Twitch bannt Streamerin 6-Mal in einem Jahr – „Sie ruiniert Twitch für alle Frauen“

Die Streaming-Plattform Twitch hat die kontroverse Streamerin Jenelle „Indiefoxx“ Dagres (26) gesperrt: Das Kuriose: Das ist ihr 6. Bann alleine im Jahr 2021. Nach dem sechsten Bann in so kurzer Zeit fragen sich viele, warum Indiefoxx nicht permanent gesperrt wird. Ein Twitter-Nutzer wirft ihr vor, Twitch für „alle Frauen zu ruinieren“.

Das ist die Situation:

  • Die Streamerin Indiefoxx ist seit 2017 auf Twitch, hatte aber bis vor kurzem nur wenige hundert Zuschauer im Schnitt. Erst im Dezember 2020 begann ihr Stern auf Twitch zu steigen. Ab März 2021 erreichte sie regelmäßig mehrere tausend Zuschauer: Indiefoxx war auf Twitch eine Vorreiterin für „Hot Tub“-Streams. Streamerinnen steigen für diese Streams in eine heiße Wanne und streamen im Bikini.
  • Die Streamerin ist in den letzten 6 Monaten gleich 6-mal wegen Verstoß gegen die Twitch-Regeln gebannt worden. Zuletzt erhielt sie einen „3 Tage Bann“ weil sie in „ASMR“-Streams ihren Hintern in den Fokus der Kamera rückte. Das ist verboten.
  • Doch all diese Banns scheinen keine Wirkung zu erzielen. Nur wenige Tage, nachdem sie wieder senden darf, wurde Indiefoxx erneut gebannt. Man diskutiert nun, wie lange Twitch sie mit ihrem Verhalten noch durchkommen lassen wird.

Was ist das jetzt für ein Bann? Die genauen Gründe und die Dauer des erneuten Banns sind nicht bekannt. Weder Indiefoxx noch Twitch haben sich zu dem Bann geäußert.

Da Indiefoxx aber weiter ihren Partner-Status bei Twitch behält, geht man davon aus, dass auch der 6. Bann nur „temporär“ sein wird.

MontanaBlack fordert: Twitch muss gegen neuen Trend vorgehen

5 Banns von Twitch zeigen keine Wirkung

Warum löst das so eine große Diskussion aus? Das Besondere an dem Bann von Indiefoxx ist, dass es ihr sechster Bann im Jahr 2021 ist. Ein Nutzer hat auf Twitter gepostet, wie oft sie schon gebannt wurde (via twitter):

  • Am 28. Januar für 3 Tage
  • Am 1. Februar für 3 Tage
  • Am 23. Februar für einen Tag
  • Am 7. April für 3 Tage
  • Am 22. Juni für 3 Tage – Das war der ASMR-Bann
  • Der neue Bann folgte schon am 29. Juni

Der Knackpunkt der Diskussion ist, dass solche „kurzen Banns wegen sexuellen Verhaltens“ offenbar keinerlei Wirkung zeigen, weil die Streamerin mit ihrem Verhalten weitermacht und der Bann für sie keine nachhaltigen negativen Konsequenzen bringt.

Streamerin Alinity sagt: Strafe für “sexuelles Verhalten” auf Twitch sei zu lasch – wie ein Urlaub

Die Streamerin Alinity erklärt aus eigener Erfahrung, dass ein solcher Bann wegen “sexuell anzüglichem Verhalten” keine Auswirkungen auf Streamende hat: Die zusätzliche Werbung und Aufmerksamkeit, die man durch einen Bann erhält, gleichen den Einkommens-Verlust eines 3-Tage-Bannnes locker aus.

Ein 3-Tage-Bann von Twitch sei einfach ein „netter Urlaub und freie Werbung, während der Pause, mit noch mehr Werbung, wenn man zurückkommt.“

Alinity war im April 2020 für einen Tag von Twitch gesperrt worden, weil sie aus Versehen ihre Brust zeigte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

So wird das diskutiert: Der erneute Bann von Indiefoxx wird auf Twitter heiß diskutiert:

  • Ein Nutzer sagt: „Twitch tu das Richtige und entferne die toxischen Streams von Indiefoxx komplett von der Seite. Sie hat im Alleingang Twitch für alle Frauen zerstört. Sie hat die Plattform für alle Streamerinnen beschädigt.“
  • Ein anderer Nutzer ätzt: „Die ist auf einem Speedrun für 10 Twitch-Banns in einem Jahr.“
  • Ein dritter Nutzer fragt: „Führen 3 Banns nicht automatisch zu einem Perma-Bann?“
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Warum soll sie Twitch für alle Frauen ruinieren? Der Vorwurf ist, dass Streamerinnen wie Indiefoxx auf Freizügigkeit und sexuelle Anspielungen setzen. Das soll Zuschauer auf Twitch locken, die dann von Gaming-Streamerinnen erwarten, sich ebenfalls so zu verhalten, mit dem Chat zu kokettieren und zu flirten.

