WoW-Streamer Asmongold findet neuen Raid zu schwer, spielt lieber Elden Ring

WoW-Streamer Asmongold findet neuen Raid zu schwer, spielt lieber Elden Ring

Asmongold hat sich in den neusten WoW-Raid gewagt – doch der war ihm zu schwierig. Er spielt dann lieber Elden Ring, das ist offenbar angenehmer.

In World of Warcraft ist seit einigen Tagen der erste Teil des Raids „Mausoleum der Ersten“ zugänglich. Viele Spieler strömen in den Schlachtzug auf normaler und heroischer Schwierigkeit, der am Ende mit einem umstrittenen Cinematic belohnt. Doch so manch eine Gruppe kommt nicht sonderlich weit – denn der Raid ist ausgesprochen hart.

Ein ähnliches Schicksal erleidet auch der Streamer Asmongold. Dem war der Raid offenbar zu hart und nicht relevant genug, er spielte lieber Elden Ring.

Karriere und Leben von Asmongold in 3 Minuten – Was macht ihn aus?

Wer ist Asmongold? Asmongold war für lange Zeit der größte WoW-Streamer überhaupt, aber auch immer ein großer Kritiker des Spiels. In den letzten Monaten hat er sich vielen anderen Spielen gewidmet, darunter auch Final Fantasy XIV, Lost Ark oder eben auch Elden Ring.

Was ist passiert? Passend zum Start des Raids „Mausoleum der Ersten“ hat sich auch Asmongold in den Raid gewagt, auf normaler Schwierigkeit. Allerdings verlief der Raid-Abend eher holprig. Nach einigen verzweifelten Versuchen am Boss Halondrus erreichte Asmongolds Motivation einen Tiefpunkt. Wie auch sein Chat wollte er lieber Elden Ring spielen, anstatt sich weiter mit World of Warcraft zu beschäftigen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Dazu erklärte er:

Wenn ihr die ehrliche Wahrheit hören wollt: Ich hasse Raiden. Ich hasse Raiden wirklich. Ich hasse es, mich auf andere Leute verlassen zu müssen und ich hasse, dass diese Leute sich auf mich verlassen müssen. Ich mag es, für mich selbst oder in einer kleinen Gruppe zu spielen. Ich hasse es, wenn ein ‚Longshot‘ [ein zufälliger Spielername in seiner Gruppe] stirbt, und […] es dann einfach vorbei ist. Okay, toll. Ich habe nichts falsch gemacht, aber ich muss es trotzdem nochmal machen. Und dann rennst du den ganzen Weg zum Boss zurück, alle müssen neu buffen.

[…] Das war schon immer so und früher hat mich das nicht gestört. Ich verliere einfach sofort die Geduld dafür.

Daraufhin beendete Asmongold die WoW-Session für den Abend und spielte stattdessen Elden Ring, ein Spiel, an dem er offenbar aktuell mehr Freude hat.

Am Tag darauf stellte Asmongold in einem weiteren Video klar, dass ihm auch die Schwierigkeit des Raids nicht zusagt.

Ich glaube, dass WoW-Raids einfach zu schwer für den durchschnittlichen Spieler geworden sind, es ist einfach zu viel.

[…] Nochmal, ich kann das tun, das ist in Ordnung. Ich habe all die mythischen Kämpfe bis Battle for Azeroth gemacht. Wirklich, es ist nicht so, dass ich dieses Zeug nicht tun kann, es ist mehr so, dass ich es nicht will.

Damit bezieht sich Asmongold darauf, dass er vor allem nicht die Zeit investieren möchte, die Raids auf hoher Schwierigkeit erfordern. Denn in World of Warcraft brauchen die meisten Bosse viel Übung, bis Taktiken verinnerlicht und verfeinert wurden und auch jedes Mitglied der Gruppe die Kämpfe fehlerfrei spielen kann – zusätzlich zur notwendigen Leistung, die man etwa bei DPS oder Heilung erbringen muss.

