39-Jähriger gewinnt Turnier in Street Fighter 5, gibt uns alten Männern Hoffnung

Der E-Sport ist normalerweise ein Spiel für junge Männer. In Games wie LoL gilt man mit 25 als Methusalem, der sich besser aufs Altenteil zurückziehen sollte. In Fortnite ist man mit 22 schon ein Opa. Doch in Street Fighter 5 gewinnt der 39-jährige Daigo Umehara ein stark besetztes Turnier in Asien. Er gilt als einer der besten Fighting-Game-Spieler aller Zeiten.

Was war das für ein Turnier? Es war ein Qualifikationsturnier für die „Capcom Profi Tour“: das Asia East. Das Turnier lief am 25. und 26. Juli.

Das Turnier war voll besetzt mit der absoluten Elite aus Regionen wie Japan und Taiwan. Es ging um einen Turnier-Platz in „Capcom Cup 2020“.

Street-Fighter-Daigo
So sehen Sieger aus: Daigo.

So lief das Turnier: Am Ende siegte der legendäre japanische Spieler Daigo Umehara. In der Endrunde trat er gegen den Spieler, Keita „Fuudo“ Ai (34, Japan) an.

Fuudo hatte Daigo in einem vorherigen Kampf besiegt. Da wollte Daigo den Gegner unter Druck setzen, verpasste dann aber eine Kombo und gab dem jüngeren Fuudo die Chance, seinen Guile auszuschalten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Doch als es dann um Alles ging, gewann der 39-Jährige mit seiner Erfahrung doch.

Daigo spielte in Street Fighter jahrelang Ryu, ist aber 2017 auf „Guile“ gewechselt und beherrscht den mittlerweile zur Perfektion. Die Sieges-Szene seht ihr hier im Twitch-Clip:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Und hier ist die Perspektive des Verlierers, der das Unglück kommen sieht:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Eine Minute Street Fighter 5 auf höchstem Niveau. Und Elend.

Doch ein Spiel für alte Männer

Das ist das Besondere: Daigo Umehara ist 39 Jahre alt. Sein erster dokumentierter Turnier-Sieg kam 1997 vor 22 Jahren. Umehara hat in zig Spielen von Capcom triumphiert, darunter alleine in 5 verschiedenen „Street Fighter“-Titeln.

Seine Erfolgsliste ist lange und mit Highlights gekrönt. Mit 39 Jahren kann er sich jetzt erneut für den Capcom Cup qualifizieren. Das erste Mal wieder seit 2016.

LoL-eSport-Alter
Das durchschnittliche Alter, in dem Profi-Spieler ihre Karriere beenden. Quelle: Elias Sports Bureau, via ESPN

Der E-Sport wird sonst von jungen Profis dominiert:

Große Teile der E-Sport-Industrie sind von „jung“ besessen. In LoL werden erfahrene Profis, mehrfache Meister, mit 23 Jahren ausgetauscht und finden keinen Job mehr, weil die Teams eher einem jungen, ungeprüften Talent die Chance geben wollen, vielleicht der nächste Superstar zu werden.

Doch bei Street Fighter scheint sich die Erfahrung bezahlt zu machen. Viele der erfolgreichen Spieler sind jenseits der 30. In so einem Spiel scheinen Reflexe nicht alles zu sein, sondern manche Fähigkeiten lernt man erst im Laufe der Zeit: Daigo hat sich offenbar einen Vorsprung herausgespielt, der ihn jetzt das Turnier gewinnen ließ.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Instagram Inhalt
Haben Sie Zeit über unseren Herrn und Erlöser Daigo Umehara zu sprechen?

Im Netz finden sich denn auch einige Ehrbekundungen gegenüber Daigo Umehara, der als der beste Fighting-Game-Spieler der Welt gehandelt wird.

Street-Fighter-Daigo-Umehara-1140x445
Daigo Umehara gilt als Legende in Fighting Games.

Hinter Daigo Umehara steckt eine faszinierende Entstehungsgeschichte, fast wie bei einem Superheld. Der erzählte 2019, wie er überhaupt zum E-Sport kam und was seinen Erfolg ausmacht: Der hat einen unglaublichen Durchhaltewillen entwickelt, es unbedingt zu schaffen, gegen alle Widerstände. Dieser Wille resultiert aus einer Begegnungen mit einem Raufbold in der echten Welt:

Street Fighter: Pro wurde als 13-Jähriger verprügelt, weil er zu gut war – Das prägte ihn

Quelle(n): Dotesports, Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hamurator

Der gute Daigo. Sein Beiname ist nicht umsonst „The Beast“!

