Lost Ark bannt die Leiter von 12 der größten Gilden im MMORPG – War alles die gleiche Person

Lost Ark bannt die Leiter von 12 der größten Gilden im MMORPG – War alles die gleiche Person

In Lost Ark ist es möglich, bis zu 18 Charaktere auf dem gleichen Account zu haben und theoretisch kann jeder von ihnen eine eigene Gilde erstellen. Der eine Leiter von 12 der größten Gilden in Europa wurde jetzt allerdings gebannt, weil er die goldene Regel gebrochen hat. Wir von MeinMMO fassen zusammen.

Was ist das für eine Gilde? Es handelt sich dabei um die „Fenris“-Gilden, die auf dem EU-Central Server Sceptrum unterwegs sind und zu den größten in Lost Ark gehören. Gemeinsam haben die 12 Gilden im Fenris-Zusammenschluss mehr als 450 Mitglieder und sind damit nicht nur auf Sceptrum die größte Allianz, sondern spielen auch in ganz EUC vorne mit.

Geleitet sind alle 12 Gilden dabei mehr oder weniger vom gleichen Spieler. Er leitet den Zusammenschluss der Fenris-Gilden, führt eine selbst an und ist in allen anderen zumindest Deputy. Ein Deputy in Lost Ark hat fast alle Rechte eines Gildenleiters und ist in jeder Gilde einzigartig.

Der Leiter dieses Zusammenschlusses hatte damit also viel Einfluss auf das Spielgeschehen und war selbst immer als Zauberin unterwegs. Auf einem Screenshot seines Accounts sieht man 6 Zauberinnen mit Gearscore zwischen 1.460 und 1.504, das ist aktuell ein enorm hoher Wert im MMORPG.

Auf den ersten Blick macht sein Account einiges her (via reddit).

Warum wurde er gebannt? Ein reddit-Thread zeigt Screenshots aus persönlichen Chats des Gildenleiters. Demnach hat Amazon ihn dafür gebannt, enorm viel Gold gekauft zu haben. Laut dem Thread-Ersteller immer in „kleinen“ Häppchen von 2 Millionen, damit es nicht so sehr auffällt.

Auf den Screenshots spricht er selbst davon, dass er 20.000 Euro für Gold in Lost Ark ausgegeben hätte, und dieses auf illegalem Weg von Bots gekauft habe. Allerdings solle das niemand wissen.

Von einem Gildenmitglied wird er dann gefragt, ob er aktuell eine Pause von Lost Ark mache und als Antwort sendete er den Screenshot, dass er permanent gebannt ist. Dazu sagt er, dass er darüber nicht reden möchte und auch nicht schreiben könne.

Mit viel Gold und gutem Equipment hätte man auch im neuen Gebiet Elgasia Vorteile, schaut es euch in unserem Video an:

Lost Ark kündigt ein neues Update für Korea an – Neues Gebiet Elgasia im Trailer

Gildenleiter zieht mehrere tausend Euro über Paypal zurück – Erntet Shitstorm

Wie reagiert der Gildenleiter? Er verfasste ein Statement auf Discord und erklärt seine Situation. Geht man nach diesen Angaben, gibt er zu, dass er für RMT gebannt wurde, allerdings nur für wenige Tage. Nach diesem Bann war er „nicht mehr so dumm“ weiter Gold von Bots zu kaufen. In den Screenshots des persönlichen Chats mit einem Gildenmitgleid stellt er allerdings eine andere Sachlage dar. Welche nun tatsächlich stimmt, können wir nicht abschätzen.

Des Weiteren erklärt er, er habe mehrere Tickets bei Amazon erstellt und darauf keine zufriedenstellende Antwort bekommen. Der Publisher werfe ihm Cheating vor und er würde keine weiteren Informationen erhalten. Er erzählt weiter, dass er über PayPal alle Zahlungen an Lost Ark zurückzog, um Amazon zum Reagieren zu bewegen.

Dabei bestätigt er, dass PayPal ihm mehrere tausend Euro zurückerstattet habe, die er im Lost Ark Ingame-Shop ausgegeben habe. Ebenfalls gibt er bekannt, dass Amazon auch PayPal keine Antwort gab, die ihn zufriedenstelle.

