Sony schwänzt E3 2020 trotz PS5 – So reagieren ESA und der Xbox-Chef

Sony hat angekündigt nicht an der E3 2020 teilzunehmen. Damit schwänzt der PlayStation-Konzern die wichtige Gaming-Messe das zweite Jahr in Folge und das, obwohl dieses Jahr die PS5 kommt. Wir schauen auf die Statements von Sony, Konkurrent Microsoft (Xbox One) und von Veranstalter ESA.

Nachdem sie bereits 2019 ankündigten, die E3 nicht zu besuchen, wird Sony auch 2020 die E3 auslassen. Die Ankündigung hat sofort weitere Statements hervorgerufen.

Das sagt Sony: Die sagen der Seite GamesIndustry, sie hätten das Gefühl, die Vision des Events passe nicht zu dem, was sie für sich geplant haben. Statt die eine E3 wolle man „hunderte“ von Events besuchen, um dort die Spiele für PS4 und PS5 vorzustellen.

Nach genauer Prüfung hat sich SIE entschlossen, nicht an der E3 2020 teilzunehmen. Wir haben viel Respekt für ESA als eine Organisation, aber wir haben nicht das Gefühl, dass die Vision der E3 2020 die richtige Bühne für das bietet, was wir dieses Jahr vorstellen wollen.

Wir werden unsere globale Event-Strategie für 2020 dadurch aufbauen, dass wir an hunderten von Events rund um den Erdball teilnehmen. Der Fokus liegt darauf, dass sich unsere Fans als Teil der PlayStation-Familie fühlen und Zugang zu ihren liebsten Inhalten haben. Wir haben ein fantastisches Line-Up an Titeln, die zur PlayStation 4 kommen, und mit dem nahenden Launch der PlayStation 5, freuen wir uns auf ein Jahr des Feierns mit unseren Fans.

Ein Sprecher für Sony Interactive Entertainment
PlayStation 5 – Alles, was wir über Sonys kommende PS5 wissen

ESA bezeichnet E3 2020 als „Signature-Event“

So reagiert die ESA: Die Veranstalter der E3, die ESA (Entertainment Software Association), haben auf ihrer Webseite rasch ein Statement veröffentlicht. Das sagt:

„Die E3 ist das Vorzeige-Event, um die Videospielindustrie zu feiern und den Leuten Marken und Innovationen zu zeigen, die das Entertainment neu definieren, das Milliarden von Leuten rund um die Welt lieben. Die E3 2020 wird eine aufregende Hoch-Energie-Show sein, die neue Erfahrungen, Partner, Ausstellungsflächen, Aktivitäten und ein Programm zeigt, das neue Besucher und Veteranen gleichermaßen unterhält.

Die Aussteller, die an unseren Aktivitäten interessiert sind, werden die Möglichkeit haben, die Aufmerksamkeit jener Marken zu erhalten, welche die E3 als Schlüssel-Möglichkeit ansehen, um mit Videospiel-Fans auf der ganzen Welt in Verbindung zu treten.“

Statement der ESA zur Ankündigung von Sony zur E3 2020

Xbox-Chef sagt sofort: Wir freuen uns auf die E3

So reagiert die Xbox: Der Chef vom Gaming bei Microsoft, Phil Spencer, hat in einem Tweet kurz bestätigt, dass sie sich auf die E3 freuen und beim Event dabei sein werden. 2020 sei ein Meilenstein Jahr für das Team Xbox.

Während der E3 2019 hatte sich Phil Spencer gewünscht, dass Sony bei der E3 dabei wäre.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Erneuter Rückschlag für die E3

Das steckt dahinter: Es ist ein Schlag für die E3 2020, aber die zeigen sich selbstbewusst und signalisieren klar, dass man an das glaubt, was man zu bieten hat.

