Playstation VR Brillenträger – PS VR auch mit Brille möglich?

Sonys PS VR ist ein günstiges Virtual-Reality-Headset für Sonys Playstation-Konsolen, doch wie sieht die Sache aus, wenn man bereits eine reguläre Brille trägt? Behindert die Sehhilfe womöglich den VR-Spaß und kann ich mir als Brillenträger den ganzen Kram also besser sparen?

Sonys PS VR ist eine gute Virtual-Reality-Brille für den (vergleichsweise) kleinen Geldbeutel. Und während das Headset ohne Sehhilfe problemlos getragen werden kann, fragen sich viele Brillenträger, ob die PS VR auch für sie bequem auf dem Kopf sitzt und – was noch viel wichtiger ist – das VR-Erlebnis von der regulären Brille beinträchtig wird.

psvr-playstation
Playstation VR – Das beste VR-Headset für Brillenträger?

Für alle besorgten Brillenträger haben wir hier eine gute Nachricht: Von den drei bisher verfügbaren VR-Headsets Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR ist die PS VR definitiv am besten für Träger einer Sehhilfe geeignet! Denn zum einen verfügt Sonys Headset über zig Schrauben und Laschen, mit denen wir das Gerät auch an den klobigsten Quadratschädel anpassen können – oder eben auch an die hipsterigste Vintage-Hornbrille!

Playstation-VR

Da die PS VR dank ihrer Gummiwülste um das Gesichtsteil nicht unnötig auf die Bügel einer Sehhilfe drückt und die Halterungen das Gewicht des Headsets auf die Stirn und den Hinterkopf verteilen, haben wir als Brillenträger eigentlich keine Probleme. Vorausgesetzt, wir justieren lange genug an dem Headset herum, aber das ist ohnehin Pflicht, beispielsweise wenn das VR-Erlebnis unscharf daherkommt.

playstation-vr

Daher können wir guten Gewissens sagen: Ja, die PS VR taugt auch etwas, wenn man eine Brille trägt und ist derzeit sogar das Brillenträger-freundlichste VR-Headset auf dem Markt! Als Grundlage unserer Bewertung dienten zum einen die Erfahrungen des Autors mit seiner dicken Brille auf der Gamescom 2016 sowie der Test-Bericht unseres Kollegen Christian Fritz Schneider von unserem Schwesternmagazin GameStar/GamePro.


Ihr plant derzeit die Anschaffung einer PS VR und seid euch noch nicht sicher, ob es genug VR-Games zum Start der Playstation VR gibt? Und was sagen die Reviews über VR-Spiele auf der Playstation? Und wie sieht es mit VR-Games im Multiplayer aus und kann ich wirklich reguläre Playstation-Games ohne Fernseher zocken im Cinematic-Mode zocken? Sicherlich findet ihr in unseren vorher genannten Artikeln zu diesen Angelegenheiten eine Antwort auf eure Fragen. Verpasst auch nicht unsere Umfrage zum Thema: “Playstation VR? Ja oder Nein?

Quelle(n): GamePro
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pkenedy

stimmt schon, es gibt kein Bezug zum “Brillenträger” Artikel ^^ aber wollt den Tip los werden (ich nutze nicht das mitgelieferte Kopfhörer Set, sondern ein gewöhnliches “Over Ear” Set ebenfalls von Sony)

Pkenedy

hab mir auf den Stereokopfhörern eine kleine hilfe aufgeklebt, so kann ich “blind” ertasten wo links/rechts ist ^^

Andreas Straub

Den westlichen Aspekt der Gleitsichtbrille habt ihr natürlich vergessen … Diese eignet sich nur sehr schlecht für VR. da immer ein Teil des Sichtfelds unscharf wird (falls das nicht sowieso schon durch die häufig matschigen Texturen passiert … 🙁 ). Ich habe mir für die VR ein 30Euro Ferbrille bei Brille24 machen lassen. Damit geht das ganz gut. Alles in allem hoffe ich aber, dass die PS4 Pro die Texturauflösung verbessern wird. So wie es jetzt ist, ist das alles nur sehr eingeschränkt nutzbar.

Rooke Randgris

…und niemals versuchen die Brille zu testzwecken während einer laufenden Sitzung abzuziehen – das quittiert die PSVR dann mit einem schönen Bügel-auf-Linse quietschen. 😮

Jürgen Horn

Ich find ohnehin, das man eigentlich so ne Art Knappen braucht, wenn man VR spielt. ALso so, wie damals der Knappe dem Ritter in seine Rüstung geholfen hat, muss der VR-Squire seinem Herrn die ganzen Sachen am Headset einstellen, drauf anchten, das der nicht über irgendwas stolpert oder den Kaffee umwirft und ihm dann noch seine Waffen (Controller) in die Hand drücken. Auf der Gamescom hatte ich hilfreiche PR-Mitarbeiter, die das bei mir gemacht haben. War sehr cool 🙂

Chief

Bei Kurzsichtigkeit wird man wohl keine Brille brauchen, da dir das Ding eh direkt auf der Nase sitzt. Da stört die Brille dann mehr als das sie nützt. Bei jemanden der unter Weitsichtigkeit leidet sieht das schon anders aus. Wem es aber zu sehr stört kann auf Kontaktlinsen zurück greifen.

SP1ELER01

Ich bin weitsichtig und auf Kriegsfuß mit Kontaktlinsen…
Quasi Arschkarte gezogen ^^
Aber mit dem Thema VR beschäftige ich mich erst nächstes Jahr, das hat noch bisschen Zeit.

Jürgen Horn

Doch, du brauchst auch als Kurzsichtiger ne Brille unter dem Headset, fragt nicht warum, aber bei mir ging’s ohne Brille gar nicht.

Rooke Randgris

Das hat wohl mit dem simulierten Abstand zum Bild innerhalb der VR zu tun? Cinema Modus 2-3 simulierte Meter Abstand und in der VR ist ja auch nicht jedes Modell direkt vor dir sondern unterschiedlich weit weg simuliert.

Ralf Pk

Kommt drauf an WIE Kurzsichtig jemand ist. Dioptrien = 1/m.
Erheblich dazu kommt dann noch eine Hornhautverkrümmung. Ist die größer als 0,75 kannst du das mit dem “scharf Sehen ohne Korrektion” sowieso vergessen da du einen Teil des Bildes nicht ausgleichen kannst, auch nicht mit Kurzsichtiglkeit.
Würd mir beim Optiker generell Kontaktlinsen machen oder ne günstige Einstärken-Brille (ca 50-80 euro) die speziell auf den Abstand der VR Brille abgestimmt ist. So vermeidet ihr am besten Beschwerden wie Kopfweh, Müdigkeit, Brennen, Tränen & Übelkeit. Gläserform so groß wie möglich wählen, damit ihr relativ freie Blickbewegungen mit dem Auge hinter dem Glas machen könnt um die Digitalen Bildschirme auch komplett zu sehen. Achtet nur darauf, dass der Rand des Gestells nicht zu dick ist und die Brille auch noch unter das Headset passt. Brille und Gläser sollten nach Möglichkeit beide aus Kunststoff sein da Metalle und Glas Kratzer auf der Scheibe des Headsets verursachen können.

Grüße von einem Optikermeister der selbst eine VR Brille hat.

PS: Gleitsicht kann man mit VR ganz vergessen.

Chief

Ah Danke. Ich benutze sie lediglich zum Autofahren und auch mal nachts beim TV.
Gut zu wissen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x