PlayStation 5 mit 2 Modellen? Gerücht spricht von PS5 Pro gleich zum Start

Bringt Sony 2020 zum Start der Next-Gen-PlayStation etwa gleich 2 Modelle auf den Markt? Das behauptet zumindest ein japanischer Journalist. Laut seiner Aussage soll neben der regulären PS5 auch ein PlayStation 5 Pro Modell an den Start gehen.

Wann erscheint die PS5? Ein offizielles Datum für den Release von Sonys Next-Gen-Konsole gibt es nicht. Doch Experten gehen davon aus, dass der Release der PS5 im Herbst oder spätestens zum Weihnachtsgeschäft 2020 erfolgen wird.

Zwar hat Sony bereits einige offizielle Angaben zur neuen PlayStation-Generation gemacht, doch ein neues Gerücht spricht nun über eine Entwicklung, die bisher wohl kaum jemand auf dem Schirm hatte.

Beachtet, dass dieses Gerücht noch nicht von Sony kommentiert wurde und deshalb mit der entsprechenden Portion Vorsicht genossen werden sollte.

ps5_sony_playstation_5

PS5 wird laut Sony ein „Nischen-Produkt“ – Warum das gut für uns Gamer ist

Was hat es mit dem Gerücht rund um die PS5 Pro auf sich? Laut dem Gerücht wird Sony im Jahr 2020 nicht nur die PlayStation 5 auf den Markt bringen – es sollen gleich 2 Modelle zum Launch an den Start gehen:

  • Das Basis-Modell PlayStation 5 (PS5)
  • sowie die leistungsstärkere Version PlayStation 5 Pro (PS5 Pro)

Das Gerücht besagt ferner, Sony hätte das Interesse an einem High-End-Modell der Next-Gen-Konsole erkannt und will den Spielern gleich zum Start der neuen Generation das geben, was sie sich wünschen.

Woher kommt das Gerücht? Das Gerücht stammt dabei von dem japanischen Tech-Journalisten Zenji Nishikawa. Wie Nishikawa in einem Video berichtet, will er die Details von einer Insider-Quelle auf der Entwickler-Messe Computer Entertainment Developers Conference (CEDEC) aufgeschnappt haben.

Sony sagt: PS5 schafft 4K-Auflösung und 120 Hz – Was bedeutet das für euch?

Wie wahrscheinlich ist dieses Gerücht? Es handelt sich zwar bislang um unbestätigte Informationen, doch Zenji Nishikawa hat sich schon mehrfach als zuverlässige Quelle erwiesen. Unter anderem hat er bereits vor der offiziellen Ankündigung über die Nintendo Switch Lite gesprochen. Das ist zwar keine Garantie dafür, dass er auch diesmal mit seinen Informationen richtig liegt, doch vor diesem Hintergrund wirken seine Aussagen zumindest nicht komplett aus der Luft gegriffen.

Das wissen wir bisher über die PlayStation 5: Auch wenn es noch kein offizielles Release-Datum gibt, so hat Sony bereits so einiges über die PS5 preisgegeben – auch erste technische Spezifikationen. Alles, was wir bislang zur Next-Gen-PlayStation wissen, haben wir in diesem Übersichtsartikel für Euch zusammengefasst:

Die 6 besten Multiplayer-Online-Shooter 2019 für PS4, Xbox One, PC
Quelle(n): YouTube, wccftech
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tebo
Tebo
9 Monate zuvor

Ich gehe fest davon aus, das es wieder 2 Versionen gibt, aber nicht zu Release.

Da die PS5 bestimmt auch wieder 6 Jahre auf dem Markt bleiben wird, werden sie die Pro Version erst nach ca 3 Jahren rausbringen. Das wird leistungstechnisch nochmal ein bisschen draufgesetzt und das zum erträglichen Preis. Zu Release müsste die Pro sonst schon so Richtung 700-800 Euro gehen.

Später können sie mehr Kunden abfischen und es hat so den Anschein, das Sony seine Konsolen stetig weiterentwickelt.

BigFreeze25
BigFreeze25
9 Monate zuvor

Und 3 Jahre nach Release bringt man dann die „PS5 Pro Pro“ mit nochmal mehr Leistung raus? Oder will man sich etwa das neu entdeckte lukrative Geschäft nach dem Prinzip „Ich bringe Leute dazu sich die Konsole zweimal zu holen“ entgehen lassen :P?
Wahrscheinlicher ist wohl eher ein Konzept wie bei der PS3 -> verschiedene Versionen der PS5 mit entweder viel oder weniger Festplattenkapazität. Schließlich soll ja bei der PS5 endlich Standardmäßig eine SSD verbaut sein…und viel Speicherkapazität bei SSD ist teuer.