Er gibt ebenfalls zu, dass er damals RMT nutzte und sein Account im aktuellen Zustand permanent gebannt ist. Als nächsten Schritt löscht er alle Leute auf seiner Discord-Freundesliste und sperrt seine privaten Nachrichten, um weiterem Shitstorm zu entgehen. Er hätte in den vergangenen Tagen bereits genug Hass lesen müssen, so der Gildenleiter. Das gesamte Statement könnt ihr in einem Screenshot auf reddit lesen.

Was passiert jetzt mit der Gilde? Ist ein Gildenleiter für 10 Tage inaktiv, geht die Leitung automatisch an den Deputy der jeweiligen Gilde weiter. Da er in vielen Gilden aber auch Deputy war und länger als 10 Take inaktiv, geht die Leitung an den nächsten, aktiven Offizier über.

Noch ist unklar, wie die Fenris-Allianz mit dieser Situation umgehen wird. Ein Statement gibt es von der neuen Leitung jedenfalls noch nicht.

Wenn ihr in einer ähnlichen Situation feststeckt, könnte euch vielleicht dieser Guide, wie ihr eine Gilde verlasst, weiterhelfen:

So könnt ihr eine Gilde in Lost Ark verlassen

„Der Typ hat unseren ganzen Server zerstört“

Wie reagiert die Community? Im reddit ist man in erster Linie froh, dass Amazon auch auf Käufer reagiert und nicht nur auf Bots. Die Stimmung in dem Thread könnte man als gehässig beschreiben und viele freuen sich sehr darüber, dass jemand, der so viel Gold kaufte, seinen Account verloren hat.

Auch diskutieren die Fans darüber, ob er durch den Rückzug des Geldes via PayPal auch seinen Steam-Account verlieren würde, wobei die Leute allerdings geteilter Meinung sind. Einig scheint sich die Community aber dabei zu sein, dass der Gildenleiter versucht, sich in die Opferrolle zu drängen, obwohl er selbst „der Verbrecher“ sei.

Einige Spieler auf dem Server Sceptrum beschweren sich aber auch darüber, dass er und seine Gilde durch dieses Verhalten tatsächlich Schaden im Spiel angerichtet habe.

Was sagen die Fans? Die sind sichtlich genervt von dem Verhalten. Vor allem die Spieler auf seinem Server waren davon betroffen. Einige der Kommentare auf reddit möchten wir euch daher wiedergeben:

  • j0ker80 schreibt: „Ich spiele auf seinem Server und das erste Mal als ich ihn gesehen habe, war er auf 1450, mit einer +20 Waffe, und es war extrem früh im Spiel. Er hat unseren ganzen Server zerstört, weil wir einfach keine Relic-Ausrüstung bekommen konnten“
  • Fenodvs schreibt: „Die meisten Leute auf Sceptrum wollten sich gar nicht mit diesen Whales anlegen. Hoffentlich wird der Server jetzt gesünder, ohne eine Gilde, die alles nur durch hohe Zahlen dominiert.“
  • Hydred hält es kurz: „Das hast du verdient. Gute Arbeit, Amazon.“
  • Ähnlich sieht es asolram: „Das ist großartig. Ich liebe es zu sehen, wie RMTler gebannt werden. Das ist so verdient!“

Was haltet ihr von der Situation? Hat Amazon richtig damit gehandelt, den Gildenleiter permanent zu sperren? Oder seid ihr eher auf seiner Seite und findet es nicht gerecht vom Publisher? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO.

Wer nicht fürs Goldkaufen permanent gebannt wird, muss übrigens seine Schulden einfach abarbeiten.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
46
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Matti

Für 20k € netto muss ich fast ein Jahr hart arbeiten. Manche Menschen haben echt zu viel Geld oder können nicht damit umgehen.

