Darum kommt das putzigste Feature von Fortnite bei Tierfreunden nicht gut an

Ein neues Feature von Fortnite: Battle Royale lässt euch mit den Pets auf eurem Rücken interagieren und sie streicheln. So zumindest die Ankündigung von Epic. Was letztendlich im Spiel zu sehen ist, sieht ganz anders aus.

Was sollte das neue Feature bewirken? Wer die neuen Patch-Notes zu Update 8.40 aufmerksam gelesen hat, dem sollte ein kleiner Eintrag aufgefallen sein: „Ihr könnt nun den Hund (und andere Haustiere) streicheln.“

Gemeint sind die putzigen, kleinen Pets, die es seit Season 6 als Rückenteile im Spiel gibt. Bislang hockten die Tierchen nur in ihrem Körbchen auf eurem Rücken und verhielten sich reaktiv zur jeweiligen Situation.

Mit dem Update könnt ihr das Tierchen jetzt streicheln, wenn ihr euch einem Teammate von hinten nähert, der eines hat.

Freudig loggten sich daraufhin zahlreiche Tierfreunde mit ihren kleinen Haustieren ins Spiel ein und hofften auf putzige Streichel- und Knuddel-Animationen.

Ey, was machst du mit meinem Hund!?!

Wie sehen die Animationen im Spiel aus? Doch was man zu sehen bekommt, wenn man sich mit knuddeligen Intentionen einem nichtsahnenden Hund im Spiel nähert, ist für viele Tierfreunde enttäuschend.

Denn Epic hat sich laut vielen Spielern nicht groß Mühe bei den Animationen gegeben und allem Anschein nach einfach die Standard-Türöffnen-Animation fürs Streicheln verwendet.

Daher sieht es mit etwas Fantasie sogar so aus, als wenn der Hund eine saftige Backpfeife kassiert, wenn ihr die Knuddel-Animation ausführt.

So reagieren die Spieler: Die Assoziation mit Prügel statt Streicheleinheiten fiel zahlreichen Spielern auf, die sich auf Reddit darüber lustig machen:

  • „Es sieht aus, als wenn sie meinen Hund eine klatschen!“
  • “Ich wünschte, sie hätten eine andere Streichel-Animation genommen, als die fürs Türöffnen. So sieht es aus, als wenn man den Hund schlägt!”
  • “Ein halbherziger Versuch wurde unternommen“
  • „Sie haben die Türöffnen-Animation genommen und denken jetzt, was sie Tolles geleistet haben!“
Meine Katze würde ich nie SO streicheln!

Jürgens Fazit: In der Tat sieht die Animation zum Tiere-Streicheln äußerst grenzwertig aus. So würde ich nie mit (m)einem Tier umgehen! Daher bleibt zu hoffen, dass Epic da noch nachbessert und sich etwas mehr Mühe mit der Animation gibt.

Wir lieben schließlich unsere Pets in Fortnite und nachdem so viel Liebe in deren Animation steckt, fällt es umso derber auf, wenn das Streicheln so schäbig aussieht.

So bleibt Ihr bei Fortnite auf dem Laufenden: Mehr Infos und News zum Spiel findet Ihr auch auf unserer Fortnite-Seite auf Facebook. Wenn Ihr noch Mitspieler für ein paar Runden sucht, schaut doch in unserer Fortnite-Gruppe vorbei.

Fortnite hat jetzt diesen legendären Skin – Weitere Cosmetics geleakt
Autor(in)
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung?
3
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lenny Knirsch
Lenny Knirsch
7 Monate zuvor

Ich finde man kann sich auch ein bisschen sehr anstellen, man kann ja gleich den NABU mit einschalten. Die sollen sich alle Mal beruhigen, sieht doch irgendwie lustig aus xD. Es ist ein f*cking Spiel!

VorrtaX
VorrtaX
7 Monate zuvor

Am Ende entschuldigt sich Epic mit der Standard Klausel und sagt, die Animation wäre „unintended“ und man würde *natürlich* im nächsten Patch die „richtige“ Animation einfügen. Dann sind wieder alle zufrieden und alles ist gut. So wie immer.

Denn Epic darf sich absolut alles erlauben, ist ja nur Early Access, richtig? Das ein multimillionen schweres Turnier vor der Tür steht, lassen wir lieber mal außen vor.

Yuzu qt π
Yuzu qt π
7 Monate zuvor

Hunde Klatschen xD

Visterface
Visterface
7 Monate zuvor

Für die genervten: Ab 1:02 sieht man wie er mit dem Rucksackpet interagiert.

Xd-001
Xd-001
7 Monate zuvor

Weiß schon jemand wann die Aufgaben stand jetzt rauskommen?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.