Corey voL8 (André)
Corey voL8 (André)
9 Monate zuvor

Halte ich für Schwachsinn, allerdings kann ich mir eine weitere Version der PS5 im Bezug zum „Laufwerk“ vorstellen (eine mit & eine ohne).

Ali Nemer
Ali Nemer
9 Monate zuvor

Wenn es keine native 4k ist dann ist es sowas von Enttäuschten

Klaphood
Klaphood
9 Monate zuvor

Sollte nicht in 2020 so langsam mal selbst eine „normale“ Version für 4k etc. ausreichend sein?

Ich hab jetzt seit fast 3 Jahren die „Pro“, und die ist immer noch professionell am dauerlaggen im Menü, im Store oder beim simplen Wechseln von Apps… unfassbar. Aber kann gut sein, dass Vieles daran noch der HDD-Festplatte geschuldet ist. ????‍♂️ bei Spielen ist das natürlich etwas anderes. Da ist die Leistung sehr gut.

Edit: Aber ich habe nicht mal einen 4k Fernseher. Hatte sie mir usprünglich in der Hoffnung auf sehr gute allgemeine Performance gekauft. Und darauf dass zB. Hänger im Menü, wie sie vorher bei der PS3 noch viel häufiger vorkamen, der Vergangenheit angehören würden.

YTKenjide
YTKenjide
9 Monate zuvor

War bei der UR-360 nicht anders . Entweder Arkarde oder Elite .
Bei der PS5 wird es ähnlich gelagert sein . 499€ Die normale PS5 und 699 die Pro Version .

Victor
Victor
9 Monate zuvor

Es wäre doch blöd von sony gleich 2 konsolen anzubieten. Wer kauft sich schon die schwächere Version, wenn die pro schon zu haben ist. Es müsste schon ein Unterschied von 200- 300 Euro sein. Ein anderer Grund gebe es nicht, damit ich mir die schwächere holen würde.

Varoz
Varoz
9 Monate zuvor

Genau deswegen werden sie beide anbieten, der ein, oder andere greift dank mehr power lieber zu teureren pro, sony macht mehr kohle mit den leuten die immer die neueste hardware haben wollen, der normaluser greift weiter zur normalen ps5, sie können also nur gewinn machen.
ist doch wie bei grafikkarten, da gibt es highend modelle für abartige preise, die trotzdem ihre käufer hat und halt die mainstream grafikkarte für alle anderen.

Danke Siebzig
Danke Siebzig
9 Monate zuvor

Wer kauft sich schon die schwächere Version, wenn die pro schon zu haben ist.

sehr sehr viele, gibt tausend Gründe. Nur 20 % aller verkauften PS sind Pro`s. Es ist auch nicht selbstverständlich für jedermann 50 oder 100 € mehr auszugeben. Freue dich, wenn es für dich kein Problem ist

Frank Seifert
Frank Seifert
9 Monate zuvor

warum ein neues smartphone aller halben kaufen?

ich kaufe alle 6 jahre ein neues.

du siehst …

BigFreeze25
BigFreeze25
9 Monate zuvor

Kommt ganz auf die Features an. Wenn man zum Beispiel sagt: die Pro liefert durchgehend 60FPS+, die normale nur 30FPS+, dann wäre mir das 200-300€ wert. Wenn man bei einem PC doppelt so viel Leistung haben möchte muss man deutlich mehr investieren.

Krutor
Krutor
9 Monate zuvor

genauso gut könnte man fragen: wer kauft sich denn die rtx 2060 wenn er die rtx 2080ti kaufen kann?

Rush Channel
Rush Channel
9 Monate zuvor

Wer kauft sich ne 2080ti ? Reicht nichtmal für 4K mit ray tracing

Danke Siebzig
Danke Siebzig
9 Monate zuvor

Warum eine Pro auch erst später veröffentlichen ? Immer her damit. Meine grösste Hoffnung widmet sich dennoch nicht der CPU/GPU, sondern dem Lüftungssystem. Das kann SONY gar nicht. Und ich rede von PS 1 – 4. Viele werden wissen, was ich meine, Haubschrauberlandeplatz. Zum kotzen. Ich würde feiwillig, sofort auf alles verzichten, was eine LEISE und funktionierende Lüftung einschränkt: Design, Grösse, Preis…. alles letzendlich zweitrangig, wenn man neben einem Lüfter sitzt, der mit 25000 U/min dreht.

Joe Banana
Joe Banana
9 Monate zuvor

Ja zum kotzen! Vor allem beim Rdr2 zocken hab ich die ganze Zeit nur drauf gewartet dass eine Stewardess von hinten kommt und Snacks anbietet..

Danke Siebzig
Danke Siebzig
9 Monate zuvor

Ich dachte, die Snacks muss man mittlerweile extra bezahlen, sie sind nicht im PS+
Abo enthalten smile

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
9 Monate zuvor

???????????????????? super geil Diggi ….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.