Unads

Amazon sollte mal lieber die nicht gezahlten Steuergelder in das Spiel reinstecken und ja, mehr anti-cheat oder ähnliches einfügen….bei Amazon wundert mich jedoch nichts……aber die Kosten vom Spiel sind ja soooooo hoch…ich will nicht wissen, wie hoch die Kosten der nicht gezahlten Steuergelder sind

Hisuinoi

Für solche Leute habe ich kein Verständnis aber es macht nun mal ein Unterschied ob jemand 20k Gold kauft und aufzuholen oder wenn es 500k oder deutlich mehr sind.
Da Amazon das Gold abzieht und nur 3 Tage bannt ist er natürlich sehr hart dran weil er dieses Minus Gold wieder einbringen muss. Da Aufwertungen ja auch Gold kosten.

Das er so reagiert und gerechtfertigte Zahlungen von Paypal zurückziehen lässt obwohl er nicht im Recht ist. Macht es nur noch mehr deutlich warum ein Anbieter KEIN Paypal anbieten sollte. Daran sind nur solche Verbrecher wie dieser Typ schuld.

Nicht nur das, das er in 12 verschiedenen Gilden die Nase hatte ist schon eine frechheit.
Ich hoffe doch das diese 12 Gilden sich auflösen.
Die haben den Server ja voll Zerstört.
Hoffentlich Regeneriert sich alles jetzt wieder.

Arkell

Alleine der Fakt, dass er in kleinen Mengen Gold gekauft hat, zeigt doch seine kriminelle Energie. Völlig verdienter Permabann.

Lam0rMaN

War/ist derjenige ein Streamer oder woher hat er die Zeit 12 Gilden zu Leiten und zig Chars zu leveln und trotzdem noch 20.000€ für Goldkäufe + mehrere Tausend Euro für den Ingame Shop? Gut er hat sich da durch das Gold sehr sehr viel Zeit gespart aber selbst, wenn er sie nur aktiv zum Farmen gespielt und um die Gilden zu leiten war es ja eigentlich schon ein Fulltime Job.

ShadowStrike1387

Absolut richtig reagiert von Amazon ich feier diesen Rauswurf, auch wenn ich in EU-West unterwegs bin…daran sieht man, was mit Leuten passiert, die sich über RMT ihre Fortschritte erspielen. Jetzt müssen sie nur noch genauso mit den Bots verfahren und diese Accounts permanent bannen. Und weil das für die Bots nicht ausreicht, als nächsten Schritt bitte die IP der Leute bannen, so kommen sie auf keinen Fall wieder ins Spiel zurück😎👍🏻

Azzgara

IP-Ban? Dude das klappt seit Jahren doch nicht mehr. Mein Router wechselt alle 24h die IP. Und ich glaube Personen mit krimineller Energie Interessiert sowas gar nicht mehr. Auch ein Hardwareban wäre doch nutzlos. Wer 20k€ ausgibt um zu betrügen, wird sich auch einen neuen Rechner für 2k€ leisten können um weiter zu machen.

CRolly

Dude, Zwangstrennung gibt es schon seit Jahren nicht mehr.

Feuchtcreme

Wer redet denn von Zwangstrennung? Also ein Router welcher etwas mehr als 15€ kostet kann schon ein paar Features aufweisen, da brauch kein Mensch mehr VPN Zusatzsoftware etc. Dude..

Hisuinoi

Auf welchen Mond lebst du? Zwangstrennung gibt es sehr wohl noch…
Zumindest Stand Anfang 2019, die einzigsten Anbieter ohne 24h Zwangstrennung ist Telekom und Vodafone. Hatte schon einige Anbieter hinter mir 1&1, O2,… alle Zwangstrennung.

Glaube kaum das sich da schon was geändert hat.

Hisuinoi

Keiner bekommt eine feste IP, ein dauerhafter IP-Bann ist unmöglich! Wenn dann jemand anders die IP bekommt und rein will und blockiert wird. Sorgt das mächtig für Ärger…

TricksterClown

Kann mir wer erklären bwzüglich des Reddit kommentares von Joker ?
Was hat es damit zu tun das der dude hohes ilvl hatte und man deswegen(hört sich so an) kein relic gear bekommen konnte, was genau soll heisten kein relic gear bekommen ? i mean relic war ja damals eh nicht im spiel und wie genau soll jemand oder ne gilde dich hindern an gear zu kommen ???

du machst den raid, feldboss usw und bekommst doch relic gear, was verstehe ich jetzt nicht? wtf.

