Fan meckert über das neue Need for Speed und EA beleidigt ihn trotzig – Die entschuldigen sich jetzt

Fan meckert über das neue Need for Speed und EA beleidigt ihn trotzig – Die entschuldigen sich jetzt

EA verlangt für den Early Access vom neuen Need for Speed Unbound zusätzlich Geld. Einem Fan gefiel die Marketing-Strategie nicht und spricht das auf Twitter an. Der Account des Publishers reagiert patzig und sagt nun, dass die Reaktion zu hart war.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Das neue Need for Speed Unbound erscheint am 2. Dezember 2022 in einem ziemlich abgefahrenen Comic-Stil. Wer die teurere „Palace Edition“ für 80 Euro vorbestellt, kann schon ab dem 29. November loslegen.
  • Ein Nutzer kritisiert, dass es „nicht cool“ und sogar „ausbeutend“ sei, mehr Geld von der loyalen Fanbase zu verlangen, nur um früher Zugang zu haben (via Twitter).
  • Der offizielle Twitter-Account von Need for Speed reagiert mit einem plumpen: „Milchshake-Hirn“. Die Situation schaukelt sich hoch.

Was ist das für ein Streit auf Twitter? Der Nutzer und der offizielle Account zanken sich auf Twitter weiter. Es folgen Beleidigungen des (ehemaligen) Fans sowie die Nachricht, dass er das Spiel wohl nun nicht mehr kaufen werde. Need for Speed antwortet recht patzig:

„Das lese ich doch nicht alles. Sorry, dass das passiert ist – oder Gratulation.“

Das alles passierte am 21. November, also erst vor ein paar Tagen. Seitdem sind alle entsprechenden Tweets gelöscht worden, aber es kursieren noch Screenshots von der Unterhaltung, um den Streit zu dokumentieren. EA reagiert nun mit einer Entschuldigung auf Twitter.

Den Ankündigungs-Trailer von Need for Speed Unbound seht ihr hier:

Need for Speed Unbound – Der offizielle Trailer

EA entschuldigt sich für die Ausschweifungen: „Das ging zu weit“

In einem Tweet vom 24. November rechtfertigt sich der offizielle Account von Need for Speed. In der Entschuldigung heißt es:

Wir geben zu, wir wurden ein wenig vom Hype zum Launch mitgerissen und einige unserer kürzlichen Antworten auf sozialen Medien gingen zu weit. An die Fans, die wir beleidigt haben, entschuldigen wir uns. Wir sehen euch hier nächste Woche.

Need for Speed auf Twitter

Während einige Antworten auf den neuen Tweet erklären, dass so etwas für eine Firma überhaupt nicht gehe, stehen doch überraschend viele Nutzer für EA ein. Es heißt etwa: „Das ging nicht zu weit. Entschuldigt euch nicht und bestraft den Typen nicht, der das gemacht hat. Rüpel sollten nicht toleriert oder verhätschelt werden. [Der Nutzer] verdient jeden Buchstaben.“ (via Twitter)

Andere verteidigen den Betreiber des Need-for-Speed-Accounts als den „menschlichsten Admin“, die Leute seien nur zu leicht beleidigt. Eine Person fordert sogar eine Gehaltserhöhung für den Verantwortlichen.

Bei all dem Hass, den Entwickler ständig auf Twitter und sozialen Medien erfahren, sei es laut einem weiteren Nutzer nur gerechtfertigt, sich auch einmal zu wehren.

Was hinter den Kulissen von EA passiert ist und ob der Verantwortliche seinen Job behalten durfte, wissen wir indes nicht.

Auf Twitter gibt es immer wieder Schlammschlachten, jedoch normalerweise nur zwischen Nutzern und seltener mit offiziellen Firmenaccounts. Der Gründer der Plattform schämt sich dafür ein wenig:

Gründer von Twitter sagt, er bedauert seinen Beitrag zum Internet von heute: „Bin mit dran Schuld“

Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TooEvil

Und damit erledigt sich auch die Frage ob ich mir need for speed zu release holen werde.

Wenn Entwickler gegenüber der community so einen auf proll machen, sorry das ist einfach nur wiederwärtig und unterstütze Ich absolut null.

Catjam

Da war doch bestimmt irgendein Praktikant oder so am Twitter Account 😅

TheGardener

Wird ja immer normaler das „Creator“ die „Fans“ beleidigen, oder als xy darstellen um ihren schlechten content zu verteidigen.
Siehe She-Hulk, Woman King, Ringer der Macht usw usf.
Sieht man ja wo das hin führt, aber jedem das seine…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx