MMORPG Astaria hat nur einen Entwickler – Womit will es trotzdem Erfolg haben?

Das MMORPG Astaria wird seit drei Jahren von einer Person entwickelt. Diese hat eine interessante Vision, die mehr an ein Pen & Paper Rollenspiel erinnert.

Was ist Astaria? Das MMORPG legt großen Wert auf das soziale Zusammenspiel in Gruppen. In der Sandbox habt ihr viele Freiheiten, jedoch ist Teamplay immer wichtig.

  • Ihr bekämpft gemeinsam als Server die heraufziehende Finsternis.
  • Euren Helden erschafft ihr aus sechs Klassen.
  • Die Aufgaben und Kämpfe sind auf Gruppen ausgelegt.
  • Im Team nutzt ihr mächtige Kombo-Angriffe.
  • Es gibt keine Nachteile, wenn man in einer Party agiert.
  • Crafting spielt eine wichtige Rolle.
  • Es ist nötig, Gebiete zu erobern, die von Monstern besetzt werden.
https://youtu.be/k5SkxWgB_Xs

Spieler gegen Entwickler

Was ist das Besondere an Astaria? Nicht nur wird das MMORPG von nur einer Person entwickelt, es gibt auch einen interessanten Ansatz, der stark an Pen & Paper RPGs erinnert.

Das Spiel nutzt ein sogenannten PvD-System, Players versus Developer. Dabei greift der Entwickler immer wieder ins Spiel ein, verändert Situationen und basierend auf den Taten der Community. Das soll eine lebendige Welt erschaffen, in der sich die Spieler stetig auf neue Herausforderungen einstellen müssen.

Diese 13 neuen MMORPGs erscheinen 2019 – Release-Liste

Was bietet das Spiel noch? Astaria will eine Hardcore-Herausforderung sein. Das heißt, dass auch Survival-Elemente wie Essen und Trinken wichtig sind und ihr müsst Wunden verbinden.

Eure Items können kaputt gehen oder ihr verliert alles, was ihr bei euch hattet, wenn ihr im Kampf besiegt werdet.

Generell soll der Schwierigkeitsgrad sehr hoch sein.

Astaria MMORPG Screenshot
Das MMORPG Astaria startet bald in die Early-Access-Phase.

Bald geht es los!

Wann kommt Astaria? Das MMORPG wird am 14. Juni in die Early-Access-Phase starten. Ihr dürft dann über Steam mitspielen.

Welches Bezahlmodell nutzt das Spiel? Astaria wird als Buy2Play-Spiel zum Preis von 19,99 Euro veröffentlicht. Nach der Early-Access-Phase soll der Preis steigen.

Auf diese 5 MMORPG-Highlights können sich Online-Rollenspieler 2019 noch freuen
Quelle(n): MMORPG.org.pl
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris Brunner

Und Studios mit 500 Entwickler + bekommen nicht genug Inhalte in ihre AAA Titel… ????

Quickmix

Super. Spiele kaum PC, aber das wird einfach mal gekauft.

Koronus

Ich denke ich werde nun doch mal wieder Early Acces in etwas investieren.

Andreas Schaefer

Interessantes und super tolles Projekt. Mein Underdog Herz habt ihr gewonnen 🙂

Koronus

Ich habe mal auf die Quelle geklickt da ich das mit einem englischen Publikum teilen wollte. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Ursprungsseite auf Polnisch ist. Hat Andreas etwas Wurzeln dort?

Andreas Bertits

Hallo,
nein. Ich habe keine polnische Wurzeln 🙂

Dawid

Das liegt eher an mir 😉

Florian Heins

Nur dumm wenn der Entwickler mal krank wird oder keinen Bock mehr hat…

Stöpsel76

Hmm … klingt interessant.

Wartet mal …
Ein einziger Entwickler, laut Bericht 3 Jahre Entwicklungszeit, startet nächsten Monat in die Early Accessphase und hat ein Entwickler der zwar Visionen hat aber aufs Ziel fokussiert ist.