Cyril

Alle die die event inseln spielen nachdem sie „eingenommen“ wurden bekommen die selben loot chancen. Soweit mir ist, geben Events die du mit derGilde machst keine Items als loot.Plus früh im Spiel gab es die Gilden Events noch nicht, erst seit 3 Wochen.
Ich glaube seine reddit Antwort bezieht sich auf das Auktions Haus und ich glaube er hat auch einfach keine Ahnung, weil das Auktions haus Global (Region) gebunden ist.

ShadowStrike1387

Ich vermute, das hohe Itemlevel ist deshalb komisch gewesen, weil viele Spieler zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht auf dem Spielniveau unterwegs waren. Das muss dann aber zu einem Zeitpunkt vor Mai gewesen sein, also als Valtan noch nicht ins Spiel implementiert wurde. Und sowas ist in den Augen von Amazon und SmileGate nicht tragbar, da sie solche Leute relativ rigoros aussortieren. Wenn nicht beim ersten Mal, dann beim zweiten.

Einen ähnlichen Fall hab ich Mal im EU-West Server Punika erlebt, es muss so im März gewesen sein, dass meinen Teammates und mir Spieler über den Weg liefen, die 1450 erreicht hatten… Das Problem ist, da hat sich gerade Hinz und Kunz drum krampfhaft versucht in Punika die Gearstufe 1340 zu erreichen… Also entweder – und hier kann man jetzt nur Vermutungen anstellen – haben sie ultra Glück beim Aufwerten gehabt (unwahrscheinlich) oder sie haben RMT betrieben oder aber Bots benutzt, um soweit zu kommen… oder aber sie waren mehr als 12 Stunden im Spiel und haben Chaos Dungeons gefarmt… Aber Moment mal, das ist ebenfalls ziemlich Botverdächtig, wenn man da so drüber nachdenkt…Niemand verbringt 12 Stunden rein mit Chaos Dungeons…
Du siehst also, in jedem Fall muss es ziemlich unseriös abgelaufen sein, denn nach dem nächstem Patch waren die Spieler plötzlich weg… Ich tippe auf Banns, da niemand freiwillig das Spiel verlässt, wenn so viel Ressourcen investiert wurden.

TricksterClown

fand auch komisch das am 2. release tag vom lancemaster ich einen in bossrausch gesehen habe der 1475 hatte was unmöglich sein sollte selbst wenn du ales an mats gefarmt hast, da man ab 1370 andere ehrensprungsteine braucht usw. schon krass das das spiel eig sowas zulässt, mit gold lvln. schade ums spiel.

Luripu

In kleinen Häppchen von 2Millionen Gold?
Wie steht denn der Kurs bei den Spambots momentan?

Alles permanent bannen was mit RMT zu tuen hat,Käufer,Verkäufer,Sammel und Spambots.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Luripu
Lam0rMaN

Also bei einer kurzen ebay Suche war die günstigste Auktion mit 100.000 Gold bei knapp 80€ (im Game war ich schon lange nicht mehr), dann erscheinen mit 2 Millionen auch nicht als kleines Häppchen. Wären mal knapp 1.600€ und damit fast 1/12 seiner gesamten Goldkäufe…
Zumal ich glaube ich, als ich noch bis T3 gespielt hatte ohne Sachen im Auktionshaus zu kaufen keine 5.000 Gold benötigt habe.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Lam0rMaN
Kolbe

„Cheater an die Wand, wir haben dich längst erkannt!“

Ich bin bei egal welcher Form von Cheaten immer dafür das die Spieler umgehend Permanent ausgeschlossen werden! Und die Definition was in einem Spiel als Cheaten zählt liegt da alleine bei dem Entwickler… wenn der sagt RMT ist verboten ist das Cheaten… wenn der sagt NoRecoil Scripte sind verboten ist das Cheaten… wenn der sagt Gamma Settings sind verboten ist das Cheaten… und ja da zählt auch eine Einstellung in der Treibersoftware als Cheat 😉
Weiter so weg mit dem Schmutz!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx