er der „beste MMORPG-Streamer“? Am 13. März 2022 liefen die Twitch Streamer Awards, welche die Streamerin QTCinderella ausrichtete. Es handelt sich dabei um eine inoffizielle Veranstaltung, die jedoch über 350.000 Zuschauer gleichzeitig live anlocken konnte.

Bei den Awards wurden verschiedene Preise an Streamer verliehen, darunter auch einer für den besten MMORPG-Streamer. Die nominierten in der Kategorie waren:

  • ItsWill
  • RichWCampbell
  • EsfandTV
  • Asmongold

Auf Asmongold fielen die meisten Stimmen und er gewann den Preis. Für die Verleihung war er aber nicht einmal anwesend, sondern hat den Award einfach per Video angenommen – aufgenommen aus einem unaufgeräumten Zimmer. Die Ansprache beginnt bei Minute 13:27:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Asmongold bekommt einen Preis, taucht nicht mal selbst auf

In seinem Clip erklärt er, warum er den Preis verdient hat. Nicht etwa, weil er besonders gut spiele oder konsistent auftrete. Sondern weil er eben nicht einmal sein Haus verlasse, wenn er einen Preis bekommt. Das mache einen echten MMORPG-Spieler aus.

Natürlich ist das mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Im Hintergrund sieht man mehrere Cola-Dosen und Reste von Fastfood, die jedoch offenbar absichtlich drapiert wurden, um das Bild eines klassischen „Kellerkindes“ zu vermitteln.

Die Art kam offenbar gut an. Selbst ein Streamer-Kollege auf Twitch lobt Asmongold für seinen Auftritt – oder eben genau das Fehlen eines solchen. Der Psychiater Dr Alok Kanojia, auch bekannt als Dr K oder HealthyGamer_GG auf Twitch, sagte in einem Stream:

Die Ansprachen fühlten sich so auf Linie mit den Leuten an, die sie gaben. Es war episch, wie die Person, die bester MMO-Streamer wurde, nicht aufgetaucht ist. […] Wie cool ist es, dass du nicht einmal physisch anwesend sein musst, um einen Preis zu bekommen?

Dr K via Twitch

Das alles sei äußerst authentisch für das, was Gamer eben sind. Dr K war bei den Awards selbst nominiert in der Kategorie philathropische Streamer, verlor aber gegen JackSepticeye.

Besonders Asmongold ist bekannt dafür, das Klischee des Gamers zu verkörpern, der den ganzen Tag nur zu Hause sitzt. Es ist zwar eine Rolle, die er für den Stream spielt, die jedoch auch zu seinem Erfolg beigetragen hat.

Vor allem in der WoW-Community interessieren sich viele Leute für seine Meinung, selbst, wenn er kaum noch spielt:

WoW-Streamer Asmongold findet neuen Raid zu schwer, spielt lieber Elden Ring

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Teddy52

Nun, er ist Amerikaner, die haben das Showtalent ja meist im Blut.
Und ja seine Streams, können spaßig sein, ob er das jetzt nur spielt oder nicht, es kommt an. Mir ist das zu klischeehaft und verallgemeinernd. Trotzdem, der Erfolg gibt ihm wohl recht.

N0ma

btw das Video kann man auch ganz gucken, ist recht spaßig

Systaenz

Asmongold ist einfach der lustigste Streamer den ich bis jetzt gesehen habe, kenne ihn auch erst seitdem ich gehört habe das es Lost Ark Twitch drops gibt. Seitdem bin ich immer bei Ihm im Stream dabei.

Godlikegaming

Haha ging mir genau so;)

Khorneflakes

Naja, das Klischee, dass Gamer nur zu Hause rumhängen ist doch schon lange nicht mehr präsent, zumindest bei allen Leuten mit denen ich eben game.
Gamer gehören mitunter zu den sportlichsten und Kontaktfreudigsten Personen die es gibt, auch wenn viele was anderes behaupten.

LikeADwarf

Liegt wohl auch daran das schlicht so gut wie jeder Mensch in der aktuellen Generation ein „Gamer“ ist. Entsprechend gibt es sie halt in allen Formen und Farben 🙂

Dastil

Naaajaa ob es wirklich prepariert ist weiss ich nicht xD

Aldalindo

ja das Bild sieht sehr konstruiert aus und wenn er wirklich son „Schmuddeltyp“ wäre wären die Utensilien nicht so sauber😜er weiss sich und sein Klischee halt zu vermarkten…

Marc

Das gehört definitiv zur Rolle zu einem gewissen Grad. Allerdings ist Asmongold wirklich dafür bekannt mit dem geringsten auszukommen, ein 20 Jahre altes Auto zu fahren (und das mit mehreren Millionen auf dem Konto) und nichts als seinen Rechner und einen Stuhl zum glücklich sein zu brauchen. Ich habe ihm früher überhaupt nicht gemocht. Ich fand sein „overacting“ schrecklich. Aber irgendwann weiß man, wieviel da show ist und das er einfach nur ein stranger Typ ist, der gerne zockt.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Marc
Schuhmann

Er übertreibt es dann gerne für die Kamera … aber das ist nicht so weit weg von seiner Art.

Ich denke, der würde sich auf seiner Preis-Zeremonie einfach extrem unwohl fühlen.

Es gibt so ein Video, wo er vor seinem Haus von einem Nachbarn angesprochen wird – und das ist schon sehr … „Höhentroll bei Licht“ 😀

Dass er sicher mehrfacher Millionär ist – das sieht man ihm nicht an.

Don77

Guter Mann aufjedenfall, seine Kritik zu WoW stimmt zu 99% immer und ich bin sicher das die Entwickler das hören was er sagt und wissen das viele ihn zustimmen und vielleicht wird das Spiel dadurch auch besser.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x