Top-Spiele März 2017: Mass Effect Andromeda schwach, Wildlands stark

Es gibt Daten von Superdata über die profitabelsten Spiele im März 2017, was die digitalen Einnahmen angeht. Mass Effect Andromeda zeigt sich da schwächer als der Vorgänger. Sehr stark ist Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands auf PS4 und Xbox One.

Jeden Monat ermittelt die Analyse-Firma Superdata die profitabelsten Spiele eines Monats: die umsatzstärksten Spiele weltweit. Das sind meistens „Long-Seller“, die sich über einen langen  Zeitraum durch Mikrotransaktionen oder DLCs ganz oben halten, sogenannte „Games as a service.“ Aber es spielen auch Verkaufszahlen eine Rolle.

Overwatch erstmals schwächer als CS: Go seit Launch

Auf den obersten Plätzen am PC tut sich wenig. Der MOBA-Behemoth League of Legends steht vor den Asia-Titeln Crossfire und Dungeon Fighter Online.

Auf dem PC hat Overwatch nun erstmals seit dem Launch weniger Geld eingespielt als Counter-Strike: Global Offensive. Der Oldie überholt Overwatch nun und steigt von Rang 8 im Februar 2017 auf Platz 7 im März. Overwatch fällt von 6 auf 8. Aber Overwatch ist ja auch noch auf PS4 und Xbox One erschienen.

Mass Effect Andromeda nimmt im Launch-Monat digital weniger ein als Mass Effect 3

Überraschend macht Mass Effect: Andromeda digital im Launch-Monat weniger Umsatz als Mass Effect 3 (2012).

Da ist sehr ungewöhnlich. Denn mittlerweile gibt es industrieweit einen starken Trend dazu, dass Spiele digital mehr einnehmen als früher. So wuchs in den USA der digitale Umsatz im März 2017 um 15% im Vergleich zum Vorjahr.

Richtig gravierend sind die Verluste bei Mass Effect: Andromeda im Vergleich zu Mass Effect 3 wohl nicht. Superdata spricht vom „mittleren einstelligen Prozentbereich“, also irgendwo zwischen 3 und 7%.

Laut Superdata wurden auf dem PC von Mass Effect Andromeda digital 349.000 Stück weniger umgesetzt als bei Mass Effect 3 während des jeweiligen Launchmonats.

Vielleicht spielt hier auch das genaue Datum eine Rolle: ME: Andromeda ist in den USA am 21. März 2017 erschienen. Mass Effect 3 am 6, März 2012.

Mass Effect: Andromeda steigt lediglich bei den Konsolen auf Platz 9 in die Top 10 ein. Auf dem PC schafft es den Sprung nicht.

Bärenstark ist hingegen Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands. Das steigt auf dem PC auf Platz 10 ein, auf den Konsolen schafft es sogar den Sprung bis ganz an die Spitze und ist dort Platz 1.

Superdata spricht davon, dass Ghost Recon Wildlands im März 800.000 digitale Einheiten auf PS4 und Xbox One und 400.000 auf dem PC verkauft habe.

Lineage 2 Revolution und Hearthstone – Rückkehr zur Normalität

Bei den Mobile-Games ist der Höhenflug von Lineage 2 Revolution vorerst gestoppt. Das war im Februar auf Platz 1 geschossen. Im März 2017 liegt es auf Rang 10 weltweit. Das Spiel ist nur in Korea erschienen. Konkurrenz Clash Royale wird weltweit vertrieben und hat sich den Top-Spot zurückgeholt.

Auch Hearthstone, das Sorgenkind des letzten Monats, zeigt sich erholt. Im März 2017 nahm der Titel doppelt so viel ein wie im Februar, wohl weil viele dicke Kartenpacks für die Erweiterung „Reise nach Un’Goro“ vorbestellt haben.


Hier könnt Ihr die aktuellen Zahlen mit denen aus dem letzten Monat vergleichen:

Die umsatzstärksten Spiele Februar 2017 – Hearthstone in der Krise

Autor(in)
Quelle(n): Suoerdata
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.