Das Mausoleum der Ersten erweist sich als schwierig.

Für Asmongold ist ein weiteres Problem jedoch die fehlende Motivation. Die Ausrüstung kann ihn nicht mehr locken, da er schon weiß, dass er sie bald wieder verlieren wird:

Ich glaube, das ist wirklich ein weiteres Problem mit dem Spiel, dass es mich gar nicht interessiert, ob ich neue Ausrüstung bekomme, weil ich weiß, dass es im nächsten Patch sowieso durch irgendetwas ersetzt wird, das ich in der offenen Welt finde.

Bleibt der Raid so hart? Blizzard hat in den letzten Tagen bereits einige Nerfs vorgenommen und weitere werden sicher noch folgen. Hinzu kommt allerdings die Gewissheit, dass alle Charaktere im Laufe der kommenden Wochen noch stärker werden. Es gibt neue T-Sets mit starken Boni und alle können bald zwei legendäre Gegenstände gleichzeitig tragen. Das sollte die Leistung von allen Charakteren, egal ob DPS, Heiler oder Tank, deutlich verbessern und aktuell scheinbar unüberwindbare Hindernisse lösbar machen.

Habt ihr den Raid schon gemeistert? Oder seht ihr es wie Asmongold, habt gerade keine Lust oder findet das Mausoleum zu schwierig?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Klaphood

Frage mich nur, ob die Leute dann denken in Lost Ark würde das irgendwie anders sein.

Klingt manchmal so.

Damian

Für mich klingt es so, als bringe er einige Probleme von WoW tatsächlich auf den Punkt.
Zum einem verlangen gerade Raid-Bosse häufig eine längere Vorbereitung mit Schauen von Viedos etc., um sich auf den Kampf vorzubereiten und Choreografien auswenig zu lernen, dass nimmt natürlich jede Spontanität und der Kampf wird eher zu einem Krampf.
Dennoch trotz aller Vorbereitung werden die Kämpfe oft eher frustrierend als befriedigend wahrgenommen. Dazu kommt noch, dass das hart erkmpfte Gear bereits mit dem nächsten Patch nichts mehr Wert ist. Deutlicher kann einem das Baumeln der Karotte vor der Nase des Esels ja nicht auffallen…
Aber klar, in WoW ist niemand zum Raiden gezwungen (naja außer die, die wisen wollen, wie die Story weitergeht…leider!).

Osiris80

Er schaut sich halt auch null Guides an oder optimized sein Interface was soll man da sagen.

Don77

Genau so sollte es sein

Huehuehue

Dann sollte man sich aber nicht beschweren, wenn das Mitspieler auch nicht tun und deshalb unter Umständen Fehler machen.

WaifuJanna

Joa, und dann Spielt er lieber Lost Ark anstatt Elden ring weil Eldenring ihm zu langweilig ist. 🙂

Keupi

Ein Schwierigkeitsgrad pro Dungeon oder Raid reicht doch vollkommen. Es darf nicht zu leicht und nicht zu schwer sein. Mythic+xy oder Raids brauche ich persönlich gar nicht. Mir würde es wieder reichen mit Freunden 5er Dungeons zu spielen. Oder 4er wie in FF14. Das momentane WoW ist für mich, auch wg der Level Phase, eine missratene Weiterentwicklung.

Elden Ring ist doch das perfekte Beispiel für den Schwierigkeitsgrad. Nicht zu leicht, nicht zu schwer. Mit den richtigen Mechaniken oder Ausrüstung kann man es sich etwas leichter/schwerer machen. Aber wenn man den Boss besiegt, hat man etwas geschafft. Und wenn nicht, dann hat man was falsch gemacht. Trotzdem ist es fair.

Kann Asmongold verstehen, denke aber auch, dass WoW für ihn nicht abgeschrieben ist.