Das führt zu Irritation und seltsamen Situationen für andere Streamerinnen, die plötzlich mit Leuten konfrontiert werden, die von ihnen erwarten, aus ihrem Privatleben zu erzählen oder mit Zuschauern im Chat zu flirten.

Die Streamerin negaoryx hat mal in einem Stream demonstriert, wie man mit Zuschauern umgeht, die sie fragen: “Welche Farbe hat dein String?”

Die Streamerin Amouranth, der so etwas auch schon vorgeworfen wurde, weist die Anschuldigung allerdings zurück: Frauen vorzuwerfen, unheimliche Typen auf Twitch zu locken sei so wie gewalttätigen Videospielen vorzuwerfen, für mehr Geld zu sorgen.

amouranth
Die Streamerin Amouranth ist ebenfalls häufig im Fokus der Kritik.

Die Probleme, die das Verhalten verursacht

Darum wird der Bann so viel diskutiert: Das Thema “Banns wegen sexuell anzüglichem Verhalten” ist ein dominantes Thema auf Twitch seit einigen Monaten. Es beschäftigt viele Streamer und Zuschauer: Die Plattform Twitch hatte sich zwar in den letzten Jahren auf “Gaming” spezialisiert, aber strebt eigentlich eine Öffnung auch in andere Richtungen an. Doch Streams, die mit explizit sexuellen Inhalten unterhalten, lösen gerade bei den großen Gaming-Streamern viel Unbehagen aus. Gerade die Bann-Politik von Twitch ist darüber hinaus ein Reiz-Thema:

  • Für viele Twitch-Zuschauer und Streamer ist es ein Zeichen von ungerechter Behandlung: Wenn man selbst Angst vor einem Perma-Bann hat, aber andere Streamer scheinbar mit wiederholten Verstößen gegen die gleichen Regeln durchkommen, fühlt man sich unfair behandelt.
  • Zum anderen werfen andere Streamerinnen den Frauen in “Hot Tub”-Streams vor, ein schwieriges Publikum auf Twitch zu locken, dass von anderen Streamerinnen erwartet, sich sexuell anzüglich zu verhalten.
  • Dazu kommt, dass Streamerinnen wie Indiefoxx vorgeworfen wird, mit ihrem Verhalten die Zukunft von allen Streamern auf Twitch zu gefährden: Man fürchtet Twitch könnte sich einen “schlechten Ruf” einhandeln und Werbe-Partner verschrecken.

Update 1.7. 2021, 12:09 Uhr: Einige Tage nach dem 6, Bann von Indiefoxx hat die Nachricht noch mal eine neue Wende geschlagen. Offenbar hat der 6. Bann nun doch ernste Konsequenzen für die Streamerin:

Twitch gibt Druck nach, entzieht Streamerin die Partnerschaft nach 6. Bann

Quelle(n): sportskeeda, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Irina Moritz

Hallo zusammen,

nachdem es sich hier um ein heiß diskutiertes Thema handelt, ist hier außerdem noch mal ein Verweis auf unsere Regeln. Beleidigungen und Kommentare unter der Gürtellinie werden von uns nicht geduldet 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Irina Moritz
Skyzi

Amouranth sollte man für immer permanent gebannt werden. Das einfach krank geworden… Diese Personen haben Twitch zerstört…

Scaver

Ich persönlich bin der Meinung, dass es für  “sexuelles Verhalten” maximal EINE kurze Strafe geben dürfte.
Und spätestens der Dritte Bann muss permanent sein, wenn es für die selbe Sache ist.

Also beim ersten mal kann man ruhig mit 3 Tagen VERWAHRNEN.
Beim zweiten mal sollte man aber schon mit min. 1 Monat BESTRAFEN.
Und beim dritten mal halt PERMANENT bannen, denn wer es nach den ersten beiden nicht verstanden hat, wird es nie verstehen bzw. dem ist es offensichtlich scheiß egal.

Und ich betone nochmal, dass ich damit Frauen UND Männer (und als was sich sonst wer irgendwie definiert) meine. Selbe Regeln und selbe Strafen für ALLE!

Cyberware

Das Problem welches ich bei diesen kurzen Bans sehe ist der Streisand Effekt. Durch den Ban bekommt ein Stream:er Aufmerksamkeit und gratis Werbung. Somit wird die Maßnahme nicht als Strafe wahrgenommen, sondern im Gegenteil, dass ungewollte Verhalten wird noch gefördert.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Cyberware
Scaver

Das sehe ich weniger so. Das passiert ja nur wenn darüber berichtet wird. Und das passiert ja nicht bei nur einem Bann oder bei jedem Bann.

