PewDiePie spielt Fortnite-Turnier, zerstört Twitch, haut dann ab

Der schwedische YouTuber Felix Kjellberg, besser bekannt als PewDiePie, hat am Freitag am Turnier Friday Fortnite teilgenommen, obwohl er offenbar wenig Ahnung von Fortnite hat. Er spielte drei Runden zusammen mit Twitch-Star Tyler „Ninja“ Blevins und die gehen wohl in die Geschichte ein.

Was war das für ein Event? Friday Fortnite ist ein gigantischer Schaukampf aus der Community. Der Content-Creator Keemstar ist ein effektiver und ziemlich schamloser Marktschreier für dieses Turnier und in eigener Sache.

Keemstar lädt für Friday Fortnite immer die „größten Namen“ ein, die er bekommen kann, um möglichst viele Zuschauer zu erreichen. Denn die Streamer und YouTuber übertragen den Schaukampf auf ihren eigenen Kanälen.

PewDiePie ist nicht wirklich ein erfahrener Fortnite-Spieler – sehr zur Freude der Zuschauer.

Da spielt es keine Rolle, dass populäre Stars auf Twitch und YouTube oft keine wirklich guten Fortnite-Spieler sind. Das trägt eher zur allgemeinen Unterhaltung bei.

Allerdings sind einige Spieler im Turnier, die zur absoluten Elite gehören und als Favoriten für die WM im Duo gelten.

Der Turnier-Baum, das Friday Fortnite Bracket (via umg), ist so gestaltet, dass manchmal zwei Top-Teams in der 1. Runde aufeinandertreffen, während Teams mit „Content-Stars“ schwache Teams „zugelost“ bekommt, damit deren Fans lange was zu sehen haben.

Die größten Content-Creator für Fortnite in einem Turnier. Da purzeln Zuschauer-Rekorde

Das „besondere“ Duo bestand diesmal aus PewDiePie und Ninja. Ninja gilt als Crack in Fortnite – PewDiePie nicht. Aber beide sind auf ihren Plattformen jeweils die größten Einzelpersonen: PewDiePie auf YouTube, Ninja auf Twitch.

Kurz vorm Start des Turniers hat sich auch noch DrDisRespect irgendwie in die Aufstellung geschummelt und den Platz eines anderen übernommen. Für Stars wie den Doctor macht Keemstar offenbar gerne Ausnahmen.

Die Regeln erweisen sich da als flexibel.

Es fing schon damit an, dass Ceeday zum Start erstmal Ninja kickte. Der da sichtlich bedient war.

So lief das Turnier für PewDiePie: Das erste Match war auf „absolute Viewer-Rekorde“ ausgelegt und hat die wohl auch erreicht.

Auf der einen Seite spielten PewDiePie und Ninja – auf der anderen standen NoahsNoah und Ceeday, der ebenfalls irre erfolgreich auf YouTube unterwegs ist.

Dieses Duell in zwei Matches konnten PewDiePie und Ninja gewinnen. Die 4 Spieler sind dann in einem Squad, können einander also nicht schaden, jagen aber jeweils nach eigenen Kills.

Auch die nächste Runde gegen DrDisrepect und Arkhram gewannen Ninja und PewDiePie, die sich den Stream über oft kabbelten. Der von PewDiePie generierte Spitznamen „Ninya“ wird wohl haften bleiben.

PewDiePie wirkte sichtlich irritiert, als ihm Ninja erklärte, Rap-Star Drake sei klar ein besserer Gamer als er.

Zwar konnten sich Ninja und PewDiePie in den ersten zwei Runden durchsetzen, doch in Runde 3 gegen TSM Myth und Liquid Poach, zwei Top-Fortnite-Spieler, war es dann vorbei. PewDiePie und Ninja verloren und mussten im „Loser-Bracket“ weitermachen.

Kurz nach Mitternacht verlässt PewDiePie das Turnier

Doch PewDiePie verließ daraufhin das Turnier, weil es ihm wohl als Europäer zu spät wurde.

Ninja spielte mit seinem Kumpel TimTheTatman als Ersatzmann weiter. Das wurde um 0:22 Uhr verkündet. Ninja und TimTheTatman schieden jedoch gegen das Duo aus Ghost Kamo und ISSA endgültig aus.

Das Turnier lief aus unserer Sicht bis tief in die Nacht rein. Um 4:42 Uhr gab Keemstar die Gewinner über Twitter bekannt. Das Turnier gewannen letztlich zwei Spieler von FaZe, FaZe Tilt und FaZe Jarvis.

Sie erhalten als Sieger des Turniers ein Preisgeld von 10.000$ – weitere 10.000$ erhielt ein zufällig ausgewählter Zuschauer.

pewdiepie
Der YouTuber Pewdiepie. er war diesmal das Highlight der Veranstaltung.

Wann war Twitch Down? Während des Höhepunkts des Abends schon gegen 23 Uhr waren sich sowohl Ninja als auch KeemStar sicher, dass sie für einen Ausfall von Twitch verantwortlich waren.

Tatsächlich wurden gegen 22:55 Uhr am Freitagabend unserer Zeit Ausfälle bei Twitch gemeldet. Dazu könnte das Zusammentreffen von PewDiePie, Ninja und Ceeday beigetragen haben, auch wenn PewDiePie selbst nicht über Twitch streamt.

Aber KeemStar und Ninja rechnen sich den Ausfall zumindest an. Ninja erreichte in der Hochzeit 284.320 Zuschauer, über den Abend hatte er 1.953.799 einzigartige Viewer. Ninjas Stream lief 10:55 Stunden (via twitter).

Das war das Besondere: Viele mochten die Chemie zwischen Ninja und PewDiePie. Ninja fühlte sich PewDiePie offenbar im Geiste verbunden. So sagte Ninja, er streame oft 8 Stunden, sage dann eine einzige falsche Sache und auf der werde ewig rumgeritten.

Doch PewDiePie entgegnete fröhlich: Ich hab keine Ahnung, wovon du sprichst.

Dabei ist PewDiePie natürlich dafür bekannt, dass er immer wieder mit kontroversen Aktionen und Aussagen aneckt.

Wie geht’s weiter? Nächste Woche soll wieder ein Friday Fortnite stattfinden. Wie es danach mit dem Schaukampf weitergeht, ist noch nicht klar.

Das jetzige Turnier kam nur unter bizarren Umständen zusammen. Wenn’s nach Keemstar geht, sollte ihn ohnehin Epic anheuern und mit 1 Millionen $ Preisgeld versehen, weil er bewiesen hat, was für fantastische Turniere er ausrichten kann. Aktuell darf Keemstar nur ein Preisgeld von 20.000$ ausschreiben.

Am nächsten Wochenende steht mit dem „Pro-Am“-Turnier ein ähnliches Spektakel an, diesmal aber offiziell organisiert von Epic. Da geht es um 3 Millionen US-Dollar Preisgeld für einen guten Zweck:

Mehr zum Thema
Fortnite verschiebt die WM-Quali – wohl für die Twitch-Stars Ninja und Tfue
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.