Blizzard klärt Overwatch-Team auf: Eure Profi-Spielerin war nicht echt

Nach dem Trubel um die vermeintlich neue Spielerin „Ellie“ für das Overwatch-Pro-Team Second Wind, gibt es nun neue Informationen, die weitere Diskussionen anheizen. Angeblich war „Ellie“ nie real, was viele Fans Schlimmes vermuten lässt. Das habe Blizzard dem Team bestätigt.

Was ist bisher passiert? Das Overwatch-Team Second Wind hat eine Spielerin unter Vertrag genommen, die nur unter dem Namen Ellie bekannt war. „Ellie“ sollte in den Overwatch Contenders spielen, eine Art zweite Liga der Overwatch League.

Es gab aber von Beginn an Zweifel daran, ob Ellie „echt“ ist. Denn Ellie hatte ein sehr hohes Ranking, allerdings nur ein niedriges Account-Level und wollte ihren vollen Namen nicht preisgeben.

Nach vielen Anfeindungen und Zweifel aus der Community entschied sich „Ellie“ dazu, lieber nicht mitzuspielen und trat von Second Wind zurück.

Die feindselige Umgebung sei ihr nicht recht und es gab eine große Diskussion über die männlich dominierte eSports-Szene. Auch wir von MeinMMO haben darüber berichtet.

Overwatch: Profi-Spielerin hört auf, weil Leute denken, sie existiert nicht

Das ist neu: Nun gibt es neue Informationen. Eine Streamerin des Profi-Teams Cloud9, Becca „Aspen“ Rukavina, erklärte in ihrem Stream, dass „Ellie“ nie real gewesen ist. Sie sei das Alter Ego und soziale Experiment des Spielers „Punisher“.

Ellie zieht große Kontroverse nach sich

Was sagt Aspen dazu? Laut Aspen habe sich Punisher kurz nach dem medial sehr wirksamen Trubel um Ellie bei ihr gemeldet. In ihrem Stream erklärte sie den Zuschauern, dass es gerade zu vielen Gesprächen um Ellie käme und fügte hinzu:

Ellie ist nicht Ellie. Die ganze Situation sollte so etwas sein wie ein soziales Experiment. Ellie ist eigentlich Punisher, das hat er mir gestern erzählt. Er hat nicht erwartet, dass das so außer Kontrolle gerät.

Overwatch Mysteriy Hero Voltic

Gerüchte festigen sich: In mehreren Tweets bestätigt der eSport-Experte Rod „Slasher“ Breslau, dass an der Geschichte etwas wahres dran ist. „Ellie“ sei zwar wirklich eine reale Person, allerdings „nicht gut in Overwatch.“ Sie habe selbst nicht gespielt.

Stattdessen gebe es Screenshots von Gesprächen zwischen Punisher und anderen Spielern über Discord. Aus diesen geht hervor, dass Punisher sich wirklich als Ellie ausgegeben hat, um andere andere Nase herumzuführen.

Punisher sei kein Profi, sondern ein Ladder-Spieler in Overwatch.

Breslau twittert außerdem, dass die ganze Sache nun angeblich sogar von Blizzard überprüft werde. Spieler und Management von Second Wind seien im Gespräch mit Blizzard, um die Sache endgültig aufzuklären.

Overwatch Ellie Screenshot Twitter Breslau

Blizzard hat Team „Second Wind“ kontaktiert

Das sagt Second Wind: Mittlerweile hat sich Second Wind selbst gemeldet über „TwitLonger„:

  • Man sei fieberhaft auf der Suche nach neuen Spielern gewesen, hat sich am Leaderboard orientiert und auf Platz 4 mit „Ellie“ eine Top-Spielerin gefunden
  • die hat man dann angesprochen und rekrutiert, ohne Verdacht zu schöpfen
  • als die Verdächtigungen aufkamen, hätte man sich an Blizzard gewandt und versucht ,die Identität von Ellie selbst zu verifizieren
  • dann sei Ellie zurücktreten
  • jetzt habe sich Blizzard bei ihnen gemeldet und aufgeklärt: Ellie sei nicht diejenige, für die sie sich ausgibt. Der Ellie-Account sei für Zwecke benutzt worden, die Second Wind nicht unterstützen könne
  • Second Wind entschuldigt sich bei der Community, nicht besser mit der Situation umgegangen zu sein und gelobt Besserung.
Overwatch Zarya Comic Face

So reagiert die Community: Die Reaktionen auf die ursprüngliche Meldung waren bereits kontrovers. Ellie zog Diskussionen um den Zustand des eSports und den Stand von Frauen in diesem Bereich nach sich.

Einige denken, das hätte es Frauen nun noch schwerer gemacht, Zugang zu finden.

Auf reddit diskutieren die Leute derweil auch einen anderen Blickwinkel. Sie fragten sich, warum Punisher nicht selbst bereits dem Team Second Wind aufgefallen sei, wenn sein Spiel doch offenbar für die Contenders ausreicht, wenn er als Ellie unterwegs ist.

Overwatch League Kim Geguri Se-yeon Shanghai Dragons
Geguri, die einzige professionelle Overwatch-Spielerin bisher

Der Nutzer Voidsabre stellte die Vermutung in den Raum, dass die Teams Frauen bei gleicher Qualifikation gegenüber Männern bevorzugen würden.

Viele Spieler und Trainer der Contenders League äußern sich auf reddit kritisch zu der Sache. Es heißt. die Angelegenheit habe die toxische Seite der Overwatch Community zum Vorschein gemacht. Man hofft, das sei nicht nur ein „dummer PR-Trick von Second Wind“ gewesen.

Was haltet Ihr von der ganzen Sache?

eSport selbst sorgt immer wieder für Diskussionen. Die Overwatch League kann ganz schön hart sein:

Die Overwatch League macht einige ihrer Stars dick, müde und traurig
Autor(in)
Quelle(n): dotesportsDexertoRod Breslau auf Twitterreddit
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (28)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.