SC hat … ach lassen wirs ????????

mmogli

– nicht auf Deutsch

Koronus

Wie denn auch? Es ist ein einziger Entwickler. Bei solchen Indies muss man entweder lange (womöglich sogar bis in die Unendlichkeit) warten auf eine (Community) Übersetzung oder auf Englisch zocken.

Chorito Am Zocken

Sollte ja in der heutigen Zeit kein Problem mehr sein englisch zu verstehen =)

Vallo

Diese Diskussion gab es hier schon öfters. Leider ist es ein großes Problem für viele. Warum auch immer.

Keragi

Ein grund kann sein das wir nicht schon ab der dritten Englisch hatten wie es heute üblich ist und man dann in der 5. Klasse eher Mädels im Kopf hatte als Englisch zumal waren damals sachen wie Netflix unüblich und man schaute kaum Filme/Serien im O Ton.

Chorito Am Zocken

Ich hatte auch erst ab der 5ten Englisch und ja ich war beschissen darin. Ich habe Englisch erst mit dem zocken gelernt. Aber wer heute noch ankommt von wegen kann kein Englisch, der will es auch einfach nicht lernen. Positiver Aspekt an der Sache ich kann in ruhe auf den Internationalen Servern zocken und muss mir nicht den Dünnpfiff deutscher Server geben ^^

mmogli

wie gut, das alle in Deutschland englisch verstehen =)

Chorito Am Zocken

was hat Deutschland mit deiner Faulheit zu tun ? =)

mmogli

Zock weiter Chorito…ich lege mich jetzt erstmal wieder auf mein Sofa =)

Chorito Am Zocken

Werde ich bei Gelegenheit, lege dich ruhig hin und lass BBC neben in der Röhre laufen vllt lernste noch was ^^

mmogli

ich schlaf grad ein ..gute Nacht =)

Nyo

Irgendwo muss doch ein Haken sein. Kann mir niemand erzählen das man in 3 Jahren ein vollwertiges MMORPG komplett alleine entwickelt oO Programmierung, Design, Art, Animationen, Musik, Qualitätssicherung, Content und was sonst alles dazu gehört, da arbeiten in anderen Studios hunderte Leute über Jahre dran. Wozu denn überhaupt noch Studios wenn man alles easy alleine machen kann.
Das gezeigte sieht ja nicht schlecht aus aber irgendwie bin ich skeptisch.

Derio

Ich wurd schon mehrmals sehr angenehm überrascht, mit welchem Eifer kleine Game Entwickler zur Sache gehen, siehe zuletzt Outward. Da steckt teilweise mehr Detailverliebtheit drin als in manchem sogenannten Triple A Titel. Das einzige wo ich ebenfalls bei Astaria noch skeptisch bin ist, wie einer alleine sich immer um das anpassen der Welt kümmern soll… Wenn der mal krank wird oder verhindert sein sollte, tjoa…

Bodicore

Naja es gibt da draußen viele fähige Leute. Sie werden nur oft von Geldmangel oder anderen Leuten klein gehalten.

Wenn jemand sich voll reinhängt und nicht 80% der Zeit in irgendwelchen Meetings rumhängt kann durchaus krasses Zeug entstehen.

Path

Man kann sich für kleines Geld alles im unity asset store zusammen kaufen. Es ist trotzdem ein haufen Arbeit aber so auf jeden Fall alleine möglich.

doc

Der Kontent wird vermutlich Spielergeneriert sein, also es wird keine/kaum Quests/Dungeons etc geben.
PvP wird eher simple sein, also kein Schlachtfelder oder ähnliches.
Vertonungen werden wahrscheinlich Standard sein.
Wie groß die Welt ist und was sie zu bieten hat steht nirgendwo.
Wie ausgefallen die Skills sein werden auch nicht, welche Waffen können verwendet werden bzw wie das Kampfsystem ist.

Man sieht leider nicht viel in dem Video.
Die Welt die man sieht könnte auch eine X-beliebige Spieleengine sein in der die Models der Feinde nebeneinander stehen.

So ein Projekt ist für eine Singleentwicklung wirklich der Hammer, sieht auch ganz gut aus, man sollte aber nicht denken das man hier ein neues WoW bekommt! 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x