Abe die verdienen mit dem Scheiß für den sie gebannt werden so viel Geld, dass sie teilweise mehre Wochen davon leben können. Da machen 3 Tage “Urlaub” denen nichts aus. Das Geld für die 3 Tage haben sie mit dem Bann Grund ja vorher schon rein geholt.

Marco

Irgendwann wird es so kommen das, wenn man mal wieder auf der Suche nach einer neuen Schmuddel-Seite ist, einem u.a. Twitch vorgeschlagen wird 😂

Antester

Wenn diese Frauen das unbedingt machen wollen und Twitch damit Geld verdienen will, macht es. Spezieller Kanal ab 21 verifiziert. Kosten 200 Euro pro Monat, 69% Abgabe an Twitch und fertig.
Alle sexuelle außerhalb dieses geschlossenen Kanals wird mit Permabann belegt. Dazu gehört auch anstößiges Verhalten von Zuschauern und Streamern. Schon ist Ruhe.

Scaver

Twitch will aber keinerlei Altersbeschränkungen. Ja sie lehnen es sogar ab.
Daher ist es noch weniger zu verstehen, dass sie nicht konsequent bannen.

Aya

Der Vorwurf ist, dass Streamerinnen wie Indiefoxx auf Freizügigkeit und sexuelle Anspielungen setzen. Das soll Zuschauer auf Twitch locken, die dann von Gaming-Streamerinnen erwarten, sich ebenfalls so zu verhalten, mit dem Chat zu kokettieren und zu flirten.”
Vieleicht sollte Twitch eher mal ein paar von den Zuschauer bannen..
Das Problem sehe ich eher bei den Zuschauer. Sie haben kein recht etwas zu erwarten. Gefällt euch die “Show”… gut..schaut sie an, wenn nicht, es gibt genug anderes was man sich ansehen kann…

Scaver

Dann kann man den Chat auch entfernen.
Natürlich kann man was fordern als Zuschauer. Aber ob man es auch bekommt, ist ein anderes Thema.
Gerade das Konzept von Twitch setzt doch auf diese Interaktivität von Streamern und Zuschauern. Ohne wäre Twitch tot!

Fakt ist aber, dass sich Streamer und Zuschauer, also beide(!), an Regeln zu halten haben. Aber gerade bei Streamerinnen wird eine Verstoß gegen die Regeln, da sie halt viel Geld generieren, kaum richtig bestraft.
Zuschauer und auch männliche Streamer hingegen werden doch ganz gut bestraft, wenn sie sich nicht an die Regeln halten und gemeldet werden.

N0ma

versteh ich auch nicht so ganz andere sperren sie für einen Monat und hier 6 mal 3 Tage oder so

Ceallach

ich frag mich eher wer intressiert das? die und hundert weitere werden weitermachen, und selbst das intressiert mich nicht. denn es hat nix mit gaming zu tun. punkt ende aus

NeinFalsch

also ich feier amouranth und indiefoxx für das was sie da tun. also ne, nicht diese hot-tub-streams an sich und auch nicht das ASMR-zeug. mir gehts darum, dass diese zwei gefühlt besser als alle anderen twitch als werbeplattform für onlyfans nutzen… und das machen sie richtig gut. sie tanzen einem milliardenschweren unternehmen – amazon – auf der nase herum und reizen regeln immer wieder aus. dabei lassen sie sich stets was neues einfallen… also bspw. hot-tub-streams und ASMR-licking.

ich frag mich halt, ob die zuschauer, die die beiden auf twitch bringen, so viel “geld” da lassen, als dass amazon dieses spielchen mitmacht. aber muss ja so sein. sonst wären die beiden ja schon längst weg von der bildfläche.

und damit wären wir ja auch schon beim eigentlichen punkt: der hass, der sich auf diese beiden konzentriert, gehört eigentlich auf amazon. amazon ist nicht in der lage (oder will es aus profitgründen wohl einfach nicht), dass twitch wirklich einfach “nur” fürs zocken da ist.

ImInHornyJail

Ich denke der Hass geht in beide Richtungen. Twitch und die Streamer.
Bei den Streamer, da sie ihren 18+ Content promoten und schon selbst auf Twitch leicht erotischen Content streamen, was wie jeder eigentlich wissen sollte, nichts auf Twitch zu suchen hat bzw. es etliche andere Seiten gibt, die für solcheCcontent gedacht sind.
Bei twitch weil die einfach mit zweierlei Maß messen und ihre eigenen Regeln nicht befolgen oder mal vernünftig anpassen.

lrxg

Jedes Mal, wenn ich so einen Artikel lese, frage ich mich: Was passiert eigentlich, wenn die ersten Kerle in super knapper Badehose oder im Mankini Hot-Tub Streams veranstalten? Also so richtig im Borat Style. Laufen dann die Fans der Kategorie Amok? Wirft Twitch so einen Streamer direkt von der Plattform? Ich kann mir vorstellen, dass das die Bannregeln hart contested.

