Chef der Overwatch League verlässt Activision Blizzard – Geht zu Fortnite

Der Commissioner der Overwatch League, Nate Nanzer, hat bekannt gegeben, dass er Activision Blizzard verlässt. Der Chef der Liga will künftig für Epic Games arbeiten. Offenbar soll er die eSport-Probleme beim Online-Shooter Fortnite angehen.

Das sorgt für Wellen: Der Commissioner der Overwatch-League, Nate Nanzer, hat über Twitter angekündigt, Activision Blizzard schon in der kommenden Woche zu verlassen.

Nanzer war zentral am Aufbau der Overwatch League beteiligt. Er soll die Idee einer Liga während der Gamescom in Köln 2015 dem Overwatch-Chef Jeff Kaplan vorgeschlagen haben.

Auf Twitter hat Nanzer nicht verraten, wo er hingeht.

Allerdings hat Epic Games der US-Sportseite ESPN bestätigt, dass Nanzer künftig den Bereich „Kompetitiver eSports“ bei Epic Games beaufsichtigen wird.

Das sagt Nanzer: Über Twitter bedankt sich Nanzer bei der Overwatch-Community für die Chance, die sich ihm geboten hat. Es sei eine der schwersten Entscheidungen seines Lebens gewesen, Activision Blizzard zu verlassen.

Er könne gar nicht genug betonen, wie stolz er auf den Erfolg der Overwatch League sei. Es sei toll gewesen, das Gesicht dieser Liga zu sein, aber viele würden seine Rolle darin überschätzen, die Liga großartig gemacht zu haben. Es gehe nicht um ihn, sondern um die Fans.

Nanzer ist zuversichtlich, dass die Overwatch League auch künftig in den richtigen Händen liege.

overwatch league London Spitfire gesture after a match with note
Spieler der Overwatch League nach einem Match.

Wer übernimmt für Nanzer? Die Overwatch League hat bekanntgegeben, dass Pete Vlastelica übernimmt. Er sagt, man habe das beste Team in der Industrie, die unglaublich daran arbeiten, die Vision umzusetzen.

Vlastelica ist im Moment der Präsident und CEO von Activision Blizzard Esports Leagues.

Das sagt Epic Games: Die sagen zu ESPN, man sei begeistert, dass man Nate im „Epic Games Team“ aufnehmen wird, wo er am kompetitiven Fortnite arbeiten werde.

fortnite-entdecker-01

Das steckt dahinter: Das ist wahrscheinlich eine Schlüssel-Stelle für Epic Games und Fortnite. Denn Epic Games hat wahnsinnig viel Geld, aber Probleme, aus ihrem „Casual-Shooter Fortnite“ einen eSport zu machen.

Das war offenbar nie geplant, doch mit dem Erfolg von Fortnite wurde die Nachfrage so groß, dass Epic Games handeln musste und einen eSport aus dem Boden stampfte. Da ging jedoch einiges schief in der Vergangenheit:

Man darf gespannt sein, wie Nanzer seine neue Rolle versteht, nachdem er zentral dabei war, die Overwatch League mit ihrem Franchise-System aufzubauen.

Mehr zum Thema
Fortnite vs. Overwatch: Wer erfindet eSport 2.0 und wird die #1?
Autor(in)
Quelle(n): ESPN
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.