Mc Fly

Mensch, da keimte mit ü50 doch direkt noch Hoffnung auf eine zukünftige E-Sport Karriere 😱 🤩🤑🤑

Aber leider stellte ich fest, ist nicht mein Game 😭
😁😂

QWLU

Ich wäre immer noch für E-Sport mit alter stufen 😀
14 – 20 Next Gen
20 – 28 Meta (eigentlichen Profis)
28 – 35 Veteranen
35 – 120 Senioren

So könnte man auch kontrollieren das Millionen Preisgelder an zu junge Spieler die nicht wissen wie damit umzugehen ist ausgezahlt werden. (klar auch Ü20 können viele mit Geld nicht umgehen) Auch könnten so junge Spieler besser an ein E-Sport leben herangeführt werden.

So schafft man eine Profi Stufe die nicht gleich wieder mit dem nächsten Jungtalent ausgetauscht wird. (ist schon klar das evt der 18 jährige besser wäre als der 27 jährige)

Nur weil man der Zenit der Reaktion überschritten hat ist man wahrscheinlich immer noch ein super Spieler. So könnte man dennoch interessante Veteranen Turniere austragen. So könnte man die Esport Karriere etwas ausklinken lassen ohne gleich ein Harter schnitt zu erleben. Und zusätzlich noch das einte oder andere Preisgeld auch für die Finanzen gewinnen.

Die älteste Stuffe ist für alle die gerne noch kompetitiv spielen würden aber einfach von den jungen zu hart wegrasiert würden!

Hamurator

Finde es auch ziemlich krass wie erfahrene und eigentlich noch junge Spieler abgewürgt werden. Mit 23 verliert man bestimmt nicht auf einmal sein Können und ist Altmetall.

Altersklassen wären vielleicht keine so verkehrte Idee – zumindest in manchen Spielen. Bei Fighting Games ist alles etwas lockerer als bei Teamspielen wie bspw. League of Legends. Viele Spieler haben zwar Teams und/oder Sponsoren, aber da jeder im Grunde für sich selbst antritt, liegt es auch bei jedem selbst zu entscheiden, ob er bei einem Turnier mitmacht oder nicht.

Antester

39j, alte Männer. Süß! 😆 😆 😆

exelworks

Scheinbar hält das auch jung.

Der Kollege könnte auf den ersten Blick auch erst Mitte/Ende 20 sein.

Alitsch

schöne Artikel , außergewöhnliche Leistung besonders in E-Sport!!!
Besonders in der Region , den Ich als Heimet der E-Sports sehe. (vor allem Süd Korea)
Es freut mich zu lesen das Games fürs Jeder Altersgruppe geeignet sind und und dazu noch erfolgreich betrieben ungeachtet des E-Sport.
Danke fürs Artikel lese gerne E- Sport Artikeln und versuche E-Sport zu verfolgen.
Finde es schade das Deutschland nicht nur bei der Digitalisierung abgehängt wird.

z. B Katowice in Polen entwickelt sich immer mehr zur Gaming Metropole, es werden dort öfters Europa Kämpfe ausgetragen (z.B. Starcraft 2) und Ich weiß nicht Mal ob wir überhaupt irgendwelche E-Sport Vereine haben, die auf internationale Bühne tätig sind.

Buggi

In Fifa gibt es durchaus Bundesliga-Vereine, die auch internationale erfolgreich sind. Schalke 04 ist auch in LoL aktiv, aktuell aber nicht sehr erfolgreich.

In anderen Bereichen gibt es aber auch deutsche Organisationen, die durchaus erfolgreich sind.

Wesker

Doch, haben wir.
Momentan ist das beste CS:GO Team der Welt der Big Clan aus Berlin (sowohl auf hltv als auch auf der ESL-Weltrangliste auf Platz 1 gelistet). Von deren 5 Spielern sind sogar 4 Deutsche. Die haben in den letzten Wochen und Monaten extrem starkes CS geliefert und dabei 2 große Turniere gegen die Weltelite gewonnen, bei denen sie als die absoluten Underdogs galten. Bei beiden Final-Spielen kamen sie aus dem Lower-Bracket (hatten somit eine Map Nachteil). Eine unglaubliche Leistung.

@Mein-mmo: könnte man übrigens auch mal einen Artikel drüber machen, dass ist nämlich ohne Zweifel einer der größten Erfolge die der deutsche E-Sport je gesehen hat ;)! Wenn man schon einen Artikel über einen erfolgreichen Ausländer macht, warum dann nicht auch mal einen über ein sehr erfolgreiches deutsches Team?

Alitsch

Danke , hab es nicht gewusst und lese gerne so was. Heißt es wirklich Big Clan?

Wesker

Gerne. Ja, das „BIG“ steht für „Berlin International Gaming“.

Wesker

Bitte Bitte. Das mit Schalke hab ich net mitbekommen, bin aber auch Dortmund-Fan xD …
Würde ich auf jeden Fall feiern wenn ihr das macht 🙂

Uxus

ich will uns alten säcken nicht die hoffnung nehmen, aber wir reden hier von daigo :).
er vermöbelt pros schon seit seiner kindheit und spielt das selbe spiel auch dementsprechend lange

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x