ImInHornyJail

Da wird nichts passieren. In 2-3 Tagen ist sie wieder da.
Wenn was passieren soll, sollten die großen richtigen Streamer sich zusammentun und mal 1-2 Wochen einfach nicht streamen. Denn dadurch verliert Twitch mehr Geld als wenn die Indifoxx dauerhaft bannen.

Sveasy

Twitch wägt halt ab. Wieviel Cash bringt die Kuh, gibt sie noch Milch bleibt sie auf der Weide. Ist dass fair? Nein. Ist es aus monetäre Sicht nachvollziehbar? Absolut.

Obsidian Djinn

Glaube auch, dass das der einzige Grund ist. Vielleicht gibts sogar extra viele kleine Banns um den Channel durch die kontroverse Bannpolitik noch weiter zu pushen. Schließlich landet das ganze ja direkt bei Twitter und sogar bei MeinMMO. Ich denke Twitch nützt es mehr als es schadet sonst hätten die längst durchgegriffen. Der Vorwurf im Artikel “Twitch hätte seine Bannpolitil nicht im Griff” sollte vielleicht heißen “Twitch hat sie zu gut im Griff”. Die Typen bei Twitch lachen sich sicher jedesmal ein Brett wenn das kritisiert wird während sie grade ihren Bonuscheck zur Bank bringen.

ImInHornyJail

Frauen können mit ihrem Körper doch machen, was sie wollen

Die können mit ihrem Körper doch machen was sie wollen aber halt nicht überall wo sie wollen und da sehe ich das Problem der heutigen Zeit. Die Leute wollen, dass man alles überall so machen darf wie man selbst will.
Wenn twitch nicht möchte, dass man ihre Seite mit halbnackten Frauen assoziiert dann ist das ihr gutes Recht. Es ist ihre Seite. Sie können bestimmen wen und was sie zulassen.
Genau wie hier. Ihr wollt keine Kommentare unter der Gürtellinie und das ist euer gutes Recht. Eure Seite, eure Regeln.
Ich glaube es ist die Angst vor dem Shitstorm und der cancel culture.

Obsidian Djinn

100% bei dir. Die Leute verstehen nicht mehr, dass es auch Grenzen geben muss. Und das hat nichts mit Intoleranz oder Sexismus zu tun. Sondern einfach, was will ich als Vertreiber meines Produkts erlauben und was nicht. Wenn gesagt wird, A, B und C gehen klar D, E und F nich(keine Körpchengrößen) dann kann man das scheiße finden und sich ne andere Plattform suchen. Die Frage ist. Findet man die mal so schnell. Aber Twitch und viele andere Firmen sollten einfach mal aufhören in dieser Wokenessblas rumzudümpeln. Regeln gab es schon immer, haben schon immer nicht jedem gefallen aber auch das muss man akzeptieren. Ich finds auch beknackt, dass man in den USA kein Alk auf der Straße trinken darf. Machs halt aber trotzdem nicht. Und wenn Disney+ sagt sie wollen keine +18 Inhalte auf ihrem Serviced ann abonniere ich halt Netflix oder Prime.

NeinFalsch

Die Frage ist: Würde das “so durchgehen” oder würde das dann einen Shitstorm “WIe könnt ihr nur so intolerant sein – Frauen können mit ihrem Körper doch machen, was sie wollen” auslösen.”

… wie ist es denn jetzt? kriegt twitch einen shitstorm wenn sie amouranth und indiefoxx temporär bannen?

keksmitecken

Jede Woche die gleiche Diskussion…soll Twitch doch eine Verifizierung verlangen und eine 18+ Sektion einrichten und fertig…

Woco

Wozu ? Twitch soll einfach die Schmuddelecken wieder deleten und die ganzen Camgirls auf die einschlägigen Seiten verweisen, weil was anderes sinds nicht. Billige Cam Girls die in ihren Streams auf ihren, hinter ner Paywall versteckten, Ero Content verweisen.

keksmitecken

Ist mir schon klar…im weitesten Sinne geht meine Meinung dazu in eine ähnliche Richtung aber ich habe die Diskussion an sich mittlerweile satt. Sollen doch die, die es sich anschauen mögen machen und der Rest halt nicht. Die 3-4 “Vorreiter:innen” auf Twitch die das Explizit jedes mal betrifft ist es doch eh egal, die generieren ihr Geld auf anderen Plattformen. MMn geht es Twitch hier nur darum die Zuschauer zu halten und davon lassen sie sich eh nicht abhalten…

quick.n.dirty

Warum genau SOLLEN sie das machen?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x