Es ist wahrscheinlich aus Sonys Sicht eine taktische Überlegung. Man glaubt, die E3 braucht eher Sony, um relevant zu sein, als Sony die E3 braucht, um zusätzliche Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Egal, wo die PlayStation 5 und die neuen Spiele für sie vorgestellt werden, Sony glaubt offenbar, dass genug Interesse vorhanden sein wird – auch ohne das Umfeld einer E3.

E3 Keanu Reeves Gesichtsausdruck
Er war das große Highlight der E3 2019: Keanu Reeves.

Zudem soll, laut Industrie-Insider Jason Schreier, zwischen ESA und Sony eine schlechte Stimmung herrschen. Da gibt es Spannungen. Laut GamesIndustry wünscht sich Sony die E3 angeblich eher als „Zuschauer-Messe“, während andere aber den Charakter einer „Industrie-Messe“ behalten wollen.

Die letzte E3 2019 ohne Sony galt, im Rückblick, als die schwächste E3 seit langer Zeit. Zudem hat ein Datenskandal für zusätzliche negative Schlagzeilen gesorgt: Die Adressen von Journalisten wurden geleakt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Sony könnten mit seiner Strategie also richtig liegen. Auch ohne Sony war die PlayStation 5 auf der E3 2019 ein Riesen-Thema – so wird es wohl auch 2020 sein.

Erstes Spiel für die PS5 enthält Spuren von Diablo 3 und Destiny 2
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ralle
6 Monate zuvor

Um Gottes Willen, würde die E3 zur Zuschauer Messe werden, dann blüht ihr mMn das gleiche grausame Schicksal wie das der Games Com.
Übrigens gab es zwischen Sony und der Messeleitung Köln ganz ähnliche Zerwürfnisse. Da hatte sich Sony auch etwas vorgestellt, was die Messeleitung und auch die Stadtverwaltung gar nicht realisieren konnten, ohne die Zuschauermassen in Gefahr zu bringen. Die Folge war, dass Sony der Games Com fernblieb. Ich kenne sicherlich nicht jede Einzelheit. Von dem was ich aber weiß, macht Sony gerade eher den Eindruck eines bockigen, verwöhnten Kleinkindes, welches seine Wünsche nicht erfüllt bekommt und deswegen mit dem Füssen aufstampft weil es wiederum nicht versteht, dass es sich als viel zu wichtig und unverzichtbar erachtet.
Bisher dachte ich immer das sei den fragwürdigen Entscheidungen des Deutschland Chefs (den Namen lasse ich mal weg) geschuldet. Aber wie es scheint, tickt bei Sony gerade die komplette Führungsetage etwas befremdlich.
Die sollen sich mal wieder einkriegen und weiter vernünftig liefern, anstatt solche Verhaltensweisen an den Tag zu legen.

Ace Ffm
6 Monate zuvor

Was für ein schönes Selbstbewusstsein der Hersteller meiner Lieblingskonsole. Bin stolz auf Sony und das was sie mir seit der PS3 zu bieten haben. Da mich eh nix anderes interessiert,dürfen sie meinetwegen gerne mal auf dem hohen Ross sitzen. Sonst sind sie ja merklich bescheidener.

Oldboy
Oldboy
6 Monate zuvor

Sony wird wohl taktisch vorgehen und spätere Events als auch Social Media nutzen, um die neue Konsole zu präsentieren. Sie warten einfach die E3 ab und sehen was Microsoft abliefert, danach schneiden sie ihr Marketing darauf zu. Man muss nur die Fehler der Konkurrenz kennen… Die letzten Jahre hatte Sony eh nichts im Petto außer schon mehrfach angekündigte Games und die neue Konsole braucht keine Konferenz auf der E3

Nein
6 Monate zuvor

Seit dem die E3 auch Consumer rein lässt, ist es ne kack Messe geworden. Messen sterben einfach aus. (Wobei man theoretisch sagen muss, das die GamesCom immer mehr wächst, was aber vermutlich daran liegt, das die Kids ihre Lieblings Streamer treffen wollen)

Wenn es was anzukündigen gibt, macht man es per Twitch oder fliegt einfach paar Presse Leute ein. Ist im Schnitt noch günstiger und meistens cooler als irgend so eine Messe.

