Asmongold ist seit Jahren riesig mit WoW auf Twitch, aber ausgerechnet Lost Ark bricht jetzt den Rekord

Asmongold ist seit Jahren riesig mit WoW auf Twitch, aber ausgerechnet Lost Ark bricht jetzt den Rekord

Asmongold ist nach einer Auszeit auf Twitch wieder zurück auf seinem Haupt-Account. Dort streamte er zum Start das Lost Ark. Obwohl er als einer der größten WoW-Streamer gilt, hat ihm jetzt ausgerechnet das neue MMORPG den eigenen Zuschauerrekord gebracht.

Wer ist das? Asmongold ist einer der größten Streamer und YouTuber, die es im MMORPG-Bereich weltweit gibt. Mit über 2,4 Millionen Followern auf Twitch und 933.000 Abonnenten auf YouTube zählt er zu den einflussreichsten Persönlichkeiten im Genre.

Bekannt wurde er hauptsächlich durch seine Streams im Spiel World of Warcraft, in welchem er seit 2006 aktiv ist. Seit rund einem halben Jahr spielt Asmongold aber auch sehr viel Final Fantasy XIV und hat sich ein wenig in das Spiel verliebt.

Er gilt allerdings auch als kontrovers und gibt immer wieder seine Meinung zu verschiedenen MMORPGs ab, die oft heiß diskutiert werden.

Warum war er weg? Nach einem tragischen Unfall, bei dem seine Mutter schwer verletzt wurde und später starb, legte der WoW-Streamer Asmongold im November 2021 eine Pause auf seinem Haupt-Account ein.

Nun kehrte er mit Lost Ark wieder zurück und dieses Comeback war sogleich sein erfolgreichster Stream bisher, obwohl er eigentlich WoW-Streamer ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Kein Stream von Asmongold war erfolgreicher

So lief das Comeback des Streamers: Zum Höhepunkt des Streams hatte er dabei 285.726 gleichzeitige Zuschauer. Damit hat er seinen früheren Rekord aus dem Jahr 2019, mit rund 283.000 Zuschauern gebrochen.

Er selbst scheint noch nicht so sicher zu sein, wie er sein Comeback findet:

Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich heute auf Sendung gegangen bin. Ich werde mich jetzt hinlegen und darüber nachdenken, es ist irgendwie verrückt.

Asmongold hat allerdings schon bestätigt, dass es weitere Streams zu Lost Ark geben soll. Das ist auch nicht weiter überraschend, denn Lost Ark ist aktuell generell extrem beliebt und ist schon kurz vor Release das größte Spiel auf Twitch gewesen.

Am Release-Tag erreichte Lost Ark seinen bisherigen Höchstwert mit 532.476 gleichzeitigen Spielern. Start war 18 Uhr.

Karriere und Leben von Asmongold in 3 Minuten – Was macht ihn aus?

Der Ansturm war sogar so groß, dass noch in der Nacht neue Server live geschaltet wurden. Für die Region Europa gab es dabei gleich zwei neue Server. HIer geht’s zum Live-Ticker zu Server-Problemen und Warteschlangen von Lost Ark.

Sein Name im Spiel war übrigens in etlichen Varianten bereits vergeben. Womöglich hängt das mit dem System von Lost Ark und Amazon zusammen. Etliche Namen wurden hier von Trollen bereits „geklaut“.

Das ist Lost Ark: Es handelt sich um MMORPG, das aus der Iso-Perspektive gespielt wird und das kostenlos heruntergeladen werden kann. Zum Start gibt es 15 verschiedenen Klassen, aus denen ihr wählen könnt.

Es wird oft mit Spielen wie Diablo verglichen und bietet Dungeons, Raids, Schiffsbau und Schifffahrt, Housing und verschiedene PvP-Elemente. Gesteuert wird mit Maus und Tastatur. Das Spiel ist in Deutschland komplett lokalisiert und hat sogar deutsche Synchronsprecher spendiert bekommen.

Ob Lost Ark etwas für euch ist, seht ihr hier im kurzen Check.

Quelle(n): dexerto.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skatcher

Aber wieso Comeback? Er hat zwar vorgestern das erste mal wieder über seinen Asmongold Kanal gestreamt, ist aber eigentlich seit Wochen über den Kanal „zackrawrr“ zu sehen.

artigkeitsbaer

Ja und war seine mutter auch nich schwer verletzt sie is an corona gestorben sie war nur vorher shcon schwererkrankt und an einem sauerstoff gerät was feuerfing weil sie meinte dadran rauchenzumüssen.

Aus meiner sicht spielt es auch keine rolle wo er streamt aber irgendwie hat sich beidenen im kopf was festgesetzt sie können nur frei auf nem 2tkanal spielen und machen was sie wollen Oo
Für mich sieht das eher nach 2mal mit subs abgreifen aus 😀

Kazui

Auf seinem 2. Account kannst du nicht subben

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x