Mithrandir

Das Problem an Elden Ring ist aber…das man stellenweise halt auch 20, 30 oder mehr Versuche pro Boss braucht. Wenn man dieselbe Menge an „Versuchserfordernissen“ für jeden Boss in MMOs anlegen würde, wäre das für „Ottonormal-Casuals“ eher noch abschreckender.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Mithrandir
Christian92

In einem Elden Ring liegt das Versagen aber an dem einem Spieler selber. Hatte schon genügend Zeit verballert in Raids wegen inkompetenten Mitspielern 🙃

Mithrandir

Klar, das kommt dazu.

Aber „Ich will einen Schwierigkeitsgrad wie in Elden Ring in einem MMO“ ist halt eine schwierige bis unsinnige Forderung meiner Meinung nach. Denn selbst wenn man nur durch eigenes Scheitern sterben könnte…in einem Gruppencontent-Spiel-Konzept ist „loL, mach den Boss 30mal, egal auf welchem Schwierigkeitsgrad du spielst“ einfach nicht gut.

Drahn

Unrecht hat er nicht. Das Gleiche findet man auch in FFXIV, wenn auch mit kleineren Gruppen. Das liegt aber nicht daran, dass die Kämpfe schwer sind. Es liegt einfach daran, dass ein Großteil der Leute schlichtweg unfähig ist. Das wird in WoW wahrscheinlich ähnlich sein.

Da ich auf Statics keine Lust habe (vor allem auf den ganzen Beef oder feste Termine), raide ich über die Gruppensuche mit Randoms (PUGs). Das klappt in der Regel auch ganz gut, jedoch hat man aber auch das Problem, dass es locker 1-2 Stunden dauert, bis man eine 8er Gruppe zusammen hat und dann an den einfachsten Dingen wiped. Sowas passiert halt auch und kann auch frustrierend sein.

Huehuehue

„Das ist mir zu schwer aber die Aufholmechaniken, damit es beim nächsten Mal einfacher ist, wenn ich das Schwere nicht auf ganz schwer mache, die find ich auf doof.“???

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
Huehuehue

Tut er nicht. Klingt aber fast so. 😂

Wobei er es bei neuen Addons, was er ja meint, wenn er sagt, dass ihn die Belohnung nicht lockt, weil sie in ein paar Monaten sowieso hinfällig ist, nicht Aufholmechanik sondern Reset heißt, obwohl es technisch in etwa dasselbe ist – jeder, auch jemand der eventuell pausieren muss, soll auf einem ähnlichen Level sein, um eine möglichst große. homogene Gruppe an potentiellen Mitspielern zu haben.
War das nicht bei jedem letzten Raid eines Addons so, dass bessere Ausrüstung eventuell nicht der motivierendste Motivator ist?

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
Mithrandir

Finde aber tatsächlich spannend, dass das so verschieden empfunden wird. Also dieses „Gear ist eh nix wert kommt ja besseres“-Feeling. 

In Elden Ring steigt das Gear ja auch nicht komplett linear an, da viele Items feste Droplocations haben. Daher kann man mit dem richtigen erforschen und der richtigen Skillung ja auch hier das Problem haben, dass das Gear was man hat in 10 Minuten wertlos wird. 

Alex

Kann da seine Aussage voll verstehen und mir geht es ähnlich, raiden und Eldenring sind zwei komplett unterschiedliche Paar Schuhe was schwierigkeitsgrad angeht, beim Raiden bist du auf andere angewiesen bei Elden Ring kommt es nur auf deine eigenen Fähigkeiten an, bevorzuge ich in letzter Zeit auch deutlich mehr. 😉

Bodicore

Ja vorallem ist es schön zu sehen dass man es Reaktionsmässig noch drauf hat.

In letzter Zeit war hatte ich das Gefühl dass ich es spielerisch langsam nicht mehr si bringe.
In MMO’s sehe ich kaum noch Land.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x