Nur einen Tag nach Release nerft WoW den neuen Raid

Nur einen Tag nach Release nerft WoW den neuen Raid

Der neuste Raid von World of Warcraft ist offenbar zu schwer. Viele Spieler sterben – und das öfter als vorgesehen. Blizzard führt Anpassungen durch.

Das Mausoleum der Ersten („Sepulcher of the First Ones“) ist der neuste Raid in World of Warcraft. 8 der 11 Bosse sind bereits auf normaler und heroischer Schwierigkeitsstufe zugänglich – und stellen viele Gruppen vor Probleme. Vor allem Anduin Wrynn macht gerade aus vielen Gruppen kurzen Prozess. Deshalb reagiert Blizzard nun mit einigen direkten Nerfs.

Was war das Problem? Vor allem Anduin Wrynn sorgt für Probleme. Das ist der 8. und damit vorläufig letzte Boss des Raids – zumindest für diese Woche. Er ist durchaus als „Zwischen-Endboss“ gedacht, aber Blizzard hat es mit der Schwierigkeit wohl ein wenig übertrieben. Vor allem im heroischen Modus zerlegt er selbst gut eingespielte Gruppen. Das liegt aber nicht nur an seinen Fähigkeiten, sondern ein paar Bugs, die Fähigkeiten zu einschlagend machten.

Was wird nun geändert? Blizzard testet gerade vor allem vier Änderungen, die innerhalb der nächsten Tage live gehen sollten. Das sind:

  • Der Schaden-über-Zeit-Effekt von „Hoffnungsbrecher“ wurde im heroischen Modus um 10 % reduziert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führt, dass Besudelte Barriere 100 % der Heilung absorbierte. Der Zauber sollte nun 75 % der Heilung auf mythischer und heroischer Schwierigkeit und 50 % der Heilung auf normaler Schwierigkeit und im LFR absorbieren.
  • Düstere Reflexionen haben auf allen nicht-mythischen Schwierigkeitsstufen 20 % weniger Lebenspunkte.
  • Der Schaden-über-Zeit-Effekt von Läuterndes Licht wurde auf heroischer Schwierigkeit um 20 % reduziert.

Mit den Änderungen sollte es künftig deutlich mehr Gilden und Raids gelingen, Anduin in die Schranken zu weisen und in Genuss des neuen Cinematics zu kommen.

Raid wird von alleine generft: Doch selbst wenn es trotz der Nerfs nicht gelingt, Anduin zu bezwingen, sollte man nicht verzweifeln. Im Verlauf der nächsten Wochen wird der Raid von ganz alleine generft, wenn die „Doppel-Legendarys“ und Rang 7 der legendären Items freigeschaltet werden. Das sollte vielen Gruppen noch einen deutlichen Stärke-Boost verleihen.

Was haltet ihr von diesen Anpassungen? Ist es zu früh, um den Raid schon zu nerfen? Oder hattet ihr bei Anduin auch starke Probleme und findet die Nerfs gut?

Quelle(n): us.forums.blizzard.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
KenSasaki

In WoW muss Gruppenkontent generft werden weil er zu hart ist und in GW2 sterben gerade keine Ahnung wie viele Spieler an einen Open World Boss und die Devs denke sich nur „ja, wird schon“ x)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x