Zumindest gibt es bei den Sony Events immer tolles Essen grin

Ron
6 Monate zuvor

Ist doch normal, Sony hatte damals für den Release der Ps4 auch eine eigene Veranstaltung. Letztes Jahr waren die auch nicht dort und haben über stream Sachen angekündigt, hat ihnen auch nicht geschadet.

Nintendo hält die Messe auch schon lange nicht mehr für nötig. Das meiste wird schon seit Jahren nicht mehr Vorort, sondern per Nintendo direct im Livestream gezeigt.

ParaDox
6 Monate zuvor

Ich persönlich halte das Format Messe als nicht mehr zeitgemäß.
Um neues zu präsentieren muss man in der heutigen Zeit nicht mehr eine bestimmte Anzahl an Aussteller in eine Halle packen und Pressekonferenzen im Akkord abhalten.

Bienenvogel
6 Monate zuvor

Schade. Ich hoffe das Konzept geht auf, ich persönlich hätte da aber die E3 bevorzugt. Einfach weil es komprimiert ist. Sony war au h immer gut dafür, von der Präsentation ein Highlight zu setzen und Dinge anders zu machen.

Ich erinnere mich gerne an die E3 vor ein paar Jahren als z.b. God Of War angekündigt wurde. In diesem „Kino“ und mit Live-Orchester. Fokus lag eher auf den Spielen, viel Gameplay, wenig PR-Gelaber das alle langweilig finden. Das war geil und unterhaltsam zum Zugucken, gerade um 3 frühs.

Die letzte E3 war eben genau deswegen so langweilig. Trailer an Trailer, gerade Microsoft hat da echt viel rausgeballert. Man kam garnicht hinterher. Dann kam irgendwann ein größerer Titel und irgendwelche Entwickler, die offensichtlich nicht so gerne vor riesigem Publikum sprechen, mussten ihre Sätze aufsagen. 😒

kotstulle7
6 Monate zuvor

Dann muss ich ja nicht wach bleiben. Ohne Sony ist sie halt komplett langweilig

Doktor Pacman
6 Monate zuvor

Für Dich vllt.

kotstulle7
6 Monate zuvor

Da haste Recht.
Xbox juckt mich gar nicht, da keine xbox, EA…nein, einfach nein und Ubisoft wird auch nur Assasins Creed zeigen, welches schon seit Jahren nicht mehr gut ist.

Lp obc
6 Monate zuvor

X-Box 4Life xD
Wird’s halt ne X3 werden smile

PS: Nein ich kaufe alle Konsolen keine Sorge, besitze auch die PS4 und die Switch und die Nachfolgekonsolen werden auch geholt!

Paulo (Mr Kermit001)
6 Monate zuvor

Mir ist egal welche Konsole. Wäre besser wenn die Spiele crossplay anbieten würden für die Konsolen. Aber xbox ist meinen Lieblingskonsole 😁

Lp obc
6 Monate zuvor

Das wünsche ich mir eben auch smile möchte mit meinen PS4 Freunden auch spielen xD habe nur xbox Live Gold, 2 online Abos bringen’s nicht wirklich und Multiplattform spiele ich auf der One X smile

Nein
6 Monate zuvor

Ich kauf auch wieder alle Konsolen aber nur wegen der Crackbarkeit zu Release xD

Oldboy
Oldboy
6 Monate zuvor

🤦‍♂️

Linkl
6 Monate zuvor

Hat Sony halt auch absolut nicht nötig die E3. Hat letztes jahr auch nicht geschadet. cool

Hans Dornauer
6 Monate zuvor

es ist leider so dass solche messen immer uninterressanter werden, wûrde mir aber wünschen sie würden es wie nintendo machen und zumindest eine direkt zu dieser zeit machen, letztes jahr war es schon sehr still

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.